Profilbild von buecher_leben

buecher_leben

aktives Lesejury-Mitglied
offline

buecher_leben ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buecher_leben über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.07.2018

Ich habe die liebe vermisst...

Lieber Daddy-Long-Legs
0

Klappentext:
Fast ihr ganzes Leben hat die 18-jährige Judy Abbott im Waisenhaus gelebt.
Wegen ihrer literarischen Begabung wird sie nun von einem geheimnisvollen Wohltäter aufs
College geschickt.
Der ...

Klappentext:
Fast ihr ganzes Leben hat die 18-jährige Judy Abbott im Waisenhaus gelebt.
Wegen ihrer literarischen Begabung wird sie nun von einem geheimnisvollen Wohltäter aufs
College geschickt.
Der Mann möchte namenlos bleiben, Judy soll ihm aber jeden Monat einen Brief über ihre Fortschritte schreiben.
Voller Begeisterung stürtzt sich Judy in dieses unbekannte Leben.
Mahr als einmal im Monat schreibt sie "Mr Smith", denn sie hat ja sonst niemanden auf der Welt,
mit dem sie ihre Erlebnisse teilen kann.
Briefe voller Witz, über Hüte und Literatur, über neue Freundschaften und imme öfter
auch über den sympatischen Jervis Pendelton.
Briefe einer jungen Frau, die das Leben entdeckt und die große Liebe findet.

Meine Meinung:
Ich muss zugeben, dass ich das Buch vom Cover her sehr schön finde, aber ich dachte,
dass es ein ziemlicher "Altbacken" sei, als meine Oma mir dieses Buch zu Weihnachten geschenkt hat.
Ich habe nur aus langeweile mal reingelesen und hatte direkt die ersten 60 Seiten weg und habe es dann gestern Abend beendet.

Diese Briefe waren sehr gut geschrieben und der Hintergedanken von Jean Webster war auch verständlich, aber für mich kam die "große Liebe" zu kurz.
Am Ende gab es dann nochmal eine kleine Überraschung, mit der ich überhaupt nicht gerechnet hätte, aber das konnte die fehlende "große Liebe" auch nicht wieder wett machen.

Fazit:
Die Geschichte war sehr schön und es gab auch eine menge kleine Überraschungen, aber leider fehlte für mich die "große Liebe". Daher :
4/5 Sternen

Veröffentlicht am 31.07.2018

Ich Muus wissen wie es weitergeht...

Paper Passion
0

Klappentext :
Der drittälteste der fünf Royal-Söhne ist reich, intelligent und sieht unwerfend gut aus.
Eastons Ziel im leben ist es, so viel Spaß zu haben wie möglich.
Konsequenzen sind ihm egal, er ...

Klappentext :
Der drittälteste der fünf Royal-Söhne ist reich, intelligent und sieht unwerfend gut aus.
Eastons Ziel im leben ist es, so viel Spaß zu haben wie möglich.
Konsequenzen sind ihm egal, er ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick.
dann taucht Hartley an der Astor-Park-Highschool auf und macht etwas,
was sich bisher noch niemand getraut hat:
Als Easton sie anflirtet, weist sie ihn ab - obwohl es heftig zwischen den beiden knistert.
Eastons Jagdinstinkt ist geweckt.
Doch geht es hier wirklich nur um sein Ego,
oder öffnet der stürmischte der Royal-Brüder tatsächlich sein Herz?

Meine Meinung:
Ich muss sagen, ich fande den Anfang schrecklich, aber kurz danach hat es mich dann so geflasht das ich dieses Buch zuende verschlungen habe.
Mir fehlen echt die Wort, weil ich nicht weis, was ich schreiben soll...
Dieses Buch war echt der Hammer, außer halt der Anfang.

Die Story hat sich langsam aufgebaut und ich habe alles gefühlt.
Zwischendurch war ich wütend auf Easton, kurz danach hätte ich ihm um den Hals fallen können.

Ich bewundere die beiden Autoren, die hinter Erin watt stecken, denn soetwas, was die beiden mit der Paper-Reihe geschafft haben, das ist wirklich große Klasse.

Aber das Ende war gemein(!!!) und ich weis nicht, wie ich auf den 5. Teil warten soll :(

Ich freue mich jedenfalls auf den nächsten Teil unnormal

Fazit:
Ein sehr gelungenes Buch , was freude auf mehr macht.
4,5/5 Sternen

Veröffentlicht am 31.07.2018

Ein sososo guter Auftakt

Götterfunke
0

Klappentext:
Eigentlich wünscht Jess sich für den Sommer nur ein paar entspannte Wochen
in einem Camp in den Rockys.
Sich zu verlieben stand nicht auf ihrem Plan.
Doch dann trifft sie auf Cayden, den ...

Klappentext:
Eigentlich wünscht Jess sich für den Sommer nur ein paar entspannte Wochen
in einem Camp in den Rockys.
Sich zu verlieben stand nicht auf ihrem Plan.
Doch dann trifft sie auf Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz.
Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele.
Der Göttersohn hat mit Zeus eine vereinbarung getroffen,
auf deren Erfüllung er seit Jahrhunderten hofft.
Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch:
endlich sterblich zu sein.

Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen - auch wenn es Jess das Herz kostet?

Cover:
Ich muss gestehen, das ich dieses Buch nur wegen dem Cover gekauft habe.
Den Klappentext habe ich mir dann erst Zuhause durchgelesen :)
Ich finde das dieses Cover und auch das von den folgenden Bänden einfach mega schön ist und
ich diese Bücher deswegen auch mit dem Cover zum Betrachter im Bücherregal stehen habe.
Versteht ihr was ich meine? :)

Schreibstil:
In den Schreibstil von Marah Woolf konnte man sich so schnell reinlesen,
sodass man das Buch quasi verschlungen hat .
Leider war das Buch somit auch schnell zuende :(

Aufbau:
Bei dem Buch ist ein klarer roter Faden zu erkennen und wenn man mal Verständnisprobleme hat,
kann man hinten im Glosar nachgucken oder sich den wunderschönen Stammbaum der Götter
angucken, sodass keine Fragen offen bleiben.
Zudem befindet sich auch noch eine kleine Leseprobe zu dem 2.Band: Götterfunke - hasse mich nicht
im Anhang.

Meine Meinung:
Dieses Buch hat einen alles mitfühlen lassen und das ist heute bei den meisten Büchern leider nicht mehr gegeben.
Man hat immer mitgefiebert, welche Entscheidung Cayden oder Jess trifft und wurde manchmal enttäuscht aber manchmal wurde auch das Bauchgefühl bestätigt.
Aber ich finde, das genau diese Enttäusachungen und Zufriedenstellungen ein gutes Buch ausmacht.

Der Schluss hat mich auf den 2. Band gespannt warten lassen , da ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht;)

Fazit:
Eines der besten Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe!
5/5 Sterne

Veröffentlicht am 31.07.2018

Marah Woolf ist meine Queen...

Götterfunke
0

Klappentext:
Das neue Schuljahr beginnt und Jess will nur eins:
Cayden und alles, was im Sommercamp geschehen ist, vergessen.
Aber die Götter haben andere Pläne.
Direkt am ersten Schultag steht Cayden ...

Klappentext:
Das neue Schuljahr beginnt und Jess will nur eins:
Cayden und alles, was im Sommercamp geschehen ist, vergessen.
Aber die Götter haben andere Pläne.
Direkt am ersten Schultag steht Cayden vor ihr.
Was will er noch?
Ihr Herz hat er doch schon gebrochen.
Schwebt sie weiterhin in Gefahr?
Ist Agrios ihr nach Monterey gefolgt?
Jess möchte nicht in den Kampf der Götter hineingezogen werden,
sie wünscht sich ein normales Leben - aber was ist schon normal,
wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann?

Cover:
Muss ich zu diesem traumhaften Cover noch etwas sagen?

Schreibstil:
Wie im ersten Teil auch, liebe ich den Schreibstil von Marah Woolf und dementspechend
muss man das Buch und die Story einfach lieben:)

Aufbau:
In dem Buch ist wieder eine klare Struktur zu erkennen.
Am Ende befindet sich dann noch eine Leseprobe für den 3.Band: Götterfunke - verlasse mich nicht der Triologie, der im kommenden März erscheint ( noch solange warten:( ).
Zudem ist dort auch nochmal ein Stammbaum der Lichtgötter und ein Glosar vorhanden.

Meine Meinung:
Ich war einfach nur baff.
Nach dem 1. Band Götterfunke - liebe mich nicht dachte ich nicht, das es noch besser geht.
Aber Marah Woolf hat mich vom Gegenteil überzeugt.
Sie hat mich wieder in diese Welt gebracht, in der du glaubst, das es stürmt, wenn es im Buch stürmt.
Wisst ihr was ich meine?
Und das macht ihre Bücher so einzigartig und besonders.

Fazit:
Eine, eigentlich unmögliche , Steigerung des ersten Bandes.
Es lässt einen gespannt auf den 3. Teil warten
5/5 Sterne

Veröffentlicht am 31.07.2018

der Titel ist wortwörtlich....

Targa - Der Moment, bevor du stirbst
0

Klappentext:
TARGA HENDRICKS hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren.
Doch vor allem hat sie keine Angst - und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job.
Denn als Undercover-Ermittlerin ...

Klappentext:
TARGA HENDRICKS hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren.
Doch vor allem hat sie keine Angst - und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job.
Denn als Undercover-Ermittlerin ist es ihre Aufgabe,
Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege:
Targa muss sich einem Mörder ausliefern - oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.

FALK SANDMAN ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender - seine Opfer.
Als er eine junge Frau trifft, die sich für seine dunkle Seite interessiert, ist er zunächst skeptisch.
doch Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten.
Allmählich vertraut er ihr - und sie kommen sich näher.

Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?

Autoren:
Die beiden Autoren, die hinter B.C. Schiller stehen, sind Barbara und Christian Schiller.
Ihre Thriller haben sich als eine Millionen Mal verkauft, darunter auch auch viele
Nr.-1-E-Book-Bestseller.
Bevor sie anfingen zu schreiben, waren sie Eigentümer einer Werbeagentur.
Heute wohnen sie in Wien und aus Mallorca.

Cover:
Ich habe mir bei dem Bloggerportal die Buchvorschläge für mich angesehen und dann ist dieses Cover herausgestochen, ich habe drauf geklickt, da mir dieses intensive Rot aufgefallen ist und ich dieses dicke "TARGA" einfach mega cool fand.
Ab da stand fest, das ich dieses Buch unbedingt lesen muss.

Schreibstil:
Die ersten Seiten, indenen man die Protagonisten noch nicht kannte, fande ich die vielen kurzen Kapitel einfach nur verwirrend, da in fast jedem Kapitel ein neuer Charakter dazu kam.
Erst nach den ersten 9-10 Kapiteln ( Seite 49-50) habe ich mich darin zurecht gefunden.
Zudem haben mich die Namen der Opfer ein bisschen durcheinander gebracht.

Ansonsten fande ich den allgemeinen Schreibstil angenehm zu lesen und man wollte das Buch nicht weglegen, da das Buch fast immer ultra spannend war und man angst hatte, das man etwas "verpassen" könnte.

Aufbau:
Das Buch ist in einen Prolog und 3 Teile aufgeteilt.
Jeder Teil veranschaulicht eine bestimmte Sicht bzw. einen bestimmten Abschnitt genau.
Am Ende befindet sich dann noch eine Danksagung der beiden Autoren.


Meine Meinung:
Die beiden Autoren haben mir gezeigt, wie man einen richtig guten Thriller schreibt.
Anfangs fande ich wie o.g. es ein wenig verwirrend, aber nachdem man sich da richtig reingelesen hat, hat man die Seiten quasi nur überflogen.

Spoiler: Was bitte sollte der frühe Tod von Carlos Schmidt?
Ich habe ehrlich gesagt gehofft, das er Targa hilft ihren Vater zu finden und sich dabei noch
so einige Geheimnisse offenbaren, aber naja , wenigstens ist er in ein gutes Licht gerückt
worden, sodass er in Würde sterben konnte ohne schmutzige Geheimnisse.
Spoiler-Ende

Ich fande die Story echt mal etwas neues, da ich diese Todesursache bis dahin noch nicht kannte.
Das klingt jetzt ein bisschen krank, aber ich fande es mega cool wie sie den Tot der Leute genau beschrieben haben und man immer ein Bild vor dem inneren Auge hatte und es schon fasst Live miterleben konnte, wie die Leute alle ihren Tod fanden.

Mein größtes Problem wird sein, das der 2. Teil " Immer wenn du tötest" erst am 14.Mai 2018 im PENGUIN-Verlag erscheint.

Fazit:
Eine komplett neue und faszinierende Art eines Thrillers.
Leider am Anfang mit ein paar Verständnisproblemen.
4,5/5 Sterne