Platzhalter für Profilbild

buecherliebe_

Lesejury-Mitglied
offline

buecherliebe_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buecherliebe_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.09.2020

Eine wundervolle herzzerreißende Geschichte

Dreams of Yesterday
0

„Dreams of Yesterday“ von L. H. Cosway ist am 28.07.2020 im LYX-Verlag erschienen. Es ist eine schöne Liebesgeschichte um Evelyn und Dylan, die auf keiner der 275 Seiten langweilig ist. Dreams of Yesterday ...

„Dreams of Yesterday“ von L. H. Cosway ist am 28.07.2020 im LYX-Verlag erschienen. Es ist eine schöne Liebesgeschichte um Evelyn und Dylan, die auf keiner der 275 Seiten langweilig ist. Dreams of Yesterday ist der 1. Band der Cracks-Reihe.

In dieser wundervollen Geschichte geht es um Evelyn, die im Laufe der Geschichte Dylan kennen und lieben gelernt hat. Die beiden träumen von einer gemeinsamen Zukunft, indem sie ein Unternehmen in New York gründen. Doch manchmal kommt einem das Leben dazwischen. Evelyn hat sehr mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen, in der sie ziemlich verletzt wurde.

Evelyn bester Seelenverwandter Sam spielt in diesem Buch auch eine große Rolle. Auch bei ihm dreht es sich um die Liebe. Aber das Besondere daran sollte ihr am besten selbst erfahren.
Auch die weiteren Charaktere wie Connor und Amy bringen richtig Schwung in die Geschichte. Dadurch liest es sich umso lockerer und man fühlt sich so, wie wenn man selbst neben der Freundesclique sitzen würde.
Die sämtlichen Charaktere, die in diesem Buch eine Rolle spielen sind sehr gut ausgearbeitet und sind gut mit der Geschichte verknüpft.

Der erste Band dieser Reihe endet mit einem Ereignis, an das man niemals gedacht hat. Dieses tragische Ereignis führt dazu, dass sich Evelyn entscheiden muss, aber das fällt ihr absolut nicht leicht.

Es war mein erstes Buch, das ich von L. H. Cosway gelesen habe und ich wurde vom positiven überrascht. Der Schreibstil ist locker zu lesen und an manchen Stellen ziemlich poetisch.

Im Gesamten ist es eine wunderschöne Geschichte, in der man sich fühlt, wie wenn man selbst im Buch mitspielen würde. Das Ende hat mein Herz auseinander gerissen und Stück für Stück zusammengesetzt, allerdings fehlen ein paar Stücke noch. Ich bin richtig gespannt auf den zweiten Band. Da ich für das Buch eine Leseempfehlung aussprechen kann, gibt es klare 5/5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2020

Eine wundervolle Wohlfühlgeschichte

Love is Loud – Ich höre nur dich
0

„Love is Loud – Ich höre nur dich“ von Kathinka Engel ist am 03.08.2020 im Piper Verlag erschienen. Es ist eine schöne Liebesgeschichte um Lincoln und Franzi, die auf keiner der 416 Seiten langweilig ist. ...

„Love is Loud – Ich höre nur dich“ von Kathinka Engel ist am 03.08.2020 im Piper Verlag erschienen. Es ist eine schöne Liebesgeschichte um Lincoln und Franzi, die auf keiner der 416 Seiten langweilig ist. Love is Loud ist der 1. Band der Love-Is-Trilogie.

In der Geschichte geht es um Franzi, die ein freiwilliges soziales Jahr in New Orleans macht. Dort soll sie sich um Hugo, einen alten Herren kümmern. Hugo zeigt ihr New Orleans und Franzi verliebt sich darauf sofort in die Stadt.

Franzi lernt im Laufe der Geschichte einen Musiker kennen, nämlich Lincoln. Lincoln spielt unter tags allein an einer Straßenecke und abends spielt er mit seiner Band auf der Bühne in einer Bar. Franzi wird von Lincoln verzaubert und schon bald können sie ihre Gefühle nicht mehr verstecken. Allerdings hat Lincoln ein Geheimnis, das er für sich behält. Und dieses Geheimnis könnte die Liebe zwischen den beiden wieder zerstören.

Der Schreibstil von Kathinka Engel ist sehr flüssig, deshalb merkt man gar nicht, dass man so schnell durch die Kapitel fliegt. Durch Hugos Sprüche wurde die Geschichte aufgelockert und hat mir oft ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Die Charaktere Franzi und Lincoln finde ich sehr gut ausgearbeitet, denn ich konnte sie mir fast bildlich vorstellen. Auch die weiteren Charaktere, die in der Geschichte eine Rolle spielen wurden zusammengeknüpft, sodass keinerlei Verwirrung um die Personen entstand. Mein einziger Kritikpunkt ist lediglich, dass mir manchmal die Gefühle etwas gefehlt haben. So manch schöne Szenen sind dadurch etwas „trist“ rübergekommen.

Im Gesamten ist es eine sehr schöne Liebesgeschichte, die durch das bunte Treiben in New Orleans zu einem wundervollen Wohlfühlbuch geführt hat. Von mir gibt es 4/5 Sternen. Ich kann eine klare Leseempfehlung für jeden aussprechen, der nach einer freudemachenden, aber auch mitfühlenden Liebesgeschichte sucht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2020

Eine schöne Vorweihnachts-New Adult Geschichte

10 Blind Dates für die große Liebe
0

"10 Blind Dates für die große Liebe" von Ashley Elston (übersetzt von Cherokee Moon Agnew) ist am 31.10.2019 im One-Verlag erschienen. Es ist eine lockeres Jugendbuch passend für die Vorweihnachtszeit ...

"10 Blind Dates für die große Liebe" von Ashley Elston (übersetzt von Cherokee Moon Agnew) ist am 31.10.2019 im One-Verlag erschienen. Es ist eine lockeres Jugendbuch passend für die Vorweihnachtszeit und mit 336 Seiten nicht zu lang gezogen.

In der Geschichte geht es um die 17-jährige Sophie, die mit ihren Eltern in Minden wohnt. Als sie durch ein Gespräch zwischen ihrem Freund Griffin und dessen besten Freund erfährt, dass sich Griffin trennen will, ist sie am Boden zerstört. Ihre Eltern sind nach Breaux Bridge zu Sophies schwangerer Schwester Margot gefahren. Sophie verbringt ihre Weihnachtsferien bei Nonna und Nonno in Shreveport. Dort trifft sie auf ihre große Familie. Ihre Nonna hat die Idee an 10 Tagen 10 Blind Dates von den Familienmitgliedern planen zu lassen damit Sophie nicht mehr an Griffin denkt und abgelenkt wird. In der Zeit verbringt sie sehr viel Zeit mit ihren früheren Freunden den damaligen „Fantastischen Vieren“. Das Buch endete ganz anders, als ich mir vorgestellt habe.

Der Schreibstil von Ashley Elston ist sehr flüssig und man fliegt so schnell durch die Kapitel. Leider war es aufgrund der großen Familie anfangs schwierig den Überblick zu behalten, wer wer ist. Manche Reaktionen konnte nicht ganz nachvollziehen, was aber auch daran liegen kann, dass die Dialoge und Gefühle mich nicht ganz packen konnten. In der Geschichte gab es die vielseitigsten Situationen, die durch die verschiedenen Charaktere der großen Familie ausgelöst wurden – ein turbulentes Treiben.

Im Gesamten ist es ein sehr schönes Buch für die Vorweihnachtszeit. Es war nicht das klassische New-Adult Geschehen, denn durch die Blind Dates war sehr viel Abwechslung gegeben. Für mich eine klare Leseempfehlung für diejenigen, die nach einer lockeren Geschichte suchen, in der es kunterbunt zugeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2020

Ein schöner 2. Teil der Geschichte!

Never Too Late
0

„Never Too Late“ ist mit 480 Seiten der Folgeband von „Never Too Close“ der Autorin Morgane Moncomble (übersetzt von Ulrike Werner-Richter). Das Buch ist am 27.03.2020 im LYX-Verlag erschienen.

In der ...

„Never Too Late“ ist mit 480 Seiten der Folgeband von „Never Too Close“ der Autorin Morgane Moncomble (übersetzt von Ulrike Werner-Richter). Das Buch ist am 27.03.2020 im LYX-Verlag erschienen.

In der Geschichte geht es um Zoé und Jason, die beide in Paris leben. Zuerst sollte es zwischen den beiden nur eine einmalige Sache sein, aber dabei bleibt es nicht. Zoé kann sich nicht gegen das Kribbeln wehren, gleichzeitig kann sie es nicht zulassen, da ihr Herz seit ein paar Jahren durch einen Verlust verletzt ist. Zoé und Jason kommen sich durch ihre gemeinsamen besten Freunde doch näher und wie die Geschichte zwischen den beiden verläuft, lest ihr am Besten selbst. Eins kann ich euch sagen: Es passieren einige unvorhersehbare Dinge, die die Beziehung verkomplizieren.

Was ich an der Geschichte besonders gemocht habe ist, dass sie zur gleichen Zeit wie Band 1 „Never Too Close“ spielt. Da etwas Zeit vergangen ist, dass ich Band 1 gelesen habe wurde ich an manchen Stellen wieder aufs Neue mitgerissen.

Der Schreibstil von Morgane Moncomble ist sehr flüssig und man fliegt so schnell durch die Kapitel. Ich hätte mir allerdings etwas mehr Spannung in der ersten Hälfte des Buches gewünscht. Dadurch, dass wenig passiert ist waren die letzten Kapitel dafür mit Spannung vollgestopft. Hätte man es etwas mehr auf das gesamte Buch verteilt, wäre es besser gewesen. Aber nichts desto trotz, war es eine sehr schöne Geschichte!

Im Gesamten ist es ein schönes Wiederheimkommen in die Geschichte nach Paris. Man fühlt sich von Anfang an gleich wieder wohl in der Atmosphäre. Für mich eine Leseempfehlung für diejenigen, die Band 1 bereits auch schon gemocht haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere