Profilbild von buechertraumzeiten

buechertraumzeiten

Lesejury Profi
offline

buechertraumzeiten ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buechertraumzeiten über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.08.2021

Verzweiflungstaten

Verzweiflungstaten
0

Ich mochte die Struktur dieses Buches und hatte das Gefühl, dass es in einem guten Erzähltempo geschrieben wurde. Es behandelt eine Menge Toxizität; missbräuchliche Beziehungen, Selbstverletzungen, Alkoholismus, ...

Ich mochte die Struktur dieses Buches und hatte das Gefühl, dass es in einem guten Erzähltempo geschrieben wurde. Es behandelt eine Menge Toxizität; missbräuchliche Beziehungen, Selbstverletzungen, Alkoholismus, Körperwahrnehmung. Es ist schonungslos und ehrlich darüber, wie verkorkst und komplex Liebe in all ihren Formen sein kann. Von der romantischen Liebe bis hin zur platonischen, familiären und Selbstliebe wird die Idee der Liebe und die Erfahrung damit auf eine verletzliche und reflektierende Weise beleuchtet. Eine klare Leseempfehlung - allerdings sollte man die angesprochenen Trigger beachten, falls man Probleme diesbezüglich hat.

Veröffentlicht am 13.08.2021

Sehr gut

Ein erhabenes Königreich
0

Gyasi konnte mich mit ihrem Schreibstil richtig fesseln und ich musste das Buch innerhalb eines Tages verschlingen - Chapeau liebe Autorin! Besonders gut haben mir auch die zwischendrin reingestreuten ...

Gyasi konnte mich mit ihrem Schreibstil richtig fesseln und ich musste das Buch innerhalb eines Tages verschlingen - Chapeau liebe Autorin! Besonders gut haben mir auch die zwischendrin reingestreuten ghanaischen Sätze gefallen, welche im Anschluss auf Deutsch übersetzt wurden – hat dem Ganzen eine gewisse Authentizität verleiht. Das zentrale Thema des Todes und der Depressionen hat mich ziemlich betroffen gemacht und auch die vielen Anspielungen auf Diskriminierung waren sehr nachdenklich gestaltet. Die ständigen Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart und somit dem Wechsel zwischen Kindheit und der Realität haben die Emotionen deutlich verstärkt und mich gut verstehen lassen, wieso die Personen sich so verhalten wie sie es tun. Ein toller Roman, der zurecht schon im englischsprachigen Roman gelobt wurde und nun endlich auf Deutsch erhältlich ist! Unbedingt lesen!

Veröffentlicht am 05.08.2021

Gutes Buch

Die Kinder hören Pink Floyd
0

Insgesamt ein richtig gutes Buch, welches mich zwischenzeitlich allerdings ein bisschen verwirrt zurück gelassen hat beim lesen, da sehr viele Namen auf einen einprasseln, die man als Kind der 90er vielleicht ...

Insgesamt ein richtig gutes Buch, welches mich zwischenzeitlich allerdings ein bisschen verwirrt zurück gelassen hat beim lesen, da sehr viele Namen auf einen einprasseln, die man als Kind der 90er vielleicht nicht unbedingt alle kennt oder zuordnen kann. Auf jeden Fall lesenswert, sympathische Protagonisten und eine gute Einteilung der Kapitel!

Veröffentlicht am 02.08.2021

Fast perfekt

Unsere unendlichen Tage
0

Ich bin durch dieses Buch geflogen und konnte es nicht aus der Hand legen. Es ist in vielerlei Hinsicht eine tolle Lektüre. Zunächst einmal ist die Sprache wunderschön, und ich habe so viel an diesem Buch ...

Ich bin durch dieses Buch geflogen und konnte es nicht aus der Hand legen. Es ist in vielerlei Hinsicht eine tolle Lektüre. Zunächst einmal ist die Sprache wunderschön, und ich habe so viel an diesem Buch genossen... Aber für mich gerieten das Tempo und die Erzählung in der Endphase ins stocken, so dass ich mit dem Ende unzufrieden war, sowohl mit der Ausführung als auch mit dem Ausgang.

Veröffentlicht am 01.08.2021

Tolles Buch

Von hier bis zum Anfang
0

Ich habe dieses Buch immer wieder zur Seite gelegt, weil ich nicht wollte, dass es endet! Die Geschichte ist voller unvergesslicher Charaktere, aber meine Favoriten sind: das junge Mädchen im Zentrum der ...

Ich habe dieses Buch immer wieder zur Seite gelegt, weil ich nicht wollte, dass es endet! Die Geschichte ist voller unvergesslicher Charaktere, aber meine Favoriten sind: das junge Mädchen im Zentrum der Geschichte, das mich an Scout Finch erinnert, ist "die gesetzlose Duchess Day Radley" (so nennt sie sich selbst); der Polizeichef (der mit ernsten gesundheitlichen Problemen kämpft), der sich die Schuld dafür gibt, dass sein bester Freund im Gefängnis sitzt; und Thomas Noble, ein junger schwarzer Junge mit einer verformten Hand, der sich mit Duchess anfreundet. Die Handlung bietet einen guten Krimi, ist aber mit viel Traurigkeit verbunden, so dass das Buch vielleicht nicht für jeden geeignet ist...