Profilbild von campinos

campinos

Lesejury Star
offline

campinos ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit campinos über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.12.2021

Normale Charaktere

Fighting Hard for Me
0

Sophie hat sich endlich von ihrem besten Freund und WG- Mitbewohner entliebt. Dafür hat sie einen 12- Punkte- Plan befolgt. Und kurze Zeit später sagt ihr ebendieser Mitbewohner, dass er sich in sie verliebt ...

Sophie hat sich endlich von ihrem besten Freund und WG- Mitbewohner entliebt. Dafür hat sie einen 12- Punkte- Plan befolgt. Und kurze Zeit später sagt ihr ebendieser Mitbewohner, dass er sich in sie verliebt hat. Um die Freundschaft nicht zu gefährden, macht Cole nun auch den 12- Punkte- Plan.

Ich mochte sowohl Sophie als auch Cole gerne. Beide sind ganz normal und haben keine krassen Erlebnisse in der Vergangenheit. Und die Ziellosigkeit von Cole und die Bindungsangst von Sophie kann der eine oder andere Leser bestimmt gut nachvollziehen.
Auch die Nebenfiguren sind interessant. Und man kann das Buch unabhängig von den vorhergehenden Teilen lesen. Ich hatte jedenfalls kein Problem damit.

Leider kamen bei mir keine großen Emotionen an. Es war nett und süß, aber es hat wenig geknistert oder andere Emotionen ausgelöst. Leider fehlte auch der Humor zwischen den beiden.

Außerdem ist mir aufgefallen, dass häufig ähnliche Worte verwendet werden, um beispielsweise die Zweifel zu beschreiben. Das war dann irgendwann nervig. Etwas mehr Abwechslung in der Wortwahl hätte mir besser gefallen.

Das Cover ist wundervoll.

Fazit: Ein netter Liebesroman mit normalen Charakteren. Aber leider nichts herausragendes.

Veröffentlicht am 03.12.2021

Devon meets Jane Austen

Jane & Miss Tennyson
0

Devon ist schon lange in ihren besten Freund Cas verliebt. Aber in diesem Schuljahr hat sie wenig Zeit. Erstens ist ihr Cousin Forster zu ihrer Familie gezogen. Dann muss sie Sport mit den Neuntklässlern ...

Devon ist schon lange in ihren besten Freund Cas verliebt. Aber in diesem Schuljahr hat sie wenig Zeit. Erstens ist ihr Cousin Forster zu ihrer Familie gezogen. Dann muss sie Sport mit den Neuntklässlern machen. Und dort ist auch Ezra, den sie nicht durchschauen kann, der aber Forster beim Football hilft.

Das Buch verbindet zwei Welten, die ich liebe: Austen und Football. Und das auch noch sehr gekonnt. Ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen und es hat mich einfach glücklich gemacht.

Devon ist wohl eine sehr typische Jugendliche. Sie weiß nicht genau, was sie weiter machen will. Und ich fand ihre ehrliche Art ganz toll. Und natürlich zusammen mit Forster war es einfach Zucker. Ihre Entwicklung in dem Buch fand ich sehr spannend.
Ezra ist unnahbar und mürrisch. Aber mir war schnell klar, welche Rolle er übernehmen soll. Trotzdem mochte ich ihn immer mehr.
Auch die Nebenfiguren haben mir gut gefallen.

Ein toller Liebesroman für Jugendliche (und mehr) mit Anspielungen an Jane Austen und über Football. Ich liebe es und kann es nur weiterempfehlen!

Veröffentlicht am 02.12.2021

Nach 100 Seiten abgebrochen

Der Ruf der Bäume
0

Ich habe das Buch nach 100 Seiten abgebrochen. Die Geschichte war mir zu düster. Die Erzählung hatte zu viel Details und so kam keine Spannung auf. Gleichzeitig waren die Charaktere unsympathisch und konnten ...

Ich habe das Buch nach 100 Seiten abgebrochen. Die Geschichte war mir zu düster. Die Erzählung hatte zu viel Details und so kam keine Spannung auf. Gleichzeitig waren die Charaktere unsympathisch und konnten mich nicht fesseln.
Das Cover ist aber richtig toll und hat mich zum Kauf verleitet.

Veröffentlicht am 26.11.2021

Bienen in einer ganzen Stadt

Sweet like you
0

Cassie ist immer im Stress bei ihrer Arbeit. Nicht mal zur Beerdigung ihrer Tante hat sie es geschafft. Doch zur Eröffnung des Testaments muss sie gehen, denn sie soll übergangsweise deren Bürgermeisteramt ...

Cassie ist immer im Stress bei ihrer Arbeit. Nicht mal zur Beerdigung ihrer Tante hat sie es geschafft. Doch zur Eröffnung des Testaments muss sie gehen, denn sie soll übergangsweise deren Bürgermeisteramt übernehmen. Doch dafür hat sie keine Zeit. Und als sie endlich im Ort ist begegnet sie direkt ihrer ersten großen Liebe Nick. Und scheinbar ist er der einzige, der ihr helfen möchte.

Die Geschichte war ganz nett. Es hat schon Wiedererkennungswert, dass in der Stadt alles im Bienen und Honig geht. Aber irgendwie waren die Bewohner nicht so freundlich, um die Stadt so richtig ins Herz zu schließen.

Die Liebesgeschichte war leider auch nichts besonders.

Fazit: Ein netter Liebesroman in einer Kleinstadt, der mich aber emotional nicht berühren konnte und dem das richtig Besondere fehlt.

Veröffentlicht am 26.11.2021

So viele Tränen

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
0

Gracelyn kommt über die Schulferien in ihre Heimatstadt zurück. Dort sorgt sie schnell für Gerede, als bekannt wird, dass ihr Mann sie verlassen hat. Hinter ihren Rücken wird böse über sie geredet.
Jackson ...

Gracelyn kommt über die Schulferien in ihre Heimatstadt zurück. Dort sorgt sie schnell für Gerede, als bekannt wird, dass ihr Mann sie verlassen hat. Hinter ihren Rücken wird böse über sie geredet.
Jackson ist das Schwarze Schaf des Ortes. Tief verletzt und von seinem Alkoholkranken Vater belastet, lebt er in dem Ort, der ihn ablehnt. Und dass diese beiden Personen zusammen finden, passt irgendwie überhaupt nicht und dann ist es einfach logisch.

So viele Tränen habe ich schon lange nicht mehr wegen eines Buches geweint. Es gibt viele harte Themen, die sehr gut von der Autorin umgesetzt werden.

Die Personen des Buches sind sehr spannend und nicht in schwarz- weiß gehalten. Auch die Nebenfiguren haben mich berührt.

Es gab zwei Dinge, die mich gestört haben: ich habe nicht verstanden, warum Gracelyn bleibt? Warum geht sie nicht einfach? Hat sie keine Kontakte in Atlanta?
Und dann habe ich wohl einen Fehldruck erhalten. Alle paar Seiten habe ich schwarze Streifen in Text. Das fand ich für ein neues Buch sehr ärgerlich.

Fazit: Das Buch hat mich emotional berührt. Eine absolute Empfehlung für alle Fans von emotionalen Büchern.