Profilbild von campinos

campinos

Lesejury Star
offline

campinos ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit campinos über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Louisa als Männernanny

Männer in Freilandhaltung
0

Louisa ist erfolgreich in ihrem Beruf. Doch als ihre Schwester sie anruft und um Hilfe bittet, macht sie sich sofort frei und fährt zu der Familie ihrer Schwester. Ihre Aufgaben sind die drei Stiefkinder ...

Louisa ist erfolgreich in ihrem Beruf. Doch als ihre Schwester sie anruft und um Hilfe bittet, macht sie sich sofort frei und fährt zu der Familie ihrer Schwester. Ihre Aufgaben sind die drei Stiefkinder ihrer Schwester betreuen und deren Mann beaufsichtigen. Scheinbar träumt er nämlich von anderen Frauen. Und bald stellt sich heraus, dass in dem Dorf wirklich viele Frauen mit Interesse an diesem Mann vorhanden sind. Also hat Louisa alle Hände voll zu tun.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich habe es in kürzester Zeit gelesen und wurde gut unterhalten. Einen Stern Abzug gibt es, weil das Ende vorhersehbar war. Insgesamt aber ein lustiger Liebesroman. Für mich die optimale (Sommer-) Urlaubslektüre.
Das Cover ist toll und hat mir auf Anhieb gefallen.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein bezauberndes Buch

Das Lavendelzimmer
0

Dieses Buch hat mich sehr positiv überrascht! Jean hat ein Bücherschiff. Er verkauft den Menschen aber nicht irgendein Buch, sondern versucht ihr Problem zu erfassen und ihnen mit einem Buch zu helfen. ...

Dieses Buch hat mich sehr positiv überrascht! Jean hat ein Bücherschiff. Er verkauft den Menschen aber nicht irgendein Buch, sondern versucht ihr Problem zu erfassen und ihnen mit einem Buch zu helfen. Als eine neue Nachbarin in sein Haus einzieht, merkt er, dass er sich langsam mit seinen eigenen Problemen auseinander setzen muss. Und macht sich mit seinem Schiff auf den Weg in die Provence...

Der Schreibstil hat mich absolut gefesselt. Das Thema Bücher ist toll eingearbeitet. Leider empfand ich, dass das letzte Drittel einige Längen hat, deswegen ein Stern Abzug.
Nicht nur das Cover ist toll, sondern auch die Rezepte am Ende um die Leser mit in die Provence zu nehmen. Das war dann noch ein gelungener Abschluss des Buches und hat das Buch abgerundet.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Spannender Thriller

MINDEXX
0

Natalie taucht nach einer Entführung Jahre später wieder auf. Sie ist verschlossen und möchte niemandem sagen, wer sie entführt hat. Sie fühlt sich nicht sicher, egal ob bei ihrer Familie, Polizei oder ...

Natalie taucht nach einer Entführung Jahre später wieder auf. Sie ist verschlossen und möchte niemandem sagen, wer sie entführt hat. Sie fühlt sich nicht sicher, egal ob bei ihrer Familie, Polizei oder Psychologen. Um wieder in das normale Leben zurück zu finden, geht sie auf die Schule und findet dort in ihrem Sitznachbarn Jan einen weiteren Außenseiter und Freund.
Jan erzählt sie ihre Geschichte und warum sie sich niemandem sonst anvertrauen kann. Sie wurde mit Mindexx unter Drogen gesetzt, die ihr Gehirn leistungsfähiger machen. Nach kurzer Zeit in "Freiheit" hat sie die ersten Entzugserscheinungen. In Gefangenschaft wurde sie aber auch bestraft, wenn sie sich nicht an Vorgaben gehalten hat. Diese Angst vor Bestrafung beschäftigt sie weiterhin und hemmt ihr ganzes "normales" Leben.

Der Schreibstil des Buches hat mir sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend, man fiebert mit Natalie mit und fragt sich immer wieder, was sie erlebt hat um sich so zu verhalten. Und diese Fragen werden in dem Buch auch gut geklärt. Beängstigend sind in dem Buch zwei Dinge. Einmal, dass es wohl Drogen mit diesen Nebenwirkungen geben kann. Und zweitens, welche Drohkulisse notwendig ist um einen Menschen zu brechen.
Nicht ganz nachvollziehen konnte ich die Entwicklung der Beziehung zwischen Natalie und Jan. Das hätte man eventuell interessanter machen können. Mir hat es da einfach an Gefühlsbeschreibungen von Natalie gefehlt.

Einziger großer Negativpunkt ist für mich der Klappentext. Darin wird zu sehr ins Detail gegangen und wenig offen gelassen. Zumal man den Eindruck hat, dass dort nicht der Beginn des Buches, sondern eher das Ende thematisiert wird. Dies nimmt dem Leser zu viel Spannung und ist meiner Meinung nach unnötig. Es würde meiner Meinung nach reichen, wenn im Klappentext steht, dass es um ein Entführungsopfer geht, das plötzlich wieder auftaucht.
Aufgrund dieses Grundes gebe ich dem Buch 4 Sterne. Auf jeden Fall ein interessanter Thriller mit meiner Meinung nach neue Ideen und Ansätzen.

Veröffentlicht am 27.10.2022

Schwierige Suche der Kapitel

Auf den Zahn gefühlt
0

Der Autor möchte in dem Buch von seinem Beruf erzählen und auch ein bisschen die Angst vor dem Zahnarzt nehmen. Dabei werden Fachinformationen mit Geschichten aus der Praxis ergänzt. Diese Kombination ...

Der Autor möchte in dem Buch von seinem Beruf erzählen und auch ein bisschen die Angst vor dem Zahnarzt nehmen. Dabei werden Fachinformationen mit Geschichten aus der Praxis ergänzt. Diese Kombination gefällt mir sehr gut.

Gleich zu Beginn wird darauf hingewiesen, dass das Buch nicht zum komplett hören gedacht ist, sondern man sich die Dinge, die einen interessieren aussuchen soll. Nicht jeder hat Kinder, also kann man bestimmte Kapitel überspringen. Leider nur in der Theorie. Denn der Verlag hat sich bei der Erstellung des Hörbuchs nicht die Mühe gemacht dem Hörer zu helfen, wohin er springen muss. Der Sprecher sagt dann, "Näheres finden sie in Kapitel 4." Nur wo dieses Kapitel auf der digitalen Version ist, konnte ich auch durch kurze Internetrecherche nicht herausfinden. Wenigstens online sollte dann leicht eine Inhaltsangabe zu finden sein. So weiß man nicht zu welchem Track man springen soll.

Der Sprecher macht das aber sehr gut. Ich höre ihm gerne zu und es wird nicht langweilig.

Ich habe Angst vor dem Zahnarzt und mein Zahnarzt muss mir immer alles vorab genau erklären. Durch dieses Hörbuch haben manche Dinge ihren Schrecken für mich verloren. Ich fühle mich sicherer die einzige Entscheidung zu treffen.

Fazit: Das Hörbuch hatte einen großen Nutzen für mich. Schade, dass es einfach vorgelesen wurde und dem Hörer nicht geholfen wird die Kapitel zu finden.

Veröffentlicht am 04.10.2022

Begnadeter Sprecher

Der Tag, an dem Tiffany das Wasser aus der Wanne geschaukelt hat
0

Das Hörbuch gefällt uns deutlich besser als das Buch. Marc -Uwe Kling ist einfach ein begnadeter Sprecher. Er holt das Maximum aus der Geschichte raus. Auch die Geräusche im Hintergrund wie das plätschernde ...

Das Hörbuch gefällt uns deutlich besser als das Buch. Marc -Uwe Kling ist einfach ein begnadeter Sprecher. Er holt das Maximum aus der Geschichte raus. Auch die Geräusche im Hintergrund wie das plätschernde Wasser unterstützen dies. Dadurch entstehen Bilder für den Hörer.
Letztendlich bleiben aber auch hier die Schwächen der Geschichte erhalten. Eigentlich passiert einfach zu wenig. Wasser wird verschüttet, es wird noch ein bisschen mehr und dann wird aufgewischt. Die Erklärung von Mensch Merkel ist nichts für 6- jährige und auch für Erwachsene fehlt mir der Humor der anderen Bücher.