Profilbild von chaptersaboutme

chaptersaboutme

Lesejury Star
offline

chaptersaboutme ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit chaptersaboutme über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.07.2024

Sehr gespannt auf Band 2

Divine Rivals
0

Das wunderschöne Cover und der Klappentext haben mich sofort in den Bann gezogen. Der Schreibstil war außerdem sehr flüssig und einfach. Ich habe es anfangs sehr gemocht und kam gut ins Buch rein. Man ...

Das wunderschöne Cover und der Klappentext haben mich sofort in den Bann gezogen. Der Schreibstil war außerdem sehr flüssig und einfach. Ich habe es anfangs sehr gemocht und kam gut ins Buch rein. Man hat das Gefühl in eine andere Zeit versetzt zu werden und dieser Vibe im Buch war ganz besonders.
Jedoch konnten mich die Charaktere nicht ganz mitnehmen und ich bin einfach kalt geblieben. Vielleicht waren meine Erwartungen da doch zu hoch.
Die Beziehung zwischen den Charakteren war schön und ich liebte es zwischen Iris und Roman. Wobei ich mir gerne manchmal mehr gewünscht hätte, da ich teilweise kalt gelassen wurde.
Das Buch war sehr ruhig und es passiert nicht viel, wodurch ich zwischendurch das Gefühl hatte, nicht weiterzukommen. Es tut mir so weh, dass zu schreiben, jedoch konnte mich das Buch nicht wirklich abholen und hat mich doch irgendwie enttäuscht.
Der Schreibstil war aber sooo gut! Die Fantasy-Elemente gemischt mit dem Krieg haben mir auch gut gefallen. Obwohl man nicht zu viel erwarten sollte mit den Fantasy-Elementen, da es kaum ein großes Word-Building gibt.
Vor allem im Buch hat mir dennoch der Schreibstil gefallen und es gab einige schöne Zitate, die ich gerne markieren würde.
Für mich war es kein schlechtes Buch, aber auch kein unglaublich gutes Buch leider.
Es gab Stellen, die mich tatsächlich überrascht haben, aber auch vorhersehbar waren wie das Ende. Das Ende ist da sehr böse, wodurch man Lust bekommt, weiterzulesen.
Ich würde das Buch empfehlen, wenn man gerne eine Geschichte mit Fokus auf den Charakteren lesen möchte und nicht zu viel Fantasy beinhaltet.
3/5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2024

Habe mir leider mehr erhofft

Blackwell Palace. Feeling it all
0

Der letzte Band der Frozen Hearts-Reihe hat mich kalt gelassen. Ich habe mich durch den letzten Band leider gezwungen und wurde leider kein Fan von den Charakteren.
St. Moritz, die Berge und das Hotel ...

Der letzte Band der Frozen Hearts-Reihe hat mich kalt gelassen. Ich habe mich durch den letzten Band leider gezwungen und wurde leider kein Fan von den Charakteren.
St. Moritz, die Berge und das Hotel haben mir zwar gut gefallen, jedoch hätte ich mir gerne mehr Handlung gewünscht.
Der letzte Teil war leider sehr schleppend und langgezogen. Ich hatte das Gefühl, dass sehr wenig passiert und die ganzen Suspense-Elemente und Geheimnisse/Intrigen waren mir da doch zu gering und nicht logisch aufgebaut.
Hier ging es im Blair und sie hat mir tatsächlich viel besser gefallen. Sie kam mir sympathisch rüber und es gab auch einige humorvolle Dialoge.
Leider konnte mich die Reihe nicht so ganz überzeugen, obwohl die Optik wirklich schön ist und sofort ins Auge sticht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2024

Zeilenflüstern hat mir so gut gefallen!

Zeilenflüstern (Sweet Lemon Agency, Band 1)
0


Nicht nur die Optik ist einfach so schön mit dem Farbschnitt, sondern auch die Innengestaltung mit der Klappe wurde richtig schön gestaltet.
Ich war einfach direkt im Buch drin, da Kyras Schreibstil sehr ...


Nicht nur die Optik ist einfach so schön mit dem Farbschnitt, sondern auch die Innengestaltung mit der Klappe wurde richtig schön gestaltet.
Ich war einfach direkt im Buch drin, da Kyras Schreibstil sehr schön ist. Ich war direkt von Seite 1 im Buch drin, da der Schreibstil so angenehm und leicht ist, dass man einfach über die Seiten fliegt. Noch dazu kommt der Humor nicht zu kurz, es wurde perfekt eingesetzt.
Das Setting in Frankfurt rund um das Thema Hörbuchsprecher mit der Sweet Lemon Agency hat mir unglaublich gut gefallen. Das Thema mit den Hörbuchsprechern, vor allem mit der Werbeagentur, fand ich erfrischend neu und auch hinter die Kulissen zu gucken war sehr cool und interessant. Die Charaktere waren meiner Meinung nach sehr gut ausgearbeitet und tiefgründig.
Klara und Noel haben mir sehr gut gefallen, vor allem konnte ich mich in Clara gut wiederentdecken und Noels Probleme konnte ich nur nachempfinden. Ich konnte Noels Ansichten und Struggles wirklich nachvollziehen und fand das sehr schön auch Einblicke in beide Charaktere zu haben.
Klara war absolut sympathisch und Noel war einfach nur die Definition für ein Bookboyfriend.
Ich habe auch zwischenzeitlich das Hörbuch gehört und die Stimmen haben einfach perfekt gepasst. Mir haben beide Sprecher unglaublich gut gefallen und sie haben sehr gut die Charaktere verkörpern können.
Mein einziger Kritikpunkt war, dass mir das Ende doch zu schnell kam, aber an sich hat mir das Buch einige schöne Lesestunden beschert.
Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bände und auf eine Rückkehr zur Sweet Lemon Agency.
4,5/5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2024

Ich habe mir mehr erhofft

Unwritten Love
0

Ich habe mich sehr auf Unwritten Love gefreut von Teresa Sporrer und ich weiß nicht so recht, was ich genau sagen soll. Es war für mich kein ein schlechtes Buch, aber gleichzeitig auch kein Highlight. ...

Ich habe mich sehr auf Unwritten Love gefreut von Teresa Sporrer und ich weiß nicht so recht, was ich genau sagen soll. Es war für mich kein ein schlechtes Buch, aber gleichzeitig auch kein Highlight.
Das Setting mit den Charakteren hat mir sehr gut gefallen, genauso wie auch der Schreibstil locker und flüssig war.
Die Aufmachung vom Buch war sehr schön, da auch der Farbschnitt in das Cover überging und mit so viel Detail und Liebe gespielt wurde.
Jedoch war etwas an dem Buch, was mich sehr kalt gelassen hat und ich einfach nicht warm wurde.
Livia hat mir sehr gut gefallen. Sie ist Autorin schreibt unter einem Pseudonym und ihr Buch soll nun verfilmt werden. Daraufhin stoßt sie mit dem Schauspieler Julian zusammen, der ihren Protagonisten verkörpern soll und durch ein wildes Hin und her lehnt er die Rolle doch ab. Da sie aber immer noch möchte, dass er die Rolle annimmt und es wilde Gerüchte gibt, fangen sie an, eine Fake Beziehung aufzubauen. Natürlich entwickeln sie dann auch echte Gefühle füreinander und kommen sich näher.
Der Fake Dating Trope hat mir unglaublich gut gefallen, was für mich eines der besten Tropes sowieso ist. Ich muss aber ehrlich sein, dass aber vor allem Julian mich schon ab und zu genervt hat. Ich kann nicht genau sagen, was es war, aber er war mir einfach nicht so sympathisch, auch wenn man seine Entwicklung im Buch erkannt hat. Es gab ein paar Momente im Buch, wo ich etwas grinsen und schmunzeln musste. Es gab auch tiefgründige Momente, jedoch war es mir manchmal doch zu langgezogen und konnte mich einfach nicht ganz abholen. Vor allem wurden einige Themen angesprochen im Buch, die mir leider nicht weiter vertieft wurden.
Das Buch hatte definitiv spicy Szenen und es wurde ein Tension somit aufgebaut, die einige LeserInnen wahrscheinlich mögen werden. Jedoch hat mich das Buch etwas kalt gelassen, obwohl mir das Setting und die Handlung wirklich gut gefallen haben.
Mein liebster Charakter war tatsächlich Julians Schwester, die manchmal einfach die Show gestohlen hat. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mehr über sie lesen könnte in Zukunft.
Ich kann das Buch definitiv empfehlen für Leute, die gerne ein bisschen Hollywood Feeling haben möchten und auch Fake Dating mögen.
3,5/5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2024

Habe es geliebt

Vengeance (Academy of Dream Analysis 1)
0

Ich habe mich sehr auf Vengeance gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Da ich tatsächlich sehr wenig Fantasy oder auch Romantasy lese hat mich dieses Buch aber so sehr mitgerissen, da die Thematik und ...

Ich habe mich sehr auf Vengeance gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Da ich tatsächlich sehr wenig Fantasy oder auch Romantasy lese hat mich dieses Buch aber so sehr mitgerissen, da die Thematik und die Umsetzung davon auch so interessant waren. Das Buch sieht nicht nur Optik optisch wunderschön aus, sondern man begibt sich nach Finnland in die Academy of Dream Analysis und beschäftigt sich unter anderem mit Luzides Träumen und so viele weitere interessante Themen über Träume und Schlaf.
Ich fand das Buch richtig gut durchdacht, genauso wie auch der Schreibstil flüssig war und ich somit sehr gut durch die Seiten geflogen bin. Es ist düster und ich habe mich richtig hineinversetzen können. Es hat so gut gepasst mit dem Cover und dem Vibe.
Es gab einige individuelle Charaktere, die mir unglaublich gut gefallen haben wie zum Beispiel Esra. Auch die Protagonisten Nemesis und Mercy haben mein Herz gestohlen.
Vor allem Nemesis war ein überaus interessanter Charakter und ich wollte mehr über sie erfahren. Vor allem über ihre Vergangenheit und ihre Rache an den Tod ihres Bruders. Außerdem fand ich die Namen der Protagonisten so gut durchdacht, genauso wie die komplette Geschichte.
Ich habe die Charaktere geliebt, genauso wie die Schlagfertigkeit von manchen Charakteren in dem Buch. Ich habe den Feminismus raus sprechen hören und so vieles, was ich nur geliebt habe.
Es war ein sehr spannendes Buch, jedoch habe ich das Ende doch kommen sehen, aber es war ein sehr fieser Cliffhanger… ich brauche unbedingt Band 2.
Ich kann euch das Buch nur empfehlen!
4,5/5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere