Profilbild von charmingbooks

charmingbooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

charmingbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit charmingbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.11.2019

Leider hat mich Rivergold nicht so abgeholt, wie ich es erwartet hätte.

Rivergold
0

Rivergold von Ally Condie

Es gibt etwas, das Romy Blythe, die siebzehnjährige Kapitänin des Baggerschiffs »Lily«, noch mehr will als das Gold, das sie aus dem Serpentine River graben:
Rache.
Romy hat ...

Rivergold von Ally Condie

Es gibt etwas, das Romy Blythe, die siebzehnjährige Kapitänin des Baggerschiffs »Lily«, noch mehr will als das Gold, das sie aus dem Serpentine River graben:
Rache.
Romy hat geschworen, die Feinde zu vernichten, die ihren Freund getötet haben. Doch während sie ihr Schiff durch die gefährliche Strömung steuert, muss sie feststellen, dass sie nicht allen in ihrer Crew vertrauen kann. Mindestens ein Verräter ist an Bord. Andere sind aufrichtiger, als sie glaubt. Während der letzten Fahrt der »Lily« findet Romy heraus, wer sie geworden ist, wer sie sein möchte und wie die Liebe sie verändert hat.

eBook: 16,99 €
Print: 18,99 €
368 Seiten
Verlag: FISCHER FJB
Erschienen am 23. Oktober 2019
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

Meine Meinung:

Ally Condie konnte mich bereits vorher schon einmal mit ihrer Geschichte begeistern. Daher war ich natürlich sehr gespannt auf diese Geschichte. Das Cover fand ich gestalterisch sowie farblich wirklich sehr schön und der Klappentext hatte mich neugierig gemacht. Ich war äußerst gespannt, ob das Buch meine Erwartungen erfüllen würde.

Habe ich bisher den Schreibstil und die Geschichten von Ally Condie als leicht und einnehmend empfunden, erging es mir hier leider völlig anders. Ich empfand den Schreibstil als schwere Kost. Leider so gar nicht leichtflüssig und eher unausgereift. Dadurch wurde mein Lesefluss eher gestört und ich konnte mich nicht so auf das Buch einlassen, wie ich es gerne gewollt hätte. Mir fehlte komplett der Zugang zur Geschichte.

Somit bin ich auch leider mit Romy gar nicht richtig warm geworden. Ich habe Romy als äußerst nervig, zu melancholisch und depressiv empfunden. Für einen Jugendroman war mir dieses einfach zu viel. Zu viel negatives Input. Auch wenn man sicherlich die Empfindungen von Romy nachvollziehen konnte, kam es mir einfach überzogen vor.

Durch ihre Wesenszüge und Grundgedanken bekam man das Gefühl, dass sich diese Story alleine um ein Rachefeldzug handelt. Trotz Klappentext habe ich einfach mehr erwartet. Ich habe damit gerechnet, mehr um die angeblich dystopische Welt zu erfahren. Mehr vom Goldschürfen und auch mehr von der ganzen Welt. Das kam mir einfach alles viel zu kurz und dystopisches Feeling hat sich somit bei mir auch leider nicht eingestellt.

Ich habe mich auf einen mitreißenden Schreibstil gefreut. Auf eine dystopische Welt mit Hin-blick auf die Goldgräberzeit. Ich habe erwartet, eine wirklich überzeugende und toughe Charakterin zu erhalten. Aber irgendwie ist das alles nicht so bei mir angekommen. Vielleicht empfinde ich es auch nur anders und für die Autorin passt das so. Mich hat „Rivergold“ leider nicht erreichen können.

Fazit:

Leider hat mich Rivergold nicht so abgeholt, wie ich es erwartet hätte. Es konnte mich nicht einfangen und ich bin leider so gar nicht warm mit der Geschichte rund um Romy geworden. Schade. Vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch.

Veröffentlicht am 26.11.2019

eine rundum gelungene Geschichte

Das Schicksal weiß schon, was es tut
0

Das Schicksal weiß schon, was es tut von Brigid Kemmerer

Gemeinsam das Leben meistern - mit allen Höhen und Tiefen

In einem Augenblick ist Rob der beliebte Sportler, mit dem alle Jungs befreundet sein ...

Das Schicksal weiß schon, was es tut von Brigid Kemmerer

Gemeinsam das Leben meistern - mit allen Höhen und Tiefen

In einem Augenblick ist Rob der beliebte Sportler, mit dem alle Jungs befreundet sein wollen und dem die Herzen der Mädchen zufliegen. Im nächsten Moment steht er vor einem Scherbenhaufen: Sein Vater hat die Familie in Verruf gebracht, Rob wird zum Außenseiter. Auch für Maegan ist die Schule nach einem entsetzlichen Fehler die Hölle. Ausgerechnet diese beiden müssen gemeinsam an einem Schulprojekt arbeiten. Hat das Schicksal etwa einen Plan für Rob und Maegan? Oder besitzt es einfach nur einen besonderen Sinn für Humor? Trifft mitten ins Herz: Einfühlsam schreibt Brigid Kemmerer über die schwierigen, schicksalhaften Momente des Erwachsenwerdens!

eBook: 14,99 €
Print: 17,00 €
352 Seiten
Verlag: Dragonfly
Erschienen am 08. November 2019
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

Meine Meinung:

Bereits mit der Geschichte „Worte, die leuchten wie die Sterne“ hatte mich die Autorin damals wirklich für sich eingenommen und überzeugt. Ich habe fast Beifall geklatscht, als ich das Programm des Verlages „Dragonfly“ durchgeblättert habe. Das Cover zu „Das Schicksal weiß schon, was es tut“ fand ich schlicht aber farblich absolut ansprechend. Der Klappentext hatte mich direkt auf seiner Seite. SchwuppdiWupp hatte ich dieses Buch auf meiner Wunschliste.

Der Schreibstil ist modern, leicht und sehr einfühlsam. Die Geschichte wird hierdurch sehr be-rührend und sehr authentisch präsentiert. Der Einstieg wird dazu vereinfacht, weil wir die Ge-schichte aus den Perspektiven von Rob und Maegan erfahren. Dadurch wirken Sie einfach so greifbar, so echt. Sie haben Macken, Ecken und Kanten und sind nicht die Perfektion in Men-schengestalt. Dadurch sind sie mir einfach so sympathisch und ich konnte die Situationen wirklich mitfühlen.

Beide haben Ihr Päckchen zu tragen. Rob, der aus einer angesehenen Familie kommt, muss mit einem Vergehen seines Vaters leben und wird deswegen gemieden. Meagan hingegen, hat Ihre Abseitsstellung selber provoziert und muss mit ihrem eigenen Fehlverhalten leben. Während Meagan schnell dabei ist, sich vorschnell eine Meinung zu bilden, ist Rob hier anders. Beide sind so ehrlich und echt. Man kann sie einfach nur gern haben.

Die Geschichte der beiden ist wunderbei ineinander gewebt worden und hat einfach eine wirklich tolle Entwicklung. Sie ist einfühlsam und so emotional. Dramatisch und echt. Genau dieses könnte auch dem Nachbarsjungen von nebenan passieren … Ich mag diese Young Adult Geschichten von der Autorin einfach unwahrscheinlich gerne. Auch bei dieser ist die Handschrift der Autorin wunderbar zu erkennen.

Fazit:

Eine rundum gelungene Geschichte mit starken und authentischen Charakteren. Sehr einneh-mend und echt. Ich bin auf weitere Werke dieser Autorin gespannt.

Veröffentlicht am 26.11.2019

gelungene sportsromance

Homerun for love
0

Homerun for love: Roman (Read! Sport! Love!) von Nicole Knoblauch

Sie tut es für Geld, er für den guten Ruf. Die Beziehung zwischen Baseballstar Desmond und Studentin Imogen sollte eigentlich nur für ...

Homerun for love: Roman (Read! Sport! Love!) von Nicole Knoblauch

Sie tut es für Geld, er für den guten Ruf. Die Beziehung zwischen Baseballstar Desmond und Studentin Imogen sollte eigentlich nur für die Presse sein - bis daraus mehr wird.
Ein Jahr lang sind die Studentin Imogen und der aufstrebende Baseballstar Desmond vertraglich dazu verpflichtet, ein Paar zu spielen. Die beiden kommen sich schnell näher. Doch Desmonds zügellose Vergangenheit holt das junge Paar ein und Imogen muss sich fragen, ob sie mit einem Mann leben will, der sie offensichtlich belügt. Und auch Desmond steht vor einer schweren Entscheidung: Schweigt er weiter, verliert er die Frau, die er liebt. Bricht er sein Schweigen, könnte das ungeahnte Folgen für ihn und seine Familie haben.

»Homerun for Love« ist der vierte Band der Sports-Romance Serie Read! Sport! Love! von Piper Gefühlvoll. Die Bände der Serie stammen von verschiedenen Autorinnen und hängen inhaltlich nicht zusammen, aber in jeder Geschichte stehen Sport und große Gefühle im Zentrum.

eBook: 4,99 €
Print:14,99 €
296 Seiten
Verlag: Piper Gefühlvoll
erschienen am 04. November 2019

Meine Meinung:

Homerun for Love ist der vierte Band der Sports-Romance Serie Read! Sport! Love! aus dem Hause Piper. Für mich ist es das erste Buch der Autorin Nicole Knoblauch, daher war ich natürlich sehr gespannt. Das Cover passt zur Gestaltung der anderen Reihenverbände und der Klappentext macht neugierig.

Der Schreibstil der Autorin hat mich gleich mitgenommen. Eine moderne Sprachwahl und eine leichte Verständlichkeit nehmen einen direkt mit auf die Reise und ermöglichen den leichten Einstieg. Die Zeichnung der Charaktere ist der Autorin wirklich gut gelungen. In diesem Band geht es um Imogen und Desmond. Beide Charaktere sind sehr authentisch gelungen und ich fand sie schlichtweg sympathisch. Sie haben jeder so ihre eigenen Facetten und das ein oder andere Päckchen zu tragen.

Imogen ist die fleißige Studentin, die für Sport gar nichts über hat. Es kommt der blöde Zufall, bei dem Sie von der Freundin mit zu einem Baseball Spiel genommen wird und dadurch ins Visier von Desmond gerät. Desmond der möchte, das Imogen seine Freundin für die Presse spielt und Imogen die hierdurch ihr Portemonnaie aufbessern kann um sich ein Projekt zu finanzieren. Es kommt wie es kommen musste. Aus einem Spiel wird Ernst.

Die Gefühle sind irgendwann nicht mehr nur ein Spiel sondern bitterer Ernst. Doch es ist nicht alles Gold was glänzt. Denn Desmond schleppt ein Geheimnis mit sich herum, was er nicht einmal mit Imogen teilen möchte. Und irgendwann steht er vor der Wahl – seine große Liebe zu verlieren oder den Schritt zur Ehrlichkeit wagen und sein Innerstes nach außen zu kehren.
Die Entwicklung der Geschichte hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn mir ab und an einfach das Verständnis für Desmond und seine Geheimnistuereien gefehlt hat. Die Story ist in sich abgeschlossen und kann mit einem würdigen Ende aufwarten.

Fazit:
Für mich ist dies eine gelungene Geschichte rund um das Thema Baseball und die Liebe. Ich selbst bin kein Baseball Kenner und hätte mir manchmal eine etwas raumgreifendere Erklärung gewünscht. Es macht die Geschichte aber nicht schlechter und sie ist eine schöne leichte Unterhaltung für Zwischendurch.

Veröffentlicht am 26.11.2019

schöner gelungener Auftakt

Die 12 Häuser der Magie
0

Die 12 Häuser der Magie: Schicksalswächter (Die Magie der 12 Häuser) von Andreas Sucha-nek
Das Schicksal kennt kein Erbarmen!
Nicholas Ashton weiß ziemlich genau, was er will. Schicksalswächter werden ...

Die 12 Häuser der Magie: Schicksalswächter (Die Magie der 12 Häuser) von Andreas Sucha-nek
Das Schicksal kennt kein Erbarmen!
Nicholas Ashton weiß ziemlich genau, was er will. Schicksalswächter werden gehört nicht dazu! Trotzdem wählt ihn das Orakel der 12 Häuser für die Rolle eines dieser besonderen Magier aus.
Er wird mit uralten Mächten, dem geheimnisvollen schwarzen Glas, einem verlassenen magi-schen Haus und feindlichen Magiern konfrontiert und vielen Fragen.
Was hat es mit dem verschwundenen Egmont Chavale auf sich? Und was ist mit dem geheimen Sanktum und der mysteriösen Frau, die in einem steinernen Sarg schläft?
Gemeinsam mit seinen Freunden Matt und Jane geht Nic den Geheimnissen auf den Grund und stellt sich der Gefahr.
Mit allen Konsequenzen!

Print: 14,90 €
350 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag
erschienen am 16. Oktober 2019
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Meine Meinung:
Der Drachenmond Verlag steht ja für seine besonderen Bücher. Auch Andreas Suchanek ist mittlerweile ein Begriff. Die Kombination hat gepasst und das Buch ist auf meiner Wunschliste gelandet. Aber vor allem auch wegen seinem grandiosen Cover. Ich finde es atemberaubend schön und es passt so toll zur Geschichte. Ich hab mich auf jedenfalls gefreut, als ich das Buch endlich lesen konnte.
Ein lockerer und moderner Schreibstil macht den Einstieg leicht. Auch wenn man sich erst an die Begebenheiten und den Kern der Geschichte gewöhnen muss. Hier nimmt sich der Autor die Zeit die er braucht, um seine Welt und seine Idee vorzustellen und vieles zu vertiefen. Für mich war der Anfang etwas zäh und ich hab mich schon gequält. Da konnte auch der tolle Schreibstil und der fantastische Humor nicht drüber hinweghelfen. Erst mit der Zeit bekam die Geschichte mehr Hand und Fuß, sowie mehr Handlung und Action.
Die Charaktere habe ich alle schlichtweg als sehr angenehm empfunden. Ich mochte die ironi-schen Züge und den lockeren Ton untereinander. Nicholas Ashton (mal ehrlich, warum müssen alle Magiergeschichten einen Nicholas haben?) hat die Akademie hinter sich gelassen und wird vom Orakel für seine nächste Aufgabe ausgewählt. Nicholas hat mit allem gerechnet, aber nicht damit dass gerade er als Schicksalswächter auserkoren wird. Eine Aufgabe die er nie haben wollte. Wir begleiten Nicholas auf seinen Weg, wobei ich mir manchmal gewünscht hätte, das er mit seinen 21 Jahren mehr Reife an den Tag legt. Es gibt Momente in denen er eher wie ein Pubertier wirkt.
Ab dem Zeitpunkt beginnt die Geschichte Fahrt aufzunehmen. Habe ich mich am Anfang noch über zu wenig Action beklagt, kommt diese doch sehr zeitnah und in geballter Form. Manchmal hatte ich das Gefühl den Faden zu verlieren. Aber diese magische Welt die der Autor hier geschaffen ist spektakulär. Neue Ideen die hier mit eingeflossen sind, machen diese Geschichte zu etwas besonderem. Der Cliffhanger am Ende lassen einen schon auf den zweiten Band hibbeln und bangen.
Fazit:
Eine fantastische Welt, eine tolle Story und interessante Charaktere machen diese Geschichte zu etwas besonderen. Einige kleine Schwachpunkte gab es für mich einfach, weil sich am Anfang nicht alles so locker flüssig laß und mir der Einstieg doch etwas schwer gefallen ist. Es zog sich einfach. Dies machte der Rest aber wieder wett und lässt viel Spielraum für Band zwei. Ich bin gespannt.

Veröffentlicht am 25.11.2019

ein fantastischer dritter Band <3

Underground Kings: Sven
0

Underground Kings: Sven Kindle von Aurora Rose Reynolds

Es geht weiter mit den Underground Kings!

Sven weiß, was er will. Eine Frau zählt nicht dazu, denn jemanden an sich heranzulassen, be-deutet Schwäche, ...

Underground Kings: Sven Kindle von Aurora Rose Reynolds

Es geht weiter mit den Underground Kings!

Sven weiß, was er will. Eine Frau zählt nicht dazu, denn jemanden an sich heranzulassen, be-deutet Schwäche, und diese kann er sich nicht leisten. Erst als er dem Wirbelwind Maggie be-gegnet, beginnt seine Haltung zu bröckeln …

Maggie sehnt sich nach einem Happy End, doch bisher ist ihr Mr Right noch nicht begegnet. Als sie eines Morgens nackt neben einem anbetungswürdigen Kerl aufwacht – ohne jede Erin-nerung an die Nacht zuvor –, weiß sie, dass sie in Schwierigkeiten steckt. Sven ist der Typ Mann, vor dem Mütter ihre Töchter warnen, und dennoch verliert sie viel zu schnell ihr Herz an ihn. Während die beiden darum kämpfen, mit ihren Gefühlen klarzukommen, gerät Maggie ins Visier von Drogenhändlern, die bereits ihre Schwester auf dem Gewissen haben …

eBook: 4,99 €

Print: 12,99 €

260 Seiten

Verlag: Romance Edition

erschienen am 08. November 2019

Meine Meinung:

Bei den Büchern der Autorin Aurora Rose Reynolds erwarte ich stets Suchtfaktorgarantie. Ha-ben mir doch bisher die Bänder der Until Love | Until You Reihe wirklich außerordentlich gut gefallen. Auch die anderen beiden bereits erschienenen Bände der Underground Kings waren überzeugend und daher habe ich mich schon irrsinnig auf „Sven“ gefreut. Das Cover passt zur Reihe und gibt ein tolles Bild ab. Der Klappentext prophezeit Suchtfaktor zu 200 %. Ich hab mich direkt auf das Buch gestürzt, sobald ich dieses in den Fingern hatte.

Ihr Schreibstil hat mich auch in diesem Band wahrlich überzeugt. Ehrlich, locker und leicht. Eingetaucht bin ich in eine düstere Szenerie und einem wahrlich bildhaften Setting. Bei die-sem dritten Band der Underground Kings dreht sich alles um Sven und Maggie. Sven ist man bereits in den vorherigen Bänden begegnet und konnte sich eine kleine Meinung über ihn ma-chen. Ich war sehr gespannt, wie er wohl wirklich ist. Denn etwas verrucht und düster sind diese Underground Kings schon. Sven ist ebenfalls ein Alphamännchen, auch wenn er wirklich anders ist. Inwiefern fragt ihr euch? Das werdet ihr beim Lesen schon selber feststellen müs-sen … ich kann euch nur sagen er ist einfach nur heiß und der Wahnsinn. Aber er ist nicht nur heiß, sondern strahlt absolute Gefahr aus. Eigentlich müsste über seinem Kopf ein Warnschild prangern. Denn für zarte Püppchen ist er nichts …

Sein Gegenpart ist Maggie. Maggie die sich nicht scheut in einem merkwürdigen Aufzug in Sven’s Club zu erscheinen und dort für Furore zu sorgen. Maggie ist tough. Sie weiß was sie will und kämpft für ihre Liebsten wie eine Löwin. Mag sie noch so sehr enttäuscht werden, aber sie bleibt immer an deren Seite und versucht ihr bestmöglichstes. Maggie kennt sich gut genug, als das sie ihre Schwächen gut abschätzen kann und weiß ihre Stärken gezielt einzu-setzen. Maggie wirkt so authentisch, so echt, so bezaubernd. Maggie ist einfach spitze und kann sich hervorragend gegen das Alphamännchen-Gehabe durchsetzen.

Die Geschichte um Maggie und Sven ist gefühlvoll, emotional, betörend, spannend und düster. Dieser dritte Band der Underground Kings ist so anders und dennoch so genial. Der ganze Plott fühlt sich anders als in den anderen Bänden an. Hier kommen zum Ende hin die ganzen Fäden die in Band eins und zwei gestrickt wurden, zusammen. Endlich ergibt alles einen Sinn und fügt sich zu einem Ganzen.

Fazit:

Dieser dritte Band der Underground Kings hat es in sich. Er ist überzeugend, charismatisch, spannend, prickelnd und emotional. Ein wundervolles Setting und authentische liebevolle Charaktere machen dieses Buch zu etwas besonderem. Absolute Leseempfehlung!