Profilbild von connychaos

connychaos

Lesejury Star
offline

connychaos ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit connychaos über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.10.2020

Wichtiges Thema

Beste Reste
0

In diesem Buch wurden 40 Rezepte, teilweise sogar vegetarisch und vegan von mehr oder weniger prominenten Personen zusammengetragen.

Das Thema Resteverwertung finde ich sehr wichtig und interessant und ...

In diesem Buch wurden 40 Rezepte, teilweise sogar vegetarisch und vegan von mehr oder weniger prominenten Personen zusammengetragen.

Das Thema Resteverwertung finde ich sehr wichtig und interessant und so hole ich mir gern Anregungen, was mit Resten noch angestellt werden kann , damit ich nichts wegwerfen muss.

Die Gestaltung des Buches finde ich nicht so gut gelungen, es ist alles recht bunt zusammengewürfelt, ab und an gibt es eine nette Anekdote des Promis zu seinem Rezept, mal nur eine unpersönliche Mail, die Bilder der Gerichte sind recht ansprechend, die Rezepte sind aber meist sehr unübersichtlich, wurden so abgedruckt, wie sie der Promi aufgeschrieben hat.
Für bessere Übersichtlichkeit hätte das meiner Meinung nach überarbeitet werden können.
Das Layout ist auch ziemlich dunkel, auf dunklem Untergrund ist die Schrift. Das lässt sich bei nicht so optimalen Lichtverhältnissen nicht gut lesen.

Mir ist auch aufgefallen, dass das Buch sehr stark und unangenehm nach Farbe riecht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 25.10.2020

Lesenswert

Alea Aquarius 6
0

Alea Aquarius - Der Fluss des Vergessens ist der sechse, und mit 640 Seiten der dickste, Band der Kinderbuchreihe.

Man sollte die ersten fünf Bände bereits gelesen haben, um die Handlung dieses Buches ...

Alea Aquarius - Der Fluss des Vergessens ist der sechse, und mit 640 Seiten der dickste, Band der Kinderbuchreihe.

Man sollte die ersten fünf Bände bereits gelesen haben, um die Handlung dieses Buches verstehen zu können.

Nachdem der fünfte Band sehr dramatisch endete, war ich sehr gespannt, wie es mit Alea und ihren Freunden weitergeht.

Alea und die Alpha Cru haben ihr Gedächtnis verloren, sie müssen sich wieder zurechtfinden und erfahren, was in den letzten Wochen passiert ist.
Verfolgt werden die Freunde von einem mysteriösen Mann im schwarzen Mantel. Er scheint die Alpha Cru zu kennen und will ihnen etwas mitteilen.
Ob Alea und die Cru Mitglieder ihr Gedächtnis wiederbekommen und wieder für die Rettung des Meeres einstehen?

Der Anfang der Story war für mich etwas verwirrend, nach den ersten Kapiteln kam ich dann aber wieder gut in die Story.
Der Schreibstil liest sich wieder super leicht und flüssig, man fliegt nur so durch die 640 Seiten.
Die Geschichte ist wieder sehr spannend und fantasievoll geschrieben, ich liebe die Beschreibungen der phantastischen Meerwesen sehr. Der Zusammenhalt der Cru und ihr freundschaftliches und respektvolles Miteinander hat mir auch gut gefallen. Der Umweltschutz und vor allem die Verschmutzung der Meere wird gut thematisiert, für die Zielgruppe von etwa 10 Jahren ist es gut verständlich erklärt.
Gerade dieser Aspekt regt zum Nachdenken und Mitmachen an.

Eine wirklich tolle Kinderbuchreihe für Jungen und Mädchen ab etwa 10 Jahren. Es geht um Freundschaft, Liebe und Umweltschutz und ist auch gesellschaftskritisch. Dazu noch eine gute Portion Humor, Spannung und Fantasie...

Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2020

Enttäuschung

QualityLand 2.0
0

Peter Arbeitsloser darf inzwischen als Maschinentherapeut arbeiten und sich die Probleme von Haushaltsgeräten annehmen, ein Billionär möchte Präsident werden, Kiki Unbekannt wühlt in ihrer Vergangenheit ...

Peter Arbeitsloser darf inzwischen als Maschinentherapeut arbeiten und sich die Probleme von Haushaltsgeräten annehmen, ein Billionär möchte Präsident werden, Kiki Unbekannt wühlt in ihrer Vergangenheit und wird von einem Killer verfolgt und nebenbei bricht auch noch der dritte Weltkrieg aus.

Ich bin großer Fan der Känguru Bücher, Qualityland 1 hat mir auch ganz gut gefallen und ich war neugierig auf die Fortsetzung.

Man sollte Qualityland 2.0. nur lesen, wenn man auch das erste Buch gelesen hat, sonst fehlt einfach das Vorwissen.

Um es vorwegzunehmen, ich bin von Qualityland 2.0 etwas enttäuscht, mir hat der erste Teil besser gefallen, da war die Idee noch neu, interessant, spannend und witzig und mich haben die Parallelen zur Realität sehr beeindruckt und erschreckt.

In Qualityland 2.0 gibt es leider wenig Neues, ich fand es diesmal auch weniger lustig. Die Story war oft recht langatmig, zum Ende hin wurde es etwas spannender aber überzeugen konnte mich die Story diesmal nicht.

Das Ende lässt auf eine Fortsetzung schließen, ich bin nicht sicher, ob ich diese dann lesen möchte. Dann lieber ein weiteres Buch mit dem Känguru.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2020

Vielfältig

Mallorca – Das Kochbuch
0

Ein sehr schönes und interessantes Kochbuch über Land, Leute und Essen. Mit sehr viel Liebe zum Detail.
Die Bilder sind sehr ansprechend.
Die Rezepte sind recht vielfältig, auch als Vegetarier findet man ...

Ein sehr schönes und interessantes Kochbuch über Land, Leute und Essen. Mit sehr viel Liebe zum Detail.
Die Bilder sind sehr ansprechend.
Die Rezepte sind recht vielfältig, auch als Vegetarier findet man etwas. Die Rezepte sind gut beschrieben und auch als Ungeübter bekommt man sie gut hin.
Ein schönes Kochbuch um sich etwas Mallorca-Feeling nach Hause zu holen, gerade wo wir derzeit nicht so reisen können, wie gewohnt.

Veröffentlicht am 11.10.2020

Inspiration

Uri Buri - meine Küche
0


Ich kannte den Koch Uri Buri bisher nicht. Von den Bildern und Texten her finde ich ihn aber sehr sympathisch.
Mir gefällt die Aufstellung dieses Kochbuchs sehr, die Vorstellung der Stadt, die vielen ...


Ich kannte den Koch Uri Buri bisher nicht. Von den Bildern und Texten her finde ich ihn aber sehr sympathisch.
Mir gefällt die Aufstellung dieses Kochbuchs sehr, die Vorstellung der Stadt, die vielen Tipps im Umgang mit Fisch, die ungewöhnlichen und doch einfachen Rezepte. Die Rezepte sind sehr gut erklärt, auch mit wenig Erfahrung bekommt man es sehr gut hin. Gerade im Umgang mit frischem Fisch habe ich keine Erfahrung, hier wurden mir meine Berührungsängste genommen und mir sind sehr leckere Fischgerichte gelungen.
Die Zutaten bekommt man im gut sortierten Supermarkt oder Markthalle, das finde ich super.
Sehr inspirierend, man bekommt Lust aufs Kochen und auch mal auf eine Reise nach Israel, wenn die Zeiten wieder besser sind und Reisen wieder weniger riskant.
Sehr informativ geschrieben und mit sehr ansprechenden Fotos.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere