Profilbild von connys_buecherparadies

connys_buecherparadies

Lesejury Star
offline

connys_buecherparadies ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit connys_buecherparadies über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.07.2018

Wie die Stille unter Wasser

Wie die Stille unter Wasser
0

Über das Buch:
Titel: "Wie die Stille unter Wasser"
Autorin: Brittainy C. Cherry
Reihe: Romance Elements Band 3
Verlag: Lyx
Seiten: 400


Klappentext:
"Momente.

Die Menschen erinnern sich vor allem an ...

Über das Buch:
Titel: "Wie die Stille unter Wasser"
Autorin: Brittainy C. Cherry
Reihe: Romance Elements Band 3
Verlag: Lyx
Seiten: 400


Klappentext:
"Momente.

Die Menschen erinnern sich vor allem an Momente.
Denn das Leben ist eine Summe aus einer unendlichen Anzahl von Momenten. Manche sind grausam und voller Erinnerung an nicht vergangenen Schmerz. Manche sind unglaublich schön und voller Versprechen, die auf einen besseren Morgen hoffen lassen. Ich habe in meinem Leben viele solcher Momente erlebt. Momente, die mich veränderten, die mich herausforderten. Momente, die mir Angst machten und mich in die Tiefe rissen. Doch die größten Momente - die, die mir das Herz brachen und den Atem raubten - habe ich alle mit ihm erlebt.
Alles begann mit einem Nachtlicht, das aussah wie eine Rakete, und einem Jungen, der mich nicht lieben wollte."


Meine Meinung:
Die Geschichte von Maggie und Brooks.
Mit diesem Buch hat mich Brittainy zum Weinen gebracht. Der Schreibstil ist sehr herzzerreißend und emotional von der ersten bis zur letzten Seite.
Alles fängt an als Maggie und Brooks noch Kinder waren und zu dieser Zeit hasste er das kleine nervige Mädchen. Aber das ist in dem Alter vermutlich so. Bald schon erlebte man mit Maggie May ihr traumatisierendes Erlebnis woraufhin sie kein Wort mehr spricht. Maggie kann sich keinem anvertrauen, weil sie Angst hat, dass er ihr etwas antun könnte. Ich fand es sehr schön, dass man schon zu Beginn erfährt, was der Protagonistin zugestoßen ist, weil man das sonst eigentlich immer erst am Ende erfährt. Dies war mal eine schöne Abwechselung. So war das Buch von Anfang an schon sehr mitreißend und mitfühlend, da ich die Angst von Maggie so gut verstehen konnte. Die Emotionen steigerten sich von Seite zu Seite und ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen, da ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Auch die Gefühle von Brooks veränderten sich gegenüber Maggie, denn er fühlte sich wahnsinnig verantwortlich für das Geschehene. Durch seine Musik wurde Brooks zum Star und konnte jede haben, aber er wollte nur das ruhige geheimnisvolle Mädchen, dass leider nie das Haus verließ. Brooks hat mir persönlich als Protagonist sehr gefallen, da er versucht hat immer für Maggie da zu sein egal was kommt und was mich am meisten berührte, dass er jeden Tag gefragt hat, wie es ihr denn heute geht. Ich fand das so süß.
Doch auch Maggie hat sich in mein Herz geschlichen, durch ihre Art und Weise wie sie einfach ist. Trotz ihres schrecklichen Erlebnisses lässt sie sich nicht unterkriegen und was ich sehr gut fand, dass sie sehr viele Bücher gelesen hat. Da war sie mir gleich noch einmal sympathischer.
Am Ende müssen beide für ihre Liebe kämpfen, denn auch Brooks erlebt etwas schreckliches und seine Musikkarriere steht auf dem Spiel. Doch Maggie kämpft um Brooks, um ihn ins Leben zurück zu holen. Die ständigen Zurückweisungen machen Maggie sehr zu schaffen, bis es das Fass zum Überlaufen bringt und Maggie ihre Stimme wieder findet. Durch dieses Erlebnis fängt auch Brooks wieder an zu kämpfen, um doch noch seine Karriere zu retten.


Fazit:
Das Buch hat mich total begeistert und fand es bis jetzt von den dreien am besten. Ich war einfach nur aufgelöst nach dem Lesen und musste es erst einmal sacken lassen. Dieses Meisterwerk erhält 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 16.07.2018

Du. Für immer.

Du. Für immer.
0

Meine Meinung:
Ich habe dieses wundervolle Buch auf Instagram entdeckt und war vollauf begeistert von dem Cover, Klappentext sowie von den bestehenden Rezensionen. Also musste ich es einfach kaufen. Aber ...

Meine Meinung:
Ich habe dieses wundervolle Buch auf Instagram entdeckt und war vollauf begeistert von dem Cover, Klappentext sowie von den bestehenden Rezensionen. Also musste ich es einfach kaufen. Aber nun zur Geschichte.
Dieser Roman ist nicht einfach nur ein Liebesroman, nein es geht hier weit tiefgründiger um ernstere Themen.
Am Anfang wurde ich sehr schnell ins Geschehen rein katapultiert indem es mit der Beerdigung los ging von Annas Lehrerin bzw. Freundin Carol. Es hat ein paar Seiten gedauert bis ich so richtig im Geschehen eingetaucht war.
Anna wird als Außenseiterin beschrieben mit einer blühenden Fantasie, was mir sehr gefallen hat, denn Kinder sollten Träume haben und in ihre eigene Welt abtauchen können, doch bei Anna ist das mehr oder weniger als Selbstschutz gewesen. Sie hatte keine leichte Kindheit, da ich ihre Mutter eher als befremdlich bezeichnen würde. Anna hatte mehr Bezug zu ihrem Vater, der sich sehr liebevoll und fürsorglich um sie gekümmert hat. Ihre Probleme in der Schulzeit waren sehr gut beschrieben und konnte ich hervorragend nachvollziehen. So entdeckte auch Anna ihre Leidenschaft zur Malerei durch ihre Kunstlehrerin Carol.
Aus der langjährigen Freundschaft mit Oliver wurde eines Tages Liebe und schreckliche Geschehnisse brachte die beiden dazu aus ihrer Heimat wegzuziehen und ein neues Leben anzufangen. Doch der unvorhergesehene Unfall und Tod ihrer Kunstlehrerin sowie Freundin Carol bringt die beiden dazu in ihre Heimat zurück zu kehren. Dort kochen bei Anna all die Gefühle wieder hoch, die sie versucht hat zu verbergen. Die innerliche Zerrissenheit von Anna konnte ich sehr gut nachvollziehen. Es ist nicht leicht sich zwischen zwei Menschen entscheiden zu müssen. Dennoch fand ich beide Männer sehr sympathisch, obwohl sie grundverschiedene Charaktere haben.
Ich fand alle Protagonisten sehr gut beschrieben und konnte auch die einzelnen Handlungen sehr gut nachvollziehen. Einige Charaktere mochte ich mehr andere weniger, dennoch authentisch.

Fazit:
Während des Lesens tauchten zwar immer wieder neue Fragen auf, doch diese wurden dann immer nach und nach beantwortet. Emma Wagner versteht es die Spannung aufzubauen. Was mich auch so fasziniert hat, dass man nicht nur die erwachsenen Protagonisten kennenlernt, sondern auch wie sie als Kinder waren. Dieser stetige Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit war sehr aufregend und auch mal etwas anderes. Emma konnte mich sehr begeistern mit ihrem Roman. Deshalb erhält dieser Roman von mir 5 Sterne und eine fette Leseempfehlung für Liebesromane-Liebhaber.

Veröffentlicht am 15.07.2018

Der letzte erste Blick

Der letzte erste Blick
0

Über das Buch:
Titel: "Der letzte erste Blick"
Autorin: Bianca Iosivoni
Reihe: Die Firsts-Reihe Band 1
Verlag: Lyx
Seiten: 464


Klappentext:
"Manchmal genügt ein einziger Blick ...
Das Einzige, was ...

Über das Buch:
Titel: "Der letzte erste Blick"
Autorin: Bianca Iosivoni
Reihe: Die Firsts-Reihe Band 1
Verlag: Lyx
Seiten: 464


Klappentext:
"Manchmal genügt ein einziger Blick ...
Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehörte er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz ..."


Meine Meinung:
Als Emery ihre Heimatstadt verlässt, um einen Neuanfang zu starten, weiß sie nicht was sie erwartet. Am ersten Tag trifft sie gleich auf ihren Mitbewohner Mason, der mehr als nervig ist. Die erste Begegnung der beiden endete mit einer gebrochenen Nase, woraufhin beide zum Gespräch zur Direktorin mussten. Masons Freunde finden diese Situation natürlich sehr witzig, das ausgerechnet Mason sich von einem Mädchen schlagen lässt. Nach und nach lernt Emery den gesamten Freundeskreis kennen unter anderem auch den gut aussehenden Dylan Westbrook. Als Emery Dylan sieht, verschlägt es ihr den Atem, doch sie hat sich geschworen nichts mehr mit guten Jungs anzufangen, denn ihre letzte Beziehung endete im Desaster. Also versucht sie ihn nicht zu mögen, doch dies wird von mal zu mal schwieriger. Denn die beiden können es nicht lassen sich Streiche zu spielen und so kommen sie sich immer näher und lässt von beiden das Herz höher schlagen. Beide haben außerdem ihre Geheimnisse, worüber sie nicht reden, das diese ganze Situation natürlich verkompliziert.

Ich liebte diese Streiche zwischen den beiden Hauptprotagonisten, denn sie sind mit sehr viel Liebe zum Detail beschrieben. Auch der Freundeskreis hat mir sehr gut gefallen, vor allem wie sie Emery von Anfang an in ihre Herzen geschlossen haben. Sie haben sie so liebevoll aufgenommen, das hat man echt selten. Auch die Romantik und das Knistern zwischen Dylan und Emery war sehr detailliert beschrieben, dass ich nur so dahin schmolz. Bianca versteht es ihre Leser mit zu reißen und in die Geschichte versinken zu lassen. Ich war so fasziniert von dem Buch, dass ich die Welt um mich herum vergessen habe. Ein sehr gelungener Roman. Der Schreibstil war sehr flüssig und ich konnte nur so über sie Seiten fliegen trotz der kleinen Schrift, denn diese hat mich am Anfang schon ein wenig abgeschreckt.


Fazit:
Dieses Buch ist eine sehr große Leseempfehlung. Und was für ein Glück, dass ich den zweiten Band gleich zur Hand hatte. Ich gebe 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 15.07.2018

Der letzte erste Kuss

Der letzte erste Kuss
0

Über das Buch:
Titel: "Der letzte erste Kuss"
Autorin: Bianca Iosivoni
Reihe: Die Firsts-Reihe Band 2
Verlag: Lyx
Seiten: 512


Klappentext:
"Wenn ein einziger Kuss alles verändert ...

Elle und Luke ...

Über das Buch:
Titel: "Der letzte erste Kuss"
Autorin: Bianca Iosivoni
Reihe: Die Firsts-Reihe Band 2
Verlag: Lyx
Seiten: 512


Klappentext:
"Wenn ein einziger Kuss alles verändert ...

Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ..."


Meine Meinung:
Ich bin total geflasht von dem Buch, denn es war viel besser als der erste Teil. Hier geht es diesmal nicht um Dylan und Emery, sondern um Luke und Elle.

Die beiden haben sich vor zwei Jahren, als Elle aufs College kam, kennengelernt. Seither sind die beiden Freunde und nichts sollte sich auch daran ändern. Bis Luke ein Telefonat von Elle mit ihrer Schwester mitbekommt. Elle soll zu der Verlobungsfeier ihrer Schwester kommen und das obwohl sie jetzt seit 2 Jahren nicht mehr zuhause war, denn noch sagt Elle zu. Als Elle in ihrem Elternhaus ankommt, hofft sie immer noch auf eine zweite Chance und das es wieder so wird wie es einmal war. Doch dies ändert sich als sie ihre Mutter sieht und sie anfängt wieder ihre Giftpfeile zu verschießen. Notgedrungen ruft Elle Luke an, aber nur um seine Stimme zu hören. Er sieht das etwas anders und kommt sofort nach Alabama um Elle zu unterstützen. Sie zeigt ihm die Stadt und die Orte an denen sie gerne war. Am Abend ist dann die Verlobungsfeier, die sie aber nach kurzer Zeit schon verlassen um in eine Bar zu gehen. Dort treffen sie Freunde von Elle. Später als sie nach hause fahren wollen, passiert es. Der erste leidenschaftliche Kuss zwischen Elle und Luke. Beide tun dann erst einmal so als wenn es nichts zu bedeuten hat, aber leider lässt das Kribbeln auf der Haut bei beiden nicht nach. Und immer, wenn sie sich näher kommen und sich küssen, reden sie sich ein, dass es nicht zählt bis die Situation eskaliert und ihre Freundschaft auf dem Spiel steht.

Was für eine Geschichte. Luke und Elle verbindet eine sehr innige Freundschaft und ich habe sehr schnelle gemerkt, dass die Chemie der beiden einfach passt. Die beiden haben den gleichen Humor und ähneln sich auch sonst in ihren Verhaltensweisen. Ich fand auch die Neckereien und Sprüche der beiden herrlich. Aber auch die Clique durfte hier nicht fehlen ebenso die Streiche zwischen Dylan und Emery. Elle und auch Luke haben beide ihre Last zu tragen und ihre Geheimnisse. Sie haben beide eine Vergangenheit, die sie belastet und aus der sie gerne entfliehen möchten ohne auch nur darüber zu reden. Ich liebe die Schlagfertigkeit der beiden und ihr Selbstbewusstsein, obwohl ich am Anfang Luke und seine wechselnden Bettbekanntschaften nicht so toll fand. Aber je mehr ich Luke kennen lernte desto sympathischer wurde er mir. Was ich sehr schätzte, dass sie ihre Taten und deren Konsequenzen hinnehmen und nicht rum jammern. Sie sind beide ihrer Gefühle bewusst, aber versuchen sich trotz ihrer Gedanken und Wünsche dem anderen gegenüber normal zu verhalten. Ob sie sich am Ende kriegen und sie ihre Vergangenheit dem jeweils anderen offenbaren werden?

Der Schreibstil war wie immer sehr flüssig. Man konnte nur so über die Seiten fliegen und alles um sich herum vergessen. Die Autorin schreibt mit so viel Gefühl und auch der Wechsel zwischen den Protagonisten war wieder hervorragend, denn ich hatte wieder einen Einblick in beide Gefühlswelten und ich konnte sowohl Luke als auch Elle verstehen.


Fazit:
Ich liebe diese Geschichte und ich finde diese noch besser als den 1. Band. Also hier hat sich die Autorin wieder selbst übertroffen. Dieses Buch kann ich einfach nur weiter empfehlen. Einfach klasse und erhält somit ebenfalls 5 Sterne.

Veröffentlicht am 12.03.2020

Duty & Desire - Vorsätzlich verliebt

Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt
0

Über das Buch:
Titel: "Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt"
Reihe: Duty & Desire Trilogie Band 1
Autorin: Tessa Bailey
Verlag: Rowohlt Taschenbuch; Endlichkyss
Seiten: 352


Klappentext:
"Liebe ist (k)ein ...

Über das Buch:
Titel: "Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt"
Reihe: Duty & Desire Trilogie Band 1
Autorin: Tessa Bailey
Verlag: Rowohlt Taschenbuch; Endlichkyss
Seiten: 352


Klappentext:
"Liebe ist (k)ein Verbrechen …

Charlie und Ever sind Freunde mit gewissen Vorzügen. Für Charlie ist dieses Arrangement perfekt. Als angehender Cop investiert er jede freie Minute in sein Training, eine Beziehung würde immer nur an zweiter Stelle stehen. Deshalb lässt er sich erst gar nicht auf etwas. Ever ist daher das Beste, was ihm passieren konnte. Nur leider streicht sie plötzlich die gewissen Vorzüge, um nach dem Richtigen zu suchen. Verdammt!

Irgendwie muss sie sich doch überzeugen lassen, dass sexy Nicht-Dates mit Charlie besser sind als echte Dates mit irgendwelchen langweiligen Schnöseln. Notfalls auch mit kreativen Mitteln …"


Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich bin begeistert von der Geschichte. Allein schon das Cover konnte mich überzeugen, denn es hat etwas Phänomenales an sich, dadurch die Stadt so im Hintergrund ist und das Meer im Vordergrund, kam es für mir teilweise wie im Urlaub vor. Ich habe mich sehr wohl gefühlt in dem Buch. Durch den stetigen Wechsel der Protagonisten hat die Autorin mir beide Charaktere näher gebracht und ich konnte einzelne Handlungen sowie Gedankengänge gut nachvollziehen. Dennoch ist es mir nicht ersichtlich warum Charlie solche Bindungsangst hat bzw. warum er sich manchmal verhalten hat wie ein Teenager. Der Schreibstil war sehr locker und flüssig, sodass ich nur so über die Seiten geflogen bin. Am meisten hat es mir der Humor der Autorin angetan, denn in dem Buch waren sehr oft witzige Stellen, wo ich mir ein Lachen wirklich nicht verkneifen konnte. Doch waren auch sehr emotionale Szenen dabei, die mich wiederum sehr nachdenklich zurückließen und ich das Gelesene erst einmal sacken lassen musste.


Fazit:
Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt ist ein toller Reihenauftakt und ich freue mich schon sehr auf die Geschichte von Jack und Danika. Ich kann ihn nur empfehlen für alle Liebesroman-Liebhaber. Vielen Dank an die Autorin sowie den Verlag für die tollen bzw. humorvollen Lesestunden und vergebe diesem Roman 4,5 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere