Profilbild von connys_buecherparadies

connys_buecherparadies

Lesejury Star
offline

connys_buecherparadies ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit connys_buecherparadies über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.11.2020

Funkenfeuerwerk (Leselotte 3)

Funkenfeuerwerk
0

Über das Buch:
-Rezensionsexemplar-
Titel: "Funkenfeuerwerk"
Reihe: Leselotte Band 3
Autorin: Dana Isa Lenz
Verlag: BoD – Books on Demand
Genre: Liebesroman
Seiten: 362
Format: Ebook


Klappentext:
"Kopflos ...

Über das Buch:
-Rezensionsexemplar-
Titel: "Funkenfeuerwerk"
Reihe: Leselotte Band 3
Autorin: Dana Isa Lenz
Verlag: BoD – Books on Demand
Genre: Liebesroman
Seiten: 362
Format: Ebook


Klappentext:
"Kopflos glücklich sein … Dazu zählt auch, mal den Kopf auszuschalten und auf das zu hören, was einem das Herz zuflüstert. Oder die Organe ein Stockwerk tiefer.

Kopflos glücklich sein – ein Neujahrsvorsatz, dessen Umsetzung sich schwierig gestaltet, denn Dauersingle Anna kann nur schwer fünfmal gerade sein lassen. Sie liebt feste Strukturen, Ordnung und Planung. Ihre Freunde Milla und Miro sind jedoch der Meinung, sie brauche mehr Spontanität in ihrem Leben und dazu gehöre auch unverbindlicher Spaß mit einem richtigen Mann!

Doch Anna braucht keinen Mann! Zwar liebt sie Liebesromane, aber sie glaubt weder an das Schicksal, noch an den Schwachsinn mit dem Ritter auf dem weißen Pferd. Während eines Mädelsabends stolpert sie über David, einen alten Freund, und mit ihm in einem One-Night-Stand, der nicht so läuft, wie von Anna angenommen. Diesen Plan hat sie wohl nicht genau durchdacht …

David stellt sich als hartnäckiger als erwartet heraus und bringt Annas mentales Gleichgewicht gefährlich ins Wanken. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen, aber er verbirgt auch etwas vor ihr …

Eine Geschichte, die von der großen Liebe, von zweiten Chancen, von Familie und Freundschaft erzählt – mit der richtigen Portion Humor, etwas Melancholie und einer Prise Sinnlichkeit."


Meine Meinung:
„Er war im siebten Himmel. Endlich konnte er sie so lieben, wie er es sich schon immer ersehnt hatte. Mit jedem Schlag seiner Zunge drang ein weiterer sündiger Ton aus ihrem Mund, lief ein weiteres Zittern durch sie hindurch. Er wollte nie wieder damit aufhören. Er wollte noch mehr lustvolle Geräusche ernsten und spüren, wie sich ihr Verlangen nach ihm, weiter und weiter in ihr aufbaute. Aber es war nicht genug. Seine Härte pochte, sein Herz zersprang beinahe und jede Berührung brachte dunklere, laszivere Wünsche hervor. Er wollte ihr alles geben. Mit der Zunge umkreiste er ihren Bauchnabel, musste aber zu ihrem wunderschönen Gesicht zurückkehren. Er liebte es, wie sie sich unter ihm wand, stöhnte und um mehr bettelte.“ – Zitat David

Dies ist der dritte Band der Leselotte-Trilogie und hier geht es um Anna und David. Die Bände sind zum Glück unabhängig voneinander lesbar, denn die ersten beiden Bände habe ich noch nicht gelesen und beinhalten auch andere Paare, die aber im Band 3 mit vorkommen. Jetzt ist natürlich auch mein Interesse geweckt, denn ich möchte wissen wie die beiden anderen zu ihrem Glück kamen. Kopflos glücklich sein ist manchmal gar nicht so einfach auch wenn ich mir das öfters von mir selbst wünsche. Dennoch fand ich, dass Anna sich teilweise selbst im Weg stand und einfach über zu viele Dinge nachgedacht hat. Manchmal war ich schon ein wenig genervt. David hingegen hatte zwar mit seiner Vergangenheit zu kämpfen, hat dennoch das Beste aus sich und seinem Leben gemacht. Beide Protagonisten kennen sich aus Kinderzeiten und dennoch wissen sie sehr wenig voneinander. Deshalb fand ich es wahnsinnig toll, dass manchmal in die Vergangenheit gereist wurde und ich so einen Einblick in ihre Zeit als Kind bekam. Doch am liebsten war mir in der ganzen Geschichte Miro. Ihn hatte ich sofort ins Herz geschlossen, denn er ist ein richtiger Teddybär. Er hat immer ein offenes Ohr, ist immer für alle da und hat immer einen lustigen Spruch drauf. Die Charaktere hat die Autorin sehr authentisch gestaltet. Die Geschichte wird zum größten Teil aus der Sicht von Anna erzählt, nur hin und wieder aus der Sicht von David, aber nur was die Vergangenheit anbelangt. Der Schreibstil war sehr locker und hat mir sehr gut gefallen, sodass ich sehr gut im Buch voran kam. Das Cover ist farblich perfekt abgestimmt und sieht einfach zauberhaft aus. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, bis auf, dass Anna mir manchmal den Rest gab, aber im Großen und Ganzen würde ich den Roman auf jeden Fall weiter empfehlen.



Fazit:
Das Buch ist definitiv eine Achterbahn der Gefühle, die einen mitreißt. In dem einen Moment habe ich gelacht und im nächsten war ich tieftraurig, doch Miro konnte mein Herz immer wieder zum Strahlen bringen. Ich kann die Geschichte wirklich jeden empfehlen, denn es ist definitiv ein ganz toller Liebesroman. Vielen lieben Dank an die Autorin für die wundervollen Lesestunden und vergebe 4 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2020

Böses Schweigen (Levi Kant 3)

Böses Schweigen
0

Über das Buch:
Titel: "Böses Schweigen"
Reihe: Levi Kant 3
Autor: B.C. Schiller
Verlag: Edition M
Genre: Thriller
Seiten: 314


Klappentext:
"𝕶𝖔̈𝖓𝖓𝖊𝖓 𝖙𝖔𝖙𝖊 𝕭𝖗𝖎𝖊𝖋𝖊 𝖘𝖈𝖍𝖗𝖊𝖎𝖇𝖊𝖓? 𝕷𝖊𝖛𝖎 𝕶𝖆𝖓𝖙 𝖚𝖓𝖉 𝕺𝖑𝖎𝖛𝖎𝖆 𝕳𝖔𝖋𝖒𝖆𝖓𝖓 ...

Über das Buch:
Titel: "Böses Schweigen"
Reihe: Levi Kant 3
Autor: B.C. Schiller
Verlag: Edition M
Genre: Thriller
Seiten: 314


Klappentext:
"𝕶𝖔̈𝖓𝖓𝖊𝖓 𝖙𝖔𝖙𝖊 𝕭𝖗𝖎𝖊𝖋𝖊 𝖘𝖈𝖍𝖗𝖊𝖎𝖇𝖊𝖓? 𝕷𝖊𝖛𝖎 𝕶𝖆𝖓𝖙 𝖚𝖓𝖉 𝕺𝖑𝖎𝖛𝖎𝖆 𝕳𝖔𝖋𝖒𝖆𝖓𝖓 𝖊𝖗𝖒𝖎𝖙𝖙𝖊𝖑𝖓 𝖎𝖓 𝖎𝖍𝖗𝖊𝖒 𝖜𝖔𝖍𝖑 𝖕𝖊𝖗𝖘𝖔̈𝖓𝖑𝖎𝖈𝖍𝖘𝖙𝖊𝖓 𝕱𝖆𝖑𝖑.

Bitte hilf mir

Diese dramatischen Zeilen erhält Levi Kant mitten in der Nacht von einem mysteriösen Boten. Als er entdeckt, wer die Verfasserin des Briefes ist, nimmt eine grausame Geschichte ihren Lauf. Levi stellt mit Entsetzen fest, dass die Schauspielerin Sophie Bernstein bereits vor drei Jahren brutal ermordet wurde. Ein Täter wurde nie gefasst und über ihren Tod wird geschwiegen. Zusammen mit der Psychiaterin Olivia Hofmann beginnt Levi zu ermitteln. So beginnt für alle die Reise in eine böse Vergangenheit. Denn Olivia sucht noch immer nach ihrem Mann und ihrer Tochter Juli, die vor Jahren verschwanden. Eine neue Spur führt sie zu einem Priester, der die Wahrheit über das Verschwinden ihrer Familie weiß, aber sein Schweigen nicht brechen darf …"


Meine Meinung:
Leider habe ich die ersten beiden Teile dieser Trilogie noch nicht gelesen, aber ich finde, dass das nicht unbedingt das Lesen beeinflusst. Bei der Aufklärung um das Verschwinden von Olivias Mann sowie Tochter hätte das vielleicht geholfen die vorherigen Teile zu lesen, aber das hat mich jetzt nicht gestört. Übrigens war das auch das erste Buch was ich von dem Autoren-Duo gelesen habe und war sehr gespannt auf die Geschichte. Ich wurde auch nicht enttäuscht was den Spannungsfaktor betrifft und die Aufklärung des ominösen Mordes. Es war bis zuletzt für mich nicht nachvollziehbar wer der Mörder ist und warum die Tat begangen wurde. Wenn ich dachte jetzt aber, kam alles wieder anders und konnte es nicht fassen. Ich finde auch den Wechsel zwischen den Protagonisten sehr gut, denn so hatte ich einen perfekten Einblick in alle Charaktere, die sehr authentisch waren. Somit konnte ich die Handlungen der einzelnen sowie deren Gefühle sehr gut nachvollziehen. Der Schreibstil war sehr angenehm und hat sich sehr gut lesen lassen. Dennoch fand ich, dass es sich zwischenzeitlich etwas gezogen hat, wo man vielleicht etwas eher auf den Punkt hätte kommen können. Trotz alledem war die Geschichte sehr aufregend, da ich bis zuletzt mitgefiebert habe. Als dann auch noch das Verschwinden von Olivias Mann und Tochter aufgeklärt wurde, war ich völlig von den Socken, denn damit hätte ich nie gerechnet. Levi gefällt mir sehr gut als Ermittler und auch die Zusammenarbeit mit Olivia, die beiden ergänzen sich hervorragend.


Fazit:
Ich finde das war ein gelungener Abschluss und ich werde die anderen beiden Teile auf jeden Fall auch noch lesen. Ich liebe das Ermittler-Duo und. Vielen Dank an die Autoren sowie den Verlag für die spannenden Lesestunden und vergebe 4 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.07.2020

Beloved Fuckup

Beloved Fuckup
0

Über das Buch:
Titel: "Beloved Fuckup"
Autorin: Lisa Gibbs
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 292


Klappentext:
"Die besten Freunde. Auf ewig. Zumindest glaubte Manon das immer. Denn Manon und Eric verbindet ...

Über das Buch:
Titel: "Beloved Fuckup"
Autorin: Lisa Gibbs
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 292


Klappentext:
"Die besten Freunde. Auf ewig. Zumindest glaubte Manon das immer. Denn Manon und Eric verbindet mehr als eine gemeinsam verbrachte Kindheit. Sogar als Eric mit seinen Eltern zurück in die USA zieht, halten die beiden die innige Freundschaft aufrecht. Doch sechzehn Jahre und unzählige Briefe später, bricht für Manon eine Welt zusammen, als Eric jäh die Verbindung abbricht. Nach einem Einsatz als Fotoreporter bei einem Blauhelmeinsatz in Idlib, ist er wie vom Erdboden verschluckt. Manon bleibt nur die Erinnerung und eine Frage: Was ist geschehen?

Als Manon drei Jahre später eine Einladung zu einer von Erics Ausstellungseröffnungen erhält, ergreift sie die Chance, ihn wiederzusehen, und als sie nach so langer Zeit wieder aufeinandertreffen, wird Manons Leben durcheinandergewirbelt. Aus dem blonden Jungen mit den Sommersprossen ist ein erfolgreicher Mann mit einer klirrend kalten Ausstrahlung geworden. Ein Womanizer, mit zahlreichen Affären, der einsam ist und kaum in der Lage, zu lieben. Manon ist hin und hergerissen zwischen dem Wunsch nach der lang vermissten Vertrautheit und der bitteren Erkenntnis, dass Eric ein Fremder geworden ist, der auch auf sie eine zermürbende und sinnliche Anziehung ausübt."


Meine Meinung:
Die Autorin hat in ihrer Story einen zauberhaften Menschen namens Manon erschaffen, die man einfach ins Herz schließen muss. Ihre optimistische Art sowie ihre Schlagfertigkeit haben mir sehr gut gefallen. Der krasse Gegensatz dazu ist Eric, der frühere liebenswerte beste Freund von ihr. Als er plötzlich den Kontakt zu ihr abbricht, gerät Manons Welt kurz durcheinander, weil sie nicht versteht warum. Doch als sie sich wiedertreffen, ist Eric nicht mehr der, den sie als Kind kennenlernte.

Sofort wurde ich als Leser neugierig was passiert ist und wie ein Mensch sich so verändern kann. Auch da hatte die Autorin so einige Überraschungen auf Lager und ich wurde immer mehr in die Welt von Eric gezogen. Völlig gespannt und voller Erwartungen wurde ich regelrecht mit Dingen aus seiner Vergangenheit konfrontiert und ich konnte vieles einfach nicht fassen. Ich habe den Schmerz, die Verzweiflung und Not bei lebendigen Leib gespürt und war unheimlich schockiert und traurig. Der einzige Lichtblick war Manon, die Hoffnung, Sonne und Liebe ausgestrahlt hat, um ihren besten Freund aus dem dunklen Loch zu befreien. Es waren so viele Emotionen zu spüren, die mich bis heute noch verfolgen.

Durch den lockeren Schreibstil fiel es mir auch sehr leicht in die Geschichte zu kommen und der Handlung zu folgen. Die Protagonisten waren authentisch und durch den Wechsel zwischen Manon und Eric konnte ich ihre Entscheidungen nachvollziehen sowie ihre Gefühle miterleben. Auch wie sich Eric im Laufe der Geschichte verändert hat, war einfach toll mitzuerleben.


Fazit:
Eine tolle Geschichte mit sehr vielen Emotionen, die einen nachdenklich zurücklassen. Ich kann dieses Buch wirklich jeden empfehlen. Vielen lieben Dank an die Autorin sowie den Verlag für die wunderbaren Lesestunden und vergebe 4 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2020

Speed Love - Summer & Tyler

Speed Love – Summer & Tyler
1

Über das Buch:
Titel: "Speed Love – Summer & Tyler"
Autorin: Karina Reiss
Verlag: beHEARTBEAT
Genre: Sport Liebesroman
Seiten: 202


Klappentext:
"Tyler Hatfield ist jung, gutaussehend und ein aufstrebender ...

Über das Buch:
Titel: "Speed Love – Summer & Tyler"
Autorin: Karina Reiss
Verlag: beHEARTBEAT
Genre: Sport Liebesroman
Seiten: 202


Klappentext:
"Tyler Hatfield ist jung, gutaussehend und ein aufstrebender Rennfahrer im härtesten Motorsport der USA. Als er im renommierten Booth Thunder Racing Team unter Vertrag genommen wird, geht für ihn ein Traum in Erfüllung. Für ihn zählt sein Sport, sonst nichts.
Summer Both ist nach dem Tod ihrer Mutter und einer schmerzhaften gescheiterten Beziehung zu einem von Tylers Teamkollegen am Ende. Sie wird sich nie mehr auf einen Mann einlassen. Besonders nicht auf einen Rennfahrer.
Doch als Tyler und Summer sich kennenlernen, ist die Anziehung so groß, dass sie einander nicht widerstehen können. Sie beginnen eine heiße Affäre. Aber ist Tyler bereit, seinen Traum aufs Spiel zu setzen? Und kann Summer ihm wirklich vertrauen?"


Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch von der Autorin und trotz der Startschwierigkeiten wurde es zum Ende doch richtig spannend. Am Anfang hatte ich ein wenig Probleme in die Geschichte zu finden, doch das legte sich von Seite zu Seite. Nachdem ich mir ein Bild über die einzelnen Protagonisten gemacht habe, wurde ich langsam warm mit dem Buch. Durch den stetigen Wechsel zwischen Summer und Tyler habe ich die beiden doch recht gut kennenlernen dürfen und habe ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen können. Was mir wiederum nicht so gut gefallen hat, dass es manchmal so Zeitsprünge gab, wo ich dann im ersten Moment nicht so richtig hinterher kam, aber dennoch war es eine sehr amüsante und auch zeitweise sehr traurige Geschichte. Die Autorin hat sich sehr viel Mühe mit ihren Protagonisten gemacht, um sie authentisch wirken zu lassen. Dennoch bin ich der Meinung hätte sie mehr aus ihnen heraus holen können zumindest gefühlsmäßig. Durch den lockeren Schreibstil hat sich das Buch aber sehr schnell lesen lassen und hat mir auch wirklich gut gefallen. Durch den Rennsport war es mal eine etwas andere Geschichte als was ich sonst schon gelesen habe, aber leider kam der meiner Meinung nach in diesem Buch einfach zu kurz. Da war ich ein wenig enttäuscht.


Fazit:
Im Großen und Ganzen eine schöne Geschichte für zwischendurch, aber mir fehlte die Tiefe und die Emotionen, die einfach gefehlt haben. Doch dies ist lediglich meine Meinung und sollte niemanden davon abhalten das Buch zu lesen, denn jeder sieht die Bücher aus einer anderen Sicht. Ich bedanke mir recht herzlich bei dem Verlag sowie auch Lesejury, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte und vergebe 4 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 29.03.2020

Beloved Fuckup

Beloved Fuckup
0

Über das Buch:
Titel: "Beloved Fuckup"
Autorin: Lisa Gibbs
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 292


Klappentext:
"Die besten Freunde. Auf ewig. Zumindest glaubte Manon das immer. Denn Manon und Eric verbindet ...

Über das Buch:
Titel: "Beloved Fuckup"
Autorin: Lisa Gibbs
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 292


Klappentext:
"Die besten Freunde. Auf ewig. Zumindest glaubte Manon das immer. Denn Manon und Eric verbindet mehr als eine gemeinsam verbrachte Kindheit. Sogar als Eric mit seinen Eltern zurück in die USA zieht, halten die beiden die innige Freundschaft aufrecht. Doch sechzehn Jahre und unzählige Briefe später, bricht für Manon eine Welt zusammen, als Eric jäh die Verbindung abbricht. Nach einem Einsatz als Fotoreporter bei einem Blauhelmeinsatz in Idlib, ist er wie vom Erdboden verschluckt. Manon bleibt nur die Erinnerung und eine Frage: Was ist geschehen?

Als Manon drei Jahre später eine Einladung zu einer von Erics Ausstellungseröffnungen erhält, ergreift sie die Chance, ihn wiederzusehen, und als sie nach so langer Zeit wieder aufeinandertreffen, wird Manons Leben durcheinandergewirbelt. Aus dem blonden Jungen mit den Sommersprossen ist ein erfolgreicher Mann mit einer klirrend kalten Ausstrahlung geworden. Ein Womanizer, mit zahlreichen Affären, der einsam ist und kaum in der Lage, zu lieben. Manon ist hin und hergerissen zwischen dem Wunsch nach der lang vermissten Vertrautheit und der bitteren Erkenntnis, dass Eric ein Fremder geworden ist, der auch auf sie eine zermürbende und sinnliche Anziehung ausübt."


Meine Meinung:
Die Autorin hat in ihrer Story einen zauberhaften Menschen namens Manon erschaffen, die man einfach ins Herz schließen muss. Ihre optimistische Art sowie ihre Schlagfertigkeit haben mir sehr gut gefallen. Der krasse Gegensatz dazu ist Eric, der frühere liebenswerte beste Freund von ihr. Als er plötzlich den Kontakt zu ihr abbricht, gerät Manons Welt kurz durcheinander, weil sie nicht versteht warum. Doch als sie sich wiedertreffen, ist Eric nicht mehr der, den sie als Kind kennenlernte.

Sofort wurde ich als Leser neugierig was passiert ist und wie ein Mensch sich so verändern kann. Auch da hatte die Autorin so einige Überraschungen auf Lager und ich wurde immer mehr in die Welt von Eric gezogen. Völlig gespannt und voller Erwartungen wurde ich regelrecht mit Dingen aus seiner Vergangenheit konfrontiert und ich konnte vieles einfach nicht fassen. Ich habe den Schmerz, die Verzweiflung und Not bei lebendigen Leib gespürt und war unheimlich schockiert und traurig. Der einzige Lichtblick war Manon, die Hoffnung, Sonne und Liebe ausgestrahlt hat, um ihren besten Freund aus dem dunklen Loch zu befreien. Es waren so viele Emotionen zu spüren, die mich bis heute noch verfolgen.

Durch den lockeren Schreibstil fiel es mir auch sehr leicht in die Geschichte zu kommen und der Handlung zu folgen. Die Protagonisten waren authentisch und durch den Wechsel zwischen Manon und Eric konnte ich ihre Entscheidungen nachvollziehen sowie ihre Gefühle miterleben. Auch wie sich Eric im Laufe der Geschichte verändert hat, war einfach toll mitzuerleben.


Fazit:
Eine tolle Geschichte mit sehr vielen Emotionen, die einen nachdenklich zurücklassen. Ich kann dieses Buch wirklich jeden empfehlen. Vielen lieben Dank an die Autorin sowie den Verlag für die wunderbaren Lesestunden und vergebe 4 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere