Profilbild von dreamlady66

dreamlady66

Lesejury Profi
offline

dreamlady66 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit dreamlady66 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.04.2021

Mord in bester Tradition

Die Katze und die Leiche in der Scheune
1

(Inhalt, übernommen)
Clarice Beech setzt sich mit Leidenschaft für Tiere ein. Als Walter, der dreibeinige Kater der wohlhabenden Lady Vita Fayrepoynt vom heimischen Anwesen Weatherby Hall verschwindet, ...

(Inhalt, übernommen)
Clarice Beech setzt sich mit Leidenschaft für Tiere ein. Als Walter, der dreibeinige Kater der wohlhabenden Lady Vita Fayrepoynt vom heimischen Anwesen Weatherby Hall verschwindet, macht Clarice sich auf die Suche nach ihm. Sie findet ihn auf dem Heuboden der alten "Galgenscheune", doch bei dem Versuch, ihn zu fangen, stürzt sie ab ... und landet direkt auf der Leiche der armen Rose Miller. Zusammen mit Rick Beech, ihrem getrennt lebenden Ehemann, macht Clarice sich auf die Suche nach dem Mörder. Dabei stößt sie auf ein altes Geheimnis, das Weatherby Hall zutiefst erschüttern könnte und sie selbst in Lebensgefahr bringt.

Zur Autorin:
Kate High hat Bildende Kunst studiert. Ihre Arbeiten wurden bereits international ausgestellt und verkauft. Sie engagiert sich für die RSPCA, die königliche Gesellschaft zur Verhütung von Grausamkeiten an Tieren, eine Tierschutzorganisation in England und Wales, und sie ist Mitbegründerin einer Wohltätigkeitsorganisation, die sich um ältere Tiere kümmert.
Kate High lebt in der Nähe von Boston, Lincolnshire.
Weitere Bände mit Clarice Beech sind in Bearbeitung.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Danke an die Lesejury für dieses RezensionsExemplar per SchnellLeseRunde, ich freute mich!

Die Autorin Kate High hat einen flüssigen Schreibstil, der sich gut lesen lässt.
Man hat zunächst sehr viele Namen zu merken, das erschwert etwas den LeseFluss.
Aber, im Fortgang der Geschichte, während sich die Spannung steigert, verstehe ich Alles per GesamtPaket besser...
Sehr schön beschrieben empfand ich die HandlungsOrte, regelrechte Idylle und natürlich auch die Tiere :)
Dazu passt auch das gut-gewählte BuchCover!

Gerne empfehle ich das Buch weiter.
Der Plot hat mir gefallen. Er ist humorig und auch abwechslungsreich - vlt. gibt es ja eine Fortsetzung?

Für das stimmige GesamtPaket gerne 4*!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 28.02.2020

Aussergewöhnlich und tiefgründig

Tannenfall. Der erste Schnee (Teil 1)
0

(Inhalt, übernommen)
Staatsanwältin Marlene Castor zieht sich nach einem beruflichen Rückschlag in die Abgeschiedenheit der Natur im österreichischen Semmering zurück – doch die Idylle währt nicht lange: ...

(Inhalt, übernommen)
Staatsanwältin Marlene Castor zieht sich nach einem beruflichen Rückschlag in die Abgeschiedenheit der Natur im österreichischen Semmering zurück – doch die Idylle währt nicht lange: Marlenes Tochter verschwindet auf mysteriöse Weise. Eine fieberhafte Suche beginnt. Bei ihren Nachforschungen begegnet Marlene immer wieder der unheimliche Ort Tannenfall. Die Zeit drängt, denn nicht nur sie ist auf der Suche nach ihrer Tochter ...

Zum Autor:
Bernhard Hofer wurde 1970 in Mürzzuschlag, Österreich, geboren. Er arbeitete für Banken, Medienkonzerne und Werbeagenturen. Heute lebt und arbeitet er mit seiner Familie in Potsdam.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Der Roman ist nicht so einfach zu lesen.
Der Autor verwendet Trugbilder, auch Wahnvorstellungen.
Man muss unterscheiden und herausfinden, was trifft zu: Traum, Wirklichkeit oder vielleicht sogar Wahnvorstellungen?

Der Plot ist im grossen und ganzen emotional und gefühlvoll geschrieben.
Man kann feststellen, er entspricht einem Drama, so dass der Leser mitleidet.

Die Idee, auch mal solch eine Geschichte zu schreiben ist nicht verkehrt, aber nicht Jedermanns Geschmack.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.12.2016

Liebe und Freundschaft

Zärtlich
0

Zärtlich - ein Roman von Belinda McKeon mit 447 Seiten aus dem ullstein-Verlag im Hardcover
Das Titelbild ist gut gewählt und sehr ansprechbar, gut lesbare, Schrift, ebenso flüssiger Schreibstil

Zum Inhalt:
Cathrin, ...

Zärtlich - ein Roman von Belinda McKeon mit 447 Seiten aus dem ullstein-Verlag im Hardcover
Das Titelbild ist gut gewählt und sehr ansprechbar, gut lesbare, Schrift, ebenso flüssiger Schreibstil

Zum Inhalt:
Cathrin, 18 Jahre alt hat die Schule beendet und beginnt als junge Studentin in Dublin ihr Studium.
Sie kommt aus einem strengen Elternhaus und freut sich auf das Studentenleben. Sie bezieht eine WG mit den Mädchen Loraine und Amy.
Kurz darauf lernt sie den 20jährigen angehenden Fotografen James kennen. Es entwickelt sich sehr bald eine innige Freundschaft zwischen den Beiden. Cathrin verliebt sich, aber ihre Liebe kann nicht fruchten, da James homosexuell ist. Sie träumen zwar von einer gemeinsamen Zukunft und genießen das Leben, aber, wie geht es weiter...?

Fazit:
Die Charaktere von Cathrin und James werden dem Leser nahe gebracht. Auch die Probleme des uneinsichtigen Elternhauses, große Verzweiflung und Angstgefühle der Beiden schaffen Probleme sowie schmerzhafte Erfahrungen.
Trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen, auch wenn manche Kapitel zu langweilig und auch ausführlich beschrieben wurden.