Profilbild von emmabooks

emmabooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

emmabooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit emmabooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.05.2021

Ein absolutes Lesehighlight!

Beat it up
0

Beat it up hat mich einfach umgehauen.
Dieses Buch ist einfach unglaublich. Es war mein absolutes Lesehighlight im Monat April.
Ich kann einfach nur schwärmen, denn von der Handlung bis hin zu den Charakteren ...

Beat it up hat mich einfach umgehauen.
Dieses Buch ist einfach unglaublich. Es war mein absolutes Lesehighlight im Monat April.
Ich kann einfach nur schwärmen, denn von der Handlung bis hin zu den Charakteren war alles perfekt.
So und jetzt erstmal etwas zum Inhalt.

Inhalt:
Summer hat ein absolutes Gehör und unter anderem deswegen ist sie ein Klavier-Wunderkind. Ihr Gehör ist sehr empfindlich, weswegen der DJ Job ihres Bruders Xander gar nichts für sie ist. Allerdings braucht er sie wieder um einen Song zu schreiben. So reist Summer zu ihrem Bruder nach New York und sie arbeiten zusammen an ihrem Song, den Xander für das "Beat it up" Festival braucht. Auf diesem Festival kommen viele DJ's zusammen und konkurrieren, unter anderem, um eine Europa Tournee. Einer von Xander's Konkurrenten ist Gabriel Blazon und als Summer sich von Xander überreden lässt, mit auf das Festival zu kommen, lernt sie ihn kennen... und entwickelt, gegen ihren Willen, Gefühle für ihn....


Als ich angefangen habe das Buch zu lesen, wusste ich noch nicht, dass es so gut werden würde. Die ersten paar Kapitel waren super geschrieben und man hat viel über die Charaktere erfahren. Als das Festival dann erst richtig losging und Summer und Gabriel sich näher gekommen sind, habe ich mich total in dem Buch verloren.
Der Schreibstil hat es einem richtig einfach gemacht, das Buch zu lesen. Die Handlung wurde einfach nie langweilig und die meisten Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch.

Ich kann diese Buch jedem weiterempfehlen, der Liebesromane und New Adult Bücher liebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Eine moderne Gamer-Geschichte

Feeling Close to You
2

Inhalt:
Es geht um Callie’s besten Freund Parker, der nun, ein paar Jahre später als im ersten Teil, ein bekannter You Tube Gamer ist. Durchs Zocken lernt er Teagan kennen, die auch eine Gamerin ist. Sie ...

Inhalt:
Es geht um Callie’s besten Freund Parker, der nun, ein paar Jahre später als im ersten Teil, ein bekannter You Tube Gamer ist. Durchs Zocken lernt er Teagan kennen, die auch eine Gamerin ist. Sie besiegt ihn ein paar mal in einem Spiel und er ist natürlich total sauer, weil er live vor tausenden von Zuschauern verloren hat. Sofort will er sie kennenlernen und schon bald haben sie regelmäßig Kontakt miteinander, obwohl sie tausende Meilen voneinander entfernt wohnen. Irgendwann treffen sie sich persönlich und bald wird aus Freunden schon etwas mehr. Doch dann liegt wieder die Entfernungen zwischen ihnen und beide haben Probleme mit ihren Eltern. Und alles verändert sich. Werden sie sich letztendlich doch finden?

Ich habe schon den ersten Teil der Was-auch-immer-geschieht-Reihe geliebt und wurde hier beim Zweiten nicht enttäuscht. Ich konnte zwar am Anfang wenig mit den Spielen anfangen, aber irgendwann hatte ich mich schon dran gewöhnt und wusste das meiste über sie. Obwohl es für mich etwas neues war, mit der ganzen Gamer-Geschichte, habe ich dieses Buch geliebt. Ich konnte mich total gut in Parker und Teagan versetzen, gerade weil das Buch aus beiden Sichten geschrieben ist. Der Schreibstil der Autorin war in diesem Buch schön flüssig und ließ sich sehr gut lesen. Ich habe praktisch dieses Buch verschlungen und gar nicht gemerkt wie die Zeit verging.

Fazit: Das Buch hat mir so oft ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert und ich finde man muss es einfach gelesen haben, wenn man New Adult Bücher liebt. Es ist den Platz im Regal auf alle Fälle wert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Ich liebe es!

Finding Back to Us
2

Darum geht's:

Es geht um Callie, die nach langer Zeit in ihre Heimatstadt zurückkehrt. Viele Jahre war sie nur an den Feiertagen dort, doch auf Wunsch ihrer kleinen Schwester bleibt sie den ganzen Sommer ...

Darum geht's:

Es geht um Callie, die nach langer Zeit in ihre Heimatstadt zurückkehrt. Viele Jahre war sie nur an den Feiertagen dort, doch auf Wunsch ihrer kleinen Schwester bleibt sie den ganzen Sommer über. Sie wohnt mit ihrer Stiefmutter und ihrer Schwester in ihrem alten zu Hause und vieles erinnert sie an ihren Vater und daran, was vor sieben Jahren in der Kleinstadt geschah. Ein Autounfall bei dem ihr Vater ums Leben kam. Verursacht von ihrem Stiefbruder Keith, der plötzlich auch zurückkehrt. Vieles kommt in Callie wieder hoch, als sie ihn sieht. Wut, Traurigkeit und... Schwärmerei, denn vor dem Autounfall war sie in ihn verknallt. Und auch diese Liebe für ihn kommt jetzt wieder hoch. Kann Callie der Liebe widerstehen und die Wut gewinnen lassen, oder verliebt sie sich doch wieder in ihn, obwohl sie das eigentlich gar nicht will?

Wow wow wow. Also erstmal muss ich sagen dieses Buch ist wirklich einzigartig. Ich habe es an einem Tag verschlungen und es wurde sofort eines meiner Lieblingsbücher. Einfach alles an dem Buch ist toll. So ein schönes Cover, das man es gleich in seinem Regal haben möchte. Die Playlist, die einfach so gute Laune macht und die ganze Story um Callie und Keith. Ich liebe dieses Buch einfach.
Bianca Iosivoni's Schreibstil ist einfach super und lässt sich ganz leicht lesen. Die Geschichte ist an manchen Stellen völlig unerwartet und anfangs dachte ich ja auch, dass es gar nicht geht, wenn man mit seinem Stiefbruder zusammen kommt, aber Callie und Keith passen einfach so gut zusammen, dass man darüber hinwegsieht.

Dieses Buch ist wirklich nur empfehlenswert!!! Ich würde schon fast sagen ein Must-have für alle New Adult und natürlich Lyx Fan's!

Verdiente 5 von 5 Sternen!🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

Die Monate Juli, August und September

Calendar Girl - Begehrt
1

Zuerst muss ich sagen, dass ich für Band 3 der Calendar Girl Reihe mit Abstand am längsten gebraucht habe, um es durchzulesen. Der Juli verlief sehr schleppend, im August war alles ziemlich vorhersehbar ...

Zuerst muss ich sagen, dass ich für Band 3 der Calendar Girl Reihe mit Abstand am längsten gebraucht habe, um es durchzulesen. Der Juli verlief sehr schleppend, im August war alles ziemlich vorhersehbar und trotzdem der September spannend und unerwartet war, ist doch auch dieser Monat nicht perfekt, da einfach zu viel passiert ist.

Im Juli ist Mia in Miami und spielt die Hauptrolle in einem Musikvideo, wofür sie erst einmal tanzen lernen muss. Allerdings hat sie immer wieder Flashbacks von dem, was im Juni passiert ist, und das ist natürlich immer ein Rückschlag.
Im August soll sie die Schwester eines Ölbarons spielen. Und vieles ist im August vorhersehbar. Ende August nimmt das ganze Buch aber einen kompletten Richtungswechsel.
Der September ist sehr spannend, denn Mia macht sich Sorgen um ihren Vater, denn sein Zustand verschlechtert sich und dann verschwindet auch noch Wes im Nirgendwo und kämpft praktisch um sein Leben. Für meinen Geschmack passiert ein bisschen zu viel im September, denn als wäre es nicht schon genug, dass sie sich Sorgen um ihren Vater und Wes machen muss, kommt jetzt auch noch Blaine, ihr Ex, dazu und will sein Geld, was sie ihm nicht bezahlen kann.

Meiner Meinung nach waren auf alle Fälle die ersten beiden Teile der Calendar Girl-Reihe besser. Trotzdem will ich natürlich wissen, wie es mit Mia und Wes weiter geht, und ob sie im vierten Teil ihre Pläne gleich umsetzten wollen. Und so schlecht war dieser Band auch nicht. Ich kann ihn trotzdem auf alle Fälle weiter empfehlen, da ich weiß, dass der vierte Teil umso besser wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2021

Fesselnd

Paper Princess
2

Das Buch "Paper Princess" von Erin Watt, hat mir unglaublich gut gefallen und war schön zu lesen, auch das Cover hat mich überzeugt. Aber erstmal etwas zum Inhalt

Inhalt: In diesem ersten Buch der Paper-Reihe, ...

Das Buch "Paper Princess" von Erin Watt, hat mir unglaublich gut gefallen und war schön zu lesen, auch das Cover hat mich überzeugt. Aber erstmal etwas zum Inhalt

Inhalt: In diesem ersten Buch der Paper-Reihe, geht es um die siebzehnjährige Ella, deren Eltern gestorben sind und sie deswegen zu einer neuen Familie kommt. Die Royals. Ein Vater, seine Freundin und fünf Söhne! Einer der fünf Söhne ist Reed, der Attraktivste. Zwischen ihm und Ella funkt es gewaltig, doch Reed ist sehr eigen und deswegen steht immer irgendwas zwischen den Beiden. Kommen sie doch zusammen?

Fazit: Das Buch hat mir sehr gefallen, trotzdem ich mich an den Schreibstil erstmal gewöhnen musste, da Erin Watt in der Gegenwart schreibt. Aber ich habe mich schnell daran gewöhnt und irgendwann ist es gar nicht mehr aufgefallen. Der Schreibstil war außerdem schön flüssig und locker. Die Handlung war wirklich fesselnd und es hat echt Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Das Ende war ziemlich offen, sodass man gleich den zweiten Band lesen will.
Das Buch ist sehr empfehlenswert und echt einen Kauf wert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere