Profilbild von emmabooks

emmabooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

emmabooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit emmabooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.06.2021

Herausragend

Durch die kälteste Nacht
1

Durch die kälteste Nacht war das erste Buch von Brittainy C Cherry welches ich gelesen habe. Und ich muss sagen, dass ich es liebe. Ich verstehe warum alle die Bücher von Brittainy so lieben. Leider erscheint ...

Durch die kälteste Nacht war das erste Buch von Brittainy C Cherry welches ich gelesen habe. Und ich muss sagen, dass ich es liebe. Ich verstehe warum alle die Bücher von Brittainy so lieben. Leider erscheint der Rest der Reihe erst und jetzt muss man noch so lange warten :(. Aber dieses Buch war definitiv ein Highlight.

Es geht um Kennedy und Jax, die sich nah ziemlich langer Zeit wieder begegnen. Doch das witzige ist, dass sie erst ziemlich spät erfahren, dass sie sich kennen.
Aber erstmal von Anfang an. Kennedy kommt nach Havenbarrow um ihrer Vergangenheit zu entfliehen. Havenbarrow ist eine typische kleine Stadt in der es, für Havenbarrow, normale Bürger und Außenseiter gibt. Einer dieser Außenseiter ist Jax Kilter. Kennedy und er haben keinen guten Anfang miteinander und Jax ist zu Kennedy, wie auch zu fast jedem anderen, mürrisch und abweisend. Kennedy und er begegnen sich immer wieder und irgendwann finden sie etwas heraus, was ihre Beziehung zueinander völlig verändert.

Das Buch war echt herausragend gut. Nicht nur weil es so gefühlvoll geschrieben ist. Es standen mir wirklich mehrmals Tränen in meinen Augen und es hat mich einfach an manchen Stellen so unglaublich mitgenommen. Ich habe mich in der Geschichte von Kennedy und Jax verloren und kann wirklich nichts negatives über dieses Buch sagen.
Einfach empfehlenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2021

Leider etwas enttäuschend.

Be My Tomorrow
2

Ich muss sagen, dass mich dieses Buch leider ein wenig enttäuscht hat. Normalerweise liebe ich die Bücher von Emma Scott und habe bisher jedes mit vollen 5 Sternen bewertet, doch diesem kann ich leider ...

Ich muss sagen, dass mich dieses Buch leider ein wenig enttäuscht hat. Normalerweise liebe ich die Bücher von Emma Scott und habe bisher jedes mit vollen 5 Sternen bewertet, doch diesem kann ich leider keine 5 Sterne geben. Es hat sich immer mehr in die Länge gezogen und deshalb brauchte ich echt lange um dieses Buch durchzulesen. Echt schade.

Es geht um Zelda der, wie so oft in Emma Scotts Büchern, etwas schlimmes wiederfahren ist oder was sie geprägt hat. vor kurzem ist sie nach New York gekommen um ihren Graphic Novel unter Verlag zu bringen. Doch als sie nun auch vom letzten Verlag eine "Absage" bekommen hat (Absage in Anführungszeichen da er gesagt hat, dass sie ihn bitte überarbeiten solle) geht sie völlig verzweifelt in irgendein Restaurant um etwas zu essen. Dort trifft sie auf Beckett. Und ihre Geschichte beginnt...

Die Idee dieses Buch war wieder einmal einfach super gut und sie wurde auch gut umgesetzt. Ich fand auch super, dass immer mal Ausschnitte Zeldas Graphic Novels im buch abgebildet waren. Vom Schreibstil bis hin zu den Protagonisten hat mich fast alles überzeugt. Aber eben nur fast. Ein ganz wichtiger Punkt hat mich etwas enttäuscht. Die Handlung. Sie war überwiegen schon gut, doch es gab einfach ein paar Stellen an denen sich das Buch echt gezogen hat und man auch nicht unbedingt weiterlesen wollte. Trotzdem fand ich das Buch toll und super das es wieder um etwas sehr wichtiges im Leben ging. Hier diesmal über den Verlust eines Familienmitglieds und über „Kriminelle (Sachen)“.

Nicht unbedingt eine Empfehlung aber trotzdem ein tolles Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2021

Super Buch!

New Beginnings
1

Ich hatte über dieses Buch bereits viele sehr positive Rezensionen gelesen und deswegen stand es nicht lange ungelesen in meinem Regal. Ich muss sagen, dass wirklich alle positiven Rezensionen über das ...

Ich hatte über dieses Buch bereits viele sehr positive Rezensionen gelesen und deswegen stand es nicht lange ungelesen in meinem Regal. Ich muss sagen, dass wirklich alle positiven Rezensionen über das Buch gerechtfertigt sind. Am Anfang habe ich zwar ein wenig gebraucht um mich einzulesen, denn manchmal waren die Kapitelenden doch etwas abgehackt, doch schnell ist mir das gar nicht mehr aufgefallen. Mir hat das Buch sehr gefallen, dazu später mehr :).

Inhalt: In dem Buch geht es um Lena, aus Berlin, die, um als Au-Pair zu arbeiten, in die USA geht, genauer gesagt nach Green Valley. Ihr Start dort verläuft nicht ganz so gut, denn die Familie(namens Cooper), die sie engagiert hat, ist weder am Flughafen um sie abzuholen noch zu Hause. Stattdessen trifft sie, bei ihrem Haus, auf Ryan Cooper. Er ist der Bruder von Jack, dem Vater der Familie, und der gefallene Held von Green Valley. Er war ein Star im Skifahren doch wegen eines Unfalls musste er seine Karriere beenden. Da er nun auf unbestimmte Zeit auch im Hause Cooper wohnt, begegnen er und Lena sich immer wieder. Dabei lässt er seinen Frust immer an Lena aus, doch irgendwie scheint sich doch etwas mehr, als negative Gefühle, zwischen den beiden zu ergeben.

Als ich angefangen habe das Buch zu lesen dachte ich, dass ich es schnell durchlesen könnte, denn das Buch ist nicht wirklich sehr dick. Trotzdem hat es ganze 340 Seiten. Es würde also doch länger dauern. Doch damit lag ich dann wirklich falsch, denn das Buch war so gut geschrieben und die Handlung einfach an vielen Stellen so spannend, dass ich nicht lange brauchte. Lena war mir sofort sympathisch und es hat wirklich Spaß gemacht, ihre und Ryans „Entwicklung“ mitzuverfolgen.

Ein super Buch und hoffentlich wird die Reihe so weitergehen. Ich kann es wirklich nur weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

Ein absolutes Lesehighlight!

Beat it up
1

Beat it up hat mich einfach umgehauen.
Dieses Buch ist einfach unglaublich. Es war mein absolutes Lesehighlight im Monat April.
Ich kann einfach nur schwärmen, denn von der Handlung bis hin zu den Charakteren ...

Beat it up hat mich einfach umgehauen.
Dieses Buch ist einfach unglaublich. Es war mein absolutes Lesehighlight im Monat April.
Ich kann einfach nur schwärmen, denn von der Handlung bis hin zu den Charakteren war alles perfekt.
So und jetzt erstmal etwas zum Inhalt.

Inhalt:
Summer hat ein absolutes Gehör und unter anderem deswegen ist sie ein Klavier-Wunderkind. Ihr Gehör ist sehr empfindlich, weswegen der DJ Job ihres Bruders Xander gar nichts für sie ist. Allerdings braucht er sie wieder um einen Song zu schreiben. So reist Summer zu ihrem Bruder nach New York und sie arbeiten zusammen an ihrem Song, den Xander für das "Beat it up" Festival braucht. Auf diesem Festival kommen viele DJ's zusammen und konkurrieren, unter anderem, um eine Europa Tournee. Einer von Xander's Konkurrenten ist Gabriel Blazon und als Summer sich von Xander überreden lässt, mit auf das Festival zu kommen, lernt sie ihn kennen... und entwickelt, gegen ihren Willen, Gefühle für ihn....


Als ich angefangen habe das Buch zu lesen, wusste ich noch nicht, dass es so gut werden würde. Die ersten paar Kapitel waren super geschrieben und man hat viel über die Charaktere erfahren. Als das Festival dann erst richtig losging und Summer und Gabriel sich näher gekommen sind, habe ich mich total in dem Buch verloren.
Der Schreibstil hat es einem richtig einfach gemacht, das Buch zu lesen. Die Handlung wurde einfach nie langweilig und die meisten Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch.

Ich kann diese Buch jedem weiterempfehlen, der Liebesromane und New Adult Bücher liebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Eine moderne Gamer-Geschichte

Feeling Close to You
2

Inhalt:
Es geht um Callie’s besten Freund Parker, der nun, ein paar Jahre später als im ersten Teil, ein bekannter You Tube Gamer ist. Durchs Zocken lernt er Teagan kennen, die auch eine Gamerin ist. Sie ...

Inhalt:
Es geht um Callie’s besten Freund Parker, der nun, ein paar Jahre später als im ersten Teil, ein bekannter You Tube Gamer ist. Durchs Zocken lernt er Teagan kennen, die auch eine Gamerin ist. Sie besiegt ihn ein paar mal in einem Spiel und er ist natürlich total sauer, weil er live vor tausenden von Zuschauern verloren hat. Sofort will er sie kennenlernen und schon bald haben sie regelmäßig Kontakt miteinander, obwohl sie tausende Meilen voneinander entfernt wohnen. Irgendwann treffen sie sich persönlich und bald wird aus Freunden schon etwas mehr. Doch dann liegt wieder die Entfernungen zwischen ihnen und beide haben Probleme mit ihren Eltern. Und alles verändert sich. Werden sie sich letztendlich doch finden?

Ich habe schon den ersten Teil der Was-auch-immer-geschieht-Reihe geliebt und wurde hier beim Zweiten nicht enttäuscht. Ich konnte zwar am Anfang wenig mit den Spielen anfangen, aber irgendwann hatte ich mich schon dran gewöhnt und wusste das meiste über sie. Obwohl es für mich etwas neues war, mit der ganzen Gamer-Geschichte, habe ich dieses Buch geliebt. Ich konnte mich total gut in Parker und Teagan versetzen, gerade weil das Buch aus beiden Sichten geschrieben ist. Der Schreibstil der Autorin war in diesem Buch schön flüssig und ließ sich sehr gut lesen. Ich habe praktisch dieses Buch verschlungen und gar nicht gemerkt wie die Zeit verging.

Fazit: Das Buch hat mir so oft ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert und ich finde man muss es einfach gelesen haben, wenn man New Adult Bücher liebt. Es ist den Platz im Regal auf alle Fälle wert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere