Profilbild von esmeralda19

esmeralda19

Lesejury-Mitglied
offline

esmeralda19 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit esmeralda19 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.07.2020

Wunderschöner Reiseführer

HOLIDAY Reisebuch: Wo Deutschland am schönsten ist
0

Dieser Reiseführer ist sehr edel gestaltet mit einer sehr schönen Aufmachung. Es werden 1000 Ausflugsziele fürs ganze Jahr in unterschiedlichen Kategorien (Freizeit, Familie, Ferienideen) beschrieben. ...

Dieser Reiseführer ist sehr edel gestaltet mit einer sehr schönen Aufmachung. Es werden 1000 Ausflugsziele fürs ganze Jahr in unterschiedlichen Kategorien (Freizeit, Familie, Ferienideen) beschrieben.

Es macht Spaß, in dem Buch zu schöckern und dabei Deutschland zu entdecken und dadurch schon manche Reise zu planen. Das Buch ist reichlich bebildert. Dadurch liest sich das Buch sehr gut. Natürlich kann nicht jedes Ausflugsziel in Deutschland in diesem Buch vorkommen. Aber das schmälert dieses wunderbare Buch in keinster Weise. Besonders gefallen hat mir, dass auch Restaurant- und Hoteltips erwähnt werden.

Ein sehr empfehlenswerter Reiseführer durch Deutschland, der zum träumen und planen anregt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2020

Spannendes Abenteuer der Dragon Ninjas

Dragon Ninjas, Band 2: Der Drache des Feuers
0

Die drei Dragon Ninjas Lian, Sui und Pepp sollen Fukiya, ein Blasrohr, das gewaltige Stichflammen erzeugen kann, finden. Doch dieses Blasrohr ist im Vulkanpalast von Long Lung versteckt. Noch dazu kommt ...

Die drei Dragon Ninjas Lian, Sui und Pepp sollen Fukiya, ein Blasrohr, das gewaltige Stichflammen erzeugen kann, finden. Doch dieses Blasrohr ist im Vulkanpalast von Long Lung versteckt. Noch dazu kommt die Suche von Lian nach seinem Vater.

Der Drache des Feuers ist der zweite Band rund um die Dragon Ninjas. Die Sprache ist schön klar und sehr geeignet für Leser ab 8 Jahren. Die Geschichte ist von Anfang an sehr spannend. Es wird gleich an den ersten Band angeknüpft. Um alles zu verstehen, ist es besser, erst den ersten Band zu lesen. Die Illustrationen von Marek Blaha sind sehr schön und verdeutlichen dem Leser visuell, was gerade in der Geschichte passiert. Am Ende ist eine Tabelle abgedruckt, wo die wichtigsten Begriffe in der Welt der Ninjas erklärt werden.

Für kleine Dragon Ninjas ab 8 Jahren sehr empfehlenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2020

Tolles Kinderbuch über Umweltschutz

Jella hat genug!
0

Jella Blume reicht es: sie möchte nicht länger in einer Welt leben, die immer mehr kaputt gemacht wird. Deshalb beschließt sie, dass sie etwas dagegen tut. Sie kämpft gegen illegale Müllentsorgung und ...

Jella Blume reicht es: sie möchte nicht länger in einer Welt leben, die immer mehr kaputt gemacht wird. Deshalb beschließt sie, dass sie etwas dagegen tut. Sie kämpft gegen illegale Müllentsorgung und sie protestiert vor dem Rathaus. Doch dann wirbelt ein Umzug alles durcheinander.


Dieses Buch der Autorin ist ein sehr gelungenes Buch, um Kindern das Schützen der Natur und Umwelt näherzubringen. Es zeigt auch, dass jeder etwas tun kann und jede noch so kleine Handlung helfen kann. Damit hat Jella recht: "Wir sind nicht zu klein, um einen Unterschied zu machen. Wir sind viele."
Mir hat gefallen, dass jedes Kapitel eine kleine Zusammenfassung vorne weg hatte, was alles in diesem Kapitel passiert. Die Illustrationen von Daniela Kohl sind eine sehr schöne und passende Bereicherung für dieses Buch.
Der Schreibstil ist einfach und klar. Der Charakter von Jella ist authentisch beschrieben. Er erinnert etwas an Greta. Die Seiten des Buches sind auf einem umweltschonenden Papier gedruckt. Das finde ich super.

Ein sehr empfehlenswertes Buch für groß und klein!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2020

Das geliebte Sylt

Ozelot und Friesennerz
0

Die Autorin Susanne Matthiessen erzählt ihre Kindheit auf Sylt in den Siebziger Jahren. Ihre Eltern hatten dort ein Pelzgeschäft. Die Autorin erzählt u.a. von Prominenten, die auf Sylt ihren Urlaub verbracht ...

Die Autorin Susanne Matthiessen erzählt ihre Kindheit auf Sylt in den Siebziger Jahren. Ihre Eltern hatten dort ein Pelzgeschäft. Die Autorin erzählt u.a. von Prominenten, die auf Sylt ihren Urlaub verbracht haben, wie z.B. Willy Brandt, Gunther Sachs oder Rudolf Augstein. Sie erzählt die Geschichten mit viel Humor.
Im Vor- und Nachwort wird die Autorin sehr direkt: sie zählt auf, was sich alles negativ entwickelt hat, sie wirft ihren Landleuten die Ausbeutung der Insel Sylt vor. Alteingesessene Sylter werden vertrieben, weil sie sich das Leben und Wohnen dort nicht mehr leisten können.

Die Sprache war sehr flüssig zu lesen. Die Autorin wählte beim Erzählen die Ich-Perspektive. Ich habe die Schilderungen von Susanne Matthiessen über ihre Kindheit auf Sylt sehr gerne gelesen. Mir hat ihre humorvolle Art des Erzählens gefallen. Ich musste häufig schmunzeln. Ausserdem finde ich toll, dass sie auch die wahre Situation auf Sylt angesprochen hat.

Ein Buch für alle Sylt-Liebhaber und die mal gerne diese wunderschöne Insel besuchen möchten. Ich hoffe, von der Autorin bald ein weiteres Buch zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2020

Bewegende Liebesgeschichte

Rendezvous in zehn Jahren
0

Valerie fährt für ein paar Tage nach Amsterdam zu ihrer Schwester, um die Trennung von ihrem Mann zu verarbeiten. In einem Cafe lernt sie Ted kennen. Sie unterhalten sich angeregt und fühlen sich gleich ...

Valerie fährt für ein paar Tage nach Amsterdam zu ihrer Schwester, um die Trennung von ihrem Mann zu verarbeiten. In einem Cafe lernt sie Ted kennen. Sie unterhalten sich angeregt und fühlen sich gleich verbunden. Am Ende des Gesprächs beschließen sie, sich in zehn Jahren wieder zu treffen, um herauszufinden, was jeder in der Zwischenzeit gemacht hat. Aber Ted hat sich in Valerie verliebt und möchte sie eher wieder treffen. Er macht sich auf die Suche nach ihr.

Der Schreibstil der Autorin war sehr einfach zu lesen. Im Text wechselte abwechselnd die Perspektive von Valerie und Ted. Das hat mir sehr gefallen. Man fiebert mit ihnen mit, ob und wann sie sich wieder treffen und leidet mit, wenn sie sich wieder verpasst haben. Die Charektere Valerie und Ted sind sehr authentisch und sympathisch dargestellt. Das Buch ist ein richtiges Wohlfühlbuch. Ich habe es in einem Rutsch fertig gelesen und war traurig, als ich am Ende angekommen war.

Das Buch hat mir außerordentlich gut gefallen. Empfehlenswert für Romantiker!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere