Platzhalter für Profilbild

gabrielem

Lesejury Profi
offline

gabrielem ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit gabrielem über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.09.2021

Spannung bis zum Schluß

Sharing – Willst du wirklich alles teilen?
0

Als erstes vielen Dank, dass ich diesen tollen Thriller lesen durfte. Bereits die Leseprobe hat mich sehr neugierig gemacht. Auch das Cover spricht mich sehr an. Aber was ich dann zu lesen bekam war unglaublich. ...

Als erstes vielen Dank, dass ich diesen tollen Thriller lesen durfte. Bereits die Leseprobe hat mich sehr neugierig gemacht. Auch das Cover spricht mich sehr an. Aber was ich dann zu lesen bekam war unglaublich. 3 Stunden atemlose Spannung und das Buch war gelesen.
Bis zum Ende war mir nicht klar, was nun Wirklichkeit und was Fiktion ist. Arno Strobel schafft es jedes Mal mich zu verwirren. Ist Markus wirklich so unschuldig wie er sich darstellt oder hat er etwas mit dem Tod seiner Frau zu tun. Ein tolles Ende, dass mir bis zum Schluss unklar war.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2021

Böser geht es nicht

Böse
0

Das Cover von "Böse" gefällt mir nicht. Würde ich in der Buchhandlung liegen lassen.
Aber wie gut das ich es trotzdem gelesen habe.
Jonas Wagner ist da ein ganz großer Thriller gelungen.
Katharina zieht ...

Das Cover von "Böse" gefällt mir nicht. Würde ich in der Buchhandlung liegen lassen.
Aber wie gut das ich es trotzdem gelesen habe.
Jonas Wagner ist da ein ganz großer Thriller gelungen.
Katharina zieht mit ihrer Teenagertochter Fenja nach Hussfeld, ein beschauliches Dorf. Oder
doch nicht beschaulich? Als Fenja verschwindet ist Katharina ganz auf sich allein gestellt. Keiner will
ihr helfen die Tochter zu suchen.
Was sich daraus entwickelt ist wie in einem Horrorfilm.
Nach dem ich etwas brauchte um in die Story reinzukommen, nahm dann alles so viel Fahrt auf,
dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich litt mit Katharina mit, aber hatte
den klaren Vorteil, durch Einblicke in die Situation Fenja´s, besser informiert zu sein.
Alles in Allem ein toller Thriller, den ich auf jeden Fall weiter empfehlen werde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2021

Etwas Anderes erwartet

Nichts als Gutes
0

Ein sehr schön gestaltetes Cover. Ein kleines feines Büchlein. Stefan Slupetzky erzählt in seinem
Buch "Nichts als Gutes" was die Lebenden über die Toten sagen.
Es sind immer kleine Geschichten, diese ...

Ein sehr schön gestaltetes Cover. Ein kleines feines Büchlein. Stefan Slupetzky erzählt in seinem
Buch "Nichts als Gutes" was die Lebenden über die Toten sagen.
Es sind immer kleine Geschichten, diese Grabreden. Vorher gibt es eine kurze Einführung.
Und dann geht es mit der Grabrede los. Mal gibt es sehr überraschendes über den oder
die Tote zu berichten. Ein anderes Mal klärt ein Pfarrer einen bzw. mehrere Morde auf.
Auch über Blutsbrüder gibt es etwas zu berichten.
Das Büchlein liest sich ganz nett. Hatte mir aber etwas anderes vorgestellt. Vielleicht eine
Anleitung für Grabreden? Teilweise sind die einzelnen Reden sehr lang. Kann mir nicht
vorstellen, dass im richtigen Leben solche Reden gehalten werden.
Wahrscheinlich ist der Österreicher dann doch anders wie der Deutsche.
Ist ein Buch welches man lesen kann aber nicht muss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 04.09.2021

Typisch Englisch?

Das geheime Leben des Albert Entwistle
0

Matt Cain schreibt in seinem Roman "Das geheime Leben des Albert Entwistle"
über die Entwicklung des Postbotens Albert. Er ist sehr in sich gekehrt und hat
eigentlich Angst vor Menschen. Doch dann entschließt ...

Matt Cain schreibt in seinem Roman "Das geheime Leben des Albert Entwistle"
über die Entwicklung des Postbotens Albert. Er ist sehr in sich gekehrt und hat
eigentlich Angst vor Menschen. Doch dann entschließt er sich seine große Liebe,
die er seit 50 Jahren nicht mehr gesehen hat, zu suchen.
Und dies hilft ihm sehr seine Ängste zu vergessen. Besonders behilflich sind nicht nur
seine Kollegen, sondern auch Nicole mit ihrer kleinen Tochter.
Acuh die Vergangenheit wird immer wieder in Rückblenden erzählt. So weiß man dann
warum Albert so ist wie er ist.
Sehr einfühlsam geschrieben. Vielleicht etwas zu ausführlich. Ein paar Seiten weniger
hätten es auch getan. Ausserdem fand ich es etwas sehr nah am Kitsch.
Trotzdem habe ich es mit Spaß gelesen. Es ist mal ein ganz anderes Thema wie in
anderen Büchern.
Werde es gerne weiter empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2021

Spannung pur

Das Flüstern der Puppen (Thriller)
0

Gunnar Schwarz startet mit "Das Flüstern der Puppen" eine neue Serie mit der Ermittlerin
Lena Freyenberg. Gleich am ersten Tag wird sie mit einem grausamen Mord konfrontiert.
Dieser erinnert sie an ihr ...

Gunnar Schwarz startet mit "Das Flüstern der Puppen" eine neue Serie mit der Ermittlerin
Lena Freyenberg. Gleich am ersten Tag wird sie mit einem grausamen Mord konfrontiert.
Dieser erinnert sie an ihr Trauma, ihr ehemaliger Partner ist dabei ums Leben gekommen.
Aus diesem Grund und auch wegen privaten Schwierigkeiten hat sie sich versetzen lassen.
Mit ihrem neuen Partner Henning hat sie zuerst etwas Probleme. Aber mit der Zeit
werden sie ein Team. Nachdem weitere Morde geschehen stellen sie fest, dass es
einen Maulwurf in den eigenen Reihen gibt.
Von Anfang an konnte ich mich sehr gut in die Story hineinversetzen. Auch die Einblicke
in die privaten Probleme der Ermittler konnte ich gut nachvollziehen.
Bis zum Schluß sehr spannend und rätselhaft. Allerdings nicht für schwache Nerven.
Hat mir gut gefallen und ich warte auf den nächsten Teil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere