Profilbild von gletscherwoelfchen

gletscherwoelfchen

Lesejury Star
offline

gletscherwoelfchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit gletscherwoelfchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.12.2019

Witzig und humorvoll

Chilli, ich und andere Katastrophen
0

Der 11-jährige Jelko erlebt gerade einen ziemlich komplizierten Alltag: Da wären zum Beispiel seine überfürsorgliche Mutter oder der hinterhältige Klassenkamerad Bert Branco, mit dem sich Jelko überhaupt ...

Der 11-jährige Jelko erlebt gerade einen ziemlich komplizierten Alltag: Da wären zum Beispiel seine überfürsorgliche Mutter oder der hinterhältige Klassenkamerad Bert Branco, mit dem sich Jelko überhaupt nicht versteht.
Als seine Mutter ihm eines Tages einen leeren Schuhkarton zum Basteln mitbringt, entdeckt Jelko ein rotes Fellbüschel in jenem Karton: Das Feuerfrettchen Chilli. Jelko will Chilli am liebsten sofort loswerden. Denn Chilli schnarcht unglaublich, folgt Jelko überallhin und kann nicht aufhören, Senfbrötchen zu essen - da ist das Chaos vorprogrammiert!
Schon bald bemerkt Jelko allerdings, dass es auch Vorteile haben kann, so einen flauschigen Freund zu haben.

Das lustige Cover hat uns sofort angesprochen. Die farbenfrohen Details sind toll angeordnet und passen hervorragend zum Titel.
Auch die Zeichnungen innerhalb des Buches haben uns sehr gut gefallen. Auf jeder Doppelseite lässt sich mindestens eine finden, sodass es nahezu wie eine Art Comicroman wirkt. Unterstützend dazu gibt es viel Variabilität in der Schriftgröße und -dicke, wodurch die Geschichte noch lebendiger erscheint.
Diese Lebendigkeit wird durch die Häufige Nutzung der direkten Rede verstärkt. Sie wird genau an den richtigen Stellen eingesetzt und bewirkt einen sehr klaren und flüssigen Schreibstil. Einziges Manko waren einige wenige Passagen, die etwas komplizierter geschrieben waren. Meine Kleine hatte leichte Schwierigkeiten damit.
Von den Figuren war sie aber wiederum vollkommen begeistert. Sie konnte sich sehr gut mit Jelko identifizieren und hatte viel Spaß dabei, ihn und Chilli durch das Buch zu begleiten.

Zusammenfassend also ein wirklich tolles Kinderbuch, das sich durch seine Dynamik besonders für Kinder eignet, die nicht so gerne lesen. Eine klare Kaufempfehlung von uns!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2018

Fantastischer Auftakt der Triologie

Fire & Frost, Band 1: Vom Eis berührt
0

-Fire & Frost: Vom Eis berührt-

-Zusammenfassung-
Ruby wohnt gemeinsam mit ihrer Mutter in einem kleinen Dorf, welches im Land der Frostbloods liegt.
Als diese in das Dorf kommen, verhaften sie Ruby ...

-Fire & Frost: Vom Eis berührt-

-Zusammenfassung-
Ruby wohnt gemeinsam mit ihrer Mutter in einem kleinen Dorf, welches im Land der Frostbloods liegt.
Als diese in das Dorf kommen, verhaften sie Ruby - denn sie gehört zu den Firebloods, die von den Frostbloods gejagt und getötet werden.
Ausgerechnet von Arcus, einem Frostblood, wird sie dann aus dem Gefängnis gerettet. Dieser hat Großes mit Ruby vor und schon bald müssen Feuer und Eis stärker zusammenarbeiten als jemals gedacht.

-Cover & Titel-
Ich kann es gar nicht oft genug erwähnen: selten ein so wunderschönes Cover gesehen, die Farben als auch die Motive, einfach nur wow.
Auch der Titel gefällt mir, sehr passend zum Cover (oder auch das Cover sehr passend zum Titel) gewählt.

-Inhalt-
Die Idee des Buches hat mich sehr angesprochen, zwar nichts komplett neues, aber anders als gewöhnliche Fantasybücher.
Auch die Charaktere haben mir gefallen, Ruby, die Feuer mit ihrer mutigen und doch oftmals trotzigen Art sehr gut verkörpert, bis hin zu Arcus, der absolute Gegensatz zu Ruby.
Dadurch, dass man am Anfang des Buches sehr gut in die Geschichte eingeleitet wurde, fiel es auch leicht, den Rest des Buches mühelos zu lesen, was schlaflose Nächte zur Folge hatte.
"Fire & Frost" ist mit seinen epischen Szenen, jede Menge neuen Ideen und einer starken Protagonistin ein Muss für alle Fantasy Fans, ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

Veröffentlicht am 21.02.2018

Spannend, gefühlvoll und berührend

Die Rache der Polly McClusky
0

-Die Rache der Polly McClusky-

-Zusammenfassung-
Kurz bevor Nate McClusky das Gefängnis verlassen darf, bringt er ein ranghohes Mitglied der "Aryan Steel" um - ein großer Fehler, denn schon bald wird ...

-Die Rache der Polly McClusky-

-Zusammenfassung-
Kurz bevor Nate McClusky das Gefängnis verlassen darf, bringt er ein ranghohes Mitglied der "Aryan Steel" um - ein großer Fehler, denn schon bald wird ein Hinrichtungsbefehl gegen ihn und seine Familie erlassen.
Als er schließlich aus der Haft entlassen wird, ist es für die Mutter seiner kleinen Tochter Polly bereits zu spät, aber er setzt alles daran, dass es Polly nicht genauso ergeht.
Noch am selben Tag holt er Polly aus der Schule und begibt sich mit ihr auf die Flucht..

-Cover & Titel-
Das Cover erinnert an einen typischen amerikanischen Roadmovie: interessant, aber nichts außergewöhnliches.
Der Titel, ja, was soll ich sagen? Ein typischer Titel für einen Thriller und den Inhalt des Buches sehr gut wiedergebend.

-Inhalt-
Der Autor nutzt einen sehr bildlichen, spannenden und detaillierten Schreibstil, sodass man sich unglaublich gut in das Buch hineinversetzen kann - an manchen Stellen habe ich mich wie im Kino gefühlt. Durch die sehr kurzen Kapitel mit häufigen Cliffhangern wurde die Geschichte noch spannender.
Manchmal war alles ein wenig zu detailliert, teils sehr blutige Szenen die oft auch sehr heftig waren.
Auch die Beschreibungen der unterschiedlichen Gangs und ihren Tätigkeiten hat mich überzeugt, alles sehr stimmig und interessant zu lesen.
Alles in einem ein sehr gutes Buch mit einer klaren Leseempfehlung von mir.

Veröffentlicht am 15.01.2018

Herzerwärmend

Wenn Funken über Wolken tanzen
0

-Wenn Funken über Wolken tanzen-

-Zusammenfassung-
Nicolette, genannt Nico, ist 33 Jahre alt und hat bereits eine Ehe hinter sich. Mittlerweile wankt ihr Glaube an die wahre Liebe gehörig - umso schlimmer ...

-Wenn Funken über Wolken tanzen-

-Zusammenfassung-
Nicolette, genannt Nico, ist 33 Jahre alt und hat bereits eine Ehe hinter sich. Mittlerweile wankt ihr Glaube an die wahre Liebe gehörig - umso schlimmer dass Tina, ihre beste Freundin, dauernd versucht, Nico neu zu verkuppeln.
So auch während einer Galerieeröffnung, bei der sie Kosta, ihren One-Night-Stand, kennenlernt. Wie so oft bleibt es nicht bei diesem One-Night-Stand. Das Problem: zwischen Nico und Kosta liegen 14 Jahre Altersunterschied, denn Kosta ist erst 19...

-Cover & Titel-
Ich finde das Cover sehr schön und liebevoll gestaltet, meiner Meinung nach äußerst passend zum Buch.
Auch den Titel finde ich sehr interessant sowie passend.

-Inhalt-
Das Buch hat mich positiv überrascht: gerechnet habe ich mit einer typischen, klischeehaften Liebesgeschichte, herausgekommen ist alles andere als eine klischeehafte Geschichte.
Was mich sehr angesprochen hat, war die Ungewissheit, ob eine Beziehung zwischen den Beiden klappt - es war nie ganz klar, wie sich die Beiden entscheiden.
Auch die Charakterisierung von Nico und Kosta war recht interessant - wie bereits erwähnt absolut keine Klischees. So wirkte Kosta sehr erwachsen und Nico eher wie die Jugendliche.
Der Schreibstil war sehr flüssig und angenehm, auch die Perspektivwechsel waren schön. Obwohl größtenteils aus Nicos Perspektive erzählt wurde, machten kurze Passagen aus Kostas Sicht das Buch noch einen Ticken interessanter.
Eine klare Kaufempfehlung von mir, habe selten eine so tolle und stimmige Liebesgeschichte gelesen.

Veröffentlicht am 05.04.2021

Fantasievoll, zauberhaft und einfühlsam

Ella Löwenstein - Eine Welt voller Wunder
0

Ella Löwenstein ist alles andere als normal. Denn sie ist dazu fähig, magische Wesen wahrzunehmen! Gerne wird sie von Klassenkameradin und Nachbarin Friederike damit aufgezogen und gehänselt.
Als eines ...

Ella Löwenstein ist alles andere als normal. Denn sie ist dazu fähig, magische Wesen wahrzunehmen! Gerne wird sie von Klassenkameradin und Nachbarin Friederike damit aufgezogen und gehänselt.
Als eines Tages Kasimir, ein Heidekobold, mitten in ihrem Zimmer auftaucht, ändert sich Ellas Leben schlagartig. Er braucht dringend ihre Hilfe und lässt einfach nicht locker. Und so landet Ella schnell in der Anderwelt, in der es von magischen Wesen nur so wimmelt! Doch diese neue Welt birgt zahlreiche Gefahren...

Aufmerksam geworden auf "Ella Löwenstein - Eine Welt voller Wunder" sind wir direkt durch das wundervolle Cover. Es ist mit so viel Liebe zum Detail gestaltet und wirkt, im Zusammenspiel mit dem silber changierendem Titel, einfach magisch!
Im Innenteil des Buches hingegen geht es ein wenig schlichter zu. Hier sind lediglich einige kleine, schwarz-weiße Vignetten vorzufinden, die zwar ein wenig Abwechslung zum Text bieten, aber nur recht selten abgedruckt sind.

Die anfängliche Enttäuschung darüber ist jedoch schnell verflogen, sobald wir erst einmal richtig in die Geschichte eingetaucht sind.
Denn die Geschichte rund um die junge Ella sprüht nur so vor Magie! Allein die Anderwelt ist wirklich wundervoll beschrieben. Als Leser haben wir uns gefühlt, als würden wir selbst uns auf eine Entdeckungsreise quer durch eine neue, fantastische Welt begeben. Hinzu kommen zahlreiche zauberhafte, magische Wesen. Diese sind ebenfalls äußerst detailgetreu beschrieben und wirken fast schon zum Greifen nah. Hier wird Fantasie gepaart mit einer Menge Authentizität groß geschrieben! Es ist wunderschön, wie viel Kreativität und Mühe in diesem Aspekt steckt. Und genau das lieben wir so sehr an diesem Kinderbuch!

Ebenso sehr jedoch mochten wir die Protagonistin Ella. Die Passagen, in denen sie auf Grund ihres "Andersseins" ausgeschlossen und teils sogar gemobbt wird, sind uns sehr ans Herz gegangen. Wir konnten sehr gut nachvollziehen, wie es ihr deswegen gehen muss. Umso schöner fanden wir es, dass sie ihre Lebensfreude dennoch nicht verloren und dennoch so viel für ihre Freunde riskiert hat.
Wir finden, dass Ella als Protagonistin toll gewählt ist und sind uns sicher, dass sich viele Kinder gut mit ihr identifizieren werden können.

Wer Lust auf ein zauberhaftes Kinderbuch mit einer authentischen Protagonistin und ganz viel Magie hat, ist mit "Ella Löwenstein" genau richtig beraten. Trotz leichter Längen in der Handlung haben wir sehr mit ihr mitgefiebert und viel Spaß beim Entdecken der Anderwelt gehabt.
4,5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere