Platzhalter für Profilbild

glitzernde_buecherwelt

aktives Lesejury-Mitglied
offline

glitzernde_buecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit glitzernde_buecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.05.2021

vielversprechend

Midnight Chronicles - Blutmagie
0

nachdem ich bei band 1 zum ende hin zwiegespalten zurück gelassen wurde, war ich schon sehr gespannt wie mir band 2 gefallen wird...

protagonisten in diesem band sind cain und warden...warden kennen die ...

nachdem ich bei band 1 zum ende hin zwiegespalten zurück gelassen wurde, war ich schon sehr gespannt wie mir band 2 gefallen wird...

protagonisten in diesem band sind cain und warden...warden kennen die leser bereits aus band 1...ich war schon sehr gespannt auf seine geschichte...aber auch alte bekannte tauchen immer wieder erneut auf...

und ich muss gestehen, dass ich weiterhin kein roxy fan bin...ich werde die reihe weiterlesen, da mir die geschichte an sich und auch andere charaktere sehr gut gefallen...aber manchmal ist es leider so, dass auch bei der vielzahl an charakteren eine figur den leser nicht umhauen kann...ich werde einfach bei band 3 und 5 die zähne zusammen beißen...shaw entschädigt da ja sehr gut...

aber nun zu cain und warden:

cain ist eine taffe frau, die alles für ihre familie und freunde tun würde...die freundschaft mit warden nahm damals kein gutes ende und so sind die fronten verhärtet...

warden selbst ist ein junger mann, der schon viel im leben ertragen musste, so dass seine rachegelüste ihn immer weiter in die tiefe ziehen...doch cain weckt in ihm gefühle, die er so lange schon nicht mehr spürte...das knistern war beim lesen spürbar...und die liebesgeschichte war sehr realistisch und schön umgesetzt...an keiner stelle hatte ich zweifel an den gefühlen der beiden...laura kneidl könnte mich hier voll und ganz überzeugen...

aber auch andere charaktere bestachen durch ihre emotionalität und setzten sich in meinem herzen fest...meine highlights - jules und ella...so wundervolle menschen...ich bin froh, dass ich an dieser stelle keinen abschied nehmen muss und freue m ich sehr auf die geschichten um die beiden...denn hier sehe ich auch großes potential...

generell setzen die geschehnisse direkt nach band 1 an...also auch wenn ein anderes paar hier in den vordergrund tritt und die autorinnen gewechselt haben, schwebt man nicht in der luft...der wechsel ist sehr gut gelungen fand ich...denn auch wenn roxy und shaw nicht im vordergrund stehen verschwinden die zwei nicht komplett...sie sind da...sie begleiten, aber ihre stimmen verstummen erst einmal bevor es im nächsten buch wieder voll mit ihnen weitergeht...

die handlung in diesem band empfand ich sogar als spannungsgeladener trotz einigen längen während der geschichte...einen handlungsstrang mochte ich sehr (jules)...und auch der fanatsyanteil trat hier mehr in den vordergrund als wie bei band 1...

besonders zum ende hin blieben hier zwar fragen offen, aber hypen mich, so dass ich defintiv weiterlesen werde...am liebsten bereits jetzt...die wartezeit wird echt lang bis zum kommenden band...aber ich halte durch...alleine schon die cover entschädigen für die wartezeit...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.02.2020

gute fortsetzung, allerdings etwas wenig gefühl

King's Legacy - Nur mit dir
0

der schreibstil der autorin nahm mich erneut gefangen und so las ich das buch sehr schnell aus...

ich liebe die charaktere und die atmosphäre der geschichte...so wollte ich auch dieses mal alle nicht ...

der schreibstil der autorin nahm mich erneut gefangen und so las ich das buch sehr schnell aus...

ich liebe die charaktere und die atmosphäre der geschichte...so wollte ich auch dieses mal alle nicht gehen lassen...

sowohl cloe als auch logan kennt der leser aus band 1...und auch da war ich besonders in cloe verliebt...sie ist eine lebensfrohe und absolut liebenswerte frau...ein plus für jeden mann...

daneben ist logan, der sich noch etwas finden muss, wie ich finde...beide hatten mal etwas zusammen, doch dies war zu früh wie logan immer betont...

diesen ansatz mochte ich sehr...denn manchmal passt es einfach nicht unter den gegebenen umständen...hier ist es nun so, dass sich die beiden auf einer anderen ebene kennen lernen...

alle charaktere wirken wieder erneut authentisch und sympatisch...aber leider empfand ich cloe manchmal etwas zu kindisch in ihren handlungen...

aber mein größter negativ punkt ist, dass sich hauptsächlich auf die anderen paarungen und affären konzentriert wurde...für mich kam kaum ein knistern und prickeln zwischen cloe und logan auf...gerne hätte ich mir noch mehr tiefe gewünscht...für mich wäre da mehr potenzial drin gewesen...besonders da der 1. band ein jahreshighlight für mich war, war ich nur etwas "enttäuscht"...

ich mag die autorin sehr, aber hier war mir das hin und her etwas zu viel...ich freue mich aber dennoch über sawyer und dem 3. band...auch dort wird es garantiert ein wiedersehen mit cloe und logan geben, worauf ich mich auch freue...

geschmäcker sind ja immer verschieden...von mir gibt es dennoch eine klare leseempfehlung für den 2. band

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2019

fast perfekter neuer band

Bastards
0

ich liebe den schreibstil von jane...man kann diese bücher einfach kaum aus der hand legen, weil man unbedingt wissen möchte was noch kommt...
die chatverläufe von caleb&landon habe ich geliebt...ich hätte ...

ich liebe den schreibstil von jane...man kann diese bücher einfach kaum aus der hand legen, weil man unbedingt wissen möchte was noch kommt...
die chatverläufe von caleb&landon habe ich geliebt...ich hätte mir auch ein ganzes buch nur davon gekauft😅
mit jade hatte ich anfangs meine schwierigkeiten...im laufe des buches mochte ich sie aber immer mehr...nicht immer können einem die protagonisten ab seite 1 zusagen😲
zum schluss mochte ich die dynamik zwischen den 3en...die sexszenen sind super hot, aber daran hatte ich bei jane auch keine zweifel🔥

meine bewertung sind allerdings nur
4/5 ⭐ - warum?
caleb&landon sind 27 jahre im rache-modus und erfahren nun die wahrheit, hadern mit sich und nur durch ein wort von jade, ist die rache plötzlich wie weg geblasen...ich hatte jetzt keine wilde schießerei im kopf...aber es war mir doch zu plötzlich zu harmonisch...etwas mehr "aufgebahren" - nenne ich mal jetzt so - der jungs hätte ich mir schon gewünscht🤔

Veröffentlicht am 28.08.2020

beziehung überzeugte mich nicht zu 100%

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0

meine erste erfahrung mit der autorin ging diese woche zu ende...vielen lieben dank für den buddyread an meine mödels...bei so einem emotionalem band durchaus von vorteil...so konnte ich ab und an meine ...

meine erste erfahrung mit der autorin ging diese woche zu ende...vielen lieben dank für den buddyread an meine mödels...bei so einem emotionalem band durchaus von vorteil...so konnte ich ab und an meine gedanken ordnen...diese rezension enthält spoiler, da ich sonst auf meine kritikpunkte nicht eingehen kann...

die bücher der autorin sind hier auf bookstagram sehr präsent...so verlor ich mich mit greyson und ellie auch in den schreibstil der autorin...dieser ist sehr flüssig und emotional...der leser wird auf eine reise mitgenommen über die man noch eine weile nach dem lesen nachdenkt...die worte von brittainy c. cherry erwärmen sofort das herz...

das buch ist in 2 teile unterteilt...im 1. teil lernt der leser die beiden protagonisten greyson und ellie kennen...man erlebt ihr kennenlernen, ihre aufkeimenden gefühle...es entsteht ein gefühl der seelenverwandschaft...diese endet dann plötzlich...man verliert sich aus den augen...bei so großen gefühlen - etwas enttäuschend...

dann begann teil 2 und für mich leider der wenig emotionale teil...ich konnte mir nicht helfen....ellie war die ganze zeit ellie - eine wundervolle seele...ihre reinheit, ihre unsterbliche liebe, ihr herz, welches einfach jeden liebt...ich bin so begeistert von ihr als protagonistin...einfach ein goldstück...
dagegen greyson - kaltherzig...ja, er trauert um seine verstorbene frau...aber er erinnert sich kaum an ellie...er hängt seinen gedanken nach, in denen er von seiner großen liebe spricht - seiner frau...ellie kommt nur kurz in seinen gedanken vor...wo plötzlich diese große liebe herkommt, ich muss leider gestehen - für mich unglaubwürdig...es packte mich nicht...so leid es mir tut, aber für mich spielt ellie die zweite geige...
ich bin mir sicher, dass ich anders denken würde, wenn greyson wenigstens ein paar mal mehr an ellie gedacht hätte...

lichtblicke im 2. teil waren für mich allerdings die beiden töchter von greyson - karla und lorelai...was für sonnenscheine...besonders die süße lorelai liebte ich von seite 1 an...sie werteten für mich die geschichte zum ende hin auf...
ebenso bin cih ein großer fan der zukünftigen protagonisten shay und landon...ich freue mich schon jetzt sehr auf ihre geschichte...

von mir gibt es trotz der etwas fehlenden emotionen eine klare leseempfehlung...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.08.2020

krimi mit schwächen

Nordsee-Nacht
0

nordseenacht ist der debütroman von hannah häffner....

der schreibstil war sehr flüssig...die kapitel kurz...so flog ich beim lesen nur über die seiten...das empfand ich als sehr angenehm...die autorin ...

nordseenacht ist der debütroman von hannah häffner....

der schreibstil war sehr flüssig...die kapitel kurz...so flog ich beim lesen nur über die seiten...das empfand ich als sehr angenehm...die autorin erzählt verschiedene einzelne geschichten, die sich zum schluss in manchen punkten zusammenfügen...jedes kapitel wird aus einer anderen sichtweise geschildert...allerdings geschiet das alles durch die außenerzählerperspektive...dadurch blieb für mich ab und an das gefühl leider auf der strecke...ich konnte mich in keinen der charaktere komplett hineinfühlen und verlieren...

es gibt den mörder, der sich nach liebe sehnt...die erzieherin, die schlimme schuldgefühle hat...den ermittler, der sich immer wieder fragen muss, was falsch lief...
an dieser stelle sei gesagt, dass es in diesem roman mehr um die menschen geht, die zurück bleiben...wie verarbeiten sie das erlebte...wie gehen sie mit der unkenntnis um...

das buch selbst in zwei abschnitte unterteilt...1. teil: 1987...2.teil: 2012...
beim 1. teil empfand ich noch etwas mehr gefühl und die gedankengänge waren sehr interessant und spannend geschrieben...leider ließ für mich diese spannung immer mehr nach...ich glaube, dass dies besonders den längen im buch geschuldet war...manche handlungsstränge erschlossen sich mir nicht und brachten für mich kein licht in das dunkle geheimnis...es wurde viel geredet, aber stellenweise nichts unternommen...

das ende - für mich zu schnell abgehakt...am ende des buches habe ich immer noch das gefühl in der schwebe zu hängen...an dieser stelle sei gesagt, dass man erfahren wird, was damals geschah...aber ich bin unbefriedigt...

die idee des buches finde ich sehr gut...und wenn man wie ich das buch nicht all zu kritisch betrachtet, dann kann ich diesem debüt eine leseempfehlung aussprechen...für zwischendurch optimal...für mehr reicht es bei mir leider nicht...schade...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere