Profilbild von goejos

goejos

Lesejury Profi
offline

goejos ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit goejos über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.08.2022

Flug ins Verderben

Flug 416
0

Ein Geiselnehmer hat die Frau und die beiden Kinder eines Flugkapitäns in seiner Gewalt. Seine Forderung: Entweder es Lässt das Flugzeug abstürzen oder er tötet die Frau und die Kinder. Ein fürchterlicher ...

Ein Geiselnehmer hat die Frau und die beiden Kinder eines Flugkapitäns in seiner Gewalt. Seine Forderung: Entweder es Lässt das Flugzeug abstürzen oder er tötet die Frau und die Kinder. Ein fürchterlicher Zwiespalt für Bill. Dem Autor T. J. Newman gelingt es diesem Roman dieses fürchterliches Dilemma, in welchem sich Kapitän Bill Hoffmann befindet, authentisch bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Er schildert hautnah die Ängste und die psychologischen Anspannungen der Hauptakteure mit sämtlichen seelischen Höhen und Tiefen. Der Leser fiebert und leidet mit. Auch ein FBI-Agent, dessen Tante in diesem Flugzeug als Flugbegleiterin ist, wird in diese spannende Handlung mit einbezogen. Auch er handelt intuitiv gegen die Vorschriften und versucht zu retten, was noch zu retten ist. Auch der fulminante Schluss wird der vorangegangenen Handlung gerecht und hält den Leser bis zu letzten Zeil in Atem. Ein wahrhaft gelungenes Werk, welches man sofort zu Ende lesen möchte. Unbedingt zu empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2022

Grausam spannend

Der Zoom-Killer (Tom-Bachmann-Serie 2)
0

Ein Buch, nicht unbedingt für Leser mit schwachen Nerven. Die detaillierten Schilderungen der Morde vor laufenden Zoom-Kameras lassen nichts an Deutlichkeit aus und werden in schockierenden Einzelheiten ...

Ein Buch, nicht unbedingt für Leser mit schwachen Nerven. Die detaillierten Schilderungen der Morde vor laufenden Zoom-Kameras lassen nichts an Deutlichkeit aus und werden in schockierenden Einzelheiten beschrieben. Das einprägsame Cover sagt schon Einiges über den Inhalt aus. Im Laufe des Romanes erfährt man einige Grausamkeiten, welche Tom Bachmann in seiner Jugend hinnehmen musste. Auch sein einstiger Jungendfreund Aaron ist nicht gerade ein reines Schaf. All diese Komponenten werden in dieser Geschichte vom Autor spektakulär vermischt und dem Leser nahe gebracht. Auch was es mit den Gedankengängen des Mörders auf sich hat, wird versucht, verständlich zu erklären. Die Ermittler tun sich schwer, die verstrickten Fäden zu entwirren und es dauert, bis sie glauben, den wirklichen Täter zu kennen. Trotz einiger Längen ein lesenswertes Buch. Einziges Manko: Das Finale ist nicht wirklich berauschend, da habe ich schon weit bessere gelesen. Aber sonst kann man es bedenkenlos weiter empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2022

Unsicher

Die Cellistin
0

Weltklasse. Was der Autor Daniel Silva in diesem Werk abliefert, ist authentisch und trotzdem atemberaubend. Es gelingt ihm ganz ausgezeichnet, Realität und Fiktion so zu vermischen, dass es wahrheitsgetreu ...

Weltklasse. Was der Autor Daniel Silva in diesem Werk abliefert, ist authentisch und trotzdem atemberaubend. Es gelingt ihm ganz ausgezeichnet, Realität und Fiktion so zu vermischen, dass es wahrheitsgetreu wirkt. Er gibt einen Einblick in die Arbeit der Geheimdienste, er wirft einen tiefen Blick auf die Machenschaften einzelner Banken im Bezug auf die Geldwäsche und er verwebt das Ganze mit der aktuellen politischen Situation. Speziell der Vorgehensweise des israelischen Geheimdienstes gilt seine besondere Aufmerksamkeit. Auch die Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen staatsübergreifend wird realistisch dargestellt. Die verschiedenen Hauptdarsteller werden lebensnah dargestellt und glaubhaft beschrieben. Ein Buch, welches den Leser von der ersten Seite an fesselt und welches er ungern aus der Hand legt. Ein wahrhaft gelungenes Werk. Nur zum Empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.08.2022

Kochen schweißt zusammen

Die Köchinnen von Fenley
0

Ein wunderbares Buch. Ein Buch über Liebe, Beruf, Wertschätzung und Zusammenhalt. Vier Frauen, vier verschiedene Schicksale. Ein Kochwettbewerb macht aus den vier Gegenspielerinnen vielleicht doch noch ...

Ein wunderbares Buch. Ein Buch über Liebe, Beruf, Wertschätzung und Zusammenhalt. Vier Frauen, vier verschiedene Schicksale. Ein Kochwettbewerb macht aus den vier Gegenspielerinnen vielleicht doch noch Freundinnen? Der Autorin gelingt es hervorragend, die entbehrungsreichen Lebensbedingungen Englands während der Kriegszeiten in diese Geschichte einzubinden. Vor allem in Ernährungsbereich gab es viele Missstände während dieser Zeit. Doch auch die Liebe in all ihren Erscheinungsformen, die gegensätzlichen zwischenmenschlichen Beziehungen, Freud und Leid kommen in diesem Werk nicht zu kurz. Es wird der Kampf gegen die Lebensmittelarmut genau so beleuchtet, wie die aufleuchtende Hoffnung bei gelungenen Werken. Und das alles verpackt in der Durchführung eines Kochwettbewerbes. Der Preis übrigen eine Stelle als Co-Moderatorin einer Kochsendung während der Krieges. Das gelungene Cover passt hervorragend zum Inhalt. Ein mehr als gelungenes Werk. Auch die abgedruckten Rezepte der Mitspieler beim Kochwettbewerb gen der Erzählung einen besonderen Reiz.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2022

Die Zeit vergeht

Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
0

Der Autorin Julie Heiland ist romantisches, melancholisches, aber auch unterhaltsames Werk gelungen. Schon das gelungene Cover verrät einiges über den Inhalt wieder. Drei Freundinnen. welche unterschiedlicher ...

Der Autorin Julie Heiland ist romantisches, melancholisches, aber auch unterhaltsames Werk gelungen. Schon das gelungene Cover verrät einiges über den Inhalt wieder. Drei Freundinnen. welche unterschiedlicher nicht sein könnten, welche aber auch unterschiedliche Schicksale verkörpern. Clara, welcher die Flucht in den Westen gelungen ist, die aber ihre Freundinnen auf das Schmerzlichste vermisst. Betty, welche einen bekannten Filmeregisseur geheiratet hat, in eine eigene große Wohnung gezogen ist und außerdem ein Kind von ihm erwartet. Und da ist dann auch noch Martha, welche verzweifelt versucht, bei einer Modezeitschrift unterzukommen. Aber da sind dann auch noch die Stasi-Methoden, welche das Leben der beiden im Osten verblieben Frauen nicht gerade leichter machen. Und bei allen Dreien spielt auch noch die Liebe verrückt und schlägt unerwartete Kapriolen. Alles in Allem ein Buch, welches leicht zu lesen ist und man kann dabei mit den Betroffenen mit lachen und auch manchmal mit weinen. Gelungene Unterhaltung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere