Platzhalter für Profilbild

goodnightstorie

aktives Lesejury-Mitglied
offline

goodnightstorie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit goodnightstorie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.10.2020

Lieblingsband der Reihe

Izara 2: Stille Wasser
0

Der erste Band war schon unglaublich gut, aber der zweite konnte nochmal alles toppen, nicht zuletzt wegen den mitwirkenden Figuren (ich sag nur ELIAS).

Dank des tollen Schreibstils wirken die Charaktere ...

Der erste Band war schon unglaublich gut, aber der zweite konnte nochmal alles toppen, nicht zuletzt wegen den mitwirkenden Figuren (ich sag nur ELIAS).

Dank des tollen Schreibstils wirken die Charaktere echt, jeder hat seine Schwächen und Stärken, niemand ist perfekt, eben wie im realen Leben. Ihre Entwicklungen, sowie ihre Denkweisen und Handlungen sind nachvollziehbar und sorgen für großartige, emotionale Momente.

Die Beziehung zwischen Ari und Lucien spielt in Band zwei eine große Rolle und wird ziemlich auf die Probe gestellt, so habe ich mit den Beiden mitgefiebert, mitgelitten, aber mich genau so gefreut. Auch Tristans Rolle wird immer größer und der unscheinbare Nachbar droht noch gefährlicher zu werden, aber sicher sein kann man sich nicht, wer gute Miene zu bösem Spiel machen wird.

Was diesen Band zu meinem Liebling macht ist Elias. Elias Ankou ist der Bruder von Lucien und Kommandant der Garde. Mit seiner liebevollen und bestimmten Art hat er im Sturm mein Herz erobert und ich war total begeistert von ihm. Außerdem lernt man Patria (die Unterwelt) besser kennen und die hat es in sich. Die Autorin hat eine komplexe Welt geschaffen die faszinierend wie unheimlich ist, samt ihren Bewohnern. Auch die Jäger haben den zweiten Band zu etwas sehr besonderem gemacht und nicht zu vergessen sind Bel und Victorious die man einfach lieben MUSS!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2020

Fantastisches Leseerlebnis!

Izara 4: Verbrannte Erde
0

Was für ein grandioses Finale! Nachdem die anderen drei Bände schon so gut waren, lag die Messlatte für den finalen Band der Reihe sehr hoch, dieser konnte auf ganzer Linie überzeugen!

Spannend und Action ...

Was für ein grandioses Finale! Nachdem die anderen drei Bände schon so gut waren, lag die Messlatte für den finalen Band der Reihe sehr hoch, dieser konnte auf ganzer Linie überzeugen!

Spannend und Action geladen ging es direkt los und zog sich durch das Buch, unvorhersehbare Wendungen, Geheimnisse und Charaktere die noch greifbarer wurden, als sie ohnehin schon waren.

Hier gibt es allerdings einen Kritikpunkt meinerseits, den ich nicht außer Acht lassen kann. In einigen Kapiteln habe ich Ari als sehr schwach und hilfsbedürftig empfunden. Sie hat für alles Hilfe gebraucht, es waren nicht viele Kapitel, aber es ist mir leider im Gedächtnis geblieben und hat mich sehr gestört. Doch hier muss auch gesagt werden, dass es Ansichtssache ist und eben jeder eine andere Wahrnehmung, andere Erfahrungen hat.

Das große Finale hat mich sehr berührt und ich kam nicht umhin ein paar (viele) Tränen zu verdrücken. Samt dicker Gänsehaut habe ich das Buch dann geschlossen.

Fazit zur gesamten Reihe:
Es war ein fantastisches, nahezu unbeschreibliches Leseerlebnis!

So viele Charaktere sind mir ans Herz gewachsen, denen ich alle ihr Happy End wünsche. Sie sind wieder mal ein tolles Beispiel für die Bedeutung von Freundschaft und Liebe.

Die Intrigen, Spielchen und Geheimnisse gepaart mit viel Action, Gefühl und greifbaren Figuren haben diese Reihe zu etwas ganz besonderem gemacht, jedes einzelne Buch.

Auf Instagram habe ich geschrieben, dass ich die Reihe immer und immer wieder verschlingen werde, aber da bin ich mir nicht ganz so sicher. Denn an ihr haften Erinnerungen, viele sehr, sehr schöne, die ich nicht mit Neuen überschreiben möchte, denn diese Reihe ist für mich etwas ganz besonderes. Julia Dippel malt mit Worten, dadurch wird die Geschichte so lebendig, dass man Seite um Seite verschlingt und sich wünscht dass es niemals endet.

Ab dem Moment in dem ich den Buchrücken von Izara - Vebrannte Erde geschlossen habe haben die Figuren und die Geschichte angefangen in meinem Herzen weiterzuleben.

Und genau das ist es, was eine Herzensreihe ausmacht.

Wenn ihr also nicht wisst was ihr lesen sollt, lest die Izara Reihe.

Und wenn ihr auch kein großer Fan der Dämonen- und Hexenwelt seid, so wie ich, lasst euch nicht abschrecken, es wird euch umhauen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2020

Dahinschmelzen, schmunzeln, mitfühlen

Izara 3: Sturmluft
0

Was für ein Band. Ich musste erstmal durchatmen, nachdem ich gerade die Überschrift geschrieben hatte. Als ich das Ende gelesen habe standen mir die Tränen in den Augen, weil ich einfach nicht wahrhaben ...

Was für ein Band. Ich musste erstmal durchatmen, nachdem ich gerade die Überschrift geschrieben hatte. Als ich das Ende gelesen habe standen mir die Tränen in den Augen, weil ich einfach nicht wahrhaben wollte, wie vergänglich alles ist. Dieses Buch hat mir noch einmal verdeutlicht, wie schnell alles vorbei sein und wie weit Liebe reichen kann.

Von der Handlung her haben sich die drei Bände alle nichts genommen, das eine wie das andere spannend bis zum geht nicht mehr, wobei ich das Ende von Band 3 besser fand als die der Vorgänger.

439 Seiten zum dahinschmelzen, schmunzeln und mitfühlen, aber auch spannungsgeladen, packend und faszinierend.

Julia hat ein wahnsinnig tolles Talent dafür Charaktere zu entwickeln, niemand ist fehlerfrei und das wird hier großartig herübergebracht, eben diese Fehler machen die Figuren lebendiger. Auch die Welt, in der Izara spielt, ist unbeschreiblich gut durchdacht, so möchte man ab und an doch gern mal Urlaub dort machen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2020

Überraschungshighlight

Zwischen dir und der Dunkelheit
0

Inhaltsangabe ohne Spoiler:

Als Sera zusammen mit ihren besten Freunden Mark und Jo eines Nachts in der Münchener Frauenkirche ein neues YouTube Video aufnimmt, geschieht das Unmögliche. Der sagenumwobene ...

Inhaltsangabe ohne Spoiler:

Als Sera zusammen mit ihren besten Freunden Mark und Jo eines Nachts in der Münchener Frauenkirche ein neues YouTube Video aufnimmt, geschieht das Unmögliche. Der sagenumwobene Teufelstritt beginnt zu leuchten!

Doch nach der Veröffentlichung halten es alle für einen billigen Lichteffekt. Keiner schenkt Sera glauben, selbst ihre Freunde zweifeln daran es wirklich gesehen zu haben. Die junge Frau fühlt sich alleingelassen, bis sie auf Lily trifft. Die scheint Sera zu verstehen und ihr zu glauben, dass das Leuchten keine Einbildung war. Im Glauben, endlich eine Verbündete gefunden zu haben, stimmt Sera einer Dämonenbeschwörung zu, um Antworten zu bekommen, doch diese verläuft so gar nicht wie gedacht. Und schon beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, bei der Sera nicht nur herausfinden muss, was es mit ihren Visionen auf sich hat, sondern auch wer Magarete und Elias sind und vor allem, wer sie wirklich ist.

Rezension:

"Zwischen dir und der Dunkelheit" von Antonia Neumayer ist ein großartig gelungener Roman, bei dem ich anfangs dachte, es würde nur ein gutes Buch für zwischendurch werden. Aber schon nach den ersten 30 Seiten wurde mir klar, dass ich weit daneben lag.

Neben dem Design des Buches, hat mir auch der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. Fesselnd, lebhaft, bildlich und mystisch beschreiben die Art und Weise in der erzählt wird gut. Ein farbenfroher Film der vor meinem inneren Auge ablief und dem ich unheimlich gern beigewohnt habe. Denn auf keiner Seite riss die Spannung ab, im Gegenteil! Sie wurde immer weiter aufgebaut und als es dann zum Höhepunkt kam war ich wie gebannt.

Man hatte keine Chance das Buch aus der Hand zu legen, denn die vielen Geheimnisse, deren Lösung man nicht voraussehen konnte, ließen viele Fragezeichen in meinem Kopf entstehen, im positiven Sinne. Die Verbindung zur Bibel die, die Grundlage der Geschichte bildet, hat mich sehr neugierig gemacht. Für jemanden der die Bibel nicht gelesen hat, war es toll dadurch einen zwar kleinen, aber schönen Einblick zu erhalten. Die Verbindung wurde so geschickt in die Geschichte eingebaut, dass ich immer noch darüber staune.

Mit Sera hat die Autorin eine schöne Protagonistin erschaffen, der man gern gefolgt ist und die mit ihren Ecken und Kanten sehr echt wirkte. Mit ihren Visionen und ihrem übernatürlichen Drang jemandem zu helfen, wurde sie zu einer interessanten Figur.

Magarete mit ihrer beschützerischen und liebevollen Art und Elias mit seinem starken Glauben und seiner Überzeugungskraft, sind für mich ebenfalls zwei tolle Figuren gewesen, die ich auf Anhieb mochte.

Auch die gegnerische Seite, die hier aus Spoilergründen nicht näher benannt wird, hat mir sehr gut gefallen! Besonders die Menschlichkeit die ihr zugeschrieben wurde hat mich immer wieder schmunzeln lassen.

Da noch einige Fragen offen sind, hoffe ich sehr auf einen zweiten Band, mit genau so großen Überraschungen, vielen Geheimnissen und einer Menge Spannung, wie es in Zwischen dir und der Dunkelheit der Fall war.

Fazit:

Ein Rund um gelungener Roman, der mit viel Spannung, schönen Figuren und undurchdringlichen Geheimnissen aufwartet. Mit dem mystischen Flair und dem Wissen, das hier vermittelt wird, ein absolut einzigartiges Fantasy Buch und ein Jahreshighlight für mich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2020

Für jeden etwas

Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast
0

Angefangen beim Cover, über den Schreibstil, zum Inhalt… das Buch ist einfach unglaublich!

Das Cover ist so schön und bietet dem Hörer einen wunderbaren Einblick in Ophelias Welt. Ich mag das Gelb sehr ...

Angefangen beim Cover, über den Schreibstil, zum Inhalt… das Buch ist einfach unglaublich!

Das Cover ist so schön und bietet dem Hörer einen wunderbaren Einblick in Ophelias Welt. Ich mag das Gelb sehr und es passt auch hervorragend zu den anderen Farben, die noch kommen werden.

Ich habe gelesen, dass es beim Buch nahtlos mit der Geschichte weitergeht und dort eben angeknüpft wird, wo Band 1 geendet hat. Das ist hier allerdings nicht so. Im Hörbuch wird noch einmal kurz erzählt, was vorher geschah, so dass der Hörer auch nach einer längeren Pause, wieder super in die Geschichte hineinkommt.

Wir lernen Faruk kennen. Nicht unbedingt lieben, aber man bekommt im Laufe der Geschichte ein kleines Gespür für ihn. Ich habe ihn gehasst, muss ich ehrlich zugeben. Wie er mit seinen „Kindern“ umgeht ist das Allerletzte und ich werde mich wohl nie an diese Familiengeister gewöhnen. Doch wer ist Faruk wirklich? Bis zum Ende des Buches bleibt es ein großes Rätsel. Und auch jetzt, wo ich mehr über ihn weiß, mag ich ihn immer noch relativ wenig.

Die Geschichte wendet sich für Ophelia leider nicht zum Guten. Immer mehr und vor allem größere Steine werden ihr in den Weg gelegt. Ich habe sehr mit ihr gelitten und gehofft. Der Pol beherbergt einige tolle Menschen und viele schlechte und ich beneide Ophelia kaum, denn ich würde dort nicht wohnen wollen. Ein Zuhause wird er also nie werden, ganz im Gegenteil.

Ophelias Mutter ist ein echtes Schwiegermonster, dass sehr gern bevormundet und ausbremst. Man muss ihr allerdings zugestehen, dass Thorn sich nicht von seiner besten Seite gezeigt hat und genau dieses Verhalten geradezu provoziert.

Was mich überrascht hat, bzw. wer mich am meisten überrascht hat, ist definitiv Thorn. Auch wenn man ihn oft nicht gut leiden kann und er so unglaublich kompliziert ist, kann man ihn nach diesem Band ein wenig besser verstehen und seine Aktionen sind für den Hörer nun nachvollziehbarer. Ophelia ist meiner Meinung nach auch um einiges erwachsener geworden, sie versteckt sich endlich nicht mehr hinter ihrer Schüchternheit und ergreift auch mal Partei. Außerdem ist sie endlich nicht mehr so tollpatschig. Das war mein größter Kritikpunkt an Band eins. Da hat es total erzwungen gewirkt und sehr unnatürlich ihre Tollpatschigkeit, aber dem wurde ja endlich fast ein Ende gesetzt.

Fazit:
Ein Buch für jedes Alter, ob groß oder klein, ich denke jeder wird es mögen! Diese fantastische Welt, mit ihren Bewohnern, den komplizierten, aber liebenswürdigen Charakteren, gepaart mit der tollen Erzählerin… wer könnte es nicht lieben?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere