Profilbild von in_these_books

in_these_books

Lesejury Star
offline

in_these_books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit in_these_books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.03.2022

Angenehme & romantische Story

An Angel Tale
0

Ein süßer Liebesroman über die alleinerziehende Mutter Eve, die total von ihrem Job erschöpft ist. Doch dann entrinnt sie mehrere Male knapp dem Tod und lernt den mysteriösen Bae kennen, der meint, dass ...

Ein süßer Liebesroman über die alleinerziehende Mutter Eve, die total von ihrem Job erschöpft ist. Doch dann entrinnt sie mehrere Male knapp dem Tod und lernt den mysteriösen Bae kennen, der meint, dass er sie beschützen will. Sofort kommt sie ihm näher, jedoch ahnt sie nicht, dass er vielleicht gar kein Mensch ist. Der Schreibstil erzählt aus Eves Sicht und ist angenehm einfach und locker, so dass man gern und schnell voran kommt. Dabei ist jene eine gute und selbstbewusste Protagonistin, die man schon bewundert und auch Bae findet man sympathisch - zwischen den beiden herrscht eine entspannte, aber sehr schöne Chemie, weshalb die Lovestory sehr gefällig zu verfolgen ist. Die Geschichte an sich hält dabei ebenfalls einige Wendungen bereit und ist auch mal emotionaler. Nur ist sie leider etwas kurz, so dass vieles sehr schnell passiert. Das ist insofern etwas schade, da man die Charaktere gern noch näher kennengelernt hätte und so eben alles etwas schnell ging. Insgesamt also ein schöner Lese-Snack für alle Romance-Fans, den man gut und gern verschlingt, wenn die Story auch ruhig noch länger hätte sein können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2022

Locker & angenehm für Zwischendurch

Catch My Fall (»Catch Me«-Reihe)
0

Ein relativ gelungener New Adult-Roman und gleichzeitig der erste Band der »Catch Me«-Reihe, der aber unabhängig davon gelesen werden kann. Es geht hier um die Studentin Toni, die verbissen Eishockey für ...

Ein relativ gelungener New Adult-Roman und gleichzeitig der erste Band der »Catch Me«-Reihe, der aber unabhängig davon gelesen werden kann. Es geht hier um die Studentin Toni, die verbissen Eishockey für die Uni-Mannschaft spielt, bei der der ehemalige NHL-Spieler Nolan plötzlich die Rolle als Trainer übernimmt. Dieser hat nicht nur harte Kritik an den Mädchen, er ist auch verdammt schlecht drauf, da er dank einer schweren Knieverletzung nie wieder wird spielen können. Doch aus anfänglicher Abneigung wächst langsam Zuneigung als Toni ihn besser kennenlernt - allerdings sollte sie sich nicht darauf einlassen, denn er könnte seinen Job verlieren, sollte ihre Beziehung publik werden. Der Schreibstil erzählt abwechselnd aus Tonis und Nolans Sicht und ist dabei sehr locker und flüssig, weshalb man schnell und gut durch die Geschichte kommt. Auch die Story an sich verströmt dabei eine schön leichte und angenehme Atmosphäre und ist dabei einfach nur eine süße Lovestory, ohne unnötiges Drama oder viel Hin und Her. Die Charaktere sind dabei ebenfalls relativ sympathisch und verständlich und durch das Eishockey-Training gibt es auch ein bisschen Abwechslung, wenn dieser Aspekt leider nach und nach etwas in den Hintergrund rückt. Nichtsdestotrotz ist das Buch insgesamt sehr unterhaltsam, lässt kaum einen Wunsch offen und ist durchaus eine Empfehlung für alle Sport Romance-Fans, aber auch alle anderen, die eine entspannte Story für Zwischendurch suchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2022

Wunderbar leicht zu lesen & mit guter Story

Stand by Me
0

Ein schöner Liebesroman und gleichzeitig Band zwei der »Second Chances«-Reihe, den man aber auch unabhängig davon lesen kann. Hier geht es um die Anwältin Kailyn, die zusammen mit dem erfolgreichen, ehemaligen ...

Ein schöner Liebesroman und gleichzeitig Band zwei der »Second Chances«-Reihe, den man aber auch unabhängig davon lesen kann. Hier geht es um die Anwältin Kailyn, die zusammen mit dem erfolgreichen, ehemaligen Kinder-Schauspieler Daxton studiert hat und auch ziemlich in ihn verknallt war - bis er ihr schamlos in den Rücken fiel. Acht Jahre später jedoch benötigt Daxton nach einem schockierenden Ereignis ihre fachmännische Hilfe und obwohl Kailyn sich zuerst nicht sicher ist, ob sie ihm trauen kann, merkt sie doch, wie sie ihm mit der Zeit wieder näher kommt und dass er vielleicht doch ganz anders ist als gedacht. Der Schreibstil erzählt abwechselnd aus Kailyns und Daxtons Sicht und ist dabei wunderbar einfach und flüssig, weshalb man wirklich sehr gern immer weiter liest. Und auch die Story an sich kann dabei durchaus überzeugen; es gibt kein unnötiges Beziehungsdrama und die Liebesgeschichte ist angenehm locker, dennoch wird einem durch eine gewisse überraschende Wendung und deren Folgen nie langweilig, wenn man auch natürlich ungefähr erahnen kann, wie alles ausgeht. Die Charaktere sind dabei ebenfalls relativ sympathisch und auch die Chemie zwischen Kailyn und Daxton stimmt einfach, so dass man mit den beiden eigentlich nur zufrieden sein kann. Insgesamt also echt ein perfektes Buch für Zwischendurch, in dem man sich wohl fühlt und das man sehr gern liest.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2022

Erfrischend & angenehm zu lesen

Ascheblüte
0

Ein durchaus gelungener New Adult-Roman und gleichzeitig Band zwei der Reihe »How To Be Happy«, den man aber auch unabhängig davon lesen kann. (Allerdings empfiehlt es sich doch, vielleicht lieber mit ...

Ein durchaus gelungener New Adult-Roman und gleichzeitig Band zwei der Reihe »How To Be Happy«, den man aber auch unabhängig davon lesen kann. (Allerdings empfiehlt es sich doch, vielleicht lieber mit Band eins anzufangen, da der Hauptprotagonist aus diesem Buch da schon eine größere Rolle hat und man so alles noch besser nachvollziehen kann.) Hier geht es jedenfalls um die angehende Lektorin Camille, die den zurückgezogenen Schriftsteller Ash zum Schreiben eines weiteren Romans ermutigen muss, um die Festanstellung bei ihrem Verlag zu bekommen und so nicht pleite zu gehen - jedoch ist dies nicht ihr einziges Problem, denn ihr Ehemann Mick wird ihr gegenüber langsam immer gewalttätiger. Als die Situation dann ausweglos scheint und Ash strikt darauf beharrt, kein weiteres Buch schreiben zu wollen, folgt sie ihm schließlich Hals über Kopf in den Urlaub nach Irland, wo die beiden sich ungewollt näher kommen. Die Story ist abwechslungsreich und liest sich sehr gemütlich, gerade da das Setting mal was anderes ist. Auch die Charaktere sind relativ sympathisch und man versteht wirklich Ashs Zwiespalt, sich nicht auf eine neue Liebe einlassen zu wollen, da er schon so viel schlechtes erlebt hat - allerdings hätte da auch ruhig noch etwas tiefer drauf eingegangen werden können, das hätte die Geschichte emotional nochmal auf eine viel höhere Ebene gebracht, aber auch so ist die Message gut gelungen. Auch der Schreibstil, der abwechselnd aus Camilles und Ashs Sicht erzählt, liest sich dabei angenehm einfach und flüssig. Nur ist es etwas schade, dass das Ende sehr von der letzten überraschenden Wendung des Buches überschattet wird, gerade da diesbezüglich noch nicht alles abgeklärt wird, und man den Abschluss - der an sich aber gut ist - so einfach nicht vollkommen genießen kann, obwohl man dadurch schon neugierig auf die anderen Bände gemacht wird und diese auch unbedingt lesen will. Insgesamt also ein an sich sehr schönes und erfrischendes Buch, das man gut und gern lesen kann, aber man sollte dafür durchaus in Betracht ziehen, generell die ganze Reihe chronologisch zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2022

Angenehm authentisch & realistisch

Only One Song
0

Ein abwechslungsreicher Liebesroman und gleichzeitig Band eins der »Only One«-Reihe, den man aber auch unabhängig davon lesen kann. Es geht hier um Theo, die bei ihrem Nebenjob in einer Bar den gutaussehenden ...

Ein abwechslungsreicher Liebesroman und gleichzeitig Band eins der »Only One«-Reihe, den man aber auch unabhängig davon lesen kann. Es geht hier um Theo, die bei ihrem Nebenjob in einer Bar den gutaussehenden Drummer Winston kennenlernt und sich schnell auf eine lockere Beziehung mit ihm einlässt. Jedoch sträubt sie sich zunehmend als es ernster wird, da Winston bald mit seiner Band auf eine längere Tour geht und sie Angst hat, verletzt zu werden - jedoch ändert sich alles als plötzlich etwas unvorhersehbares passiert, mit dem sie nie gerechnet hätte. Die Charaktere und besonders Theo werden einem schnell sympathisch, da sie authentisch sind und keines der typischen Rockstar-Romance-Klischees erfüllen. Auch die Chemie zwischen den beiden stimmt und die Lovestory ist gemütlich, dramafrei und ohne Kitsch. Das heißt zwar auch, dass es durchaus mal nicht so spannend ist, aber die Geschichte ist dennoch unterhaltsam, realistisch und durch den einfachen Schreibstil, der aus Theos Sicht erzählt, auch flüssig zu lesen. Allerdings wird man zum Abschluss hin dann doch noch mit einer krassen Wendung überrascht, mit der man kaum gerechnet hat; die Story greift wirklich ein sehr intensives Thema auf und ist damit zeitweise nicht nur sehr mitreißend, auch der Umgang der Charaktere damit ist sehr gefühlvoll und gut beschrieben. Insgesamt kann man also sagen, dass man hier ein tolles Buch für Zwischendurch hat, das eine klischeefreie und realistische Lovestory liefert, die am Ende sogar noch mit einem schockierenden und emotionalen Ereignis trumpft. Sprich eine gute Empfehlung für alle, die ein bisschen Abwechslung im Genre suchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere