Profilbild von isisbuecherwelt

isisbuecherwelt

aktives Lesejury-Mitglied
offline

isisbuecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit isisbuecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.01.2020

Bist du bereit dein Herz zu öffnen?

All I Want for Christmas. Eine Weihnachts-Romance in Manhattan
0

Klappentext:
Eine Hochzeit im glitzernd-verschneiten New York – doch zwischen den Trauzeugen Pippa und Hunter fliegen die Fetzen. Die beiden können sich auf den ersten Blick nicht ausstehen. Nur bei einer ...

Klappentext:
Eine Hochzeit im glitzernd-verschneiten New York – doch zwischen den Trauzeugen Pippa und Hunter fliegen die Fetzen. Die beiden können sich auf den ersten Blick nicht ausstehen. Nur bei einer Sache sind sie sich einig: Ihre besten Freunde passen nicht zusammen und dürfen auf keinen Fall heiraten. Mit allen Mitteln versuchen sie, die Hochzeit zu verhindern. Bis ein Kuss alles zwischen ihnen verändert …

Meinung:
Tolle Weihnachtsgeschichte. Ich hatte keine Probleme in die Geschichte rein zukommen. Sie war sehr klischeehaft, jedoch hat sie mir trotzdem gut gefallen. Auch Spannung hat etwas gefehlt. Die Charaktere fand ich klasse. Ich finde es toll was Pippa alles auf die Beine stellt und alles meistert. Sie lässt sich von nichts und niemanden unterkriegen. Und sie hat wahrlich die große Liebe verdient. Sie ist ein wirklich toller Mensch der nicht nur auf das Geld der Menschen, oder ihren Status aus ist. Ich finde es auch wirklich schön, wie sie sich gegenüber Hunt, für ihre beste Freundin einsetzt. New York zur Weihnachtszeit hat mir richtig gut gefallen. Und obwohl ich noch nie dort gewesen bin, konnte ich es mir richtig gut vorstellen. Die Geschichte ist wirklich schön geschrieben. Man hat beim lesen auch keine Schwierigkeiten. Außerdem verhilft sie einem in Weihnachtsstimmung zu kommen. Das Cover finde ich wirklich süß. Alles in allem ist es eine schöne Weihnachtsgeschichte für zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2020

Bist du bereit in tolle Weihnachtsgeschichten abzutauchen?

Weihnachtszauber im Cottage
0

Klappentext:
Ein Rendezvous voller bezaubernder Missverständnisse auf dem Weihnachtsmarkt. Eine winterliche Hochzeitsreise wie im Märchen. Zwei drollige Hunde als Glücksboten für einen unvergesslichen ...

Klappentext:
Ein Rendezvous voller bezaubernder Missverständnisse auf dem Weihnachtsmarkt. Eine winterliche Hochzeitsreise wie im Märchen. Zwei drollige Hunde als Glücksboten für einen unvergesslichen Heiligabend. In den englischen Cotswolds, wo beim Tanz der Schneeflocken in gemütlichen Cottages knisternde Kaminfeuer Behaglichkeit verströmen, entfaltet Katie Fforde glanzvolle Festtagsstimmung und jede Menge herzerwärmender Romantik.

Meinung:
Dieses Buch besteht aus sechs Kurzgeschichten (1. Der Weihnachtsstrumpf, 2. Ein Weihnachtsfest wie im Traum, 3. Weihnachtlicher Kerzenschein, 4. Die Weihnachtshunde, 5. Weihnachten inkognito, 6. Die Weihnachtselfe). Jede einzelne Geschichte ist auf ihre Weise besonders und schön. Jedoch fehlte mir bei den Geschichten der Tiefgang. Ich weiß das, dies bei einer Kurzgeschichte nicht richtig möglich ist. Trotzdem hat es mir gefehlt. Meine liebste Geschichte ist Weihnachtlicher Kerzenschein, sie konnte mich einfach am meisten verzaubern. Außerdem hat sie mir auch am meisten Tiefgang von allen gehabt und ihre Geschichte war einfach nur bezaubernd. Der Weihnachtsstrumpf, hat mir gut gefallen, jedoch war es auch für mich die Geschichte mit den wenigsten Tiefgang und den viel zu abrupten Ende. Ein Weihnachtsfest wie im Traum, war die kürzeste Geschichte und auch die, die am wunderlichsten war. Die Weihnachtshunde, fand ich wirklich toll. Sie hat gezeigt das, dass Schicksal das zusammenführt, was zusammengehört. Außerdem waren diese zwei aufgedrehten Hunde super trollig. Weihnachten inkognito, war auch sehr schön und wirklich unterhaltsam. Diese Geschichte hatte mir andauernd ein lächeln in mein Gesicht gezaubert. Die Weihnachtselfe, fand ich sehr erfrischend und unheimlich süß, denn sie hat gezeigt wie toll manche Menschen im Herzen sind und was ein bisschen Aufmerksamkeit anderen für Freude bereiten kann. Der Schreibstil ist sehr angenehm. Man kommt ohne Probleme in jede Geschichte rein. Außerdem lassen sich die Geschichten sehr gut und schnell lesen.Im großen und ganzen haben mir die Geschichten wirklich gut gefallen. Und jeder der auf etwas Tiefgang verzichten kann und schöne Geschichten sucht, welche einen das Herz erwärmen können, kann ich dieses Buch empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2020

Bist du bereit für eine herzergreifende Weihnachtsgeschichte?

Weihnachtszauber in Hopewell
0

Klappentext:
Sydney braucht nach ihrer Trennung dringend einen Neuanfang. Deshalb zieht sie mit ihrer kleinen Tochter RayAnne in ihr Heimatstädtchen Hopewell zurück, wo sie einen Job in ihrem alten Lieblingsbuchladen ...

Klappentext:
Sydney braucht nach ihrer Trennung dringend einen Neuanfang. Deshalb zieht sie mit ihrer kleinen Tochter RayAnne in ihr Heimatstädtchen Hopewell zurück, wo sie einen Job in ihrem alten Lieblingsbuchladen findet. Gemeinsam mit Besitzerin Bea verbringen sie eine wundervolle Weihnachtszeit. Als Sydney den sympathischen Freizeit-Weihnachtsmann Mac kennenlernt, scheint ihr Weihnachtswunder perfekt. Doch dann schlägt das Schicksal mit voller Wucht zu, und die Existenz des Buchladens ist in Gefahr ...

Meinung: Was für eine wunderschöne und so gefühlvolle Weihnachtsgeschichte. Ich bin wirklich hin und weg von diesem Buch. Es hat mich zum mitlachen, mit hoffen, mit lieben, mithalten und mitweinen gebracht. Die Geschichte ist wirklich zauberhaft. Sie zeigt einem das auf alles schlechte, immer etwas gutes folgt. Was mir auch sher gut gefallen hat, dass diese Geschichte nicht so übertrieben kitschig ist. Und das ein Buchladen der Haupthandlungdort ist, hat es perfekt gemacht. Die Charaktere fand ich wundervoll. Ich habe fast jeden einzelnen in mein Herz geschlossen. Die kleine RayAnne ist so ein tolles Kind und ihre Mutter Sydney ist genauso toll. Mac und sein Sohn Seth sind auch einfach nur klasse. Und nicht zu vergessen Bea. Sie ist eine so zauberhafte, alte Frau, mit dem Herz am richtigen Fleck. Sie haben alle so ein unglaublich großes Herz und so viel Verständnis für die anderen. Und Hopwell ist auch ein so toller Ort, in den man sich nur verlieben kann. Der Schreibstil gefällt mir richtig gut. Man hat keine Probleme beim lesen und kann super mitfühlen. Das Cover ist traumhaft schön. Das ist wirklich eine absolute Wohlfühlgeschichte. Die Geschichte ist einfach vom Anfang bis zum Ende stimmig. Und ich kann sie nur wärmstens empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2020

Wird sie es schaffen?

One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt
0

Klappentext
Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ...

Klappentext
Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil.


Meinung
Was für ein grandioses Buch. Es ist einfach nur wow. Ich konnte mich von Anfang an in dieses Buch hineinversetzen. Es hat mich von Anfang an gefesselt und nicht mehr los gelassen. Die Welt die dort erschaffen wurde ist faszinierend. Ich habe mit gefiebert, mit gehofft , mit geliebt und mit gezweifelt, mit gehasst und mit gekämpft. Ich liebe Mailin einfach. Sie ist so unglaublich stark und kämpft so für ihre Schwester. Sie gibt niemals auf und schreckt vor nichts zurück, was sie weiter bringt. Außerdem lässt sie sich von niemandem den Mund verbieten. Es gibt auch Charaktere die ich verabscheue, doch das gehört doch zu jedem guten Buch dazu. Der Schreibstil ist einfach großartig. Er reißt einen mit. Man kann sich alles ohne Probleme bildlich Vorstellen und kann gar nicht mehr aufhören zu lesen. Durch die vielen Details, welche die Autorin eingebaut hat, wird alles noch lebendiger. Und das beste es enthält auch Humor. Das Cover ist einfach traumhaft schön und passt perfekt zu den Buch. Für mich ist dieses Buch einfach großartig. Ich kann kaum erwarten den zweiten Band zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2019

Kannst du aus deine selbsterbauten Mauern einreißen?

Winterzauber im Central Park
0

Klappentext:
Weihnachten steht vor der Tür, und Lara beschließt, ihr kleines englisches Heimatdorf Appleshaw zu verlassen und mit ihrer besten Freundin Susie zu verreisen. Und zwar nach New York! Nachdem ...

Klappentext:
Weihnachten steht vor der Tür, und Lara beschließt, ihr kleines englisches Heimatdorf Appleshaw zu verlassen und mit ihrer besten Freundin Susie zu verreisen. Und zwar nach New York! Nachdem ihr Freund Dan sie verlassen hat, soll der Zauber der Stadt, die niemals schläft, Laras gebrochenes Herz heilen. Als die beiden dort auf den unwiderstehlichen Schauspieler Seth Hunt treffen, scheint das außerdem die Gelegenheit, Dan eifersüchtig zu machen. Doch je mehr Zeit Lara mit Seth in der zu Weihnachten märchenhaft glitzernden Stadt verbringt, desto mehr wünscht sich ihr Herz ein Happy End mit ihm …

Meinung:
Dies war mein erstes Buch der Autorin. Und mein erstes Winter/ Weihnachtsbuch dieses Jahr. Ich bin gut in die Geschichte hineingekommen, jedoch konnte sie mich nicht komplett gefangen nehmen. Die Charaktere fand ich echt gut. Ich wurde schnell warm mit ihnen. Lara mochte ich sehr. Ich finde auch ihre Liebe zu den Tieren großartig. Sie setzt sich für das ein was Ihr wichtig ist und interessiert sich nicht dafür was andere davon denken. Jedoch fand ich auch die anderen Charaktere klasse. Viele haben sich auch in der Geschichte weiterentwickelt und sind aus ihren selbst gebauten Mauern ausgebrochen. Auch die Handlungsorte haben mir sehr gut gefallen. Ich konnte mir New York gut in der Weihnachtszeit vorstellen. Jedoch konnte ich mir das kleine Dorf Appelshaw auch richtig gut vorstellen.Der Schreibstil, der Autorin hat mir gut gefallen. Er hat sich flüssig lesen lassen. Und man konnte sich alles gut bildlich vorstellen. Dass Cover finde ich richtig schön. Es bringt einen automatisch dazu, sich nach Winter, Schnee und Weihnachten zu sehnen. Es ist eine schöne Wintergeschichte für zwischendurch.