Profilbild von iza991

iza991

aktives Lesejury-Mitglied
offline

iza991 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit iza991 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2024

Tausendschön - Mein Herz schmilzt. Unglaublich emotional, aufwühlend und stark.

Westwell - Heavy & Light
0

Der erste Band der Westwell-Reihe von Lena Kiefer hat mich von Anfang an überzeugt.
Es ist etwas Strangers-to-Lovers // Enemies-to-Lovers und ein wunderbarer Slowburn.
Ich habe jede Seite geliebt.

Ist ...

Der erste Band der Westwell-Reihe von Lena Kiefer hat mich von Anfang an überzeugt.
Es ist etwas Strangers-to-Lovers // Enemies-to-Lovers und ein wunderbarer Slowburn.
Ich habe jede Seite geliebt.

Ist es Schicksal, wenn sich zwei Menschen ineinander verlieben, deren Geschwister einst aus Liebe gestorben sind?

Lena Kiefer hat eine unglaublich tolle Suspence-Romance erschaffen.
Helena versucht alles um den Namen ihrer Schwester reinzuwaschen und begibt sich damit unwillkürlich in Gefahr. Sie brennt und lebt allein dafür und dabei begibt sie sich auf ganz dünnes Eis. Sie ist davon überzeugt, dass ihre Schwester nicht der Grund für deren Tod verantwortlich ist, sie ist sich sicher, dass ein etwas Größeres dahinter steckt. Seit Vals Tod steht die Familie Westen gesellschaftlich nicht mehr so gut da, dafür hat die Familie Coldwell gesorgt. Genauer gesagt, Elijahs Mutter. Sie ist der Überzeugung, dass Val Adam zu den Drogen überredet hat. Elijah ist aber in der ganzen Geschichte neutral geblieben, denn er hat genug andere Geister die ihn plagen.
Er hat Schulgefühle, weil er für seinen älteren Bruder nicht da gewesen ist.
Er hat Schuldgefühle, weil er für seinen jüngeren Bruder nicht genügend da gewesen ist.
Und dann ist da noch seine Mutter, die ihm ständig Vorwürfe macht.
Und trotzdem ist Elijah ab der ersten Minute ein Herzensmensch.
Ein Charakter er mir außerordentlich gut gefallen hat. Sein Umgang mit Helena, sein Einfühlungsvermögen, zum Dahinschmelzen.

Die Cliffhanger sind meisterlich gelöst, ich musste sofort wissen, wie es um die beiden steht, wie es weitergeht. Einfach ganz toll! Unglaublich emotional, aufwühlend und stark.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2024

Hat mich leider nicht abgeholt

Beautiful Graves
0

Eigentlich bin ich ein riesiger Fan von L.J. Shen, aber leider hat mich die Geschichte nicht erreicht und ich habe das Buch abgebrochen.

Die Geschichte um Everlynne, die ihrer ewig zurückliegenden Jugendflamme ...

Eigentlich bin ich ein riesiger Fan von L.J. Shen, aber leider hat mich die Geschichte nicht erreicht und ich habe das Buch abgebrochen.

Die Geschichte um Everlynne, die ihrer ewig zurückliegenden Jugendflamme nachtrauert und über Jahre niemanden an sich herangelassen hat, hat mich einfach nicht abgeholt. Ich habe das einfach nicht verstanden. Nach einigen Kapiteln, zirka 3h, habe ich das Hörbuch abgebrochen. Mich hat auch dabei die Stimme nicht abgeholt, sodass ich keinen Sinn gesehen habe, das Hörbuch weiterhin zu lesen.

L.J. Shens Schreibstil ist unfassbar genial, aber diese Geschichte hat mir einfach nicht gelegen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2024

Emotional und humorvoll.

Park Avenue Player
0

Auch in diesem Roman versteht es Vi Keeland unerwartete aber gelungene Wendungen in die Geschichte einzubringen.
Elodie macht es einem wirklich einfach sie zu mögen. Sie ist witzig und steht für sich ...

Auch in diesem Roman versteht es Vi Keeland unerwartete aber gelungene Wendungen in die Geschichte einzubringen.
Elodie macht es einem wirklich einfach sie zu mögen. Sie ist witzig und steht für sich ein.
Hollice entpuppt sich doch ein liebenswürdiger Mann, obwohl er anfangs wirklich schwer zu verstehen ist. Seine Launen sind übel und er wirkt manchmal etwas respektlos.
Es scheint aber einfach die Überforderung aus ihm zu sprechen.

Als er sich schließlich Elodie gegenüber öffnet und eine Beziehung eingehen will schlägt Vi Keeland mit einer üblen Wendung zu. Ja, irgendwie hätte man das kommen sehen müssen, aber ich habe trotzdem erst im letzten Augenblick verstanden, was folgen wird.

Das Ende war äußerst aufwühlend und wirklich traurig, trotz Happy End. Aber es passte irgendwie. Auch wenn ich Hollice nicht ganz verstanden habe, dass er so lange gehadert hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2024

Eine tolle Fortsetzung nach Westwell - Wer liebt nicht die Spitznamen der Coldwell-Brüder??

Coldhart - Strong & Weak
0

Lena Kiefer hat auch mit dem ersten Band der Coldhart-Reihe nicht enttäuscht.

Elijah ist ein absolut toller junger Mann der leider zutiefst in seiner Vergangenheit verharrt um sich und seine Liebsten ...

Lena Kiefer hat auch mit dem ersten Band der Coldhart-Reihe nicht enttäuscht.

Elijah ist ein absolut toller junger Mann der leider zutiefst in seiner Vergangenheit verharrt um sich und seine Liebsten zu schützen. Die PTBS an welcher er seit seiner Entführung leidet macht es ihm schwer Kontrolle abzugeben, seiner Jugend nachzugehen, frei zu sein. Zudem tritt er in die Fußstapfen seiner Mutter CW in Zukunft zu leiten.

Felicity hat auch ihre Geister, die sie verfolgen. Sie ist unsicher, was darauf zurückzuführen ist, dass sie Zurückweisung seitens ihres Vaters erlebte. Im Nachhinein stelle sich das als Lüge dar und auch das Vertrauen zu ihrer Mutter ist erschüttert.
Und irgendwie kommt sie in New York nicht so an, wie sie es gerne würde - bis sie auf Elijah trifft.
Ihre Begegnung ist Schicksal.
Beide sind so unglaublich tolle Charaktere, die man einfach lieben muss.
Aber Elijahs Beschützerinstinkt ist so abnormal und herzzerreißend, dass er dadurch eher geliebte Menschen, und damit auch Felicity, letztlich verletzt, anstatt mit diesen zu reden.

Lena Kiefers Schreibstil ist einfach unfassbar genial, ich liebe ihre Bücher.
Band zwei ist bereits bestellt und wird sehnsüchtig erwartet.😊

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2024

Ein Peter Pan Retelling der besonderen Art - brutal und nichts für schwache Nerven

Hooked
0

"Hooked" ist ein gelungener Auftakt der Never After-Serie von Victoria Anagour. Das Dark Romance Retelling um Peter Pan ist düster und nichts für schwache Nerven.

Zum Inhalt:
James alias Hook ist auf ...

"Hooked" ist ein gelungener Auftakt der Never After-Serie von Victoria Anagour. Das Dark Romance Retelling um Peter Pan ist düster und nichts für schwache Nerven.

Zum Inhalt:
James alias Hook ist auf Rache aus. Denn Peter Michaels hat seine gesamte Familie bei einem Flugzeugabsturz ausgelöscht. Da kommt es ihm sehr gelegen, als Wendy in seine Bar spaziert. Sein Plan ist ausgefeilt, denn wie kann man am besten jemanden verletzten? In dem man seine Liebsten verletzt. Und James ist maßlos verletzt, denn durch den Verlust seiner Familie hat er noch wesentlich mehr Schlechtes im Leben erfahren müssen. Sein einziger Halt ist Ru, der einzige Mensch, der seine Geschichte kennt und James zu dem Mann gemacht hat, der er heute ist.
Und um Peter am meisten zu verletzten, will er seinen kleinen Schatten verletzen. Doch er ahnt nicht, dass die Kluft zwischen Tochter und Vater größer ist denn je. Und dass Wendy sich langsam in sein Herz schleichen wird.

Meine Meinung:

Was einst eine süße Kindergeschichte über das Kindsein war ist zu einer brutalen Geschichte des Erwachsenseins geworden.
James // Hook ist im inneren ein kleiner Junge, der Verletzungen davon getragen hat, die man sich als Erwachsener nicht vorstellen mag. Er ist brutal, erbarmungslos. Illoyalität hat in seinen Kreisen nichts zu suchen, wer ihn hintergeht, der stirbt. Es ist ganz einfach. Gnade ist auch nicht gerade sein Steckenpferd. Fehler leistet man sich nur einmal, denn man bezahlt mit seinem Leben dafür.
So etwas wie Gefühle lässt er nicht zu, denn er hat keine, nicht mal ein Herz. Denn wer, der ein Herz hätte, könnte so agieren wie er?
Aber da ist ja noch Wendy. Und Wendy, die eigentlich nur Mittel zum Zweck ist, hat ein loses Mundwerk. Und dieses Mundwerk macht ihn irgendwie an.
Dass er sich ihr nähern muss, um sie zu verletzen, das ist klar. Doch, dass er dann aber Gefühle für sie entwickelt, war nicht Teil des Plans.
James bzw. Hook, je nachdem in welche Rolle er schlüpft, ist eine wandelnde Red Flag. So viel Rot, dass man kaum mehr sieht. Und dennoch hat er etwas an sich, dass geliebt werden will.
Sein Zorn ist über das gesamte Buch hinweg spürbar, denn er fließt durch jede Faser seines Körpers. Ich kann dabei nicht beschreiben ob seine Aktionen impulsiv oder berechnend sind, es ist ein Gemisch aus beidem.

Die Autorin hat es geschafft eine konstante Spannung aufrechtzuerhalten und die Charaktere sehr lebhaft darzustellen. Ich konnte mir die Szenerien gut vorstellen und flog praktisch durch die Seiten. Natürlich war ich mit einigen Aktionen nicht einverstanden, aber es ist eben ein Roman. Ich muss nicht mit allem einverstanden sein, sonst würde es ja die Story nicht geben. Und ist James nun ein Bösewicht, oder ist er ein Held, der auf Abwege geraten ist? Es ist irgendwie beides und das macht die Geschichte so interessant.
Für mich war es eine gelungene Geschichte, die ich natürlich mit einem gewissen Filter gelesen habe.

Beachtet bitte die TW!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere