Profilbild von jaslovesbooks

jaslovesbooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

jaslovesbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jaslovesbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2022

Wow! Einfach nur WOW!

Daisy Jones & The Six
0

Inhalt:
Daisy Jones, jung, schön, von ihren Eltern vernachlässigt, hat eine klare Stimme und einen starken Willen: Sie möchte mit ihren eigenen Songs auf der Bühne stehen. Als sie zum ersten Mal gemeinsam ...

Inhalt:
Daisy Jones, jung, schön, von ihren Eltern vernachlässigt, hat eine klare Stimme und einen starken Willen: Sie möchte mit ihren eigenen Songs auf der Bühne stehen. Als sie zum ersten Mal gemeinsam mit THE SIX auftritt, ist das Publikum elektrisiert von ihr und Billy, dem Leadsänger der Band. Die beiden zusammen sind nicht nur auf der Bühne explosiv und führen die Band zu ihrem größten Erfolg, auch Backstage sprühen die Funken …


Meinung:
Taylor Jenkins Reid is mittlerweile sicher allen Menschen, die Bücher lieben, bekannt. Jedenfalls denen, die auf BookTok unterwegs sind.
Daisy Jones & The Six war min erstes Buch von dieser wundervollen Autorin und hat mich toal geflasht. Da ich normalerweise sehr kitisch bin, wenn es um den Schreibstil von Autorin geht und mich gerne an meine Lieblingsautoren halte, war ich ein wenig zögernd. Doch bereits nach wenigen Seiten, hat sie mich in ihren Bann gezogen und überzeugt. Die Idee mit der Interview-Erzählweise war einfach nur klasse und mal etwas total anderes. Die Charaktere hat sie sehr authentich und abwechslungsreich kreiert, wodurch man das Gefühl bekam, man würde bei einem realistischen Interview dabei sein. Ich habe während dem Lesen mehrmals vergessen, dass die Band The Six eigentlich gar nicht existiert.
Besonders toll war auch, dass die Songs der Band ebenfalls inhalten waren.

Das Buch habe ich auf englisch gelesen und es war total flüssig und leicht zu verstehen (auch für diejenigen, die nicht die besten in Englich sind).

Ich kann das Buch allen Lesern von Herzen empfehlen.
Nach diesem wundervollen Buch habe ich mir direkt die anderen Bücher von Taylor Jenkins Reid bestellt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Ein K-Drama zum lesen

Back To Us
5

"Ich liebe dich mit all meinen Tentakeln..."

Fleur und Aaron waren als Kinder ineinander verliebt und unzertrennlich, bis das Schicksal einschlug und sie voneinander trennte.
16 Jahre später, trifft Fleur ...

"Ich liebe dich mit all meinen Tentakeln..."

Fleur und Aaron waren als Kinder ineinander verliebt und unzertrennlich, bis das Schicksal einschlug und sie voneinander trennte.
16 Jahre später, trifft Fleur (alias Lilas) ihn bei einem Vorstellungsgespräch für einen neuen Job wieder. Doch Aaron ist nicht mehr der kleine Junge, in den sie sich verliebt hat und noch viel schlimmer: er kann sich nicht mehr an ihre gemeinsame Vergangenheit erinnern...

"Back To Us" war für mich sowohl das erste Buch, das ich von Morgane Moncomble gelesen habe, als auch meine erstes "K-Drama". Ich habe bereits vor der Leserunde viele positive Meinungen zu Morgane Moncomble gehört und muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Ihr Schreib- bzw. Erzählstil war sehr flüssig und hat mir gut gefallen. Sie hat mit dem Buch sehr wichtige Themen angesprochen.

Fleur/Lilas hat mir als Protagonistin der Geschichte gut gefallen und war mir sympathisch. Es war interessant zu beobachten, wie sie sich während des Buches (als Autorin und auch als Mensch) entwickelt hat und ihr Selbstbewusstsein gestärkt hat.
Als Leser hat man außerdem auch einen Einblick in das Leben von Autoren bekommen und so erfahren, dass auch diese nicht immer mit dem, was sie schreiben, zufrieden sind.

Mit dem erwachsenen Aaron konnte ich mich am Anfang leider überhaupt nicht anfreunden.
Im Laufe der Geschichte lernt man ihn allerdings von anderen Seiten kennen, wodurch man dann eigentlich auch keine andere Wahl hat, als ihn zu mögen.

Morgane Moncomble hat außerdem noch viele wundervolle Nebencharaktere erschaffen.
Fleurs Väter haben mich mit ihrer unglaublichen Liebe für Fleur berührt und es war unglaublich schön zu lesen, dass sie immer hinter ihr standen.
Eleanor, Dana und Nicolas waren ebenfalls sehr sympathisch und vor allem Nicolas hat die Geschichte mit seinem Humor noch viel schöner gemacht.

Meine absoluten Highlights des Buches waren die Gliederung der Kapitel und Fleurs Webtoon. Die Idee, das Buch in zwei Staffeln und die Kapitel als Folgen (mit Titeln) zu bezeichnen, fand ich wirklich sehr gut und auch passend zu einem K-Drama. So kam das Gefühl auf, dass man eine Serie schauen würde.
Fleurs Webtoon fand ich auch unglaublich interessant und habe die ganze Zeit gehofft, dass wir noch mehr davon erfahren.

Alles in allem, war es eine schöne Liebesgeschichte mit interessanten Charakteren. Was ich allerdings noch anmerken muss ist, dass die Geschichte für mich ein wenig zu dramatisch war und sich die Geschichte an manchen Stellen sehr gezogen hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.06.2022

Hohe Erwartungen, die nicht erfüllt wurden...

A Touch of Darkness
0

Klappentext:
Für sein Reich würde er alles tun. Doch für Persephone ist er sogar bereit, die Unterwelt aufzugeben
Persephone ist die Göttin des Frühlings, doch ihre Magie hat sich bis heute nicht gezeigt. ...

Klappentext:
Für sein Reich würde er alles tun. Doch für Persephone ist er sogar bereit, die Unterwelt aufzugeben
Persephone ist die Göttin des Frühlings, doch ihre Magie hat sich bis heute nicht gezeigt. Sie wählt daher den Weg einer Sterblichen, zieht für ihr Studium nach New Athens und hat endlich das Gefühl, in ihrem neuen Leben angekommen zu sein. Aber auf einer Party im Nevernight, dem angesagtesten Club der Stadt, begegnet sie dem geheimnisvollen Hades und verliert eine Wette gegen ihn. Ohne es zu wissen, hat sie einen schier unerfüllbaren Vertrag mit dem Gott der Unterwelt geschlossen: Sie muss Leben in seinem Reich erschaffen oder sie verliert ihre Freiheit für immer! Dabei steht sogar noch weit mehr auf dem Spiel, denn Hades hat längst auch von ihrem Herz Besitz ergriffen ...

Meine Meinung:
"A Touch Of Darkness" war das erste Buch, das ich von Scarlett St.Clair gelesen habe.
Ihr Schreib- bzw. Erzählstil war flüssig und hat mir im großen Ganzen gefallen.

Persephone hat mir als Protagonistin der Geschichte nicht ganz so gut gefallen. Ich fand sie oft sehr nervig und naiv. Allerdings wurde nachdem sie zum Schluss ihre Kräfte entdeckt hat ihre persönliche Veränderung sehr deutlich, was sie ein wenig sympathischer machte.
Hades fand ich in der griechischen Mythologie schon immer sehr interessant. Im Buch kam er mir leider ein wenig zu nett vor. Ich hätte gerne mehr vom dunklen Gott der Unterwelt gesehen.

Die Nebencharaktere waren für mich viel zu wenig ausgearbeitet. Man hätte vielleicht eher tiefgehende Charaktere erschaffen sollen statt so viele verschiedene. Besonders Hermes hätte ich gerne noch besser kennengelernt.

Mein Highlight des Buches ist wohl das Cover, in das ich mich von Anfang an verliebt habe. Ich liebe es, wenn die Covers etwas mit der Geschichte zutun haben.

Alles in allem, war es für mich eine Geschichte, die nicht ihr ganzes Potential ausgeschöpft hat und meine Erwartungenleider nicht erfüllen konnte. Ich habe mich total auf das Buch gefreut und wurde doch enttäuscht...
Zum Ende hin ging alles einfach nur viel zu schnell und es war irgendwie komisch, wie schnell Persephone Hades einfach verziehen hat.
Dass es noch weitere Teile gibt wundert mich ebenfalls, da es für mich eine abgeschlossene Geschichte ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl