Profilbild von jessies_buecherkolumne

jessies_buecherkolumne

Lesejury-Mitglied
offline

jessies_buecherkolumne ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jessies_buecherkolumne über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2020

Ein Hinterwäldlern und eine Journalistin kann das gutgehen?

Single Hike
0

Glück ereignet sich nicht in großen Schüben, denn unser Leben funktioniert ganz anders:

Wenn man sich das Leben wie ein großes Stück Stoff vorstellt, hängen wir in seinen kleinen Falten fest. Und genau ...

Glück ereignet sich nicht in großen Schüben, denn unser Leben funktioniert ganz anders:

Wenn man sich das Leben wie ein großes Stück Stoff vorstellt, hängen wir in seinen kleinen Falten fest. Und genau in diesen Falten entscheidet sich unser Glück.

Sowie auch bei Charlotte die einen klitzekleinen Fehler begangen hat und nun strafversetzt wurde von ihrem Chef. Charlotte die als Society Journalistin arbeitet und den Luxus und Glamour liebt, findet sich auf einmal in dem Bergen wieder was ihr so garnicht im dem Kram passt. Sie soll eine Reportage über Mark und Lorenz schreiben die Wandern für Singles anbieten.

So werden kurzerhand mit einigem Protest die Highheels gegen Wanderschuhe getauscht. Mark scheitert auf ganzer Linie sich von seiner Schokoladenseite zu zeigen. Während der Woche eckt er immer wieder mit Charlotte aneinander. Doch kann er sich ihrem unwiderstehlichen Charme nicht entziehen.

"Ich habe dir in der Tat etwas zu sagen."
Charlotte funkelte ihn an.
"Du bist der sturste, eigensinnigste, rechthaberische und dickköpfigste Hinterwälder auf der ganzen weiten Welt."

Von der Großstadtprinzessin zum eigentlichen Ich
Stadt oder Berge?
Unternehmer oder Hinterwäldler?
Glücklich oder Unglücklich?

Ach es gibt ja noch so einige Nebenfiguren aber besonders die beidem haben es mit
angetan. Hannah und Lorenz eine Freundschaft die seid Kindertagen besteht, die nach einer Reise langsam anfing zu bröckeln, doch der Unfall veränderte alles. Werden sie es je wieder schaffen, sich anzunähern und die Vergangenheit hinter ihnen zu lassen. Werden sie ihre eigene Geschichte schreiben und das Glück finden?

Das war mein erstes Buch der Autorin und sicher nicht das letzte. Ich hatte das Gefühl während der Bergtouren dabei zu sein. Ich bin hin und weg von der Geschichte und kann das Buch jedem Leser von schönen Liebesgeschichten empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2020

Nicht so simple wie vermutet

The Hurting
0


Das Cover von "The Hurting" kommt so simpel daher, dass man zunächst eine genauso simple Geschichte dahinter vermutet. Aber schon der Klappentext lässt erahnen, dass man dem Buch damit womöglich Unrecht ...


Das Cover von "The Hurting" kommt so simpel daher, dass man zunächst eine genauso simple Geschichte dahinter vermutet. Aber schon der Klappentext lässt erahnen, dass man dem Buch damit womöglich Unrecht tut. Ein wilder Junge im Wolfsmantel? Die Einsamkeit norwegischer Wälder? Das klingt nicht unbedingt nach einem typischen Jugendbuch.

Ist es auch nicht. "The Hurting" hat mich überrascht, in vielerlei Hinsicht.
Zunächst sind da diese originellen Charaktere und insbesondere die Protagonistin Nell, die einem mit ihrer Liebe zur Musik, ihrer Tapferkeit und ihrem Schicksal so schnell ans Herz wächst. Aber auch Lukas, der Wolfsjunge, hat etwas so Mystisches an sich, dass die Seiten unter den Fingern davonfliegen auf der Suche nach der Enthüllung seines Geheimnisses.
Und was das für eins ist! Mit dem Verlauf der Geschichte hatte ich so überhaupt nicht gerechnet. Zwar war ich mir zwischendurch auch unsicher, ob er mir so gefällt und an manchen Stellen empfand ich die Geschichte auch als ziemlich harten Tobak für ein Buch, das ab 14 Jahren empfohlen wird, aber unterm Strich kann ich sagen: mir gefällt, was ich gelesen habe. Weil es anders ist, weil es interessante Themen behandelt und weil allein schon das Setting mal ein anderes ist.
Mit dem Ende hat es sich die Autorin meiner Meinung nach ein bisschen zu einfach gemacht, hier hätte ich mir eine bessere Anknüpfung an den Anfang der Geschichte und die familiären Verhältnisse gewünscht. Nichtsdestotrotz kann ich auch nachvollziehen, warum dieses Ende gewählt wurde.

Ich finde es schwierig, dieses Buch einem Genre zuzuordnen. Natürlich ist es ein Jugendbuch, aber es ist genauso Liebesgeschichte und Thriller. Gerade diese Mischung macht das Buch zusätzlich so überraschend.
Für einen 14-jährigen finde ich das Buch anspruchsvoll, allerdings würde ich von einer Lektüre in diesem Alter auch nicht abraten. Es ist ein Buch, über das man noch gut im Anschluss diskutieren kann, weil es einem so schnell nicht aus dem Kopf geht.

Wer Lust auf ein außergewöhnliches Jugendbuch mit überraschendem Plot und ein bisschen Stoff zum Nachdenken hat, macht mit "The Hurting" nichts falsch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2020

Stell dir mal vor...

The Passengers
0

Stell dir mal vor, es gäbe selbstfahrende Autos. Du bist damit gerade auf dem Weg zur Arbeit oder sonst wohin, und plötzlich meldet sich eine Stimme über Lautsprecher und sagt: "Sie dürften bemerkt haben, ...

Stell dir mal vor, es gäbe selbstfahrende Autos. Du bist damit gerade auf dem Weg zur Arbeit oder sonst wohin, und plötzlich meldet sich eine Stimme über Lautsprecher und sagt: "Sie dürften bemerkt haben, dass sich Ihr Fahrzeug nicht mehr unter Ihrer Kontrolle befindet. Ab sofort bestimme ich, wohin Ihre Fahrt geht. Im Augenblick gibt es nur eines, das Sie wissen sollten: In zwei Stunden und dreißig Minuten sind Sie höchstwahrscheinlich tot."

Creepy, oder?

Aber damit nicht genug! Du bist dann noch via Boardcam und Internet überall live zu sehen. Und sieben weitere Fahrer ebenfalls. Ihr bewegt euch alle unausweichlich aufeinander zu!
Die Leute da draußen stimmen nun ab, wer überlebt und wer nicht. Aber das hat seinen Preis. Der Hacker hat dich nämlich nicht einfach so ausgewählt, nein, er weiß, dass du und die sieben anderen ein Geheimnis habt. Was bist du bereit zu geben?

Ich liebe solche dramatischen
Szenarien!
Mein Herz hat geflattert und ich war voller Adrenalin beim Lesen.

Marrs Stil ist super einfach und angenehm. Er hat die Story auch mega gut aufgebaut.
Nach und nach stellt er dir alle Passagiere vor und wechselt dann zwischen ihnen hin und her. Es gibt noch einen andere Sicht von außerhalb auf dieses Geschehen, welche eine große Rolle spielt. Und alle sind wahnsinnig interessant und spannend.

Die Kapitel beginnen immer mit einer Art Teaser, der passend zum nachfolgenden Inhalt ist. Das ist mal ne Anleitung, n Zeitungsartikel oder nen Screen einer Internetseite.
Es ködert einen sofort, entfacht die Neugier und erklärt das ganze drum herum noch mal anders.
Die Kapitel sind auch recht kurz, wechseln sich schnell ab, wobei immer ein auktorialer Erzähler spricht, und das trägt zu einem großartigen Lesefluss bei.
Ich bin wirklich durch die Seiten geflogen und hab alles inhaliert.

Es war so extrem spannend bis zum Crash! Ich hatte Ohrrauschen! Ich hab schon lange nicht mehr so bei einem Buch mitgefiebert.

Ich mag Marrs kritische Themenauswahl auch sehr. Im Grunde ist das Buch nämlich höchst moralisch. Es geht um richtig und falsch, gut und böse, alles dazwischen und das Verhalten von Menschen in Extremsituationen. Es geht ums Menschen sein, um Technologie mit ihren Vor- und Nachteilen. Am Ende ist es ein pures Drama, welches wahnsinnig viele Gefühle auslöst und zum Nachdenken anregt.

Ich hatte eine Menge Spaß, habe viel nachgedacht und war dabei oft überrascht von den ungeahnten Wendungen, die der Autor immer wieder aus dem Hut gezaubert hat.
Wenn du genau sowas auch magst, wirst du es lieben.

Ich habe das Buch mit unserem Buchclub gelesen und ich habe immer auf den nächsten Tag hingefiebert um endlich weiterzulesen. Wir reden nun mal garnicht davon wie unsere Whatapp Gruppe jeden Tag explodier ist. Mädels welches Buch ist das nächste?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2020

Stell dir mal vor ...

The Passengers
0

Stell dir mal vor, es gäbe selbstfahrende Autos. Du bist damit gerade auf dem Weg zur Arbeit oder sonst wohin, und plötzlich meldet sich eine Stimme über Lautsprecher und sagt: "Sie dürften bemerkt haben, ...

Stell dir mal vor, es gäbe selbstfahrende Autos. Du bist damit gerade auf dem Weg zur Arbeit oder sonst wohin, und plötzlich meldet sich eine Stimme über Lautsprecher und sagt: "Sie dürften bemerkt haben, dass sich Ihr Fahrzeug nicht mehr unter Ihrer Kontrolle befindet. Ab sofort bestimme ich, wohin Ihre Fahrt geht. Im Augenblick gibt es nur eines, das Sie wissen sollten: In zwei Stunden und dreißig Minuten sind Sie höchstwahrscheinlich tot."

Creepy, oder?

Aber damit nicht genug! Du bist dann noch via Boardcam und Internet überall live zu sehen. Und sieben weitere Fahrer ebenfalls. Ihr bewegt euch alle unausweichlich aufeinander zu!
Die Leute da draußen stimmen nun ab, wer überlebt und wer nicht. Aber das hat seinen Preis. Der Hacker hat dich nämlich nicht einfach so ausgewählt, nein, er weiß, dass du und die sieben anderen ein Geheimnis habt. Was bist du bereit zu geben?

Ich liebe solche dramatischen
Szenarien!
Mein Herz hat geflattert und ich war voller Adrenalin beim Lesen.

Marrs Stil ist super einfach und angenehm. Er hat die Story auch mega gut aufgebaut.
Nach und nach stellt er dir alle Passagiere vor und wechselt dann zwischen ihnen hin und her. Es gibt noch einen andere Sicht von außerhalb auf dieses Geschehen, welche eine große Rolle spielt. Und alle sind wahnsinnig interessant und spannend.

Die Kapitel beginnen immer mit einer Art Teaser, der passend zum nachfolgenden Inhalt ist. Das ist mal ne Anleitung, n Zeitungsartikel oder nen Screen einer Internetseite.
Es ködert einen sofort, entfacht die Neugier und erklärt das ganze drum herum noch mal anders.
Die Kapitel sind auch recht kurz, wechseln sich schnell ab, wobei immer ein auktorialer Erzähler spricht, und das trägt zu einem großartigen Lesefluss bei.
Ich bin wirklich durch die Seiten geflogen und hab alles inhaliert.

Es war so extrem spannend bis zum Crash! Ich hatte Ohrrauschen! Ich hab schon lange nicht mehr so bei einem Buch mitgefiebert.

Ich mag Marrs kritische Themenauswahl auch sehr. Im Grunde ist das Buch nämlich höchst moralisch. Es geht um richtig und falsch, gut und böse, alles dazwischen und das Verhalten von Menschen in Extremsituationen. Es geht ums Menschen sein, um Technologie mit ihren Vor- und Nachteilen. Am Ende ist es ein pures Drama, welches wahnsinnig viele Gefühle auslöst und zum Nachdenken anregt.

Ich hatte eine Menge Spaß, habe viel nachgedacht und war dabei oft überrascht von den ungeahnten Wendungen, die der Autor immer wieder aus dem Hut gezaubert hat.
Wenn du genau sowas auch magst, wirst du es lieben.

Ich habe das Buch mit unserem Buchclub gelesen und ich habe immer auf den nächsten Tag hingefiebert um endlich weiterzulesen. Wir reden nun mal garnicht davon wie unsere Whatapp Gruppe jeden Tag explodier ist. Mädels welches Buch ist das nächste?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2020

Ich liebe diese Reihe besonders Hailey ❤️

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick
1

⁣»𝗘𝘀 𝗴𝗶𝗯𝘁 𝗸𝗲𝗶𝗻 𝘀𝗰𝗵ö𝗻𝗲𝗿𝗲𝘀 𝗚𝗲𝗳ü𝗵𝗹. 𝗗𝗶𝗲 𝗦𝗰𝗵𝗺𝗲𝘁𝘁𝗲𝗿𝗹𝗶𝗻𝗴𝗲 𝗶𝗺 𝗕𝗮𝘂𝗰𝗵 𝗯𝗲𝗶𝗺 𝗲𝗿𝘀𝘁𝗲𝗻 𝗞𝘂𝘀𝘀, 𝗱𝗮𝘀 𝗥𝗮𝘀𝗲𝗻 𝗱𝗲𝗶𝗻𝗲𝘀 𝗛𝗲𝗿𝘇𝗲𝗻𝘀, 𝘄𝗲𝗻𝗻 𝗱𝘂 𝗯𝗲𝗴𝗿𝗲𝗶𝗳𝘀𝘁, 𝗱𝗮𝘀𝘀 𝗲𝘀 𝗲𝗰𝗵𝘁 𝗶𝘀𝘁.«⁣

Avery verschlägt es nach ihrer Scheidung nach Redwood, ...

⁣»𝗘𝘀 𝗴𝗶𝗯𝘁 𝗸𝗲𝗶𝗻 𝘀𝗰𝗵ö𝗻𝗲𝗿𝗲𝘀 𝗚𝗲𝗳ü𝗵𝗹. 𝗗𝗶𝗲 𝗦𝗰𝗵𝗺𝗲𝘁𝘁𝗲𝗿𝗹𝗶𝗻𝗴𝗲 𝗶𝗺 𝗕𝗮𝘂𝗰𝗵 𝗯𝗲𝗶𝗺 𝗲𝗿𝘀𝘁𝗲𝗻 𝗞𝘂𝘀𝘀, 𝗱𝗮𝘀 𝗥𝗮𝘀𝗲𝗻 𝗱𝗲𝗶𝗻𝗲𝘀 𝗛𝗲𝗿𝘇𝗲𝗻𝘀, 𝘄𝗲𝗻𝗻 𝗱𝘂 𝗯𝗲𝗴𝗿𝗲𝗶𝗳𝘀𝘁, 𝗱𝗮𝘀𝘀 𝗲𝘀 𝗲𝗰𝗵𝘁 𝗶𝘀𝘁.«⁣

Avery verschlägt es nach ihrer Scheidung nach Redwood, einen kleinen Städtchen zwischen dem Meer und den Bergen. Sie hofft, dass sie hier von vorne anfangen kann. Das sie die letzten Jahre mit ihrem Ex-Ehemann verarbeiten kann aber ganz besonders hofft sie das Hailey, ihrer autistischen Tochter, das Kleinstadtleben gut tun wird.⁣

Eigentlich hatte Avery die Männerwelt abgeschworen, jedenfalls bis auf weiteres...  doch schon am ersten Abend steht sie einem der heißesten Junggesellen der Stadt gegenüber. Cade O’Grady lässt die Herzen der Frauen höher schlagen und nebenbei rettet er das Leben von Tieren. 😋⁣

Aber Avery hat die Rechnung nicht mit Redwood gemacht. In dem kleinen Städtchen mischt sich jeder jederzeit in jegliche Angelegenheiten ein. Etwas womit sich Avery mehr als nur schwer tut, denn in den letzten Jahren war sie trotz Ehe komplett auf sich alleine gestellt.. ⁣
Bevor sie widersprechen kann, hat sie einen neuen Job, steckt plötzlich im Veranstaltungskomitee und bekommt jeder Menge helfende Hände entgegen gestreckt.⁣

Doch kann Avery mit der Hilfe umgehen? Bisher gab es immer nur sie und Hailey gegen den Rest der Welt..⁣
Wird Hailey mit all den Veränderungen klarkommen?⁣
Und dann ist da immer noch dieser sexy Tierarzt, der ihr nicht aus den Kopf geht.. Ist Avery schon wieder bereit für eine Beziehung?  ⁣
Und dann auch noch mit dem Frauenheld der Stadt?⁣

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere