Profilbild von jessyxonex

jessyxonex

aktives Lesejury-Mitglied
offline

jessyxonex ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jessyxonex über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.02.2020

Schonungslos offen - Spannend bis zum Schluss

Schonungslos offen
0

Willst du wieder mal einen Krimi lesen, der dich fürchten lässt? Willst du ein Buch kesen, das dir Schlaflose Nächte bereitet, weil du wissen willst, wie es endet? Möchtest du ein Buch in der Hand halten, ...

Willst du wieder mal einen Krimi lesen, der dich fürchten lässt? Willst du ein Buch kesen, das dir Schlaflose Nächte bereitet, weil du wissen willst, wie es endet? Möchtest du ein Buch in der Hand halten, das du kaum aus der Hand legen kannst/willst? Dann musst du unbedingt "Schonungslos offen" von Irene Matt lesen.

Inhalt:

Ein Serienmörder bringt die ermittelnde Kommissarin an ihre Grenzen. Er schlägt zu und verschwindet wie ein Gespenst, ohne Spuren zu hinterlassen. Es ist fast zu spät, als sie erkennt, dass sie sich selbst in seinem Focus befindet. Sie muss den Mörder ganz nah an sich heranlassen, um auch diesen Fall zu lösen.

Meinung:

Ich will ja nicht spoilern, aber eins kann ich euch veraten: Die Geschichte nimmt eine Wende, die ich nicht erwartet habe.

Dieses Buch und die Autorin haben mich total überrascht. Ich habe die Geschichte ohne viel Erwartung angefangen zu lesen und was ich bekommen habe war das Beste.Danke an der Stelle :)

Der Schreibstil ist der Wahnsinn, keine unnötigen Beschreibungen, langweiligen Seiten oder gar Ausdrücke, die sowieso kein Mensch versteht.

Der Krimi hat alles, was ein perfekter Krimi ausmacht: Spannung bis zum Ende, eine unerwartete Wende, ein wenig Humor und trotzdem gruselig.

Was will man mehr? Also dieses Buch ist für alle Krimi Liebhaber ein MUSS!


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2020

Bewegendes Buch!

Denn das Leben ist eine Reise
0

Gestaltung: Das Cover ist Kunterbunt gestaltet, was zum Titel passt. Denn das Leben ist eine Reise: Es gibt Höhen und Tiefen. Manchmal sieht man Farben und manchmal ist da einfach nur grau in der Welt. ...

Gestaltung: Das Cover ist Kunterbunt gestaltet, was zum Titel passt. Denn das Leben ist eine Reise: Es gibt Höhen und Tiefen. Manchmal sieht man Farben und manchmal ist da einfach nur grau in der Welt.
Der Klappentext macht auch gleich Lust zum Lesen, was mich gleich beeindruckt hat.
Weiters kommt, dass der Einstieg sehr gut gelungen ist und somit natürlich auch die Leseprobe.

Meinung zur Geschichte:

Aimée will ein normales Leben, was ihr leider nicht so gelingt, da sie sich einfach nicht wohl fühlt. Wir begleiten sie durch ihr Leben und Rückblicke.

Mir hat die Geschichte von Anfang an gefallen und wurde bis zum Ende hin nicht enttäuscht. Klar, wie in vielen Büchern, gibt es Höhen und Tiefen und manchmal wurde die Geschichte ein wenig langartmig, aber das bessert die Autorin wieder aus.

Der Schreibstil von Hanna Miller hat mir super gefallen, da er zur Geschichte passt. Er ist flüssig und wenn mal etwas langweiligere Seiten sind, kann man sie überfliegen und bei spannenden Seiten aufmerksam lesen.

Fazit: Eine berührende Geschichte, die man Lesen sollte. Aber Vorsicht: Taschentücher werden gebraucht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2021

Besonderer Thriller mit einer tollen Thematik

Die treue Freundin
2

„Die treue Freundin“ von Lisa Unger ist ein besonderer Thriller.
Inhalt:
Es handelt von Rain Winter, die von ihrer Vergangenheit eingeholt wird! Sie wurde als Kind entführt und sie konnte ihrem Entführer ...

„Die treue Freundin“ von Lisa Unger ist ein besonderer Thriller.
Inhalt:
Es handelt von Rain Winter, die von ihrer Vergangenheit eingeholt wird! Sie wurde als Kind entführt und sie konnte ihrem Entführer nur knapp entkommen. Ihre beste Freundin wiederum nicht… Jahre später wird ihr Peiniger selbst ermordet und kurz darauf geschieht ein weiterer Mord und Rain Winter sieht die Ähnlichkeiten…
Meinung:
Geschichte:
Ich bin sprachlos zurück gelassen worden…
Der Aufbau der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Als Leser wird man langsam mit der Geschichte vertraut und es baut sich dann immer mehr der Höhepunkt auf. Es hat sehr viele unerwartete Wendungen gegeben und vor allem der Twist am Ende war einfach perfekt und schrecklich zugleich. Ich bin geschockt und weiß nicht, was ich zum Ende sagen soll. Ich muss zugeben, dass mich selten ein Ende so fasziniert hat und offen zurückgelassen hat, wie es diese Geschichte mit mir getan hat.
Jedoch ist es halt schon wieder ein Buch, was mich verwirrt hat, aber das ist nichts Neues. Es war nicht so schlimm, wie bei anderen Büchern, aber trotzdem war es gegeben. Ich glaube aber, dass dies gewollt war, da die Verwirrung gleichzeitig Fragen aufwirft und Spannung aufbaut.

Thematik:
Ich finde Psychologie verdammt spannend und auch richtig super, wenn psychische Krankheiten bzw. Störungen vorkommen und das ist hier der Fall, was für mich das Buch um einiges besser macht.
Über Persönlichkeitsstörungen habe ich mittlerweile auch schon einiges in der Schule gelernt und ich muss sagen, auch wenn es ein Thriller ist, wurde sehr gut recherchiert! Ein riesen Lob erst einmal an dieser Stelle! Hat mir super gefallen. Es war nicht nur fesselnd, sondern auch informativ.

Struktur:
Wie schon erwähnt, ist der inhaltliche Aufbau sehr gut gelungen. Als Leser kennt man sich aus und findet immer wieder den roten Faden. Leider ist es mir manchmal ein wenig langatmig vorgekommen. Ich bin mir sicher, man könnte einige Seiten kürzen, weil der Leser sonst das Gefühl hat, dass der Autorin kurzerhand die Ideen ausgegangen sind.


Schreibstil/Cover:
An den Schreibstil gewöhnt der Leser sich schnell. Es ist ein leichter Stil, der kaum Fremdwörtern beinhaltet. Das Cover passt zur Geschichte, was für mich auch immer ein wichtiges Kriterium ist.

Fazit:
Das Wichtigste in einem Thriller ist definitiv die Spannung und diese war genügend gegeben. Für mich heißt das also, dass das Buch eine absolute Empfehlung ist, auch wenn es ein paar Schwachstellen gab. Das hier war jedoch mein erstes Buch von Lisa Unger und ich wurde positiv überrascht!

  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 21.09.2020

Ein Thriller mit Höhen und Tiefen

ATME!
0

"Atme" geschrieben von Judith Merchant ist ein Thriller mit Höhen und Tiefen.

Inhalt:
In diesem Buch erzählt die Autorin von einer Frau, die endlich ihre große Liebe gefunden hat und glücklich ist. Jedoch ...

"Atme" geschrieben von Judith Merchant ist ein Thriller mit Höhen und Tiefen.

Inhalt:
In diesem Buch erzählt die Autorin von einer Frau, die endlich ihre große Liebe gefunden hat und glücklich ist. Jedoch verschwindet ihr Freund spurlos und ihre Welt scheint in Scherben zu zerbrechen.
Sie probiert mit aller Macht, ihn zu finden, jedoch glaubt ihr keiner, dass er verschwunden ist. Es scheint, als hätte keiner etwas gesehen oder gehört. Was ist geschehen?
Sie wendet sich an ihre Feindin, die Exfrau ihres Freundes Ben. Sie ist die Einzige, die ihr hilft. Aber ist sie wirklich eine Hilfe?

Meinung:
Der Einstieg war der Hammer. Man wird gleich ins kalte Wasser geworfen und weiß was Sache ist.
Jedoch braucht es eine Weile, bis man sich gescheit in die Protagonistin hineinversetzen kann und Informationen der einzelnen Personen erfährt.
Im Allgemeinenein spannendes Buch. Ich wurde oft auf die falsche Fährte gelockt, dachte ich wisse das Ende, wurde dann aber wieder reingelegt.
Ich Persönlich wusste ganz genau, wann es sich zum Höhepunkt hinneigt, da es plötzlich durchgehend so fesselnd wurde und ich es kaum aus den Händen legen konnte. Leider war das nicht immer so, was ich schade finde.

Cover:
Es passt perfekt zur Geschichte. Ich dachte, eine Person läuft vor irgendetwas weg, aber sie sucht jemanden, glaube ich.

Charakter: Naja, ich hätte gerne am Anfang mehr von den Protagonisten gewusst, um mir die Personen bildlich vorzustellen. Das hat mir ein wenig gefehlt.

Schreibstil: Ungewöhnlich und Gewöhnungsbedürftig, aber ziemlich passend zur Geschichte.
Mit kurzen Sätzen psckt die Autorin die Leser und fesselt sie. Aussagekräftige Sätzeund Seiten haben mich fasziniert. Man muss sich halt eben daran gewöhnen, was nicht jedem gelingt.

Gesamteindruck: Super Idee, perfekte Umsetzung. Sehr empfehlenswert, jedoch bei den Charakteren ein wenig nachgelassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

Eine Liebesgeschichte vom Feinsten

Wie uns die Liebe fand
0

"Wie uns die Liebe fand" ist eine schöne und dramatische Liebes- Familiengeschichte, die von Claire Stihlé geschrieben wurde.

Inhalt:
Die Geschichte erzählt von einer älteren Frau, die sich in einen Mann ...

"Wie uns die Liebe fand" ist eine schöne und dramatische Liebes- Familiengeschichte, die von Claire Stihlé geschrieben wurde.

Inhalt:
Die Geschichte erzählt von einer älteren Frau, die sich in einen Mann verliebt, jedoch ist es keine einfache Liebe, denn immer mehr wird bewusst, wie sehr ihre Vergangenheit miteinander verbunden ist.

Meinung:
Der Klappentext hat gezeigt, dass in diesem Roman viele Fragen aus der Vergangenehit sind, die geklärt werden müssen. Es hat sich gezeigt, dass viel mehr hinter dieser Vergangenheit steckt, als man als Leser denkt.
Der Schreibstil war passend. Die Autorin hat sich in dem Kopf des Lesers hinein geschlichen und mit tiefgründigen Passagen sich in dem Kopf festgenagelt.

Es war eine Geschichte, wie eine Achterbahnfahrt. So traurig und schön zugleich!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere