Profilbild von josephinabg

josephinabg

aktives Lesejury-Mitglied
offline

josephinabg ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit josephinabg über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.06.2020

Herzensbuch!

The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
0

The Secret BookClub
Worum geht es?

Gavin und Thea sind glücklich miteinander verheiratet. Na ja ein wenig scheint es zu kriseln und in Theas Augen ist diese Beziehung schon längst vorbei. Doch Gavin wird ...

The Secret BookClub
Worum geht es?

Gavin und Thea sind glücklich miteinander verheiratet. Na ja ein wenig scheint es zu kriseln und in Theas Augen ist diese Beziehung schon längst vorbei. Doch Gavin wird die Liebe seines Lebens nicht gehen lassen und würde alles für sie und seine beiden Töchter tun. Als er an seiner Verzweiflung zu zerbrechen droht, erzählt ihm sein bester Freund von einem geheimen Buchclub. Dieser Buchclub wird seine Ehe retten und dafür müsste er nur Romane lesen. Ob das gut gehen kann?

Alleine das Cover ist ein absoluter Hingucker in meinem Bücherregal und ich LIEBE es. Die Farbabstimmungen sind wunderschön und vor allem die Haptic hat es mir angetan.

Der Schreibstil konnte mich von der ersten Sekunde an fesseln. Ich liebe die Er-Sie Perspektive, wenn sie gut gemacht ist und das ist Lyssa Kay Adams hier ganz klar gelungen. Er ist locker, humorvoll und super angenehm zu lesen. Es gab wirklich Stellen an denen ich herzhaft lachen musste. Es war nicht dieses gezwungene lustig sein, welches man oft aus Büchern kennt. Es war authentisch und super bildhaft. Sofort habe ich mich zu den Charakteren hingezogen gefühlt.

Vor allem Gavin habe ich sehr in mein Herz geschlossen. Ich bin ganz ehrlich - er ist seit dem mein #1 BookBoyfriend und so schnell wird ihn da auch niemand vertreiben. Aus Thea konnte ich anfangs nicht schlau werden, aber um so mehr man sie kennengelernt hat, desto mehr habe ich sie in mein Herz geschlossen.
Liv - Theas Schwester - fand ich zu Beginn sehr nervend und sie ließ mich des öfteren die Augen verdrehen, aber zum Ende konnte ich sie einiger maßen verstehen und ich freue mich auf ihre Geschichte!

Den Buchclub habe ich besonders in mein Herz geschlossen. Ich liebte die Treffen und wünschte mir, dass es noch mehrere gegeben hätte. Einzig allein der Russe war mir nicht sympathisch. Ich fand seinen Charakter sehr überspitzt.

Zwischendurch hat man auch die Kapitel aus dem Buch mitlesen können, welches die Jungs im Buchclub lesen. Die Story erinnerte natürlich sehr an Theas und Gavins Beziehung, aber trotz allem war es eine sehr schöne Abwechslung und lockerte die Story auf.

„Ein fast perfekter Liebesroman“ trifft hier genau zu. Es gab einige Schwächen, aber diese haben mich keinesfalls gestört und ich habe es geliebt! Ganz klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2020

BEGEISTERUNG PUR

Ophelia Scale - Die Welt wird brennen
0

Worum geht es?

Ophelia lebt in einer nicht zu fernen Zukunft, in der Technologie vom König grundsätzlich verboten wurde, um ein sittliches und den alten Normen und Werte angepasstes Leben, zu ermöglichen. ...

Worum geht es?

Ophelia lebt in einer nicht zu fernen Zukunft, in der Technologie vom König grundsätzlich verboten wurde, um ein sittliches und den alten Normen und Werte angepasstes Leben, zu ermöglichen. Die technikbegeisterte Ophelia schließt sich dagegen dem Widerstand an, da sie solch ein Leben nicht führen kann und ihre Zukunft dadurch ruiniert wurde. Sie wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben, um dort de König auszuschalten.
Doch da steht sie vor der großen Frage: Wird sie sich für die Loyalität oder Liebe entscheiden?

Meine Meinung:

Das Cover finde ich passend gewählt, gefällt mir aber nicht zu 100%. Aber Inhalt dagegen übertrifft alles.

Die Idee hat mich sofort fasziniert. Auch unser Leben ist von Technik besessen. Ohne das Handy, den Computer oder das Internet ist unser Leben eigentlich unvorstellbar. Wie muss es dann Ophelia gehen? Doch „Wer die Macht hat, hat das Sagen.“ (S. 55)
Der Einsteig ist mir sehr leicht gefallen. Ophelia war mir sofort sympathisch und ich fühlte mich regelrecht angezogen von ihrem Mut. Ein Mädchen, welches für ihre Träume und Freunde kämpft und sich dabei den größten Steinen in den Weg stellt.
Als sie zum Geheimdienst berufen wurde und sie all diese Tests durchleben musste, habe ich regelrecht mit ihr mitgefiebert. Lena Kiefer schreibt so unglaublich spannend, mitreißend und bildgewaltig. Ich habe die Geschichte nicht nur gelesen, ich habe sie gefühlt.

Die Charaktere haben mir sehr gefallen. Lucien war mir von Anfang an etwas suspekt. Tatsächlich hat mir die Liebesgeschichte der beiden eher weniger gefallen. Sie hat mich nicht so sehr einnehmen können.

Über einen Satz habe ich noch sehr lange nachdenken müssen: „Ich meinte eher, dass man seine Zeit nicht mehr frei wählen kann. Sehr viel früher wollten die Menschen einfach nur überleben, später ging es dann um Geld, Macht oder Erfolg. Aber wonach soll man jetzt noch streben, wo wir doch alles haben?“

Diese paar Zeilen haben mich sehr berühret und mich Tage lang nicht losgelassen. Und ich finde, dass das ein guter Punkt ist, der zeigt, wie großartig Lena Kiefer schreibt. Sie behandelt ein sehr wichtiges Thema, welches uns alle betrifft und nicht so schnell wieder loslassen wird.

Fazit:

Ein grandioser Auftakt und ein wundervolles Debüt. Nicht ohne Grund bekam Lena Kiefer gleich ein Hardcover zu ihrem Debüt. Ein Tipp gebe ich euch: Kauft euch unbedingt sofort Band Zwei sonst wird es euch wie mir ergehen. Das Ende zerstört euch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2020

Wenn du die Wahrheit hören willst, dann solltest du dich fragen, ob du sie ertragen kannst.

Verity
0



Inhalt:

Die junge Autorin Lowen bekommt ein verlockendes Angebot. Sie soll die Bestseller-Reihe der Autorin Verity Crawford beenden, da diese vor kurzem einen Unfall erlitten hat und eine Co-Autorin ...



Inhalt:

Die junge Autorin Lowen bekommt ein verlockendes Angebot. Sie soll die Bestseller-Reihe der Autorin Verity Crawford beenden, da diese vor kurzem einen Unfall erlitten hat und eine Co-Autorin benötige. Das dieser Job ihr Leben von Grund auf verändern und sie in eine neue Welt eintauchen wird, ist ihr bis dahin nicht bewusst. Aber sie wird bald des besseren belehrt.

Meine Meinung:

Ich habe schon viel von Colleen Hoover gelesen und dieses Buch - es ist etwas völlig anderes. Das Cover deutet nicht ein bisschen daraufhin, was einem in diesem Buch erwartet. Es ist grausam, gruselig, erschreckend und wahnsinnig faszinierend zugleich.

Hoover hat ihre Charaktere miteinander verknüpft und diese bis ins kleinste Detail ausgearbeitet. Die psychologische Arbeit, die sie hier geleistet hat ist der Wahnsinn. Einerseits kann man dieses Buch eigentlich kaum bewerten ohne den Inhalt zu verraten, aber das möchte ich wirklich nicht. Jeder sollte dieses Buch selbst gelesen haben und sich seine eigene Meinung bilden.
Eins kann gesagt sein, wenn man es einmal in den Händen hält, dann kann man es so schnell nicht wieder wegpacken. Denn mit diesem Inhalt hat niemand gerechnet… Ich kann wirklich kaum etwas kritisieren, ABER das Cover passt so gar nicht. Ja, es ist wunderschön und vielleicht ist es gerade so spannend, weil das Cover überhaupt nichts verrät, aber es ist einfach nicht angemessen und viele - besonders junge Mädchen - können da am Ende schockiert Zuhause sitzen.

Fakt ist: Dieses Buch wird dir viele Theorien und Hirngespinste in den Kopf setzen, und dich am Ende zerstören. Wessen Wahrheit wirst du glauben?

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2020

Mein Herz ist gebrochen, nein es ist in tausend Teile zersprungen

Wenn Donner und Licht sich berühren
0

Mir fällt es sehr schwer diesen Leseeindruck zu verfassen, da ich finde, dass es keine richtigen Worte für dieses Buch gibt.
Es ist definitiv kein normales New Adult Buch - es ist SO viel mehr.

Ich habe ...

Mir fällt es sehr schwer diesen Leseeindruck zu verfassen, da ich finde, dass es keine richtigen Worte für dieses Buch gibt.
Es ist definitiv kein normales New Adult Buch - es ist SO viel mehr.

Ich habe das Buch an einem Tag fertig gelesen und bitterlich geweint. Ich habe wirklich vom tiefstem Herz geweint. Die Autorin hat ein absolut emotionales Meisterwerk geschaffen und mich zutiefst berühret.

Natürlich hat die Geschichte auch ihre Ecken und Kannten. Zum Beispiel waren einige Stellen sehr langatmig und es ist zeitweise nicht viel passiert, aber das musste es auch nicht. Wer hier Action erwartet, ist definitiv falsch.

Es ist so traurig und die Autorin hat zwei Seelen zusammengeführt, welche vollkommen zerstört und kaputt waren, aber sie beide - zusammen - haben sich geheilt.

Wenn Donner und Licht sich berühren hat mich wirklich sehr zum nachdenken angeregt. Es ist einfach nur traurig und zeitgleich so wunderschön. Die Liebe zur Musik fühlte sich so echt und wahrhaftig an, dass ich Brittainy C. Cherry jedes Wort abgekauft habe.

Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen. Absolut wunderschön und herzzerreißend.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2020

MEIN FANTASYHIGHLIGHT

One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt (Epische Romantasy von SPIEGEL-Bestsellerautorin Jennifer Benkau)
0

Ich habe lange überlegt, ob ich das Buch wirklich lesen soll. Aufgrund der vielen und guten Bewertungen, wollte ich keinesfalls enttäuscht werden.

Doch worum geht es?
Mailin hat kein einfaches Leben. ...

Ich habe lange überlegt, ob ich das Buch wirklich lesen soll. Aufgrund der vielen und guten Bewertungen, wollte ich keinesfalls enttäuscht werden.

Doch worum geht es?
Mailin hat kein einfaches Leben. Seit dem ihre Schwester im Wachkoma liegt und ein Pflegefall ist, mussten ihre Mutter und sie ihr gesamtes Leben umkrempeln. Zuflucht findet sie im Kendo. Doch eines Tages wird sich ihr Leben in den Umkleideräumen der Kendohalle verändern.

Meinung:

Ich denke, dass Cover allein ist Grund genug dieses Buch zu lesen. Wie wunderschön sind bitte diese Farbabstimmungen? Es vermittelt sofort ein düsteren und romantischen Eindruck und nimmt einen sofort gefangen.

Der Schreibstil ist wirklich gut - nein, er ist mehr als nur gut- er ist atemberaubend. Ich habe hier wirklich keine Verbesserungsvorschläge. Er ist abwechslungsreich, phantasievoll, ja er ist gar zu magisch. Auch wenn an manchen Stellen wieder zu oft „Fuck“ vorkommt, wurde es trotz allem gut verpackt, so dass es nicht als störend empfunden wird.

Mailin - eine wirklich starke Frau - hat mich vom ersten Moment an überzeugt. Ihren Mut habe ich sofort bewundert. Sie zögert nicht, aber handelt trotz allem durchdacht und klug. Sie ist keine typische Protagonistin, nein, sie ist einfach natürlich. Es gab wirklich keine Stelle, wo ich an ihr gezweifelt habe oder mir dachte, was in aller Welt tut sie da.

Zum männlichen Protagonistin kann ich nur sagen: wow. Ich möchte hier auf gar nicht so viel verraten, da man ihn selbst kennenlernen muss, um sein Verhalten zu verstehen. Denn erst am Ende des Buch wird einem so einiges klar. Zuerst bin ich wirklich nicht schlau aus ihm geworden, aber am Ende ergab alles einen Sinn.

Selbst die anderen Charaktere habe ich sehr in mein Herz geschlossen - bis auf Vicky. Man hat von ihr leider nicht allzu viel erfahren. Und was ich erfahren habe, hat mich leider nicht wirklich Überzeugen können. Aber man kann ja auch nicht jeden mögen.

Nathaniel ist mir auch SEHR ans Herz gewachsen. Am Ende hat er mir so leid getan, so dass ich Band zwei auch hauptsächlich wegen ihm lesen werde. Sein Schicksal interessiert mich wirklich. Und das finde ich gut. Man hat verschiedene Charaktere kennengelernt, den einen mehr und den anderen weniger, aber so ist man nicht nur auf Mailin fokussiert gewesen, sondern auch auf die anderen Charaktere und das hat mich hier positiv überrascht.

Die Atmosphäre ist definitiv sehr gut herüber gebracht worden. Es gab viele Details, die ein ganz klares Bild im Kopf ergaben. So konnte man sich den Ort wunderbar vorstellen.

Am Ende flossen bei mir sogar ein paar Tränen und ich freue mich darauf Band zwei zu lesen und wieder in Mailins Welt einzutauchen.

Fazit:

Alles in allem ist es nicht nur ein Blickfang im Bücherregal, sondern auch ein grandioses Buch. Es eröffnet eine Tür zu einer anderen Welt, die man nicht so schnell vergessen wird und die ich noch lange in meinem herzen behalten werde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere