Profilbild von julemaus94

julemaus94

Lesejury Star
offline

julemaus94 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit julemaus94 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Flügel, der dritte

Gilde der Jäger - Engelsblut
0

Dies ist nun der dritte Teil aus Nalini Singhs "Gilde der Jäger"-Buchreihe und wieder dreht sich alles um Elena und ihren Erzengel Raphael.

Das, was mich am zweiten Teil der Reihe noch so begeistert hat, ...

Dies ist nun der dritte Teil aus Nalini Singhs "Gilde der Jäger"-Buchreihe und wieder dreht sich alles um Elena und ihren Erzengel Raphael.

Das, was mich am zweiten Teil der Reihe noch so begeistert hat, die Möglichkeit, die Weiterentwicklung der Beziehung zwischen Elena und Raphael mitzuerleben, wird auch hier fortgeführt. Und ehrlicherweise wird das Buch dadurch stellenweise doch mittlerweile etwas langweilig. Obwohl es schön ist zu sehen, wie die beiden sich aufeinander eingrooven und Beziehungskonflikte überwinden, kommen einem viele Disskussionen irgendwie bekannt vor, da es im zweiten Teil der Serie schonmal durchgekaut wurde.

Andererseits überzeugt dieser Roman wieder durch eine spannende Rahmenhandlung und auch die Nebencharaktere wachsen einem immer mehr ans Herz. Man lernt sie besser kennen und erfährt auch einiges über ihre Vergangenheit.

Damit ist es nach wie vor ein lesenswertes Buch und unbedingt empfehlenswert, wenn man den nächsten Band noch lesen möchte (in dem es endlich mal um einen anderen Hauptprotagonisten gehen wird: Dmitri)!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Der Flug geht weiter

Gilde der Jäger - Engelszorn
0

Dies ist nun der heiß ersehnte zweite Teil der "Gilde der Jäger"-Reihe von Nalini Singh.
Und ich muss sagen, ich bin hin und her gerissen:

Man ist es ja gewohnt, dass bei solchen Romantic Fantasy-Buchreihen ...

Dies ist nun der heiß ersehnte zweite Teil der "Gilde der Jäger"-Reihe von Nalini Singh.
Und ich muss sagen, ich bin hin und her gerissen:

Man ist es ja gewohnt, dass bei solchen Romantic Fantasy-Buchreihen mti jedem neuen Buch zwei neue Hauptprotagonisten behandelt werden. In dem Sinne war es sehr verblüffend, auch weiterhin "nur" von Elena und Raphael zu lesen. Aber genau das macht das Buch auch zu etwas außergewöhnlichem:

Die Autorin weicht hiermit dermaßen von Schema F ab, dass man zum ersten Mal die Möglichkeit hat, eine Liebesbeziehung zu erleben, die ihre ersten Höhenflüge schon hinter sich hat. Hier erlebt man endlich mal, wie es mit einem Paar weiter geht, wenn die rosarote Brille erstmal abgesetzt ist.
Natürlich liest sich die Spannung, welche sich zwischen zwei Personen entwickelt, die sich gerade erst annähern, wesentlich prickelnder, aber diese neue Seite an Elena und Raphael hat mich trotzdem überzeugt.

Nebenbei werden wir aber auch weiter in die Welt der Engel eingeführt, erleben die komplizierten Beziehung zwischen den Erzengeln und lernen aber auch ihre Weggefährten näher kennen.

Fazit: Wem der erste Teil der "Gilde der Jäger"-Reihe gefallen hat, wird auch dieses Buch lieben.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Eine ganz neue Welt

Gilde der Jäger - Engelskuss
0

Dieses Buch hat mich überrascht. Bis jetzt kannte ich nur die Gestaltwandler-Serie von Nalini Singh, und die hatte mich schon begeistert. Aber mit diesem Buch hat sie sich noch einmal um Längen gesteigert.

Es ...

Dieses Buch hat mich überrascht. Bis jetzt kannte ich nur die Gestaltwandler-Serie von Nalini Singh, und die hatte mich schon begeistert. Aber mit diesem Buch hat sie sich noch einmal um Längen gesteigert.

Es geht um Raphael und Elena - er der Erzengel von New York und sie die Jägerin (eine Art Kopfgeldjägerin, deren Job es ist, abtrünnige Vampire zu fangen und zu ihren Herren zurück zu bringen). Er beauftragt sie damit, einen Engel zu jagen, der droht, das zerbrechliche Gleichgewicht zwischen Menschen, Vampiren und Engeln zu zerstören. Dabei ist es natürlich unvermeidlich, dass die beiden sich näher kommen (obwohl all ihre Instinkte sie davor warnen).

Hier wurde eine Welt kreiert, in der nicht die Vampire, obwohl mächtige Raubtiere und den Menschen überlegen, die Spitze der Nahrungskette bilden, sondern die Engel. Und sie sind keineswegs so perfekt und überirdisch, wie man sie sich bis jetzt immer vorgestellt hat. In dieser Welt zeigt sich, dass auch Engel Fehler und Makel besitzen (auch wenn diese vor den Menschen aufgrund ihrer übermäßigen Macht verborgen bleiben).

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Dabei baut sie eine unglaubliche Spannung auf, was die Rahmenhandlung betrifft, ohne dabei die fragile Beziehung zu beeinträchtigen, die sich zwischen den beiden Hauptprotagonisten entwickelt. Damit verknüpft sie auf wunderbare Weise zwei Genres miteinander (Thriller und Lovestory), sodass man das Buch kaum aus der Hand legen mag.

Nalini Singh hat mit diesem Buch einen wundervollen Auftakt zu einer unglaublich vielversprechenden Buchreihe gelegt.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Höllisch himmlisch

sweet & salty
0

Auf jeden Fall ein Kochbuch der etwas anderen Art!

Die Rezepte sind alle sehr schlicht gehalten und auch innerhalb kurzer Zeit zubereitet. Die Anleitungen sind auch für einen Laien verständlich und ohne ...

Auf jeden Fall ein Kochbuch der etwas anderen Art!

Die Rezepte sind alle sehr schlicht gehalten und auch innerhalb kurzer Zeit zubereitet. Die Anleitungen sind auch für einen Laien verständlich und ohne Luxus-Küchenausstattung nachvollziehbar.

Das gesamte Buch ist so ansprechend bebildert, dass man am liebsten reinbeißen möchte - man kann die Gerichte auf den Seiten förmlich riechen.

Als positiv zu bewerten finde ich, dass man durch die Rezepte auch an eher unbekannte Zutaten heran geführt wird. Die Kombinationen klingen dabei so lecker, dass man sofort auch Lebensmittel ausprobieren möchte, denen man sonst eher skeptisch gegenüber steht (mir geht es zum Beispiel so mit Quinoa).


Hier findet sich aber gleichzeitig auch der Nachteil an diesem Kochbuch: Es wäre schön gewesen, wenn man zu den ausgefallenen Zutaten noch mehr Infos bekommen würde - wo man sie bekommt oder was man ersatzweise stattdessen verwenden könnte.

Was zum Beispiel ist Tramezzinibrot, wie schmeckt es und kann ich es auch durch Toastbrot ersetzen?

Die Vielfalt an Rezepten tröstet aber über diesen Mangel hinweg und außerdem gibt es ja für besonders Fragewütige wie mich immer noch das Internet ;)

Veröffentlicht am 15.09.2016

Humorvolle Kulinarik

Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens
0

Bei diesem Buch handelt es sich um ungewöhnliche Rezepte, eingebettet in einen humorvollen Rahmen.

Der Autor hat eine ganz eigene Art und Weise, die Spleens seiner Figuren zu umschreiben. Dabei zieht ...

Bei diesem Buch handelt es sich um ungewöhnliche Rezepte, eingebettet in einen humorvollen Rahmen.

Der Autor hat eine ganz eigene Art und Weise, die Spleens seiner Figuren zu umschreiben. Dabei zieht sich die Liebe zu Nahrungsmitteln und Gerichten wie ein roter Faden durch den gesamten Roman.

Die Hauptfiguren bleiben dabei auf angenehme Weise normal, dass man sich leicht mit ihnen und ihren Macken identifizieren kann. Gleichzeitig hat man das Gefühl, dass sie zu vollkommen anderen Personen, sobald sie sich mit dem beschäftigen können, was sie lieben.

Die Geschichte ist herrlich entspannt und kommt ganz ohne überbordende Dramatik aus. Die darin enthaltenen Rezepte sind so gut beschrieben, dass man sich am liebsten sofort in die Küchre stellen möchte, um alles nachzukochen.