Profilbild von just1jasmin

just1jasmin

aktives Lesejury-Mitglied
offline

just1jasmin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit just1jasmin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.12.2020

Herzensbuch

All in - Zwei Versprechen
0

Dieser Roman hat mich noch ziemlich lange beschäftigt. Wer ihn gelesen hat wird mir wahrscheinlich Recht geben und wer es noch nicht gelesen hat- findet es heraus, es lohnt sich wirklich!

Gerade die Leser ...

Dieser Roman hat mich noch ziemlich lange beschäftigt. Wer ihn gelesen hat wird mir wahrscheinlich Recht geben und wer es noch nicht gelesen hat- findet es heraus, es lohnt sich wirklich!

Gerade die Leser unter euch, die auch schon jemanden verloren haben, können sehr gut nachvollziehen, wie furchtbar es ist, feststellen zu müssen, dass sich die Welt auch ohne diesen geliebten Menschen einfach weiterdreht. Und man irgendwann aufstehen und weitermachen muss. Auch wenn es wahnsinnig weh tut.

Kacey und Theo erleben ihre Trauer auf ganz unterschiedliche Weise. Während ER seinen Schmerz in sich hineinfrisst, versucht SIE ihn in Alkohol zu ertrinken & alles um sich herum zu vergessen.

Bereits beim Lesen des ersten Romans hatte ich befürchtet, dass Kacey an Jonahs Tod zerbrechen würde. Dass sie in ihre alten Muster verfällt und sich selbst nicht mehr helfen kann.
Und Gott, ich liebe liebe liebe liebe Theo dafür, wie er sich für Kacey einsetzt und ihr beisteht, obwohl er selbst so wahnsinnig viel Schmerz mit sich herumträgt.

Der Herzschmerz in diesem Roman war kaum auszuhalten. Aber das ist wohl typisch Emma Scott und genau deshalb finde ich ihre Bücher so fantastisch.

Was kann ich aus der Geschichte herausziehen?

Es ist okay, zu trauern.
Es ist okay, auch einfach mal nicht mehr weiter zu wissen. Denn es wird immer Menschen geben, die einen damit nicht allein lassen. Die einen in den Arm nehmen und zeigen, dass das Leben immer noch lebenswert ist. Auch wenn man wahrscheinlich nie mehr aufhören wird den Menschen zu vermissen, den man verloren hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.12.2020

Herzzerreißend

All In - Tausend Augenblicke
1

"Damals wusste ich es nicht, wie sollte ich auch, aber in diesem Augenblick fing der Rest meines Lebens an. Oder das, was davon noch übrig war.“

Oooooooh Gooooott - das waren durchgehend meine Gedanken, ...

"Damals wusste ich es nicht, wie sollte ich auch, aber in diesem Augenblick fing der Rest meines Lebens an. Oder das, was davon noch übrig war.“

Oooooooh Gooooott - das waren durchgehend meine Gedanken, während ich dieses Buch gelesen habe.
Diese Geschichte ist so rührend & so mitreißend umgesetzt. Und das, obwohl man von an Anfang weiß, in welche Richtung die Handlung geht und mit welchem Ende man rechnen muss.
Sie handelt nicht nur von zwei sich Liebenden, sondern auch von einer bedingungslosen, unbezwingbaren Geschwisterliebe zweier Brüder.
Jonah
ist so ein herzensguter Mensch, der alles daran setzt, etwas Bedeutendes auf der Welt zurücklassen zu können. Es berührt mich wahnsinnig, wie selbstlos er handelt, dass er Menschen so so viel zu geben hat und für das Wohl seiner Liebsten einsteht, obwohl es ihm selbst verwehrt bleibt.
Kacey
ist durch ihre emotionale Instabilität ziemlich selbstzerstörerisch und findet ausgerechnet Halt bei der Person, die dafür sorgen könnte, dass sie an ihren Gefühlen zerbrechen wird.
Theo
hat mich irgendwie sofort in seinen Bann gezogen. Der mürrische, in sich gekehrte Kerl, der nur Gefühle zeigt, wenn es um seinen Bruder geht. Sein Bruder, der auch der Einzige ist, der ihn versteht und ihn bei seinen Träumen unterstützen will.
Mannomann, Ich habe so mit ihm gelitten.
Mit allen.
Ich habe alle drei so geliebt in diesem Buch.

Und wenn ihr das Buch gelesen habt werdet ihr verstehen wenn ich sage:

In so einer Situation so selbstlos zu sein, um anderen nur das Beste zu wünschen, obwohl man selbst nicht die Chance dazu hat, zeigt so eine unglaubliche Größe, die mein Herz zerrissen und mich zu Tränen gerührt hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2021

Herzzerreißend und Berührend

Wie das Feuer zwischen uns
0

Dieses Buch ist der zweite Teil der Romance Elements-Reihe und nach dem ersten Teil war ich wahnsinnig gespannt drauf.

Das Buch war wieder ganz im BCC-Stil. Es handelt von einzigartigen, gebrochenen Protagonisten ...

Dieses Buch ist der zweite Teil der Romance Elements-Reihe und nach dem ersten Teil war ich wahnsinnig gespannt drauf.

Das Buch war wieder ganz im BCC-Stil. Es handelt von einzigartigen, gebrochenen Protagonisten und deren tiefe Abgründe... Und wie sie sich gegenseitig wieder heilen. ☺️ Logan und Alyssa werden so einige Steine in den Weg gelegt und manchmal habe ich mich echt gefragt, wie sie das alles überhaupt schaffen sollen. Was mich sehr beeindruckt hat, war diese unerschütterliche Liebe und Gefühle, die auch nach all der Zeit noch so intensiv waren.. Aber auch diese wahnsinnig starke Protagonistin, die so viel durchmachen musste und ihre Liebe zu diesem gebrochenen Mann trotzdem nie wirklich aufgegeben hat.

Ich mag den Aufbau ihrer Bücher, dass man die Charaktere durch sämtliche Lebenslagen begleiten darf, die durch mehrere Teile im Buch abgegrenzt sind. So lernt man die Protagonisten ganz anders kennen, wie es bloße Erzählungen wahrscheinlich nicht geschafft hätten.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir nach „Wie die Luft zum Atmen" etwas mehr erhofft habe. Die Geschichte war toll und wirklich fesselnd geschrieben. Dennoch konnte mich die Story an sich nicht so abholen, wie es Tristan und Liz geschafft haben.

Trotzdem eine klare Leseempfehlung von mir, die Reihe ist wirklich wahnsinnig herzzerreißend und berührend. ♥️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2021

Herzerwärmende Geschichte in der man sich definitiv wohlfühlen kann

Truly
0

„Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?"

»Truly« ist der erste Teil der »In Love«- Buchreihe von Ava Reed. Vorab kann ich sagen, dass der Schreibstil der Autorin sehr flüssig, angenehm ...

„Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?"

»Truly« ist der erste Teil der »In Love«- Buchreihe von Ava Reed. Vorab kann ich sagen, dass der Schreibstil der Autorin sehr flüssig, angenehm und humorvoll war, weshalb ich mich von der ersten Seite an super zurecht gefunden habe.

Andie war mir mit ihrem Ordnungstick und ihrer zurückhaltenden Art von Beginn an sehr sympathisch und stellt so auch einen großen Kontrast zu dem aufbrausenden Charakter ihrer besten Freundin June dar. Vielleicht ist es genau das, was mir an dieser Freundschaft so gefallen hat. Trotz der charakterlichen Unterschiede herrscht ein sehr starker Zusammenhalt, der mich in vielen Situationen auch sehr berührt hat.

Cooper ist ebenfalls ziemlich in sich gekehrt. Durch seine Unnahbarkeit konnte man ihn am Anfang des Buches nicht wirklich einschätzen, was ihn wiederum sehr interessant gemacht hat. Doch dank den Hintergründen, die man im Laufe der Geschichte erfährt und die Art, wie er mit Andie umgeht, wurde ganz schnell klar, dass hinter der dicken Mauer so viel mehr steckt.

Beide haben ihr Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen, weshalb es vor allem Cooper sehr schwer fällt, sich auf seine aufkommenden Gefühle einzulassen.

Die Geschichte der Beiden ist vor allem zum Ende hin ein aufregender Tanz zwischen Ängsten und Anziehung.

»Truly« ist definitiv eine absolut angenehme, herzerwärmende Geschichte, in der ich mich sehr wohl gefühlt habe.

Was kann ich aus diesem Roman herausziehen?

Erlebnisse aus der Vergangenheit können uns hemmen, Gefühle in der Gegenwart zuzulassen. Aber manchmal ist es genau das was man braucht, um mit der Vergangenheit abschließen zu können. Nach vorne zu schauen und das Leben zu genießen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Highlight dieser Romanreihe

Aces / Love Me
0

„Er wird es nie schaffen in ihr Herz zu kommen, weil der Platz längst belegt ist."

"Love Me" ist der dritte Teil einer Romanreihe von J. M. Ash , deren Schreibstil wieder einmal sehr locker und humorvoll, ...

„Er wird es nie schaffen in ihr Herz zu kommen, weil der Platz längst belegt ist."

"Love Me" ist der dritte Teil einer Romanreihe von J. M. Ash , deren Schreibstil wieder einmal sehr locker und humorvoll, aber auch sehr gefühlvoll war.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Größtenteils von Vanessa und Steve, die nicht nur Geschwister, sondern Zwillinge sind.

Obwohl beide Geheimnisse voreinander haben, ist die Bindung der Beiden sehr stark. Durch die verschiedenen Erzählperspektiven war ganz deutlich zu erkennen, dass sich die beiden eigentlich nichts verheimlichen können, egal wie sehr sie sich bemühen.

Gerade bei Vanessa spiegelt sich immer wieder eine innere Zerissenheit wieder, die sie unter coolen Sprüchen zu verstecken versucht.

Justin hat es mir ganz besonders angetan. Und obwohl die Geschichte nicht aus seiner Sicht erzählt wird, merkt man ganz deutlich, wie Herz und Verstand einen schweren Kampf miteinander ausfechten.

Ich fand es sehr schön, dass es in diesem Roman nicht nur um die Liebe geht, sondern auch um die tiefe Verbundenheit von Geschwistern und deren starken Zusammenhalt.

"Love Me" ist für mich bis jetzt das Highlight dieser Buchreihe. Nach diesem Roman bin ich nun umso gespannter, wie es in dem nächsten Band weitergeht.

Was kann ich aus diesem Roman mitnehmen?

"Love Me" hat mir wieder ins Bewusstsein gerufen, dass Liebe keine Grenzen kennt. Weder Entfernung, Herkunft, Alter oder Geschlecht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere