Profilbild von karinlovesbooks

karinlovesbooks

Lesejury Star
offline

karinlovesbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit karinlovesbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.05.2022

Wieder richtig toll

The Secret Book Club – Ein Liebesroman ist nicht genug
0

Lange und sehnsüchtig habe ich auf den vierten Band der Secret Bok Club Reihe gewartet und nun habe ich es auch endlich geschafft dieses Buch zu beenden.

Das Cover ist wieder genau gleich aufgebaut wie ...

Lange und sehnsüchtig habe ich auf den vierten Band der Secret Bok Club Reihe gewartet und nun habe ich es auch endlich geschafft dieses Buch zu beenden.

Das Cover ist wieder genau gleich aufgebaut wie die anderen drei Bände und diesesmal in Flieder/Lila gehalten. Optisch sieht die Reihe nebeneinander einfach nur wunderschön aus. Zumal ich pastellfarben einfach sehr liebe. Ist also voll mein Geschmack.

Der Schreibstil ist wie auch in den ersten 3 Bänden Erzählstil. Grundsätzlich mag ich diese Art Erzählstil ja nicht so gerne. Aber bei dieser Reihe lässt es sich größtenteils verschmerzen.Es wird dennoch irgendwo abwechselnd aus den Sichten der Protagonisten Vlad und Elena erzählt.

Auf Vlad hatte ich mich ja unglaublich gefreut. Ich fand ihn schon in den ersten 3 Bänden echt, echt cool und er war auch wirklich cool. Ein sehr emotionaler Mann mit einem unglaublich großen Herzen. Er hat mir als Protagonist sogar noch besser gefallen als gedacht.

Elena hat es mir Anfangs etwas schwerer gemacht. Ich brauchte ein Weilchen bis ich mich in sie hineinfinden konnte. Letztendlich hat sie sich aber auch als sehr sympathische und herzliche Frau mit einer großen Leidenschaft für Journalismus und Kochen entpuppt.

Mir hat tatsächlich bis zu einem gewissen Punkt im Buch die Harmonie zwischen den Beiden Charakteren gefehlt. Es kam dann im Laufe der Geschichte, aber ich hatte dennoch anfangs meine Probleme die Gefühle von beiden irgendwie nachvollziehen zu können. Meiner Meinung nach hätten sie generell einfach mehr und offener miteinander sprechen müssen dann wären viele der Probleme die die Beiden hatten gar nicht erst aufgetaucht.

Die Mitglieder des Buchclubs waren wieder wundervoll. Es hat wieder richtig viel Spaß gemacht die Jungs alle wieder auf einen Haufen zu erleben und wie sie über Gefühle sprechen, Strategien planen und einfach füreinander da sind. Das ist so richtig schön gewesen.

Zudem gab es einen richtig, richtig witzigen Aspekt bei dem ich einfach nur lachen musste. Dieser Aspekt kam auch mehrmals im Buch vor und jedes Mal wieder musste ich ehrlich lachen. Generell hat es wieder sehr viel Spaß gemacht diese Geschichte zu lesen.
Ich kann diese Reihe wirklich total empfehlen, denn sie ist einfach mal so ganz anders als alles was man bislang in dem Genre gelesen hat.

Veröffentlicht am 29.05.2022

Eine ganz besondere Geschichte

More than Words
0

More than words war mein erstes Buch der Autorin, weshalb ich sehr neugierig darauf war.

Das Cover ist ein absoluter Traum. Ich liebe das Design, die Farben und die zarten Blumen. Einfach ein wunderschöner ...

More than words war mein erstes Buch der Autorin, weshalb ich sehr neugierig darauf war.

Das Cover ist ein absoluter Traum. Ich liebe das Design, die Farben und die zarten Blumen. Einfach ein wunderschöner Eyecatcher im Bücherregal.

Der Schreibstil von Mia Sheridan war sehr locker und leicht. Ich kam super gut durch die Geschichte die abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Callen und Jessie erzählt wird. Ganz besonders gut hat mir tatsächlich auch die Geschichte innerhalb der Geschichte gefallen. Ein kleiner, leicht historischer Touch der das Buch wirklich zu etwas Besonderem gemacht hat. Ich habe mich immer wieder gefreut zu lesen wie es mit den zweiten „Protagonisten“ der Geschichte weitergeht.

Jessie war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist so ein herzlicher Mensch. Aber auch Callen konnte mich direkt überzeugen. Die Beiden zusammen waren einfach unglaublich toll. Die Harmonie zwischen den Beiden war von Anfang an spürbar und die Gefühle wurden richtig toll zu mir als Leser transportiert. Auch finde ich generell die Geschichte der Beiden, wie alles begann und sich weiter entwickelt hat, sehr besonders. Gerade auch das Kennen lernen am Anfang war unfassbar schön.
Aber auch die Leidenschaften der Beiden, die unterschiedlicher nicht sein könnten, haben mir total gut gefallen. Vorallem Jessies Leidenschaft hat einen besonderen Touch in die Geschichte gebracht.

Der ganze Aufbau des Buches und der Handlung war wahnsinnig gelungen. Es hat so viel Spaß gemacht die „beiden“ Geschichten zu lesen und ich habe richtig mitgefiebert. Andererseits wollte ich gar nicht zu schnell lesen weil ich nicht wollte dass das Buch endet. Zumal es auch eine sehr überraschende Enthüllung gab mit der ich selber nie gerechnet hätte und die mich erst mal sprachlos hat dasitzen lassen. Dadurch entstanden einige Situationen die mich zu Tränen gerührt haben und die mich tief bewegt und sehr, sehr traurig gemacht haben. Zumal ich über diese Thematik auch bislang noch nie etwas gelesen habe und das somit auch sehr spannend war.
So etwas Tiefgründiges hätte ich tatsächlich gar nicht erwartet. Ich bin wirklich sehr begeistert von der Geschichte und möchte nun definitiv auch noch das andere Buch der Autorin lesen.
Definitiv eine sehr große Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 24.05.2022

Tolle Geschichte mit einem beendruckendem Protagonisten

Golden Hill Kisses
0

Der zweite Band der Golden Hill Reihe und ich war unglaublich neugierig auf Ajden und seinen Hintergrund.

Das Cover ist beim zweitne Band eher kupfer gehalten und sieht genauso toll aus wie das von Band ...

Der zweite Band der Golden Hill Reihe und ich war unglaublich neugierig auf Ajden und seinen Hintergrund.

Das Cover ist beim zweitne Band eher kupfer gehalten und sieht genauso toll aus wie das von Band 1. Auch hier haben wir wieder diese perlmuttartig schimmernde Oberfläche in Kombination mit glänzender Schrift.
Definitiv wieder ein Blickfang fürs Bücherregal.

Der Schreibstil von Nicole Böhm ist gewohnt angenehm und flüssig. Erzählt wird die Geschichte auf locker leichte Art und Weise abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Ajden und Arizona.

Ajden war definitiv mein Liebling in diesem Buch. Ich liebe sein Lebensweise, seine Art zu Denken und zu Handeln. Sein Engagement und seinen Einsatz. Er denkt nachhaltig und lebt sehr bewusst. Das zieht sich durch alle Bereiche seines Lebens und ist auch einem bestimmten Grund zu verdanken. Es wirkte bei ihm alles so einfach und mühelos, so selbstverständlich. Es hat ihn für mich zu einer sehr beeindruckenden und selbstlosen Persönlichkeit gemacht.

Arizona ist ebenfalls voll von Leidenschaft, aber für andere Dinge. Dennoch finde ich, dass sich beide Leidenschaften auf sehr schöne Art und Weise kombinieren lassen.
Generell mochte ich sie wirklich sehr gerne. Wobei mich irgendwas gehemmt hat mich vollkommen auf sie einzulassen. Mir hat irgendwie noch dieses gewisse, besondere I-Tüpfelchen bei ihrem Charakter gefehlt. Kann aber nicht wirklich sagen was genau es ist.

Ich fand auch hier wieder das Flair und Setting von Golden Hill einfach traumhaft und atemberaubend schön. Es war wieder total einnehmend und man bekommt direkt Fernweh. Auch, dass man in diesem Band schon einen kleinen Einblick in die Pferdetherapie bekommen hat fand ich genial. Ich kann gar nicht sagen wie sehr ich mich auf Band 3 freue, da des in diesem ja um Sadie gehen wird und ich die Hoffnung habe, dass man dort dann noch mehr davon erfährt.
Auch die Verbindung zu der One Last Reihe fand ich wirklich toll. Es gab auch ein Crossover innerhalb des Buches das mir total gut gefallen hat weil es einfach so perfekt in dieses Buch gepasst hat und keines Wegs erzwungen gewirkt hat.
Generell war auch diese Geschichte wieder ein tolles Leseerlebnis das mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Veröffentlicht am 19.05.2022

Leider nicht mein Fall

Boston Belles - Villain
0

Nachdem ich den ersten Band der Boston Belles Reihe unglaublich toll fand war ich natürlich sehr neugierig auf den zweiten Teil.

Das Cover ist, genauso wie das von Band 1 einfach wunderschön. Verspielt, ...

Nachdem ich den ersten Band der Boston Belles Reihe unglaublich toll fand war ich natürlich sehr neugierig auf den zweiten Teil.

Das Cover ist, genauso wie das von Band 1 einfach wunderschön. Verspielt, romantisch, total mein Ding. Zusammen sehen die Bücher unglaublich toll im Regal aus.

Der Schreibstil von L. J. Shen war sehr flüssig und lies sich trotz der unglaublichen Dicke des Buches recht schnell lesen und verschlingen. Auch, wenn dem Buch ein paar Seiten weniger dennoch nicht geschadet hätten. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Persephone und Cillian.

Ich muss gestehen ich kam mit beiden Protagonisten nicht so richtig gut klar. Persephone hatte viele gute Züge und Ansätze die mir echt gut gefallen haben. Dennoch war sie mir irgendwie nicht so recht sympathisch. Ich kann gar nicht genau sagen woran es bei ihr gelegen hat. Vielleicht konnte ich aber auch einfach nur ihre Zuneigung zu Cillian nicht verstehen und war deshalb nicht so ganz cool mit ihr.

Richtige Probleme jedoch hatte ich mit Cillian selbst. Er ist ein sehr kaputter Charakter und irgendwie muss ich gestehen dass ich solche Typen nicht so mag. Sein Bruder in Band 1 war richtig cool, aber Cillian war mir einfach too much.
Hingegen Sam ist ein Charakter auf den ich mich schon richtig doll freue. Also liegt es wohl doch nicht daran dass Cillian kaputt ist, sondern einfach nur an seiner Persönlichkeit. Ich konnte einfach null Sympathie für ihn aufbringen. Einige Ansätze fand ich echt gut bei ihm und ab und an hat auch was Menschliches durchgeblitzt bei ihm aber letzten Endes konnte ich mich nicht mit ihm anfreunden.

Ich muss sagen dass ich generell die Handlung in diesem Buch nicht so prickelnd fand. Es gab ein paar Punkte die nebenher passiert sind und superinteressant waren, aber letzten Endes ist in meinen Augen auch gar nicht so viel passiert. Der Fokus lag sehr auf dem Zwischenmenschlichem und da ich mit beiden Charakteren nicht so warm wurde war es für mich dann doch stellenweise sehr uninteressant zu lesen.
So sehr die Autorin bei mir mit Band 1 punkten konnte, so schwach fand ich diesen zweiten Band. Der dritte Teil liegt bereits in meinem Regal also wird er auf jeden Fall gelesen aber ich hoffe wirklich dass mir dieser dann wieder besser gefällt.


Veröffentlicht am 11.05.2022

Ich liebe es

Strangers Forever (Strangers - Reihe 2)
0

Ich liebe die Bücher der Autorin ja sehr weshalb ich es kaum erwarten konnte endlich dieses Buch zu lesen. Zumal das Ende von Band 1 ja einen unglaublich fiesen Teaser zu Band 2 beinhaltet hat.

Das Cover ...

Ich liebe die Bücher der Autorin ja sehr weshalb ich es kaum erwarten konnte endlich dieses Buch zu lesen. Zumal das Ende von Band 1 ja einen unglaublich fiesen Teaser zu Band 2 beinhaltet hat.

Das Cover ist wieder richtig toll geworden und passt sehr gut zu dem von Band 1. Zusammen sehen die Bücher im Regal auch richtig, richtig toll aus. Eigentlich bin ich ja nicht so der Orange-Fan aber dieses hier ist nicht so grell und erinnert irgendwie eher an ein Sonnenuntergangsorange weshalb es mir tatsächlich richtig gut gefällt.

Der Schreibstil von Emma Vaughn ist wieder richtig toll gewesen. Angenehm, locker, leicht und sehr flüssig zu lesen. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge und generell kommt man durch die knapp 300 Seiten einfach superschnell durch, zumal es auch nie langweilig wurde.
Die Autorin hat es einfach geschafft mich schon in den ersten paar Seiten wieder zu catchen und mich voll und ganz in die Geschichte gezogen.

Das lag vorallem aber auch an der Protagonistin Sarah die mir einfach sehr sympathisch war. Ich konnte ihre Gedanken und Gefühle so, so gut nachvollziehen und habe mich ihr direkt verbunden gefühlt. Ich habe mit ihr gelacht, geweint und mitgefiebert.

Und dann ist da noch Adam. Adam dem ich immer wieder mal gerne gegen die Stirn geschnippt hätte, den ich gerne mal gehauen hätte und den ich teilweise zum Mond schießen wollte. Adam, der mich trotzdem irgendwie um den Finger gewickelt hat und mich in ein dummes verliebtes Hühnchen verwandelt hat und der im Laufe der Geschichte eine richtig tolle Entwicklung macht.

Zudem muss ich sagen dass ich es ja total liebe wenn in Büchern Bucket Lists abgearbeitet werden und was ich fast noch mehr liebe sind Roadtrips. Dieses tolle Buch vereint einfach beides vermischt mit ganz viel Gefühl, Liebe und Spannung. Eine tolle Mischung die für den Leser wirklich sehr viel bereithält und ein tolles Lesevergnügen garantiert.

Der ganze Aufbau der Geschichte hat mir megagut gefallen. Am Ende wurden alle Fragen beantwortet, alles war logisch und schlüssig und das Buch hat mich mit einem schönen, wohlig warmen Gefühl in der Magengrube zurückgelassen.
Auch, wenn es irgendwie echt blöd war Sarah, Adam und die anderen nun hinter mir zu lassen.

Ich freue mich bereits riesig auf alles was noch von der Autorin kommen wird denn alleine mit ihrem tollen Schreibstil hat sie mir schon nach ihrem ersten Buch Lust auf mehr gemacht!