Platzhalter für Profilbild

kerstinskleinebuecherecke

Lesejury-Mitglied
offline

kerstinskleinebuecherecke ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kerstinskleinebuecherecke über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.03.2020

Spannend und emotional

Du bist nie allein
0



Hier möchte ich Euch ein weiteres tolles Buch von Nicholas Sparks vorstellen. Es kommt mit einem neuen Cover heraus und daher durfte es sofort bei mit einziehen.

Mit diesem Buch hat Sparks wohl alle ...



Hier möchte ich Euch ein weiteres tolles Buch von Nicholas Sparks vorstellen. Es kommt mit einem neuen Cover heraus und daher durfte es sofort bei mit einziehen.

Mit diesem Buch hat Sparks wohl alle seine Fans überrascht. Er hat hier gekonnt unter Beweis gestellt, dass er nicht nur emotionale Liebesromane schreiben kann, sondern auch einen spannenden Krimi. Gefahr, Tragik, Dramatik, Hass und eine wahnsinnige Spannung, all das findet man in dem Buch. Ein sehr gelungener Mix. Es ist ein anderer Sparks als man es gewohnt ist, aber genau das macht es auch so interessant.
Sehr feinfühlig beschreibt der Autor wie die Hauptprotagonist Julie zwischen zwei Männern hin und her gerissen ist. Naiv und blind vor Liebe verwandelt sich ihr Leben in einen Alptraum. Ihr Hund Singer ist stets ihr treuer Begleiter und Beschützer. Für jeden, der das Buch liest und einen Hund besitzt, kann die Beziehung von Julie zu ihrem Hund bestimmt nachvollziehen, ihrem ständigen Wegbegleiter, der sie versteht. Es ist wirklich rührend geschrieben und es gibt auch lustige Momente. Man hat das Gefühl während der ganzen Geschichte mittendrin zu sein. Die Spannung ist manchmal unerträglich, weil man so mit Julie mitfiebert und mitleidet.
Die Mischung aus Romantik und Spannung ist dem Autor sehr gut gelungen. Auch dieses Buch konnte ich nicht aus der Hand legen.



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2020

Über den Mut seinen Traum zu leben

Verliebt im Café Inselglück
0

Das Cover ist wunderschön, die Farben passen so schön zusammen. Besonders gut gefällt mir das Format, es ist etwas fester, liegt gut in der Hand und man bekommt keine Leserillen. .
Die Handlung spielt ...

Das Cover ist wunderschön, die Farben passen so schön zusammen. Besonders gut gefällt mir das Format, es ist etwas fester, liegt gut in der Hand und man bekommt keine Leserillen. .
Die Handlung spielt auf Amrum, ich bin gleich in die Geschichte rein gekommen. Man fühlt sich sofort wohl und spürt gleich die Atmosphäre der Insel.
Die Hauptprotagonistin Anna ist mir sofort sympathisch, ihre warmherzige Art, ihren Mut und Ehrgeiz habe ich sehr bewundert. Den Mut, ihren Traum wahr werden zu lassen - ein kleines Café eingerichtet nach ihren Vorstellungen. Die Autorin beschreibt die Umbauarbeiten und die Inneneinrichtung so liebevoll, dass man sich in das Cafe verliebt. Ich konnte es mir bildlich vorstellen. Auch die Insel kommt nicht zu kurz, es gibt wunderbare Eindrücke von Amrum. Es hat auch so viel Spaß gemacht zu lesen, welche innige Freundschaft zwischen Hannah und ihren Freundinnen Finja und Elisabeth herrscht. Die zwei unterstützen sie tatkräftig bei den Renovierungsarbeiten. So eine Freundschaft wünscht sich wohl jeder. Sie helfen und unterstützen sich gegenseitig in jeder Lebenslage. Es gibt auch ein ernsteres Thema wie die Geschichte von Tahmineh, die auf der Insel lebt, weil sie aus dem Iran flüchten musste. Die Autorin beschreibt sehr einfühlsam wie die schüchterne und auch etwas ängstliche Tahmineh sich nach und nach mit den 3 Frauen anfreundet, die ihr eine große Stütze sind.
Dann gibt es noch Hannahs Verlobten Lennard, er wirkte mir zu arrogant und unnahbar. Ich konnte sein Verhalten Hannah gegenüber nicht nachvollziehen, auch die Auflösung am Schluss, warum er sich so verhalten hat, konnte daran nichts ändern.
Bis zur Eröffnung ihres Cafés gibt es noch einige Hürden und Schicksalsschläge zu überwinden. .
Am Ende des Buches gibt es noch einige tolle Rezepte.

Ein wunderbarer Roman über wahre Freundschaft und den Mut seinen Traum zu leben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2020

Ein Wiedersehen das mir große Freude bereitet hat

Wiedersehen am Harbour Beach
0

Es kommt zu Enthüllungen, die das Leben der Protagonisten für immer verändert und es wird lebensbedrohlich! Dieser dritte und letzte Teil der Lighthouse Saga konnte mich wieder von der ersten bis zur letzten ...

Es kommt zu Enthüllungen, die das Leben der Protagonisten für immer verändert und es wird lebensbedrohlich! Dieser dritte und letzte Teil der Lighthouse Saga konnte mich wieder von der ersten bis zur letzten Seite begeistern und mich in seinen Bann ziehen. Ich liebe diese Reihe sehr und es ist wirklich schade, dass diese Reihe nun beendet ist. Hier treffen wir alte Bekannte wieder und lesen die Geschichte von Jake. Auch dieses Buch liest sich unheimlich flüssig. Auch wie in den letzten beiden Bänden machen es die sympathischen Protagonisten es einem leicht, in der Geschichte zu versinken und sie zu lieben. Dieses Buch ist wieder voller Emotionen, Romantik, aber auch total spannend, was mir an der ganzen Reihe total gut gefallen hat. Viel mehr möchte und kann ich gar nicht zu dem Inhalt schreiben, da ich sonst zu viel verraten würde. Eine ausführliche Rezension zum ersten Band „Rückkehr nach Sunset Cove“ und sowie dem zweiten „Sommerträume auf Cape Code“ findet ihr in meinem Feed. Wer den ersten Band liest, wird definitiv auch die anderen beiden Bände lesen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2020

Leider keine Buchhandlung zum träumen

Die Buchhandlung der Träume
0

Was soll ich sagen, das Buch konnte mich leider überhaupt nicht mitreißen. Dabei hat die Geschichte so viel Potenzial, eine kleine gemütliche Buchhandlung, in der man gerne Zeit verbringen würde. Die Besitzerin ...

Was soll ich sagen, das Buch konnte mich leider überhaupt nicht mitreißen. Dabei hat die Geschichte so viel Potenzial, eine kleine gemütliche Buchhandlung, in der man gerne Zeit verbringen würde. Die Besitzerin Nina ist einem zwar sympathisch und eine liebevolle Person, aber letztendlich blieb sie mir fremd. Erzählt wird die Geschichte von Adele, einer verwitweten älteren Frau.. In einem Sessel in der Buchhandlung darf sie tagsüber sitzen, damit sie nicht so alleine ist. Aber sie ist mir viel zu distanziert, ja fast wirkt sie wie ein Geist in der Buchhandlung, es gibt kaum Dialoge zwischen ihr und Nina. Auch ihren ständigen Gedankengängen konnte ich oft nicht folgen.
Die Idee, dass Kunden ein Buch kaufen und es in der Buchhandlung dann aber dort lassen, um es anonym einem anderen Kunden zu schenken, fand ich wirklich sehr schön. Aber das war es auch schon. Es passiert einfach nichts, ich bin einfach nicht rein gekommen in die Geschichte. Es zog sich von Anfang bis Ende. Ich habe das Buch zugeklappt und nur gedacht „Warum?“. Man hätte so viel mehr aus der Geschichte machen können. Wirklich schade.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2020

Ein packender Liebesroman

Sommerträume auf Cape Cod
0

Der zweite Band ist genauso toll geschrieben wie der Erste und hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Es gibt insgesamt 3 Bände, diese kann man unabhängig voneinander lesen, da aber alle Protagonisten ...

Der zweite Band ist genauso toll geschrieben wie der Erste und hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Es gibt insgesamt 3 Bände, diese kann man unabhängig voneinander lesen, da aber alle Protagonisten in jedem der 3 Bände eine Rolle spielen, empfehle ich alle 3 Bände der Reihe nach zu lesen. Wieder ein besonderer Hingucker ist das Cover. Ich liebe einfach Bücher mit einem schönen Cover.
Auch dieses Buch hat mich wieder gefesselt und unterhalten. Ella Thompson schreibt einfach so gefühlvoll und leidenschaftlich. Wie auch im ersten Band ist in diesem Buch auch wieder alles vereint, Romantik, Leidenschaft und Spannung.
Die Protagonisten Holly und Andrew sind einem auf Anhieb sympathisch. Andrew war Holly‘s erste große Liebe. Leider sind Andrew und Holly sich nicht in guter Erinnerung geblieben, denn beide verbindet eine Jugendliebe, die endete und auf vielen Missverständnissen und Unwahrheiten aufgebaut ist. Doch die unterdrückten Gefühle kommen wieder an die Oberfläche und Ihre Liebe entflammt erneut.
Andrew ist nicht der Einzige, der ein Stück Vergangenheit zurück nach Cape Cod bringt: Francis Cartwright III hat schon zu Jugendzeiten auf der Halbinsel für Ärger gesorgt und durch ihn wird das Buch erst richtig spannend. Von Eifersucht getrieben bringt er Holly in Gefahr und für den Leser wird es richtig spannend.

Wird die Liebe zwischen Holly und Andrew eine Chance haben und wird Francis Cartwright endlich das bekommen, was er verdient hat? Ihr dürft gespannt sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere