Profilbild von kochkuenstler

kochkuenstler

Lesejury Profi
offline

kochkuenstler ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kochkuenstler über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.02.2021

Wer wird von wem manipuliert?

Flieh, so weit du kannst
4

Zum Schreibstil:

Der Erzählstil von Naomi Joy ist das interessanteste der Geschichte.
Sie lässt ihre Hauptdarsteller die Story aus ihrer Sicht erzählen.
Ist vielleicht für manchen etwas schwierig beim ...

Zum Schreibstil:

Der Erzählstil von Naomi Joy ist das interessanteste der Geschichte.
Sie lässt ihre Hauptdarsteller die Story aus ihrer Sicht erzählen.
Ist vielleicht für manchen etwas schwierig beim Lesen, ich fand es sehr gut.

Zur Story:

Nach dem Tod seiner Tochter Olivia, macht David Stein, seiner Mitarbeiterin Ava, ein großzügiges Angebot. Er bietet ihr an, ins Haus seiner verstorbenen Tochter zu ziehen. Da sie die problematische Beziehung mit ihrem Freund Charlie beenden möchte, steht sie vor der Schwierigkeit eine Wohnung zu finden. Da kommt dieser Vorschlag zur richtigen Zeit.
Ava befindet sich im Moment in einer Auseinandersetzung mit Jade, auch sie möchte den vakanten Posten der Abteilungsleitung in Davids Firma. Jade ist heimlich verliebt in Josh,den Adoptivsohn von David. Im Laufe der Geschichte ereignen sich in der Firma und auch in Avas neuem Zuhause verrückte und seltsame Dinge. Der Kampf zwischen Ava und Jade artet immer weiter aus.. Was hat das mit dem Tod von Olivia zu tun?
Was will eigentlich David von Ava, eine seltsame Geschichte entwickelt sich. Plötzlich verschwindet Ava spurlos. Die Behörden ermitteln in alle Richtungen, ohne Erfolg.
Für den furiosen Schluss sorgt eine überraschende Entdeckung.

Mein Fazit:

Ein Thriller bei dem man vergeblich den Thrill sucht, ein teilweise verworrener Schluss sorgen dafür, daß der Leser etwas verwirrt zurück bleibt. Ansonsten ein gut zu lesender Kriminalroman.

  • Cover
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2019

FILM UND KOCHEN

Filmreif kochen
3


Wie passen Film, Serien und Kochen zusammen ?
Ganz einfach, in dem Kochbuch von Eva Dotterweich, finden Film, Serien und kochen zusammen
Das wertig aufgemachte Buch, ist für Film-und Serienliebhaber die ...


Wie passen Film, Serien und Kochen zusammen ?
Ganz einfach, in dem Kochbuch von Eva Dotterweich, finden Film, Serien und kochen zusammen
Das wertig aufgemachte Buch, ist für Film-und Serienliebhaber die gerne kochen, bzw. es mal ausprobieren möchten, eine wahre Fundgrube interessanter Rezepte. Die Gerichte sind meist einfach nach zu kochen und gut beschrieben. Sehr gut gemachte Fotos der fertigen Gerichte, aber auch Step by Step Bilder der verschiedenen Zubereitungsschritte runden den positiven Eindruck ab. Das Ganze ist sehr liebevoll gestaltet, die Gerichte Passen zu den Filmen oder Serien an die sie erinnern sollen. Typische Gerichte die an den jeweiligen Drehort erinnern werden verwendet, wie zum Beispiel: Scones, Labskausmuffin oder klassischer Käseigel.
Einige der Rezepte habe ich selbst ausprobiert und mit Freunden die Ergebnisse genossen. Mit den Ergebnissen war ich durchweg zufrieden. Bei einigen Rezepten habe ich die ein oder andere Zutat ersetzt, z.Bsp. anstelle Schweinemett für die Sauriereier habe ich die Füllung von Merguez verwendet. Beim Kochen hatte ich sehr viel Spass, weitere Rezepte des Buches werde ich ausprobieren.
Fazit:
Ein toll gemachtes Kochbuch, mit Raum für eigene Ideen und Abwandlungen.

  • Cover
  • Rezeptideen
Veröffentlicht am 30.11.2020

Unlautere Geschäfte mit der Schönheit

Dornteufel
2

Was verbindet ein Selbstmord in New York, eine deutsche Ingenieurin für Klimatechnik mit Firmenauftrag in Indien, ein Flüchtling als blinder Passagier auf einem Frachtschiff auf dem Weg nach Großbritannien ...

Was verbindet ein Selbstmord in New York, eine deutsche Ingenieurin für Klimatechnik mit Firmenauftrag in Indien, ein Flüchtling als blinder Passagier auf einem Frachtschiff auf dem Weg nach Großbritannien und ein internationaler Kosmetikkonzern?
Ein Firmenauftrag führt Julia, eine Klimaanlagenspezialistin, nach Indien zum Kosmetikkonzern Serail Almond. Schon nach kurzer Zeit, stößt sie auf ungheuere Geheimnisse der Anlage. Nach diesen Entdeckungen und dem seltsamen Verschwinden einiger Beteiligter, flieht Julia auf abenteurlichen Wegen zurück nach Deutschland. Sie kommt bei ihrer Freundin Sonja in Hamburg unter. Keiner glaubt Julia, weder Polizei noch BKA können ohne Beweise etwas unternehmen. Sonjas Bruder der im Vorstand von Serail Almond sitzt, weiss das Julia zurück aus Indien ist. Sonja hat mit ihrem Bruder über Julias Erlebnissen in Indien gesprochen, obwohl diese um Stillschweigen gebeten hatte.
In New York versucht der Polizist Ryan Ferland, eine junge Frau vom Sprung in den Tod abzuhalten, leider kann er es nicht verhindern. Aufgrund der Leichenschau versucht Ryan den Fall auzuklären, auch gegen den Willen seiner Vorgesetzten. Schlussendlich führt ihn sein Weg ebenfalls nach Hamburg. Hier versucht er Julia zu kontaktieren.
Kamal der Flüchtling und sein Begleiter, wurde zwischenzeitlich auf das Schiff einer Hilfsorganisation übergeben.
Die gesamte Vorstandschaft des Konzerns trifft sich zu einem Krisengespräch ebenfalls in Hamburg. Die Leitung hat die skrupellose Geschäftsführerin, Cathrin Almond, begleitet von ihrem Mann Noel, der interessiert sich allerdings mehr für seine Yacht und andere Frauen.
In den französischen Pyrenäen, kommt es in einer 4 Sterne Klinik, zum finalen Zusammentreffen!
Mein Fazit:
Ein gut zu lesender und geschriebener Roman, der in den verschiedensten Teilen der Welt spielt. Für einen Thriller fehlt es mir an Spannung und Überraschungsmomenten-

  • Cover
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.08.2020

Mord nach Noten

Lady Arrington und die tödliche Melodie
2

Lady MaryArrington, eine Krimiautorin, leidet unter einer Schreibblockade. Ihr Lektor schlägt ihr vor, sich in sein abgelegenes Landhaus zurück zu ziehen, um in Ruhe schreiben zu können. Mary allerdings, ...

Lady MaryArrington, eine Krimiautorin, leidet unter einer Schreibblockade. Ihr Lektor schlägt ihr vor, sich in sein abgelegenes Landhaus zurück zu ziehen, um in Ruhe schreiben zu können. Mary allerdings, entscheidet sich für eine Kreuzfahrt. Für ihre Reise wählt sie das gleiche schwimmende "Luxushotel", auf welchem sie die Story für ihren letzten Roman fand.
Bei ihrer Ankunft an Bord stellt sie erfeut fest, daß die meisten, ihr bekannten Besatzungsmitglieder wieder mit dabei sind. Neu ist der Offizier Mr. de Jong, dieser ist ihr auf Anhieb sympatisch.
Wie sollte es anders sein, kaum abgelegt, ereignet sich ein Mord auf dem Kreuzfahrtschiff. Trotz des Verbotes, des sebstherrlichen, eingebildeten Schiffsarztes, Ermittlungen aufzunehmen, beginnt Mary mit ihren Untersuchungen.
Es gibt einige Tatverdächtige. Ein Mitglied des Bordorchesters, eine alternde Operndiva, eine Gouvernante mit ihrem stummen Zögling, ein Kulturkritiker und, und, und........
Nach einem Anschlag auf Mary nimmt die Story rasant an Fahrt auf. Mit Hilfe des Kapitäns und einiger Crew Mitglieder gelingt es ihr, auch nach einem Rückschlag, den Fall zum Abschluss zu bringen.

Mein Fazit:

Ein gut zu lesender, unterhaltsamer leichter Krimi. Britischer Humor und ddas dazu gehörige Flair, sowie viele skurille Typen, versprechen ein köstliches Lesvergnügen

  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 24.02.2020

*Magie des Kochens*

Kitchenkarma statt Küchendrama
2

Das Buch

Das Kochbuch hat eine sehr wertige Aufmachung. Das Cover fällt sofort ins Auge und macht neugierig.
Im Innenteil überzeugt es mit sehr gut gemachten Farbfotos zu fast jedem Rezept.
Das zurechtfinden ...

Das Buch

Das Kochbuch hat eine sehr wertige Aufmachung. Das Cover fällt sofort ins Auge und macht neugierig.
Im Innenteil überzeugt es mit sehr gut gemachten Farbfotos zu fast jedem Rezept.
Das zurechtfinden in den verschiedenen Abschnitten gestaltet sich anfangs etwas schwierig, aber es dauert nicht lange und man kommt damit klar.

Die Rezepte:

Bei den Rezepten kommen alle auf Ihre Kosten, für alle ist etwas dabei. Vegetarisch, vegan oder mit Fleisch, in diesem Buch wird jeder zufrieden gestellt.
Bei den Rezepturen finden sich viele Zutaten die in der deutschen Küche nicht so gebräuchlich sind, z.Bsp. Cous Cous, Kurkuma,Quinoa und viele andere interessante Zutaten und Gewürze. Ein sehr grosse Rolle bei den Rezepten spielen lebendige Farben. Das Auge isst mit! Neue Gechmackserlebnisse sind garantiert.
Der Aufbau der Rezepte ist gut gemacht. Anfangs steht die Zutatenliste mit Mengenangaben. Anschliessend wird Schritt für Schritt die Zubereitung erklärt. So fällt das Nachkochen nich schwer.
Einen breiten Raum nehmen auch Kuchen und Gebäck ein. Interessante Kombinationen wie ein Avocado-Pistazien-Kuchen oder die Mangotörtchen auf einem Boden von Mandel-Cashew-und getrockneten Aprikosen.
Desweiteren finden sich immer wieder praktische Küchenkniffe, die das Arbeiten in der Küche leichter machen sollen. Getestet habe ich sie nicht, die Erfahrung müsst ihr selbst machen
Lebensmittelkunde und Abwandlungen von Rezepten gehören ebenso zum Inhalt.

Mein Fazit:

Im Grossen und Ganzen ein gut gemachtes Kochbuch, welches zum Nachkochen animiert. Für alle die Lust auf etwas Neues haben! Alle Gerichte welche ich getestet habe waren gut zuzubereiten, die Zutaten stimmig,geschmacklich gut und interessant.

  • Cover
  • Rezeptideen
  • Gestaltung