Profilbild von kochkuenstler

kochkuenstler

Lesejury Profi
offline

kochkuenstler ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kochkuenstler über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.11.2016

Man möchte es nicht glauben!

Deutschland misshandelt seine Kinder
0

Auf dieses Buch wurde ich aufmerksam da es Sebastian Fitzek in seinem Roman "Das Josuah Profil"erwähnt hat.Die beiden Rechtsmediziner Michael Tsokos und Saskia Goddat schildern anhand einiger Fälle aus ...

Auf dieses Buch wurde ich aufmerksam da es Sebastian Fitzek in seinem Roman "Das Josuah Profil"erwähnt hat.Die beiden Rechtsmediziner Michael Tsokos und Saskia Goddat schildern anhand einiger Fälle aus Ihrer Praxis in welchem Dilemma die deutsche Kinder-und Jugendhilfe steckt.Wie schwierig es ist die Täter zu bestrafen.In den meisten Fällen gehen die Misshandlungen von den engsten Familienangehörigen aus.Als Leser möchte man es nicht glauben was Erwachsene ihren Kindern antun.Schlagen,schütteln,Verbrennungen usw.Die jungen Familienhelfer sind teilweise überfordert,die Jugendamtsmitarbeiter haben zu viele Fälle die sie barbeiten müssen.Kinderärzte erkennen oftmals zu spät Misshandlungen,da die Eltern immer eine mehr oder weniger plausible Geschichte für die Verletzungen
parat haben.Selbst in Krankenhäusern wird oft nicht erkannt das es sich um Misshandlungsverletzungen handelt.Das Buch zeigt einige Hintergründe auf wie solche Dinge sich entwickeln,ich fand es sehr informativ und lesenswert!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Spannende Weihnachtsfeiertage

Eisfieber
0

Habe diesen Roman durch Zufall im Urlaub gefunden.Ein typischer Ken Follet.Spannend geschrieben,man kann den Roman fast nicht aus der Hand legen.Die Story spielt über die Weihnachtsfeiertage im verschneiten ...

Habe diesen Roman durch Zufall im Urlaub gefunden.Ein typischer Ken Follet.Spannend geschrieben,man kann den Roman fast nicht aus der Hand legen.Die Story spielt über die Weihnachtsfeiertage im verschneiten England.Toni Gallo ist Sicherheitschefin in eier Firma die geheime Forschungen mit tödlichen Erregern betreibt.Ein Angestellter kommt durch eigene Unachtseimkeit ums Leben,Gott sei Dank das er keinen Erreger freisetzen konnte.Das bewirkt das Toni Gall die Sicherheitsvorkehrungen verschärft.Trotzdem wird ein absolut tödlicher Virus gestohlen.Keiner ahnt , das durch Verkettung von verschiedenen Ümständen das Ganze am Ende auf dem Landsitz des Besitzers der Firma auf spektakuläre Weise zu Ende geht.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Unterhaltsamer "Kochkurs"

Ich koch dich tot
0

So schnell kommt man in eine Spirale von Ereignissen die man nicht mehr kontrollieren kann.Mit dem unverhofften Tod des "geliebten Ehegatten"(im Pfefferstreuer war Rattengift)beginnt ein unterhaltsamer,kurzweiliger ...

So schnell kommt man in eine Spirale von Ereignissen die man nicht mehr kontrollieren kann.Mit dem unverhofften Tod des "geliebten Ehegatten"(im Pfefferstreuer war Rattengift)beginnt ein unterhaltsamer,kurzweiliger nicht ganz ernst zu nehmender Krimi.Immer wieder kann man herzhaft lachen und schmuzeln mit welch raffinierten Speisen man unliebsam gewordene Übergangsmänner vom Leben zum Tode bringt.Das sie im letzten Abschnitt anscheinend selbst zum Opfer wird bringt den Topf fast zum überkochen.Tolle Urlaubslektüre!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Wie im richtigen Leben

Midlife-Cowboy
0

Das Buch liest sich sehr flüssig.Man kann immer wieder feststellen das der Autor seine Umwelt genau beobachtet und diese Eindrücke im Buch verarbeitet.Auf fast jeder Seite gibt es Dinge die einen zum ...

Das Buch liest sich sehr flüssig.Man kann immer wieder feststellen das der Autor seine Umwelt genau beobachtet und diese Eindrücke im Buch verarbeitet.Auf fast jeder Seite gibt es Dinge die einen zum Lachen bringen!Schon am Anfang das richten des Nasenbeinbruches bringt einem immer wieder zum Lachen,so bildlich ist es geschrieben,man könnte meinen man steht neben dem Behandlungsstuhl.Sicher ein Buch das sich als Urlaubslektüre anbietet,für mich mit Sicherheit.

Veröffentlicht am 24.07.2021

Vater, Mutter, Kind?

Bonuskind
0

Lies 15 Jahre alt und ihr jüngerer Bruder Luuk, wohnen abwechselnd bei ihrer Mutter und ihrem Vater.
Eines Morgens in der Wohnung der Mutter, sie kommen morgens zum Frühstück und müssen feststellen das ...

Lies 15 Jahre alt und ihr jüngerer Bruder Luuk, wohnen abwechselnd bei ihrer Mutter und ihrem Vater.
Eines Morgens in der Wohnung der Mutter, sie kommen morgens zum Frühstück und müssen feststellen das ihre Mutter nachts nicht nach Hause gekommen ist. Ist ihr etwas passiert oder warum ist sie nicht zurück gekommen?
Seit einigen Tagen wohnen die beiden bei ihrem Vater. In dieser Zeit kommt die Polizei mit der Nachricht das man Jet tot aufgefunden hat. Die Behörden gehen von Selbstmord aus.
Lies hat Jet’s Laptop und das Handy gefunden. Nach der Durchsicht der Geräte ist sie überzeugt das ihre Mutter keinen Selbstmord begangen hat.
Auf eigene Faust, zusammen mit ihrem Freund Mees geht sie der Sache auf den Grund. Dur die Recherche auf dem Laptop kommen ihr Zweifel ob sie ihre Mutter wirklich gekannt hat. So findet sie heraus das ihre Mutter ein Profil auf Tinder besaß und da auch einige Dates hatte. Wenn hat sie dort alles kennen gelernt? Daraus entwickelt sich eine spannende Ermittlungsarbeit, dabei lernt sie immer wieder neue Seiten ihrer Mutter kennen.
Welche Rolle spielen der Vater und seine Freundin Lara?
Ein gut geschriebener Krimi mit überraschendem Ende.

Mein Fazit:

Ein gut geschriebener Krimi, für mich kein wirklicher Thriller, es fehlt das gewisse Etwas.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere