Profilbild von kuechenqueen

kuechenqueen

Lesejury Star
offline

kuechenqueen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kuechenqueen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.01.2018

Super

Die Eishexe
1

Aufregung in Fjällbacka: Ein 4jähriges Mädchen verschwindet spurlos. Von dem gleichen Hof verschwand bereits vor 30 Jahren ein Mädchen im selben Alter. Sie wurde später tot aufgefunden. Verdächtigt wurden ...

Aufregung in Fjällbacka: Ein 4jähriges Mädchen verschwindet spurlos. Von dem gleichen Hof verschwand bereits vor 30 Jahren ein Mädchen im selben Alter. Sie wurde später tot aufgefunden. Verdächtigt wurden damals 2 Mädchen, damals 13 Jahre alt. Zunächst gaben sie die Tat zu, stritten dann jedoch alles ab. Und auch diesmal sind beide wieder im Dorf. Kann es so viele Zufälle geben? 

Das Buch ist wirklich spannend, fängt jedoch etwas langatmig an. Man muß diesem Buch einfach etwas Zeit gönnen, dann wird man mit einem spannenden und unheimlichen Krimi belohnt. Vor allem die Rückblicke in die tiefste Vergangenheit sind schön schaurig.

Veröffentlicht am 05.02.2017

Bitte schnell einen neuen Fall!

Fastenopfer
1

Kommissar Max Kramer steht in Altötting bei seinem zweiten Fall vor einem Rätsel. Zu Beginn der Fastenzeit liegt der Chef des "Tilly-Benefiziums" ermordet in seinem Büro. Gleichzeitig verschwindet ein ...

Kommissar Max Kramer steht in Altötting bei seinem zweiten Fall vor einem Rätsel. Zu Beginn der Fastenzeit liegt der Chef des "Tilly-Benefiziums" ermordet in seinem Büro. Gleichzeitig verschwindet ein Bekannter des Toten spurlos und ein anderer begeht Selbstmord. Im Dorf überschlagen sich die Gerüchte. Max und seine Ex-Freundin, die Novizin Maria-Evita, lösen auch diesen Fall gemeinsam.

Der zweite Krimi aus Altötting ist wieder sehr gelungen. Die Geschichte nimmt mit Augenzwinkern die Traditionen in der katholischen Kirche aufs Korn. Es wird aber niemals böse, eher liebevoll, darüber geschrieben. Deshalb ist der Krimi nicht unbedingt spannend, aber sehr unterhaltsam. Es ist hilfreich, den ersten Teil zu kennen. Dann ist man mit den Personen des Randgeschehens besser vertraut und kann die Geschichte einfach nur genießen. Ich freue mich schon auf Fall Nr. 3!

Veröffentlicht am 01.08.2020

Phantastisch

Unter den Linden 6
0

Im Berlin des Jahres 1907 kommt die Wissenschaftlerin Lise an die Universität Unter den Linden, um bei Max Planck zu forschen. Schnell arbeitet sie neben Otto Hahn. Frauen sind jedoch offiziell nicht an ...

Im Berlin des Jahres 1907 kommt die Wissenschaftlerin Lise an die Universität Unter den Linden, um bei Max Planck zu forschen. Schnell arbeitet sie neben Otto Hahn. Frauen sind jedoch offiziell nicht an Universitäten zugelassen, und auch die zwei Frauen, mit denen sie sich verbündet, müssen einige Schwierigkeiten auf sich nehmen. Gemeinsam kämpfen sie gegen die Widerstände an....

Dieses Buch zeigt deutlich auf, mit welchen Schwierigkeiten Frauen damals zu kämpfen hatten. Eigene Entscheidungen durften nicht getroffen werden. Dies veranschaulicht die Autorin hier hervorragend. Man lernt hier einige Dinge, die heute unvorstellbar sind. Das Buch liest sich durch den Schreibstil sehr leicht. Hier hat die Autorin wirklich sehr gut recherchiert und es hat Spaß gemacht, durch dieses Buch noch einige Dinge des Zeitgeschehens zu lernen.

Veröffentlicht am 28.04.2020

Man vergisst den Alltag

Zu wahr, um schön zu sein
0

Caro steht am Tag ihrer Silberhochzeit vor den Scherben ihrer Ehe. Doch damit nicht genug - auch ihren Job ist sie los und Sohn Felix baut Mist. Ihre Mutter hat nichts besseres zu tun, als all dies mit ...

Caro steht am Tag ihrer Silberhochzeit vor den Scherben ihrer Ehe. Doch damit nicht genug - auch ihren Job ist sie los und Sohn Felix baut Mist. Ihre Mutter hat nichts besseres zu tun, als all dies mit esoterischen Kalendersprüchen zu kommentieren. Doch ihre Freundinnen Sylvia und Hedwig helfen Caro mit viel Humor und guten Ratschlägen den täglichen Kampf aufzunehmen.

Dieses Buch ist eine gelungene Abwechslung zum anstrengenden Alltagsleben. Man kann mit Caro leiden und lachen, drückt ihr die Daumen, daß ihr Leben wieder gut wird. Die Charaktere sind sympathisch und witzig. Über die Kalendersprüche kann man schmunzeln, dabei steckt da meist ein wahrer Kern hinter. Der Roman liest sich locker und ist perfekt, um den Alltag hinter sich zu lassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Gut gelungen

Die Schule am Meer
0

Im Jahre 1925 gründet eine Gruppe von Lehrern auf der Nordseeinseln Juist ein Internat. Es ist etwas Besonderes, denn es gibt Gärten, Seewasseraquarien und eine Theaterhalle. Die Bewohner bilden eine Gemeinschaft, ...

Im Jahre 1925 gründet eine Gruppe von Lehrern auf der Nordseeinseln Juist ein Internat. Es ist etwas Besonderes, denn es gibt Gärten, Seewasseraquarien und eine Theaterhalle. Die Bewohner bilden eine Gemeinschaft, doch bald schon bilden sich Spannungen zwischen den Bewohnern und den Insulanern. Doch dann kommt der katastrophale Eiswinter des Jahres 1929 und die Insel ist vom Festland abgeschnitten. Auf Juist rückt man zusammen. Doch wie geht es weiter?

Dieser historische Roman zeichnet ein Stück deutscher Geschichte an einem Ort nach, der ansonsten eher bei diesem Thema im verborgenen bleibt. Dadurch wird er zu etwas besonderem. Wer weiß schon, was damals auf Juist geschah? Die Charaktere sind sehr gut gestaltet, sie spiegeln die Gesellschaft wieder. Die Autorin hat hier sehr gut historisches in eine erdachte Geschichte verpackt. Das Buch ist eine Bereicherung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere