Profilbild von labelloprincess

labelloprincess

Lesejury Star
offline

labelloprincess ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit labelloprincess über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.08.2021

Hauptprotagonist zum Verlieben

Zwischen uns nur ein Wort
0

Das Cover finde ich wunderschön. Die Farben harmonieren großartig miteinander und die Lichter im Hintergrund machen das Bild perfekt.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Ich ...

Das Cover finde ich wunderschön. Die Farben harmonieren großartig miteinander und die Lichter im Hintergrund machen das Bild perfekt.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Ich hatte keine Probleme der Handlung zu folgen.
Zu Beginn brauchte ich etwas Zeit bis ich richtig in die Story eintauchen konnte und auch kurz vorm Schluss war es wieder etwas zähflüssiger zu lesen. Ansonsten konnte mich das Buch aber durchaus richtig fesseln.
Unsere Protagonistin Mia war mir eigentlich gleich sympathisch und ich konnte die Geschichte gut mit ihr miterleben. Hin und wieder konnte ich ihre Handlungen aber leider gar nicht nachvollziehen. In meinen Augen weiß sie nicht was sie will und verletzt Will zu oft, da hat mir das Herz richtig weh getan. Für ihr Verhalten und die Folgen daraus, kann sie nur sich selbst die Schuld geben.
In Will hingegen habe ich mich sofort verliebt. Er sieht richtig zum Anbeißen aus und mit seiner einfühlsamen Art ist er einfach perfekt. Er wirkt sehr authentisch, weiß genau was und wen er will.
Die Atmosphäre im Buch hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn ich mit der Protagonistin nicht immer einer Meinung war, war es doch ein tolles Buch für mich! Ich vergebe für das Buch 4,5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.08.2021

sehr interessantes und spannendes Buch

Jailbreak
0

Das Cover passt perfekt zum Inhalt und macht auch sehr neugierig auf den Inhalt des Buches.
Der Schreibstil lässt sich äußerst flüssig lesen und konnte mich richtig fesseln. Ich habe das Buch gleich in ...

Das Cover passt perfekt zum Inhalt und macht auch sehr neugierig auf den Inhalt des Buches.
Der Schreibstil lässt sich äußerst flüssig lesen und konnte mich richtig fesseln. Ich habe das Buch gleich in einem Rutsch durchgelesen. Generell interessiere ich mich sehr für wahre Verbrechen, Häftlinge und Gefängnisse vor allem natürlich aus Österreich. Rund um diese Themen habe ich schon etliches gelesen und viel recherchiert. Für mich war dieses Buch eine sehr spannende Lektüre.
Man erfährt das Leben und die Gedanken von Adolf Schandl aus seiner Sicht – aus der Sicht des Täters. Mir hat es sehr gut gefallen, dass man auch etliche Stationen aus seinem Leben vor der langen Haft erfahren durfte. Man konnte somit den Menschen hinter dem „Häftling“ kennen lernen. Vielleicht war sein Strafmaß etwas zu hoch, Mittäterschaft ist jedoch ebenfalls strafbar. Die Einblicke in den Gefängnisalltag waren sehr informativ, spannend war natürlich auch der legendäre Steinausbruch und das Aufeinandertreffen mit anderen „berühmtberüchtigten“ Verbrechern.
Es war auf jeden Fall eine sehr interessante Lektüre, die mich wirklich fesseln konnte. Ich vergebe für das Buch 5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.08.2021

humorvoller Reiseführer

Fettnäpfchenführer Ostfriesland
0

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich finde es auch toll, dass alle Bücher dieser Reihe so gestaltet sind.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und ich kam auch recht schnell voran. Die einzelnen Kapitel ...

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich finde es auch toll, dass alle Bücher dieser Reihe so gestaltet sind.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und ich kam auch recht schnell voran. Die einzelnen Kapitel hatten eine gute Länge.
Sonja, unsere Hauptprotagonistin, zieht wegen der Arbeit nach Ostfriesland und tritt dort natürlich in allerlei Fettnäpfchen. Zu Beginn jedes Kapitel erfahren wir etwas von Sonjas Leben und ihren kleinen Missgeschicken. Am Ende gibt es immer ein „Wat’n Mallöör“, hier wird dem Leser erklärt, was und auch warum Sonja falsch gemacht hat und wie man es bessern machen sollte. Zwischendurch gibt’s manchmal auch noch „Klookschieter“, in diesen grauhinterlegten Kästen erfahren wir ein paar zusätzliche Information, die gerne zum aktuellen Kapitel passen.
Leider war für mich Sonja doch sehr naiv und dadurch etwas nervend. Auch die anderen Charaktere konnte mich jetzt nicht zu 100% überzeugen.
Das Buch ist unterhaltsam und sehr nett zu lesen. Vor allem natürlich interessant für Menschen, die im jeweiligen Land/Gebiet leben, von dort kommen, dort Urlaub machen oder sonst irgendeine Verbindung dazu haben.
Das passende Lesezeichen mit DO’s und DON’Ts fand ich echt toll. Ich vergebe für das Buch 4 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.08.2021

Weniger ist mehr

Das Glück vom einfachen Leben
0

Das Cover mit dem Autor passt natürlich hier sehr gut. Die geschwungene Schriftart gefällt mir sehr gut.
Der Schreibstil war etwas gewöhnungsbedürftig, lies sich mit der Zeit aber gut lesen. Mir gefielen ...

Das Cover mit dem Autor passt natürlich hier sehr gut. Die geschwungene Schriftart gefällt mir sehr gut.
Der Schreibstil war etwas gewöhnungsbedürftig, lies sich mit der Zeit aber gut lesen. Mir gefielen vor allem die wunderschönen Bilder im Buch ausgesprochen gut. Sie lockerten das Buch auf und luden nochmals zum Innehalten und genauen betrachten ein. Die Schönheit liegt oft im Detail.
Auch den Inhalt fand ich sehr interessant und ich stimme dem Autor in ganz vielen Dingen zu. Weniger ist doch oft mehr, vor allem in unserer heutigen konsumorientierten Welt. Man verlernt oft sich über die kleinen Dinge zu freuen und einfach für das dankbar zu sein was man hat. Meiner Meinung nach hätte man das Buch aber etwas kürzen können, da ich beim Lesen doch oft das Gefühl hatte alles wiederholt sich, dass machte manche Stellen dann doch etwas langatmiger.
Für mich war es ein kleines Büchlein zum Nachdenken und Augenöffnen. Wir können nicht gegen die Natur leben, sondern nur mit ihr. Ich vergebe für das Buch 3,5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2021

konnte mich leider nicht begeistern

Egotrip
0

Das Cover finde ich sehr durchschnittlich. In einem Buchladen wäre mir das Buch nicht aufgefallen, da es doch sehr dezent wirkt.
Der Schreibstil ist ganz in Ordnung zu lesen. Ich musste mich zuerst etwas ...

Das Cover finde ich sehr durchschnittlich. In einem Buchladen wäre mir das Buch nicht aufgefallen, da es doch sehr dezent wirkt.
Der Schreibstil ist ganz in Ordnung zu lesen. Ich musste mich zuerst etwas daran gewöhnen, dann lies sich das Buch schon etwas lockerer lesen.
Mit Jule, unser Hauptprotagonistin, hatte ich vor allem zu Beginn ein bisschen Probleme. Sie war mir leider nicht wirklich sympathisch und konnte mich auch nicht so richtig mitreißen. Super fand ich es aber, dass sie das geerbte Geld nicht gleich zum Fenster rausgeworfen hat. Auch die anderen Charaktere, die uns im Buch begegnen, konnten mich nicht begeistern, so wirkte alles etwas distanziert für mich.
Leider konnte mich auch die Handlung nicht recht überzeugen, so plätscherte es beim Lesen nur dahin, ohne mich richtig fesseln zu können. Vor allem zum Ende hin wurde es immer unrealistischer, da war ich dann doch froh, dass das Buch endete.
Für mich war das Buch zwar mal etwas anderes, aber leider nur Durchschnitt. Ich vergebe für das Buch 3 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere