Profilbild von labelloprincess

labelloprincess

Lesejury Star
offline

labelloprincess ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit labelloprincess über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.06.2020

absolute Empfehlung

Der Vampir vom Niederrhein - Peter Kürten
0

Das Cover finde ich echt wahnsinnig gut gelungen! Die rote Schrift passt für mich da wirklich perfekt und der rote Buchschnitt macht das ganze Buch noch etwas gruseliger. Der schwarze Hintergrund mit dem ...

Das Cover finde ich echt wahnsinnig gut gelungen! Die rote Schrift passt für mich da wirklich perfekt und der rote Buchschnitt macht das ganze Buch noch etwas gruseliger. Der schwarze Hintergrund mit dem halben Bild von Kürten wirkt echt gefährlich und macht sofort Lust auf das Buch, ich spüre da auch etwas Unbehagen (was in diesem Fall dann ja gut ist). Ich finde es auch toll, dass das Bild sich innen vervollständigt. Super tolles Cover - Kompliment!
Der Schreibstil ist für mich sehr angenehm und leicht zu lesen, ich fliege nur so über die Seiten. Die Spannung ist von der ersten bis zur letzten Seite enorm hoch und fesselte mich richtig ans Buch. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit, den Vampir von Düsseldorf, Peter Kürten hat es wirklich gegeben.
Man erlebt die Geschichte mit dem Journalisten Egon Kron und geht mit ihm gemeinsam auf die Jagd nach „dem Vampir“. Die Zeitungsberichte von damals haben mir sehr gefallen, wie detailliert die Taten beschrieben wurden, das wäre heutzutage nicht denkbar. Generell bekommt man sehr gute Einblicke in die damalige Zeit von Journalisten und Ermittlern.
Kron ist mir sehr sympathisch, seine Partnerin, Marlene hingegen aber überhaupt nicht.
Man merkt, dass die Autorin viel Zeit und Herzblut in das Buch gesteckt hat, es ist äußerst gut recherchiert. Ich vergebe für dieses unglaublich tolle Buch 5 von 5 Sterne. Eine absolute Empfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2020

tolles Wohlfühlbuch

Mein kleiner Apfelhof zum Glück
0

Das Cover gefällt mir überaus gut. Es wirkt ruhig, idyllisch und entspannend, ich würde liebend gerne selbst dort wohnen oder zumindest auf dem Hof Urlaub machen. Für mich versprüht das Cover eine sehr ...

Das Cover gefällt mir überaus gut. Es wirkt ruhig, idyllisch und entspannend, ich würde liebend gerne selbst dort wohnen oder zumindest auf dem Hof Urlaub machen. Für mich versprüht das Cover eine sehr positive Stimmung und ich bekomme umgehend gute Laune. Alpakas liebe ich sowieso, also das perfekte Buch für mich. Die Schriftart und -farbe harmonisiert perfekt mit dem restlichen Bild. Großartiges Cover, da greife ich in der Buchhandlung gerne zu.
Der Schreibstil der Autorin war für mich sehr locker und flüssig zu lesen. Ich bin wirklich schnell vorangekommen und habe das Buch rasch beendet. Der kleine Hof und seine Umgebungen werden so bildhaft dargestellt, man fühlt sich selbst direkt vor Ort. Gedanken und Handlungen der Charaktere kann man sehr gut nachvollziehen.
Emma wirkt von Anfang an sehr sympathisch. Auch die weiteren Personen (Oma Luise, Kalle, Frieda und Lukas) hatte ich schnell ins Herz geschlossen. Am Hof habe ich mich gleich richtig gut aufgehoben gefühlt. Die Alpakas und Radetzky machten das Buch noch ein Stück lesenswerter. Neben Freundschaft und Liebe kommt auch die Spannung nicht zu kurz.
Diese lockere, angenehme Geschichte habe ich sehr gerne gelesen. Für das großartige Wohlfühlbuch vergebe ich 5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2020

authentischer, spannender Krimi

Blut. Rausch. Gift.
0

Schwarzer Hintergrund mit blutgesprenkelter Schrift und dem Riesenrad – super Cover. Klappentext und Cover machen auf jeden Fall neugierig auf den Inhalt des Buches.
Der Schreibstil ist für mich sehr angenehm ...

Schwarzer Hintergrund mit blutgesprenkelter Schrift und dem Riesenrad – super Cover. Klappentext und Cover machen auf jeden Fall neugierig auf den Inhalt des Buches.
Der Schreibstil ist für mich sehr angenehm und flüssig zu lesen, da kam ich gut voran. Ich kenne die vorherigen Teile noch nicht und muss schon zugeben, dass ich ein paar Kapitel brauchte, um mich zu orientieren. Wer ist wer? Wer gehört zu wem? Es gibt ja auch mehr als einen Handlungsstrang, das macht das Buch aber umso spannend. Ich freue mich immer, wenn dann am Ende alles zusammenpasst.
Henri sowie sein Team und auch Elisa sind mir sehr sympathisch. Generell ist das Buch für mich sehr authentisch geschrieben, man bekommt mehr als nur die Ermittlung mit, sondern auch ausreichend aus dem Privatleben, so werden die Charaktere für mich auf jeden Fall lebendiger. Die Beschreibungen sind sehr bildhaft, man kann sich alles gut vorstellen und nachvollziehen. Die Handlungen und Gedanken der Ermittler (und auch anderer Personen) waren durchwegs realistisch. Ich habe mit den Charakteren sehr oft mitgefühlt.
Der Fall bzw. die Fälle waren sehr spannend beschrieben, dadurch fesselt mich das Buch durchgehend. Die kleinen Hinweise der Autorin (über das ganze Buch verstreut) fand ich wirklich toll, ich habe aufmerksamer gelesen und wurde immer wieder angeregt auf „Tätersuche“ zu gehen.
Das Ende fand ich sehr schön zu lesen. Es hat bei ein paar Personen für ein Happy End gereicht. Ich vergebe für das spannende Buch 5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2020

fesselnder Kriminalroman

Kaltblütige Abrechnung
0

Das Cover ist ein toller Eyecatcher. Der grau-silberne Hintergrund mit dem Skalpell und dem Blut machen den Leser neugierig auf den Inhalt des Buches.
Der Schreibstil war für mich sehr angenehm und flüssig ...

Das Cover ist ein toller Eyecatcher. Der grau-silberne Hintergrund mit dem Skalpell und dem Blut machen den Leser neugierig auf den Inhalt des Buches.
Der Schreibstil war für mich sehr angenehm und flüssig zu lesen. Handlungen und Gedanken waren bildhaft beschrieben und gut nachvollziehbar. Das Buch fesselte mich richtig, ich konnte es nur schwer aus der Hand legen.
Cindy, Wakolbinger und Franz sind wirklich ein super Team. Wakolbinger war mir zu Beginn etwas unsympathisch, das änderte sich aber zum Glück bald. Ich konnte bei den Ermittlungen super mitfiebern und den Humor zwischen den Dreien habe ich wirklich sehr gemocht.
Das Buch ist für mich von der ersten bis zur letzten Seite durchwegs spannend geschrieben. Die Morde sind schon sehr extrem und kaltblütig, aber machen das Buch nochmals spannender. Das Buch ist wirklich sehr gut durchdacht und zum Schluss passt alles perfekt zusammen und erscheint „logisch“. Auf weitere Fälle mit Cindy, Franz und Toni würde ich mich sehr freuen.
Ich vergebe für das spannungsgeladene Buch verdiente 5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2020

perfekter Thriller

Die Patienten
0

Ein perfektes Cover! Da hätte ich in der Buchhandlung sofort zugegriffen. Der düstere Wald mit dem unheimlichen Nebel und im Vordergrund das blutverschmierte Jagdmesser. Die Schriftart sowie die Farbe ...

Ein perfektes Cover! Da hätte ich in der Buchhandlung sofort zugegriffen. Der düstere Wald mit dem unheimlichen Nebel und im Vordergrund das blutverschmierte Jagdmesser. Die Schriftart sowie die Farbe passen natürlich auch noch super zum Bild. Ein tolles Cover, das wirklich sehr gut zum Inhalt passt.
Der Schreibstil war äußerst angenehm und flüssig zu lesen. Der Autor fesselte mich von der ersten bis zur letzten Seite. Die kurzen Kapitel machten die Geschichte noch rasant, ich flog richtig durch das Buch. Durch die unterschiedlichen Perspektiven konnte man die Story aus verschiedenen Seiten erleben und mitfiebern.
Das Ermittlertrio war mir gleich sympathisch. Ein weiterer Pluspunkt sind die normalen Namen, die einfach auszusprechen sind und den Lesefluss nicht stören. Die Ermittler kommen natürlich in die ein oder andere brenzlige Situation und man kann wirklich gut mit ihnen mitfiebern. Bis zum Schluss hatte ich keinen richtigen Verdacht, wer der Täter sein könnte. Und ich wurde vom Autor so richtig überrascht!
Beim Lesen hatte ich Gänsehaut pur, aber Achtung: manche Szenen sind nicht so leicht zu verdauen. Ein gut gelungener Thriller, der sich 5 von 5 Sterne wirklich verdient.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere