Platzhalter für Profilbild

lesenistwasschoenes

Lesejury-Mitglied
offline

lesenistwasschoenes ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lesenistwasschoenes über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.07.2021

Wohlfühlatmosphäre in Capri

Sommerlese
0

"Aly" ist das Pseudonym der Buchhändlerin Hannah, deren erstes Buch gleich ein Bestseller wird. Natürlich verlangt die große Leserschaft und Fangemeinde sowie ihr Verlag einen Nachfolger, was Hannah in ...

"Aly" ist das Pseudonym der Buchhändlerin Hannah, deren erstes Buch gleich ein Bestseller wird. Natürlich verlangt die große Leserschaft und Fangemeinde sowie ihr Verlag einen Nachfolger, was Hannah in eine unangenehme Zwickmühle bringt - denn "Aly" sowie das ganze Social- Media-Life auf Facebook und Instagram ist nur fiktiv und die eingeweihten Personen sind entsprechend klein gehalten. Als das macht Hannah große Bauchschmerzen. Kurzerhand organisiert ihr Agent ihr eine Auszeit in Capri, um dort ihre Schreibblockade lösen und endlich ein neues Buch schreiben zu können. Jedoch schon auf dem Weg nach Capri nimmt ihr Leben eine unerwartete Wendung...

Vor Ort durchlebt man mit Hannah und ihren neuen Freunden in den nächsten Wochen die Bandbreite der Gefühle von flirty bis dramatisch und kleine und große Dramen des Lebens. Wie und ob Hannah ihre Schreibblockade lösen kann, müsst ihr aber selbst lesen! Man fühlt sich jedoch jederzeit pudelwohl mit allen Protagonisten, denn die Autorin erschafft eine absolute Wohlfühlatmosphäre und nimmt einen mit auf die gedankliche Reise nach Capri; das Essen kann man förmlich riechen und die Landschaft hat man bildlich vor Auge. Auch die vierbeinigen Protagonisten hat man sofort im Kopf.

Für mich ist es ein perfekter Sommerroman, der vorrangig Wert auf Gefühl legt und nicht so sehr auf Spannung baut, was aber für mich persönlich vollkommen in Ordnung war. Der warme flüssige Schreibstil sowie die angenehmen Charaktere, die bildlichen Beschreibungen der Landschaften und eine glaubwürdige liebevolle Geschichte machen Lust auf mehr... Wer Band 1 und 2 der Capri-Reihe noch nicht kennt, kann das problemlos nachholen, denn jeder Band kann unabhängig gelesen werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2021

Hoffentlich nicht mal Realität

Systemfehler
0

Das Buch ist mir optisch sofort ins Auge gesprungen mit seinem WLAN Zeichen. Ich habe mir Spannung erhofft... und bekommen! Worum geht's? Mitten in der Urlaubszeit fällt europaweit das Internet aus! Das ...

Das Buch ist mir optisch sofort ins Auge gesprungen mit seinem WLAN Zeichen. Ich habe mir Spannung erhofft... und bekommen! Worum geht's? Mitten in der Urlaubszeit fällt europaweit das Internet aus! Das stört natürlich die gesamten Abläufe in der Gesellschaft und Zivilisation, im großen und im kleinen, in ganz vielen Dingen, die man so gar nicht in Betracht ziehen würde - das kann sich jeder ja selbst ausmalen. Der Ausnahmezustand! BND-Ermittler Nelson Carius vermutet ein Computervirus, die Spur führt ausgerechnet zum IT-Experten Daniel Faber aus München und seiner Familie. Fabers Sohn Ben, Zocker, spielt zudem heimlich ein noch nicht ausgearbeitetes Computerspiel, an dem sein Vater als Spielentwickler/Programmierer beteiligt ist... Faber muss nun seine Unschuld beweisen und zugleich seine Probleme in der Familie während des allgemein herrschenden Chaos bewältigen.
Mich hat das Buch total gefesselt. Es ist sehr spannend zu lesen, man ist sofort mitten in der Geschichte und auch die Charaktere sind allesamt gut gelungen. Man kann nur hoffen, dass dieser ganze Ausnahmefall nicht plötzlich Wirklichkeit wird!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2021

Wohlfühlbuch

Abschied vom kleinen Haus am Deich
0

Das ansprechende Cover des Buches symbolisiert gleich den Aufbruch, dargestellt durch das gepackte Auto mit Koffer, Katze und das kleine Haus im Hintergrund... Die Geschichte selbst ist absolut eine Wohlfühlgeschichte, ...

Das ansprechende Cover des Buches symbolisiert gleich den Aufbruch, dargestellt durch das gepackte Auto mit Koffer, Katze und das kleine Haus im Hintergrund... Die Geschichte selbst ist absolut eine Wohlfühlgeschichte, denn es nichts übertrieben oder unrealistisch. Es geht hier vorrangig die junge Liebe von Róisín, Ostfriesin, und Enda, ein irischer Pferdeflüsterer. Nachdem ich den Vorgänger "Das kleine Haus am Deich" nicht kannte, hatte ich etwas Sorge, dass mir Insiderwissen abgehen würde, aber das war völlig unbegründet. Alles relevante wird aufgegriffen und mir erschloss sich alles. Ich durfte einen wunderbaren Abstecher machen in eine kleine Welt voller Emotionen, eine Reise des jungen Paares zu sich selbst, mit all seinen Höhen und Tiefen, die das Beziehungsleben so mit sich bringt... Und natürlich hat jeder so sein Päckchen zu tragen... Róisín kämpft mit Altlasten aus der Vergangenheit, Enda möchte die Beziehung dagegen vertiefen und das birgt natürlich gewisse Spannungen. Es geht um Familie, um Freundschaft und um Liebe. Dazu kommen all die Tiere, die natürlich bei einem Pferdeflüsterer nicht fehlen dürfen, mir als Pferdemensch hat dieser Teil sehr gut gefallen. All diese Dinge wurden wunderbar und liebevoll zu einer Liebesgeschichte mit Herz und Sinn verbunden,  gespickt mit Humor und der spürbaren Liebe zu Irland. Man kann sich gleich gut hineinversetzen und das Buch nur schwer aus der Hand legen. Dazu trägt natürlich auch die angenehme Länge der Kapitel sowie der fließende Schreibstil bei. Die Charaktere machen es einem leicht, das Buch zu mögen und ihre gemeinsame Reise mitzuerleben. Für mich ein tolles Buch für schöne Lesestunden!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2021

Schule digital und mit Humor

Instagrammatik
0

Das Cover verrät ja gleich auf humorvolle Weise, um was es hier geht - um das streamende Klassenzimmer. Ich kannte Herrn Schröder noch nicht vom ersten Teil her und war somit völlig unbedarft rangegangen, ...

Das Cover verrät ja gleich auf humorvolle Weise, um was es hier geht - um das streamende Klassenzimmer. Ich kannte Herrn Schröder noch nicht vom ersten Teil her und war somit völlig unbedarft rangegangen, völlig begeistert nach der Leseprobe. Und ich würde nicht enttäuscht. Es sind kurze Kapitel, kurzweilig und jeder, der irgendwann Kontakt mit Schule hatte oder wieder hat, wird sich hier oft wieder finden bzw. die Situationen! Die Digitalisierung an der Helene-Fischer-Gesamtschule hat mit der neuen Rektorin Einzug gehalten und nun wird einiges auf den Prüfstand genommen. Weder Schüler noch Lehrer bleiben verschont und Hr. Schröder muss sich wie seine Kollegen und Kolleginnen auf digitale Zeiten einlassen, immer wieder überspitzt dargestellt. Mir hat es insgesamt gut gefallen, es ist leichte unterhaltsame Lektüre und ich werde mir bestimmt auch noch den Vorgänger zulegen und auch einem Nachfolger wäre ich nicht abgeneigt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.08.2021

Mit Freunden geht vieles leichter

Der Club der kleinen Millionäre 2
0

Dieses Buch würde ich als Mutmacherbuch bezeichnen. Es zeigt uns Friederike, die unter Mobbing bzw ihrem nicht vorhandenen Selbstwertgefühl zu leiden hat. Grund sind ihr Übergewicht, ihr mangelndes Modebewusstsein ...

Dieses Buch würde ich als Mutmacherbuch bezeichnen. Es zeigt uns Friederike, die unter Mobbing bzw ihrem nicht vorhandenen Selbstwertgefühl zu leiden hat. Grund sind ihr Übergewicht, ihr mangelndes Modebewusstsein und ihre Unsportlichkeit. Zudem ist auch ihre familiäre Situation nicht sehr positiv... Sie fühlt sich allein und hilflos und bewundert die Freunde vom Club der kleinen Millionäre, die gewissermaßen schon Kult an ihrem Wohnort sind. Doch wie das Schicksal spielt, kommen ihr gerade die kleinen Millionäre plötzlich unerwartet zur Hilfe - sei es beim Sportprogramm, bei der Kleidung oder bei der Ernährung. So erhält auch der Leser nebenbei etliche Tipps und Ratschläge für die richtige Ernährung oder Bewegung! Man kann Fritzi mit der Zeit förmlich über sich selbst hinauswachsen sehen und immer sind ihre neuen Freunde an ihrer Seite. Fritzi wiederum lernt, dass auch sie etwas an die kleinen Millionäre weitergeben kann, worin sie ihnen eindeutig überlegen ist: Englisch! Ein schönes Buch für alle Kinder, die sich allein mit ihren Problemen fühlen und denken, es kann keine Hilfe geben. Die gibt es allemal und mit guten Freunden geht vieles leichter! Aber man lernt auch, dass man dafür selbst etwas tun muss und dass jeder etwas weitergeben kann an andere!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere