Platzhalter für Profilbild

leseratte54

aktives Lesejury-Mitglied
offline

leseratte54 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit leseratte54 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.10.2020

Ein wunderbares Lebenswerk – Die bildhafte Kompensation aus den leckersten Rezepten und unverzichtbarer Lebenserfahrung!

Uri Buri - meine Küche
0



Im Oktober erschien im Graefe und Unzer Verlag das unverzichtbare Lebenswerk einer großartigen Persönlichkeit: Uri Buri.

Der legendärste Koch Israels gibt in seinem umfassendem Werk „Meine Küche“ tiefe ...



Im Oktober erschien im Graefe und Unzer Verlag das unverzichtbare Lebenswerk einer großartigen Persönlichkeit: Uri Buri.

Der legendärste Koch Israels gibt in seinem umfassendem Werk „Meine Küche“ tiefe Einblicke in seine Welt – die Welt der Küche!

Das wunderschöne aufgearbeitete Buch in fest kartoniertem Umschlag stellt sowohl ein umfassendes Sachbuch über die Welt von Uri Buri dar, ist ein informatives Sachbuch über die Küchenpraxis und zeitgleich ein anregendes Rezeptbuch.

Mir gefällt das Buch sehr gut und ich nehme es immer wieder gerne in die Hand um ein bisschen zu schmöckern. Wunderschöne Bilder von den schönsten Ecken der Welt, teilweise verbunden mit Geschichten und Erlebnissen laden zum Träumen ein und lassen zeitgleich Fernweh aufkommen.

Besonders informativ war für mich das Erkennen der frische am Fisch. Diverse Merkmale, die ich mir selbst als Laie nun zutraue zu sehen haben mich dafür sensibilsiert einen frischen Fisch erkennen zu können. Das habe ich auch gleich bei uns auf dem Wochenmarkt ausprobiert – allein deswegen hat sich das Buch schon „gelohnt“.

Der Rezeptteil hat mich dann entgültig begeistert. Neben diversen besonderen und alltäglichen Fischzubereitungsarten gibt es auch Rezepte bezüglich der Beilagen. Klassischer Hummus – einfach lecker und so schnell zubereitet passt ebenso perfekt zu einem Fischgericht wie ein leckeres Blumenkohl-Taboulé. Mein absolutes Lieblingsrezept ist das Barschfilet mit getrockneten Steinpilzen. Eine Geschmacksexplosion!

Meine Bewertung: 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.10.2020

Augen zu und schlafen - mit diesem bezauberndem Kinderbuch ganz einfach!

Das Kaninchen, die Dunkelheit und ein Trick
0



Im August 2020 erschien im Orell Füssli Verlag das wunderschöne einfühlsame Kinderbuch „Das Kaninchen, die Dunkelheit und ein Trick von Nicola O´Bryne. Die Autorin zeichnete bereits im frühen Kindesalter ...



Im August 2020 erschien im Orell Füssli Verlag das wunderschöne einfühlsame Kinderbuch „Das Kaninchen, die Dunkelheit und ein Trick von Nicola O´Bryne. Die Autorin zeichnete bereits im frühen Kindesalter und hat ihr Hobby beruflich verwirklicht. Am College of Art in Edingburgh absolvierte sie ihren Bachelor in Illustration und ihren Master in Printmaking machte sie am College of Art in Camperwell.

Das Buch hat 32 Seiten mit den schönsten liebevoll gestalteten Zeichnungen und ist perfekt geeignet zum Vorlesen, Träumen oder um tatsächlich selbst erste Leseversuche zu starten (Druckschrift).

Zuviel verraten möchte ich natürlich nicht, weshalb ich nur oberflächlich auf den Inhalt eingehe. Das Kaninchen ist wie ein trotziges Kind, das einfach nicht zu Bett gehen möchte und der Auffassung ist, der Tag müsste noch viel länger sein und sowieso und überhaupt ist schlafen blöd. Am Ende des Buches liegt das Kanninchen im Bett, hält seinen kleinen Teddy im Arm und schläft ganz ruhig.
Die Zeit dazwischen hat die Autorin sehr schön aufgearbeitet. Zum einen zeigt sie das Thema „schlafen gehen“ mit den Augen der Kinder, zum anderen mit den Augen der Natur und das jede Tageszeit seinen Zweck hat und wichtig ist, damit alle im Einklang miteinander leben können.

Bevor unsere Kleinen beim Zuhören oder selbstlesen einschlafen gibt es noch ein kleines Gimmick .

Das Buch bewerte ich mit 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2020

Der Blick kreist um die Themen Familie, Flucht und Klimawandel

Jahresringe
0




Am 01.09.2020 erschien im Droemer Verlag das Buch Jahresringe von Andreas Wagner. Das Buch ist im Hardcover erschienen, umfasst 254 Seiten und auf dem Buchumschlag ist ein Maiglöckchen zu sehen.

Auf ...




Am 01.09.2020 erschien im Droemer Verlag das Buch Jahresringe von Andreas Wagner. Das Buch ist im Hardcover erschienen, umfasst 254 Seiten und auf dem Buchumschlag ist ein Maiglöckchen zu sehen.

Auf den ersten Blick erschien mir dieses Buch aufgrund des Buchumschlages nicht wie ein Roman mit den Themen Familie, Flucht und Klimawandel, sondern eher wie ein Buch über Pflanzen und Biologie im Allgemeinen.

Tatsächlich geht es um Leonore und ihre Familiengeschichte. Als junges Mädchen flüchtete Sie aus dem Osten allein in den Westen und erreichte ein kleines Dorf zwischen Köln und Aachen. Hier lernte sie nicht nur „Moppen“ kennen, sondern auch das Leben als Geflüchtete in einer bestehenden Gesellschaft. Irgendwann kommt ihr Sohn Paul zur Welt, später ihre Enkel und insgesamt begleiten wir Leonore und ihre Familie von 1946-2018.

Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist ein tiefgehender Roman, der viele Facetten streift, welche gerade in der heutigen Zeit von Bedeutung sind. Thematisiert werden u.a.die Themen Flucht/Heimat/Anerkennung in der Gesellschaft, Umweltschutz/Klimawandel und deren Ursachen. Das Ende war für mich noch kein Ende und ich hätte mir einen konkreteren Abschluss gewünscht. Nun sind noch einige Fragen offen.

Das Buch ist ein ruhiger Roman, wenig aufregend oder gar spannend, dafür jedoch mit viel Tiefe und Emotionalität. Der Autor hat es geschafft, mein Interesse zu wecken, mich für dieses Buch zu begeistern und es damit natürlich auch weiterzuempfehlen.

4 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2020

Gustav und Ben sind das Dreamteam - Ein Roman über Freundschaft!

Der beste Notfall der Welt
0



Der beste Notfall der Welt von Lorenz Pauli erschien als gebundene Ausgabe am 21. August 2020 im atlantis Verlag.
Bereits ein erster Blick auf das Buch weckt mein Interesse. Mit viel Liebe zum Detail ...



Der beste Notfall der Welt von Lorenz Pauli erschien als gebundene Ausgabe am 21. August 2020 im atlantis Verlag.
Bereits ein erster Blick auf das Buch weckt mein Interesse. Mit viel Liebe zum Detail hat Adam Vogt die Illustrationen angefertigt. Auch im Buch finden sich immer wieder Illustrationen, die zum einen das Gelesene, zum anderen aber auch mein Bild von den Charakteren Gustav und Ben, sowie deren Handlungen und Erlebnisse untermauern.

Anfangs sind die Väter von Gustav und Ben befreundet und die Jungs haben keine Verbindung zueinander aufbauen können. Eine angefahrene Maus ist der Grund, warum die Beiden nun doch den Weg zueinander finden. Gemeinsam wollen sie die Maus pflegen und zu deren Genesung beitragen. Bald schon merken sie allerdings, dass mit der Maus etwas nicht stimmt. Sie ist sonderbar! Nach und nach entdecken die beiden immer mehr Geheimnisse und nach und nach verfestigt sich Verhältnis der Jungs zueinander.

Ein interessantes, lesenswertes Buch für Kinder ab ca. 8 Jahre würde ich sagen. Für mich als Erwachsene hat sich dieses Buch sehr gut gelesen. Ein rasanter Spannungsaufbau mit vielen witzigen Dialogen hat dazu beigetragen, dass ich das Buch sehr gerne gelesen habe und uneingeschränkt weiterempfehlen möchte. Dieses Buch ist nicht einfach nur eine Geschichte, sondern trägt auch dazu bei sich Gedanken über die Bedeutung und den Wert einer Freundschaft zu machen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2020

Ein charmanter Roman aus Norwegen voller Leidenschaft, Rebellion und Hoffnung!

Die Kunst, einen Elefanten zum Tanzen zu bringen
0



Ein Zirkus, viele Persönlichkeiten und die Kunst miteinander zu agieren und ja, auch die Elefantendame Lucille hat eine Persönlichkeit. Nun aber der Reihe nach...

Am 01.09.2020 erschien im Knaur Verlag ...



Ein Zirkus, viele Persönlichkeiten und die Kunst miteinander zu agieren und ja, auch die Elefantendame Lucille hat eine Persönlichkeit. Nun aber der Reihe nach...

Am 01.09.2020 erschien im Knaur Verlag „Die Kunst, einen Elefanten zum Tanzen zu bringen“ von Magne Hovden. Auf 304 Seiten kommt der Leser*in ins träumen und wird bestens unterhalten.

Lise, eine Frau aus der Großstadt ist stark eingebunden in ihrem Arbeitsalltag und ein Blick nach rechts oder links – nein – dafür ist keine Zeit.
Plötzlich erhält sie die Nachricht vom Tod ihres Unbekannten Onkels Hilmar mit der Folge, dass dieser Ihr seinen Zirkus vererben möchte.
Nur eine kleine Sache wäre da noch...Lise soll fünf Vorstellungen als Zirkusdirektorin geben bevor sie den Zirkus endlich zu Geld machen kann.
Lise kommt im Zirkus an und plötzlich steht dort die Elefantendame Lucille und ist traurig. Ihr Zirkusdirektor ist verstorben und nur mit ihm war sie der Star in der Manage.

Wird Lise es schaffen Lucille zum tanzen zu bewegen?

Für mich ist es eines der schönsten Bücher des Jahres 2020. Eine Geschichte, die mich berührte und gleichzeitig zum Nachdenken anregte. Ein Buch voller Leidenschaft, Rebellion und Hoffnung. Dafür gebe ich gerne 5 Sterne und eine Leseempfehlung die von Herzen kommt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere