Profilbild von letsreviewthisshit

letsreviewthisshit

aktives Lesejury-Mitglied
offline

letsreviewthisshit ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit letsreviewthisshit über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.07.2019

Nettes Jugendbuch

Totentänze
0

Inhalt
Levke verschwindet auf der Klassenfahrt spurlos.
Klara verhält sich zunehmend seltsam.
Lina will den schweren Unfall ihres Bruders rächen.
Lena wird von einer unheimlichen Stimme verfolgt und zweifelt ...

Inhalt
Levke verschwindet auf der Klassenfahrt spurlos.
Klara verhält sich zunehmend seltsam.
Lina will den schweren Unfall ihres Bruders rächen.
Lena wird von einer unheimlichen Stimme verfolgt und zweifelt langsam an ihrem Verstand ...

Meine Meinung
Mich konnten die ersten beiden Kurzgeschichten nicht wirklich von sich überzeugen, da sie mitten drin begonnen haben und ich mich dadurch nicht wirklich hineinfinden konnte in die Story und der Schreibstil war auch nicht so meins.
Die dritte und vierte Story hab ich dafür quasi inhaliert, da diese wirklich spannend und plausibel waren. Diese Stories hätte ich gern länger gelesen und war etwas traurig, dass sie so schnell vorbei waren.
Insgesamt ist das Buch eher ein Einsteiger-Thriller für Jugendliche würde ich sagen, da es auch von Jugendlichen handelt und dementsprechend der Schreibstil gewählt wurde.
An dem Cover gefallen mir die goldenen Details sehr, die Abbildung der Maske aber leider gar nicht.

Veröffentlicht am 11.07.2019

Schöner Sommerkrimi

Comisario Benitez und der Mord am Strand
1

Dies war mein erstes Buch der Autorin und es hat mir echt gut gefallen. Der Spannungspegel ist zwar das ganze Buch über auf einem Level geblieben, aber es war auf jeden Fall eine Lektüre, die mir die ersten ...

Dies war mein erstes Buch der Autorin und es hat mir echt gut gefallen. Der Spannungspegel ist zwar das ganze Buch über auf einem Level geblieben, aber es war auf jeden Fall eine Lektüre, die mir die ersten Tage verschönert hat.

Inhalt
Der Leser verfolgt erst wie Comisario Pablo Benitez einen schönen Abend mit seiner Familie in einem Chiringuito verbringt, in dem sein Neffe neuerdings arbeitet. Doch am nächsten Tag wird er darüber informiert, dass die neue Chefin seines Neffen ermordet wurde und der ganze Schlamassel beginnt..
Im Laufe des Buches steht der Comisario vor vielen Fragen und schwierigen Situationen.. glaubt er seinem Neffen, als Onkel oder ist er nur professionell und handelt vollkommen als Polizist ? Ich fands super interessant, diesem inneren Zwiespalt zu folgen !

Meine Meinung
Der Schreibstil war in meinen Augen total in Ordnung, leicht verständlich und einfach geschrieben. Jedoch glaube ich, hätte ich dieses Buch als „normales“ Buch und nicht als E-Book gelesen, hätten mich die Fremdworte, die manchmal doch recht relevant sind, jedes Mal zu googlen oder darüber hinweg lesen zu müssen. Aber mit dem Kindle war es super leicht und hat das Buch auch irgendwie „spanischer“ und „ferner“ gemacht. Ich konnte mich durch die fremden Worte viel mehr ins spanische Feeling hineinversetzen. Jedoch störten mich die Rechtschreib- und Grammatikfehler etwas im Leseflow.

Besonders fiel mir auf, dass die Autorin mit so einer Leichtigkeit schwierige Themen angesprochen hat wie die aktuelle Marktwirtschaft (in Form der Orangenfarmer).

Charaktere
Ich mochte Paulas (Pablos Kollegin) Humor und ihre Art sehr gerne beim Lesen. Ihre Sprüche waren soo schlagfertig und einfach hammer. Dass sie anfangs recht „reserviert“ war, hat mich gar nicht gestört.
Die Rolle des Comisario, war für mich, super leicht nachzuvollziehen. Und der Zwiespalt in dem er steckte wurde sehr schön ausgeschmückt und beschrieben.


Lieblingszitate
„Wir sind nicht ohne unsere Familie. Sie verwurzelt uns in dieser Welt. Sie gibt uns Halt und Orientierung und unserem Leben erst einen Sinn. Allein sind wir verloren“
„Wer ist schon frei ? Dauernd machen wir uns Sorgen um etwas, um Menschen, um unsere Zukunft, um Geld, um die Familie...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2019

Leider nicht mein Poznanski & Strobel Favorit

Fremd
0

Inhalt
Vertrau oder Stirb
Stell dir vor, du bist allen zu Haus. Plötzlich steht ein Mann vor dir. Er behauptet, dein Lebensgefährte zu sein. Aber du hast keine Ahnung, wer er ist. Und nichts in deinem ...

Inhalt
Vertrau oder Stirb
Stell dir vor, du bist allen zu Haus. Plötzlich steht ein Mann vor dir. Er behauptet, dein Lebensgefährte zu sein. Aber du hast keine Ahnung, wer er ist. Und nichts in deinem Zuhause deutet darauf hin, dass jemand bei dir wohnt. Er redet auf dich ein, dass du doch bitte zur Vernunft kommen sollst. Du hast Angst. Du verspürst den unwiderstehlichen Drang, dich zu wehren. Ein Messer zu nehmen. Bist du verrückt geworden ?
Stell dir vor, du kommst nach Hause, und deine Frau erkennt dich nicht. Sie hält dich für einen Einbrecher. Oder Schlimmeres. Dabei willst du sie doch nur beschützen. Aber sie wehrt sich. Behauptet, dich niemals zuvor gesehen zu haben. Sie hält dich für verrückt. Bist du es womöglich ?

Meine Meinung
Mir haben von Poznanski und Strobel "Invisible" und "Anonym" deutlich besser gefallen !
Dies war für mich irgendwie die typische Pärchenkrimistory, womit ich aber anhand des Klappentextes niemals gerechnet hätte. Die ersten circa 200 Seiten geht es quasi nur darum, dass die Protagonistin nicht weiß, wer der Protagonist ist und dieser versucht ihr zu beweisen bzw. zu erklären, dass sie verlobt und suuuuper glücklich waren, als sie noch wusste wer er ist, was meiner Meinung nach, sehr langatmig war. Anschließend wird es dann echt spannend und es geht gut "zur Sache", aber das konnte mich dann auch nicht mehr wirklich fesseln. Super schade.. da ich von den Autoren echt mehr erwartet hatte, nach den anderen beiden Büchern.

Veröffentlicht am 28.06.2019

sehr realitätsnah..

Ich knall euch ab!
0

Inhalt
Gary und Brendan werden von den Stars der Schule, den sportlichen Markenklamottenträgern, gedemütigt und terrorisiert. Die Lehrer schauen weg. Allmählich reift in den Köpfen der beiden der Plan, ...

Inhalt
Gary und Brendan werden von den Stars der Schule, den sportlichen Markenklamottenträgern, gedemütigt und terrorisiert. Die Lehrer schauen weg. Allmählich reift in den Köpfen der beiden der Plan, es ihren Mitschülern und Lehrern - nach dem Vorbild der Amokläufer von Littleton - heimzuzahlen. Am Tag des Abschlussballs präparieren sie die Ausgänge der Turnhalle mit Bomben und stürmen das Fest.

Meine Meinung
Meiner Meinung nach, ist das Buch super realitätsnah geschrieben. Ich kann mir gut vorstellen, dass genau so wie die Menschen im Buch auch im realen Leben nach so einem Ereignis reagieren. Und das ist für mich auch völlig verständlich, denn niemand möchte Schuld an so etwas sein, aber dass man manchmal einen kleinen oder etwas größeren Teil dazu beigetragen hat, möchte man sich vielleicht auch nicht unbedingt eingestehen. Ich denke, dass Mobbing in Schulen/bei der Arbeit ... eigentlich überall, ein immer größeres Thema wird und finde dieses Buch als Schullektüre sehr geeignet.
Mir hat der Schreibstil super gefallen, es waren ja eher Kommentare, die die Story erzählen, was mal ein ganz anderes Leseerlebnis war.
Und auch die Geschichte kam bei dem so wichtigen Thema nicht zu kurz. Sie ist super spannend und fesselnd und man kann sich sehr gut in die ganzen Charaktere hineinversetzen.

Veröffentlicht am 10.06.2019

Leider gar nicht meins gewesen.. :-(

Der Lebkuchenmann
0

Inhalt
Für Lieutnant Jacqueline "Jack" Daniels fängt die Woche gar nicht gut an. Ihr Lebensgefährte ist mit seiner Fitnesstrainerin durchgebrannt, sie leidet unter chronischer Schlaflosigkeit, belastet ...

Inhalt
Für Lieutnant Jacqueline "Jack" Daniels fängt die Woche gar nicht gut an. Ihr Lebensgefährte ist mit seiner Fitnesstrainerin durchgebrannt, sie leidet unter chronischer Schlaflosigkeit, belastet ihre Kreditkarte mit Einkaufsorgien bei Shopping-Kanälen und zu allem Überfluss hinterlässt ein furchterregender Serienmörder, der sich der "Lebkuchenmann" nennt, verstümmelte Leichen in ihrem Revier. Jack hat alle Hände voll damit zu tun, dem FBI mit seinem unsinnigen Profilingcomputer aus dem Weg zu gehen, ihr Glück bei einer Partneragentur zu versuchen, sich mit Straßengangstern herumzuschlagen und die Annäherungsversuche eines ungehobelten Privatermittlers abzuwehren. Als wäre das alles nicht genug, muss sie zusammen mit ihrem verfressenen Partner Herb Benedict den irren Killer schnappen bevor dieser erneut zuschlägt ... und Jack steht auf seiner Todesliste an oberster Stelle.

Meine Meinung
Ich habe diesen Krimi als Hörbuch gehört und es hat mich leider gar nicht fesseln können. Bei 80% der Geschichte fiel es mir super schwer zuzuhören, da die Story so vor sich hinplätscherte und recht monoton vorgelesen wurde. Die letzten Kapitel haben mir dann jedoch sehr gefallen und da fand ich die Story auch ziemlich fesselnd und spannend.