Profilbild von lielo99

lielo99

Lesejury Star
offline

lielo99 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lielo99 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.11.2018

Sehr gut recherchiert

Das Weingut. In stürmischen Zeiten
0

Keine Frage, die Autorin Marie La Crosse versteht es sehr gut, ihren Charakteren Leben einzuhauchen. Zwar gilt auch hier, das schon fast Alltägliche in historischen Romanen. Junges Frau, die als Magd in ...

Keine Frage, die Autorin Marie La Crosse versteht es sehr gut, ihren Charakteren Leben einzuhauchen. Zwar gilt auch hier, das schon fast Alltägliche in historischen Romanen. Junges Frau, die als Magd in einem herrschaftlichen Haus angestellt ist, verliebt sich in den Sohn der "Herrschaften". Nein, diese Liebe kann und darf niemals Erfüllung finden. Ob es wirklich zum endgültigen Bruch der Liebenden kommt, das verrät die Autorin leider erst im zweiten Band.
Mir hat das Buch dennoch sehr gut gefallen. Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass die Kämpfe zwischen Deutschen und Franzosen bestens geschildert werden. Wie mag es den Betroffenen damals ergangen sein, wenn sogar nahe Verwandte gegeneinander kämpfen mussten?

Veröffentlicht am 03.11.2018

Ein sehr wertvolles Buch

Hiobs Brüder
0

In dem Buch wird einiges über die Geschichte Englands ab dem Jahr 1147 berichtet. Dass Frau Gablé stets bestens recherchiert und dabei auf Fakten achtet, ist jedem bekannt, der ihre Bücher liest. Dieses ...

In dem Buch wird einiges über die Geschichte Englands ab dem Jahr 1147 berichtet. Dass Frau Gablé stets bestens recherchiert und dabei auf Fakten achtet, ist jedem bekannt, der ihre Bücher liest. Dieses Buch war das erste, welches ich von ihr las und ich war und bin noch immer beeindruckt.
Auf welche Weise Behinderte zur damaligen Zeit auf eine Insel verbannt und ihrem Schicksal überlassen wurden, das war mir nie klar. Ihre Gebrechen galten häufig als Strafe Gottes und es gab wenig Ärzte, die sich mit ihnen näher befassten. Auch die Situation der Juden wird in dem Buch perfekt beschrieben.
Mich hat das Buch nachhaltig berührt und ich habe viel über die damalige Zeit gelernt. Eindeutige Leseempfehlung von mir.

Veröffentlicht am 03.11.2018

Nicht wirklich ein Highlight

Tage des Sturms
0

Es ist kaum zu glauben, wie viele Bücher das Autorenduo im Jahr veröffentlich. Und dabei kaum ein Roman dabei ist, der nicht unter die ersten zwanzig einer Bestsellerliste landet. Auch dieser Roman wird ...

Es ist kaum zu glauben, wie viele Bücher das Autorenduo im Jahr veröffentlich. Und dabei kaum ein Roman dabei ist, der nicht unter die ersten zwanzig einer Bestsellerliste landet. Auch dieser Roman wird es wohl schaffen. Dabei gleichen sich die Werke häufig.
Auch hier geht es um eine junge Magd, ein Bastardkind, die von der bösen Gattin ihres Erzeugers drangsaliert wird. Dabei ist sie sehr hübsch und zudem auch noch bestens unterrichtet. Sie wird abgeschoben, fristet ihr Leben in einem Bordell und irgendwann möchte sie sich rächen.
Ob sie das schafft und auch ihre große Liebe genießen darf, sollte eigentlich keine Frage sein. Nein, historisch ist das Buch nicht aber es kann die Zeit vertreiben.

Veröffentlicht am 03.11.2018

Spannend und sehr gut recherchiert

Römisches Fieber
0

Rom ist eine Stadt, über die viel geschrieben wurde und ein bevorzugtes Ziel etlicher Reisenden ist. Dieses Buch beschreibt die Stadt so detailliert, dass ich mir beim Lesen die hier beschriebenen Plätze ...

Rom ist eine Stadt, über die viel geschrieben wurde und ein bevorzugtes Ziel etlicher Reisenden ist. Dieses Buch beschreibt die Stadt so detailliert, dass ich mir beim Lesen die hier beschriebenen Plätze sehr gut vorstellen konnte. Und nicht nur das. Bei historischen Romanen bemühe ich stets die Suchmaschinen. Der Grund dafür liegt einzig in der Tatsache, dass mich die Authenzität des Buches interessiert. Fragen wie: „Hat der Autor gut recherchiert?“ und „Beschreibt er die damalige Zeit realistisch?“ möchte ich nach Möglichkeit mit ja beantwortet haben.
Es spielt keine Rolle, welche Sachbücher oder Historiker ich während des Lesens bemühte. Ich war jedes Mal beeindruckt davon, dass der Autor bestens informiert war und diese Tatsachen sehr gut übermitteln konnte.
Okay, der Roman hat einige Längen, die nicht zwingend erforderlich sind. Das gehört aber zum Anspruch historischer Romane und ist keineswegs langweilig. Auch wenn ich das Buch als Vorabexemplar lesen durfte. Ich hätte mir auch ohne diesen Vorteil gekauft. Neben historischen Tatsachen bleibt die Spannung keineswegs auf der Strecke.

Veröffentlicht am 03.11.2018

Klare Empfehlung von mir

Gott ist nicht schüchtern
0

Die Nachrichten vom Krieg in Syrien gehören für viele schon fast zur Normalität. Was die Menschen dort erleiden müssen, interessiert nicht mehr viele. Warum ist das so? Weil er schon über Jahre andauert? ...

Die Nachrichten vom Krieg in Syrien gehören für viele schon fast zur Normalität. Was die Menschen dort erleiden müssen, interessiert nicht mehr viele. Warum ist das so? Weil er schon über Jahre andauert? Oder weil es uns ja so gut geht?
In dem Buch beschreibt die Autorin, wie es anfing, mit den Demos und einer zunächst kleinen Revolution. Wie Studenten verhaftet wurden, weil sie teilnahmen. Es war nicht anders als hier in Deutschland. Junge Menschen gingen auf die Straße um gegen die Regierung zu protestieren. Hier kein Thema und dort? Schüsse und ja, bald auch Krieg.
Mir hat das Buch gefallen, weil es zeigt, wie die Unruhen in Syrien begannen. Zornig war ich zwischendurch weil ich an die Proteste gegen Flüchtlinge dachte. Niemand von uns kann sich in die Situation der Menschen hineinversetzen. Und das Wort Wirtschaftsflüchtling darf in dem Zusammenhang niemals benutzt werden.