Profilbild von linder-buecherblog

linder-buecherblog

aktives Lesejury-Mitglied
offline

linder-buecherblog ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit linder-buecherblog über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2019

Konnte mich leider nicht vollständig überzeugen

Once and for all
1

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom dtv Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf ...

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom dtv Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

Ich benötigte einige Seiten um mich mit dem Schreibstil vertraut zu machen, hatte aber bis zum Ende weiterhin Schwierigkeiten in einen ruhigen Lesefluss zu gelangen. Leider empfand ich die Schreibweise als hektisch und die Sätze waren für mich oft wie „aneinandergereiht“.
Auch wenn ich anhand der Kurzbeschreibung entnehmen konnte, dass es in der Geschichte wohl auch um das Thema Hochzeiten geht, war mir nicht klar, dass dieses so präsent dargestellt wird, dieses nervte mich zunehmend. Orte und Situationen wurden oft zu ausschweifend dargestellt. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge.

Über Louna selbst, als Person mochte ich gerne lesen. Sie war hilfsbereit und ruhig. Mir hat es gefallen, anhand der Geschichte ihren Weg verfolgen zu können.

Zu Ambrose ist es mir bis zum Ende nicht gelungen, ihn richtig einschätzen zu können. Er hatte sicherlich auch sein Päckchen zu tragen und vieler seiner Handlungen werden ganz gut erklärt aber dennoch konnte ich einiges nicht nachvollziehen.

Es gab durch die vielen Hochzeitskunden- und Gäste viele Nebenhcharaktere, die mich teilweise durcheinander gebracht haben. Die Szenen um Lounas Freundin aus der Nachbarschaft und ihre Geschwister, empfand ich im Lesefluss immer wieder als stockend.

Das Cover hat eine schöne Farbgestaltung und spricht an. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

Mein Fazit:
Leider konnte mich diese Geschichte nicht überzeugen und ich habe mir anhand der Kurzbeschreibung mehr versprochen.

Ich vergebe 2,5 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.07.2019

Schöner Roman

Sanddorninsel
0

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Droemer Knaur Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich ...

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Droemer Knaur Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

Ich benötigte einige Seiten um mich an das Buch zu gewöhnen, warum kann ich nicht genau sagen, denn der Schreibstil ist flüssig, klar und leicht verständlich. Die Erzählweise wechselt zwischen den 4 Frauen und findet in der Ich-Perspektive statt, dieses war sehr angenehm, so hatte ich die Möglichkeit von allen Gedanken und Handlunge zu verstehen und größtenteils nachvollziehen zu können. Das Setting von Rügen ist wunderschön. Orte und Situationen werden bildlich, detailliert aber nicht zu ausschweifend dargestellt. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge. Ein Spannungsbogen wird relativ zu Anfang aufgebaut und wenn man sich drauf einlässt auch gehalten.

Ich konnte durch die detaillierten Erzählungen der Autorin viele Schlüsse innerhalb der zum Teil schwierigen Beziehungen der Frauen untereinander ziehen. Mit Rahel und Emily hatte ich zwischendurch meine Probleme, da ich oft ihre Art mit anderen zu sprechen nicht nachvollziehen konnte. Pubertät hin oder her.
Nebencharaktere wurden authentisch und fließend mit eingebracht.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

Mein Fazit:
Eine wunderschöne Geschichte über Missverständnisse, Familienzusammenhalt und Liebe.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.07.2019

schöne Geschichte

Nur in dich verliebt
0

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Fischer Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier ...

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Fischer Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

Ich benötigte einige Seiten um mich im Buch zurecht zu finden, geschrieben wird in der Ich-Perspektive, abwechselnd aus der Sicht von einer der drei Schwestern. Gleichzeitig wird das Buch in mehrere Teile unterteilt. Zeitweise empfand ich dieses als verwirrend, hier hätte ich mir Angaben gewünscht, wie z.B. 2 Jahre später und 10 Jahre zuvor, dieses merkte ich als Leser erst nach einiger Zeit im jeweiligen Kapitel. Der Schreibstil ist modern, gefühlvoll und leicht verständlich. Orte und Situationen wurden detailliert und nicht zu ausschweifend dargestellt. Die Geschichte überraschte mich, da sie immer in eine andere Richtung wechselte, die ich zwischenzeitlich nicht erwartet habe. Die Kapitel waren angenehm kurz.

Die drei Schwestern Phoebe, Rose und Eliza waren trotz der Tatsache, dass sie eineiige Drillinge waren, sehr unterschiedlich und das machte die Geschichte so interessant und undurchschaubar. Zu Angus habe ich ein zwiegespaltenes Empfinden, ich konnte seine Gedankengänge und Handlungen nicht immer nachvollziehen. Alle Nebencharaktere wurden fließend mit eingebracht.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.


Mein Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte über Enttäuschung, Zusammenhalt und Liebe.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 15.07.2019

Das Buch deines Lebens

Das Buch deines Lebens
0

Das Buch wurde mir freundlicherweise von der Autorin selbst als Rezensionsexemplar im Ebook Format zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Meinung.
Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, ...

Das Buch wurde mir freundlicherweise von der Autorin selbst als Rezensionsexemplar im Ebook Format zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Meinung.
Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.
Dies ist mein erstes Buch der Autorin, aber bereits nach dem ersten Kapitel erhielt ich einen schönen und ruhigen Lesefluss. Der Schreibstil ist flüssig, klar und leicht verständlich. Orte und Situationen wurden detailliert, aber nicht zu ausschweifend dargestellt. Die Geschichte wird aus der Sicht von Jule erzählt, ich hatte so die Möglichkeit ihre Emotionen und Gedanken beim Lesen zu spüren. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge und wurden in Jules Wochentagen angezeigt.
Jule konnte ich in der meisten Zeit verstehen, auch wenn sie mir ehrlich gesagt, manchmal ein wenig zu sehr mit ihrem Gejammer auf die Nerven ging. Die weiteren Charaktere des Buches wurden authentisch und fließend mit eingebracht.
Das Cover gefällt mir sehr. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

Fazit:
Eine schöne Geschichte, die mir schöne Lesestunden beschert hat.
Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 12.07.2019

Wunderschöne Geschichte

Sommer unter Sternen
0

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal Randomhouse und dem Heyne Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

Um den Inhalt nicht vorweg ...

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal Randomhouse und dem Heyne Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich hier auf den Klappentext/Kurzbeschreibung, dem Leser soll die Möglichkeit gegeben werden, in den Genuss der Geschichte zu kommen.

Dies ist mein erstes Buch der Autorin, anhand des aussagekräftigen Klappentextes wollte ich unbedingt die Geschichte der Hamburger Konditorin Ella lesen. Der Schreibstil ist flüssig, modern und leicht verständlich. Beschreibungen von Situationen wurden bildlich, leider aber auch oft zu ausschweifend und zu detailliert beschrieben, sodass ich zwischenzeitlich empfand, dass Buch habe zu viele Längen. Das Setting von Fire Island ist toll gewählt und passt hervorragend. Die Autorin hat diesen Ort so toll beschrieben, sodass ich beim Lesen das Gefühl hatte, dabei zu sein. Die Erzählperspektive findet ausschließlich aus Ella´s Sicht statt, was mir sehr gut gefallen hat, denn so hatte ich die Möglichkeit ihre Gefühle, Emotionen und Handlungen verstehen und nachvollziehen zu können. Die Kapitel sind angenehm kurz.

Die Hauptprotagonstin Ella mochte ich von der ersten Seite an. Trotz der eigenen schwierigen Situation, schafft sie es für ihre Kinder da zu sein, aber auch anderen Menschen ein offenes Ohr zu schenken und diese zu unterstützen. Ich habe es genossen ihren Weg innerhalb der Geschichte mit verfolgen zu können.
Nathan war mir anfangs ein Rätsel, aber auch seine Geschichte wurde sehr gut und verständlich aufgeschlüsselt, sodass er mir zum Ende hin ebenfalls ans Herz gewachsen ist.
Alle Nebencharaktere wurden authentisch beschrieben und fließend mit eingebracht.

Das Cover gefällt mir sehr gut und macht Lust die Geschichte zu lesen. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

Mein Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte über Verlust, Freundschaft und Liebe.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.