Profilbild von lisread_

lisread_

aktives Lesejury-Mitglied
offline

lisread_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lisread_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.02.2020

Das perfekte Ende für die Reihe!

Izara 4: Verbrannte Erde
0

Endlich ist es soweit. Das Finale von Izara 4 ist offiziell erschienen. An dieser Stelle also nochmal ein Happy Releaseday an Julia Dippel!

Zu aller erst möchte ich Dir danken, für dieses unfassbar schöne ...

Endlich ist es soweit. Das Finale von Izara 4 ist offiziell erschienen. An dieser Stelle also nochmal ein Happy Releaseday an Julia Dippel!

Zu aller erst möchte ich Dir danken, für dieses unfassbar schöne Finale. Ich habe laut gelacht, geschmunzelt, gezweifelt, ein Tränchen vergossen, mitgefiebert und gebetet. Leider ging das ganze viel zu schnell zu Ende, denn wie es bei jedem verdammt guten Buch ist, will man das Ende doch eigentlich gar nicht lesen, auch wenn man es gar nicht erwarten kann.

Die Geschichte von Ari und Lucian nimmt relativ schnell wieder an fahrt auf. Anfangs muss Ari noch dagegen kämpfen, dass niemand sie sehen kann, da ihre Primus Seele zwar überlebt hat, ihre menschliche Hülle aber bei dem Kampf gegen Mara gestorben ist. Das war einer meiner Höhepunkte in dem Buch. Ich liebe die innige Liebe der beiden. Was ich in anderen Büchern meist vermisse, kommt hier nicht zu knapp. Mehr als nur einmal nimmt Lucian sie erst einmal in den Arm um sich selbst zu versichern, dass sie okay ist. Die Freunde die die beiden um sich haben, sind alle mehr als nur fantastisch und das jeder auf seine eigene Art und Weise.

Auch am Ende des ganzen bin ich mir noch immer unsicher, ob ich Tristan wirklich hassen soll, ob ich ihn hassen kann. Ich verstehe Ari‘s Zwispalt so gut.

Was liebe ich Victourios. Er ist einfach der Oberhammer. Ein Zitat an dieser Stelle: „Hallöchen ihr lüsterlichen Karnickelchen.“

Und ein kleines Zitat am Rande: „selbst wenn die Sterne verlöschen und die Ewigkeit aufhört zu existieren, werde ich immer nur einen Gedanken von dir entfernt sein.“

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2020

Sammy Baby! <3

Secret Kiss. Die Tochter vom Coach
0

Zu aller erst eine kleine Anekdote. Ich habe das Buch heute bei der Bahnfahrt zu Ende gelesen. Auf einmal fragt mich mein Sitznachbar, was denn eigentlich genau damit gemeint wäre, man soll jemanden nicht ...

Zu aller erst eine kleine Anekdote. Ich habe das Buch heute bei der Bahnfahrt zu Ende gelesen. Auf einmal fragt mich mein Sitznachbar, was denn eigentlich genau damit gemeint wäre, man soll jemanden nicht lieben, den man nicht haben kann, ich war natürlich zu perplex um eine vernünftige Antwort zu Stande zu bekommen und er regte sich auf, dass sowas ja nur Frauen sagen könnten und wie man denn auf solch einen Satz kommt. Als ich ihm keine genaue Antwort geben konnte/wollte, hat er sich 10 Mal entschuldigt und ist dann ausgestiegen. Den wirklichen Grund, der hinter diesem Satz steckt hat er vermutlich nicht gerafft, aber dass das Buch keine Nacherzählung oder ähnliches ist, war ihm wohl entgangen. 😅 #awkward ⠀⠀⠀⠀⠀
Ich bin so glücklich "Secret Kiss" von @mimiheeger bekommen zu haben, denn dieses Buch ist einfach eine wunderschöne, spannende und witzige Lovestory. An dieser Stelle muss ich sagen, dass es zu meinen Highlights in 2019 gehört. Ich habe so oft schmunzeln müssen, auf der Heimfahrt gestern Abend haben sich bestimmt auch einige gefragt was mit mir falsch ist. Mimi hat einen so tollen Humor in das Buch eingearbeitet.

[...] >>Sam schiebt ihr ständig die Zunge in den Mund.<< mischt sich Molly ein und jetzt ist es Sam, der dich beinahe verschluckt. [...]

Eine der Stelle bei der ich einfach lachen musste. Wer das Buch schon kennt, versteht bestimmt, was ich meine! Ich muss aber auch noch kurz auf den Plottwist eingehen.. Halleluja, in dem einen Moment sitze ich mit meinem Dauergrinsen da und auf einmal zerbricht dieses Grinsen. Ich war wirklich geschockt und verblüfft. Und was für eine großartige Entwicklung legt Maggie da bitte hin? Einfach unglaublich!
⠀⠀⠀⠀
Eine hammermäßige Geschichte. Liebevolle und lustige Charaktere. Auf jeder Seite ist Liebe. Definitiv 5/5 🌟!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2020

Denn inzwischen glaubte ich es auch: Jeder Mensch hatte es verdient, glücklich zu sein.

Promise me
0


Ich habe das große Glück, von der lieben Jana "Promise Me", also den dritten Teil, als Rezensionsexemplar bekommen zu haben. Wie ihr wisst, habe ich Band 1 und 2 der "Love Me"-Reihe bereits gelesen und ...


Ich habe das große Glück, von der lieben Jana "Promise Me", also den dritten Teil, als Rezensionsexemplar bekommen zu haben. Wie ihr wisst, habe ich Band 1 und 2 der "Love Me"-Reihe bereits gelesen und geliebt. Also hier an dieser Stelle mal wieder ein fettes Danke, Jana!

Das Cover. Ich liebe es. Alle drei Bücher sind durch den gleichen Aufbau geprägt, aber jedes Mal mit einem anderen Pärchen. Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie finde ich das Cover des dritten Teils einfach am tollsten. Vielleicht einfach weil es Pink ist? Ich weiß es nicht. :D Es is auf jeden Fall ein Eye Catcher und auch der dritte Teil ist wieder als Taschenbuch in meinem Bücherregal eingezogen.

Jana's Schreibstil ist einfach schön. Sie schafft es jedes Mal, dass ich wirklich mit den Charakteren mitfühle, mit ihnen mitleide, mitlache, mitweine. Ich muss gestehen, dass mir Teil 3 am meisten gefällt, abgesehen davon, dass jedes Buch meiner Meinung nach besser geworden ist, ist dieses nun ein perfekter Abschluss der Reihe. Ein perfektes Ende für die Clique. Ich habe mich teilweise doch sehr stark mit Hanna identifizieren können und ihre Gefühlswelt total verstanden. Manchmal ist man einfach zu blind und fühlt sich für Dinge oder Menschen verantwortlich, obwohl man das schon lange nicht mehr tun müsste.

Ich kann euch die Reihe von Jana einfach nur wärmstens empfehlen. Lest sie einfach und entscheidet selbst, welches Pärchen sich einen Weg in euer Herz bahnen darf.

Es ist ein absoluter Traum!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2020

Stadt der Träumenden - fantastisch.

12 - Das erste Buch der Mitternacht, Band 1
0

"12 – das erste Buch der Mitternacht“ ist wieder einmal ein unfassbar gut gelungenes Buch der beiden Autorinnen. Ich liebe ja alleine die Aufmachung des Buches und bin glücklich darüber, dass ich das Buch ...

"12 – das erste Buch der Mitternacht“ ist wieder einmal ein unfassbar gut gelungenes Buch der beiden Autorinnen. Ich liebe ja alleine die Aufmachung des Buches und bin glücklich darüber, dass ich das Buch als Taschenbuch bei Thalia vorbestellt habe. Tatsächlich war das Buch sogar schon 10 Tage vor ET bei mir zuhause. Manch einer war darüber, glaube ich, ein wenig verwundert, aber da sieht man halt nur wieder, dass es sich lohnt, ein Buch vorzubestellen.

Kommen wir wieder zurück zum eigentlichen Thema. Die Grundidee erinnert mich doch tatsächlich ein wenig an „Caraval“. Eine Stadt, voller Geheimnisse, Wunder und Magie. Man kann sie nur betreten, wenn man einer der „auserwählten“ (Mein Wort, nicht das der Autoren) ist. Ich finde das ganze aber sehr gelungen umgesetzt und fand wirklich jedes Kapitel spannend. Noctaris, die Stadt der Träumenden ist wirklich spannend aufgebaut, alles wird super beschrieben und ich mag das Farbspektrum sehr, in dem die Stadt und ihre Bewohner gehalten sind. Ich kann mir Noctaris einfach verdammt gut vorstellen und möchte auch bitte ein Begabter sein.. wenn’s sein muss, bin ich auch ein Inkubus, hauptsache ich darf auch einmal.. bitte? 🙏🏼

Zu aller erst hab ich mich mit Cajus etwas schwer getan, weil ich seinen Namen einfach schrecklich fand. Ich hab mir unter dem Namen einfach einen 60 Jährigen alten Mann vorgestellt. Nur ist unser Herr Conterville ja nun einmal genau das Gegenteil. Mit seiner beschissenen Arroganten Arschloch Einstellung hat er es dann doch relativ schnell geschafft, ein paar Ränge von „Arrogantes Arschloch“ zu „heißes Arrogantes Arschloch“ hoch zu steigen. Unsere liebe Harper Benett ist eine unfassbar tolle Persönlichkeit. Obwohl sie mit ihren Schuldgefühlen zu kämpfen hat, schafft sie es weiter zu machen und nicht ständig daran zu denken, was sie „verloren“ oder was sie „zerstört“ hat, sondern sie kämpft. Sie versucht ihre Fehler wieder gerade zu biegen ohne ständig in Selbstmitleid zu ertrinken. Ich finde Harper einfach toll. Endlich gibt es mal eine Protagonistin, die die wichtigste Person in ihrem Leben nicht anlügt, sondern ehrlich zu ihr ist. Dass Harper sich nun einmal von Cajus angezogen fühlt.. wer könnte das nicht verstehen? Und dann haben wir da ja auch noch Scott, unseren Besten Freunden. Ich bin gespannt, welche Rolle er noch bekommen wird!

Alles in allem freue ich mich mega auf den zweiten Teil der Reihe und möchte an dieser Stelle einfach mal fragen, wann bekomm ich denn nun endlich meinen Zutritt, hmmmm? 🤨

Ich liebe dieses Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2019

Eine außergewöhnliche Liebe.

The Light in Us
0

"Zu lieben, wirklich zu lieben, hieß nicht, mit leeren Händen nach etwas zu greifen oder eine Lüge für wahr zu halten. Und Liebe war auch nicht perfekt oder geordnet oder leicht. Sondern eine aufgehende ...

"Zu lieben, wirklich zu lieben, hieß nicht, mit leeren Händen nach etwas zu greifen oder eine Lüge für wahr zu halten. Und Liebe war auch nicht perfekt oder geordnet oder leicht. Sondern eine aufgehende Sonne an einem neuen Tag. Eine endlose Fülle von Möglichkeiten."
⠀⠀⠀⠀⠀
"The light in us" von Emma Scott ist ein absolutes Meisterwerk. Genau so wie mit ihrer Duologie "All In" hat mich die Autorin auch hier einfach wieder vom Hocker gehauen.
⠀⠀⠀⠀⠀
Ich muss zugeben, dass ich mir das Buch aufgrund des Klapentexts vermutlich eher nicht geholt hätte. Das Cover und die Rezi's der anderen booki's hat mich dann aber doch zum Kauf bewegen können und mich hat das Buch keine einzige Sekunde enttäuscht. Denn sind wir mal ehrlich, Emma Scott ist einfach eine Göttin, wenn es darum geht, dir das Herz zubrechen und es dann wieder zusammenzusetzen!
⠀⠀⠀⠀⠀
Endlich mal traut sich einer der Protagonisten, der eine Lebensverändernde Entscheidung fällen muss, darüber mit seinem Partner zu reden, bevor er diese Entscheidung gefällt hat. Meistens ist es ja doch irgendwie so, dass der andere am Ende vor vollendeten Tatsachen steht und man sich als Leser aufregt, wieso die Person es nicht geschafft hat „der Liebes seines Lebens“ eine solch wichtige Sache mitzuteilen.
⠀⠀⠀⠀⠀
Ich liebe dieses Buch einfach mit jeder Faser. Es ist wieder eines dieser Bücher, dass dich wach liegen lässt, bei dem du auch noch Tage darüber nachdenkst und nachdem du die Welt ein klein wenig anders sieht. Denn stell dir vor, du könntest irgendwann nichts mehr sehen? Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter.