Profilbild von luefki

luefki

aktives Lesejury-Mitglied
online

luefki ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit luefki über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.04.2020

Spannende und interessante Thematik

Die verlorene Schwester
0

Die Verlorene Schwester

Ein spannender Roman wie er auch im wahren Leben hätte passieren können.

Marie und Lena haben einen schönen Start in ihr Leben, bis zu jenem Moment als sie „verdingt“ werden. ...

Die Verlorene Schwester

Ein spannender Roman wie er auch im wahren Leben hätte passieren können.

Marie und Lena haben einen schönen Start in ihr Leben, bis zu jenem Moment als sie „verdingt“ werden. Marie ergeht es zunächst recht gut, Lena jedoch muss schwer schuften und es gibt nicht viel Freude in ihrem Leben.
Der Autorin ist es gut gelungen die Thematik der „Verdingkinder“ in der Schweiz umzusetzen. Der Roman war informativ und spannend zu gleich. Die Figuren wurden gut umschrieben, sodass man sich lebhaft vorstellen konnte wie sie gelebt und auch gelitten haben. Durch den schönen Schreibstil möchte man das Buch gar nicht Beiseite legen und schnell weiterlesen um zu erfahren wie es Lena und Marie ergeht und wann sie sich endlich wiedersehen werden.
Ich habe bisher noch nie von den „Verdingkindern“ gehört. Sicher weiß man das in manchen Ländern nicht zimperlich mit Kindern umgegangen wird, aber das das in der Schweiz und dann auch noch bis in die achtziger der Fall war ist mir neu. Durch dieses Buch habe ich einiges aus dieser Zeit gelernt.

Ich kann diesen Roman absolut weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2020

Sehr mitfühlend und spannend

Der Gesang der Flusskrebse
0

Delia Owens – Der Gesang der Flusskrebse

Ein super spannender mitfühlender Roman!

Kya muss nachdem sie von allen allein gelassen wurde schon in sehr jungem Alter in der Welt oder zumindest im Marschland ...

Delia Owens – Der Gesang der Flusskrebse

Ein super spannender mitfühlender Roman!

Kya muss nachdem sie von allen allein gelassen wurde schon in sehr jungem Alter in der Welt oder zumindest im Marschland vor Barkley Cove zurechtkommen. Mit ihrer schüchternen Art und Weise schafft sie es doch zu einigen wenigen Personen vertrauen zu fassen und so gelingt es ihr zu überleben. Von den meisten Bürgern der Stadt wird sie nur das Marschmädchen genannt. Als sie dann als jugendliche und in den Zwanzigern von zwei Männern denen sie komplett vertraute verarscht wird hat sie das Vertrauen komplett verloren. Nach ein paar Jahren wendet sich das Blatt jedoch für jeden der zwei Männer in eine komplett andere Richtung.

Ich verstehe komplett warum das Buch ein Bestseller geworden ist. Es ist super mitfühlend, emotional, fesselnd und spannend. Die Autorin schafft mit ihrem tollen Schreibstil den Leser an die Geschichte zu fesseln sodass man das Buch gar nicht mehr zur Seite legen möchte.

Sehr gelungen, fünf Sterne und absolut weiter zu empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2020

Spannende Hexengeschichten

Green Witch
0

Andrea Russo – Green Witch

Lizzy freut sich schon riesig auf ihren zwölften Geburtstag. Dann wird sich entscheiden zu welcher Hexenkunst sie ausgebildet wird. Als es soweit ist geht einiges schief. Es ...

Andrea Russo – Green Witch

Lizzy freut sich schon riesig auf ihren zwölften Geburtstag. Dann wird sich entscheiden zu welcher Hexenkunst sie ausgebildet wird. Als es soweit ist geht einiges schief. Es sind mehr Hexen da als erwartet und das große magische Buch gibt kein eindeutiges Ergebnis. Nichtsdestotrotz sorgt ihre Großtante Camilla dafür das Lizzy bei ihr in die Ausbildung zur Kräuterhexe kommt. Glücklicherweise steht ihr ihre Freundin Stina bei, sodass beide eine aufregende und spannende Zeit haben und sich das Blatt am Ende doch noch für alle beteiligten zum Guten wendet.

Die Autorin Andrea Russo schafft es mit ihrem Schreibstil die Kinder in den Bann der Geschichte zu ziehen. Spannende Abenteuer und Zusammenhalt kommen im Buch toll zum Ausdruck. Ich denke das sich Kinder schnell mit den Charakteren im Buch identifizieren können.

Ich denke das dieses Buch gut für Mädchen ab 12 geeignet ist und kann es sehr empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2020

Aufregender Internatsalltag auf Juist

Die Schule am Meer
0

Sandra Lüpkes - Die Schule am Meer

Martin Luserke baut mit anderen Pädagogen in den goldenen Zwanzigern eine Schule am Meer auf der Insel Juist auf. Hierbei unterstützen ihn einige seiner Kollegen aus ...

Sandra Lüpkes - Die Schule am Meer

Martin Luserke baut mit anderen Pädagogen in den goldenen Zwanzigern eine Schule am Meer auf der Insel Juist auf. Hierbei unterstützen ihn einige seiner Kollegen aus Wickersdorf. Große Unterstützung kommt auch von der Jüdin Anni Reiner und ihrem Mann Paul. Selbst einige Schüler aus Wickersdorf werden nach Juist folgen.
Diese Schule ist nicht nur irgendeine Schule, nein es ist ein Internat welches offen für Leben und Geist, viel Wert auf Selbstfindung, Kunst und Musik legt. Dementsprechend wird es in der Gesellschaft und somit auch auf Juist nicht überall anerkannt. Vor allem dem Insulaner Gustav Wenniger ist die Schule ein Dorn im Auge und er versucht über Jahre Hinweg Unruhe zu stiften. Die Schüler an der Schule am Meer lernen hier für ihr Leben gern und sind begeistert. Vor allem Moskito, Marje, Volkmar genießen das Schulleben in denen es schöne aber auch traurige Momente gibt. Aufgrund des nahenden Krieges und vieler Juden an der Schule wird es schwieriger alles am Laufen zu halten…

Das Buch ist wirklich schön geschrieben und beruht auf einige Zeitzeugenangaben. Der Roman ist mitreißend man spürt die schönen und auch die traurigen Momente. Einige Charaktere bestanden auch im wahren Leben und viele Geschichten und Erlebnisse sind gut dargestellt.

Ich finde es sehr interessant wie es eine freie Schule damals geschafft hat „über die Runden“ zu kommen. Wieviel Kreativität hierzu gehört und auch Mut und Durchsetzungsvermögen. Mir hat das Buch besonders gut gefallen da es eine in Wirklichkeit passierte Geschichte aufgreift. Da ich selber auch schon auf Juist war kamen mir viele Orte der Geschehnisse auch bekannt vor. Jedoch habe ich damals nicht von dieser Schule gehört.

Alles in allem ein schöner aufklärender Roman mit viel Spannung und tollen Headlines. Auf jeden fall zu empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere