Profilbild von luurii_

luurii_

aktives Lesejury-Mitglied
offline

luurii_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit luurii_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.12.2018

Einfach nur perfekt

The One Best Man
0

Anwälte - die schlimmsten, untreuesten und herzlosesten Männer überhaupt. Zumindest denkt Victoria das, seit ihr Exmann -ein Anwalt - sie betrogen hat. Nun ist sie geschieden und zieht mit ihrer Tochter ...

Anwälte - die schlimmsten, untreuesten und herzlosesten Männer überhaupt. Zumindest denkt Victoria das, seit ihr Exmann -ein Anwalt - sie betrogen hat. Nun ist sie geschieden und zieht mit ihrer Tochter Jade zurück nach Chicago, denn ihre Mutter ist schwerkrank. Als sie Jade zur Schule bringt, begegnet ihr ein alter Bekannter, den sie mit einem Kind an der Hand niemals von der Schule erwartet hätte. Vor ihr steht Reed Warner, ungeheuer sexy, war Trauzeuge auf ihrer Hochzeit und zu allem Übel ist er Anwalt von Beruf. Als er Vic nach so vielen Jahren wiedersieht, entflammen in ihm alte Gefühle, die er lange unter Verschluss gehalten hat. So hartnäckig Reed versucht, Victoria von sich zu überzeugen, genauso sehr verkriecht sich Vic hinter ihren Schutzmauern, denn sie hat Angst, wieder auf einen Anwalt reinzufallen. Lieber verzichtet sie auf ihr Happy End, als das ihr wieder das Herz gebrochen wird. Doch Reed ist ganz anders als sie denkt und er beginnt zu kämpfen.

Ich hätte niemals geglaubt, dass mir das Buch so gut gefallen würde. Klar kenne ich das Autorengespann schon von anderen Büchern und war genauso von diesen begeistert wie von dem hier, allerdings hatte ich nach dem Lesen des Klappentextes eher bedingt den Drang sofort anzufangen. Als ich dann nach einem kürzeren Buch für Zwischendurch gesucht habe, ist meine Wahl dann doch darauf gefallen. Und was soll ich sagen außer: Warum hab ich nicht gleich zu diesem Buch gegriffen? Die Protagonisten sind zuckersüß und gleichzeitig reif, spannend und sexy, gefühlvoll und ängstlich und das alles in einer Kombi, welche die beiden unverwechselbar macht. Ich habe von Anfang an die ehrlichen Absichten von Reed gespürt und mit ihm mit gefiebert, ob er es nun schafft Vic´s Herz erobern. Die Geschichte der beiden war herzallerliebst und absolut kurzweilig. Ich freue mich auf die anderen beiden Teile und hoffe, dass ich von denen genauso begeistert bin, wie von diesem hier. Ich habe nicht nur Tränen bei diesem lockeren und humorvollen Schreibstil gelacht, sondern auch an einer Stelle kurz vorm Ende vor lauter Rührung und Süßheit geweint.

>>Bereit?<< Er hält mir die Hand hin.
>>Für?<<
>>Den Rest deines Lebens.<<

Veröffentlicht am 10.12.2018

Praxishighlight

Spielen mit Aktionstabletts
0

Ende September habe ich „Spielen mit Aktionstabletts“ vom Herder Verlag als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen. Der Kontakt mit der Pressereferentin war sehr nett und ich bin absolut begeistert, dass ...

Ende September habe ich „Spielen mit Aktionstabletts“ vom Herder Verlag als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen. Der Kontakt mit der Pressereferentin war sehr nett und ich bin absolut begeistert, dass ich dieses Buch vom Verlag zum Testen bekommen konnte.

In der pädagogischen Praxis kommt man schon lange nicht mehr an der Thematik der Aktionstabletts vorbei. Ein Tablett, wenige ausgewählte Materialien, die zu einer Aufgabe einladen und schon ist eine Einzelbeschäftigung kreiert. Diese entspannen nicht nur den Kitaalltag, sondern fördern Kinder in ihrer Selbstständigkeit, dem Überlegen und Erproben von Lösungsstrategien und vielem vielem mehr. „Erfinderin“ der Aktionstabletts war Maria Montessori, die den Satz „Hilf mir es selbst zu tun.“ par excellence in ihrer Arbeit umgesetzt hat. Die Kinder sollen experimentieren und dadurch verstehen, spielen und gleichzeitig lernen sowie beobachten, um an Erkenntnisse zu gelangen.

Im umfangreichen Inhaltsverzeichnis finden sich über 20 Anregungen unterteilt in 3 Überpunkte. So finden sich Aktionstabletts zu „Experimentieren und Verstehen“, „Spielen und Gestalten“ und „Beobachten und Entspannen“, die zur besseren Orientierung auch noch farblich unterteilt sind. Den perfekten Einstieg in die Methodik und Didaktik bekommt man durch die fachliche Zusammenfassung zu Beginn des Heftes. Somit ist dieses auch für Berufseinsteiger, Fachbereichsferne, Quereinsteiger oder Eltern nutzbar. Zu jedem Kapitel gibt es zusätzlich einen kleinen Text, der auf die folgenden Tabletts bezugnimmt. Jedes aufgeführte Praxisbeispiel wird genauestens beschrieben, das benötigte Material aufgeführt und zusätzlich gibt es Bilder, die ergänzend fungieren. Durch die Abbildung des Tabletts mit allen benötigten Materialien und der genauen Anordnung, kann ich mir gut vorstellen, dass sich die älteren Kinder auch prima alles selbstzusammensuchen können. Außerdem sind Förderschwerpunkte, Tipps, Erweiterungen und Wissenswertes zusätzlich vermerkt. Die Beispiele sind einfach umzusetzen, innovativ oder schon wieder so banal, dass man sich fragt, warum man nicht selbst auf diese Idee gekommen ist.

Meine Kindergartenkinder lieben unser Aktionstablett. Ich habe einen Apothekerschrank umfunktioniert, sodass sich in jeder Schublade ein vorbereitetes Arrangement befindet. Die Laden sind mit einem Foto des Aktionstabletts versehen, sodass die Kinder sehen können, um welches es sich handelt. Dann nehmen sie sich eine Schublade heraus und können sofort anfangen zu spielen. Ja, zu spielen… denn mein Hauptaugenmerk liegt auf der gezielten Einzelbeschäftigung, die spielerisch, ganz unterbewusst und wie von selbst zum Lernen anregt.
Eine Kaufempfehlung von mir!

Veröffentlicht am 27.11.2018

Nunja, ich habe mehr erwartet

Winston Brothers
0

Charmant, nett, zuvorkommend und in der Stadt beliebt, das ist Beau Winston. Doch seit sein Zwillingsbruder Duane eine neue Mechanikerin eingestellt hat, ist von Beaus Ausgeglichenheit nichts mehr zu spüren. ...

Charmant, nett, zuvorkommend und in der Stadt beliebt, das ist Beau Winston. Doch seit sein Zwillingsbruder Duane eine neue Mechanikerin eingestellt hat, ist von Beaus Ausgeglichenheit nichts mehr zu spüren. Alles ist vielmehr ein Spießrutenlauf zwischen knisternden Gefühlen und verletztem Stolz, denn Shelly Sullivan macht ihm das Leben alles andere als leicht. Unter dem Blaumann versteckt sich eine wunderschöne Frau, die allerdings alles andere als nett und charmant ist und die jede Unterhaltung mit bissigen Kommentaren abbügelt. Als Beau sie nicht wieder los wird, beginnt er sich mit ihrer Anwesenheit zu arrangieren. Schon bald blickt er hinter Shellys Fassade und versteht, warum die junge Frau nicht aus ihrer Haut kann und in ihr ein wunderschöner, todunglücklicher und verführerischer Kern steckt.

Nach dem ich vom Auftakt der Reihe so dermaßen begeistert war, habe ich mich auf die Geschichte um Beau und Shelly gefreut. Im ersten Teil wurde ich vom charmanten und liebevollen Beau so angefixt, dass ich nach meiner kleinen Lese- und Stimmungsflaute dachte, dass seine Lovestory mir da raus helfen kann. Also griff ich voll motiviert zu diesem Buch, doch nach den ersten 40 Seiten, die ich wirklich toll fand, folgten eeeeewig viele Seiten, auf denen einfach fast nix passiert ist. 150 Seiten weniger hätten dem Buch meiner Meinung nach echt gut getan. Die Story um den bereits bekannten Beau und die psychisch labile und unter Zwangsstörungen leidende Shelly fand ich gut. Wie sie sich erst angegiftet haben, um später Waffenstillstand zu schließen, dann auf Tuchfühlung gegangen sind, ihre Gefühle entdeckt haben und alle möglichen heiklen Momente gemeistert haben, war richtig gut geplottet, emotional und vor allem real geschrieben. Die Aufteilung der Kapitel wiederrum war ziemlich einseitig und ich hätte mir besonders wegen der Zwangsthematik mehr Kapitel aus Shellys Sicht gewünscht. So wurde eher gezeigt, wie Beau die Störungen wahrnimmt und versucht damit umzugehen, als dass die Stürme, die seit Jahren in Shelly toben beschrieben wurden. Nichts destotrotz hat Penny Reid den heiklen Grad dieses Themas grandios gemeistert und es hinbekommen, dass die Gefühle und die Realität zwischen den beiden niemals verloren gegangen sind, auch wenn es sich teilweise gezogen hat.

Veröffentlicht am 26.11.2018

Praxisbegleiter

Das Kindergartenmorgenkreisbuch
0

Ende September habe ich „Das Kindergartenmorgenkreisbuch“ vom Herder Verlag als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen. Der Kontakt mit der Pressereferentin war sehr nett und ich bin absolut begeistert, ...

Ende September habe ich „Das Kindergartenmorgenkreisbuch“ vom Herder Verlag als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen. Der Kontakt mit der Pressereferentin war sehr nett und ich bin absolut begeistert, dass ich dieses Buch vom Verlag zum Testen bekommen konnte.

Vorab ist zu sagen, dass dieses broschierte Buch, Teil einer langen Reihe an wundervollen pädagogischen Büchern ist. Bereits in meiner Ausbildung zur Erzieherin habe ich begonnen, mit diesen Büchern zu arbeiten und habe bereits eine gute Auswahl derer in Benutzung. Sie haben mich nicht nur in meinen Prüfungen begleitet, sondern nun auch in der täglichen Praxis mag ich nicht auf meine Herder-Helfer verzichten. Speziell in diesem Buch findet man kleine Angebote, Spielideen, Lieder, Fingerspiele und Reime für die Gestaltung des Morgenkreises. In der gutstrukturierten Gliederung findet man Unterpunkte zu Festen und Feiern, den Jahreszeiten, verschiedenen Gefühlen und Themen, die kapitelweise zusammengefasst sind. Die einzelnen Inhalte sind vielfältig, gut beschrieben, einfach umzusetzen oder zu erweitern. Mit der jeweiligen Altersangabe hat man einen groben Orientierungspunkt, für welche Kinder das Angebot geeignet sein könnte. So haben es auch die Berufseinsteiger leichter, mit dem Buch zu arbeiten. Es sind altbekannte Ideen und nagelneue Impulse aufgelistet, die Altes ins Gedächtnis zurückrufen oder frischen Wind in die Morgenkreisgestaltung bringen. Kleine Illustrationen lockern das Buch auf.

In der Praxis habe ich genug Zeit bekommen, mit dem Buch zu arbeiten und allerhand auszuprobieren. Den Kindern haben die neuen Ideen sehr gefallen und einige sind mittlerweile fester Bestandteil unseres Repertoires geworden. Besonders einfach war die Umsetzung der Lieder, da bei jedem die passenden Akkorde dabeistehen und sie ggf. ganz einfach zu transponieren sind. Auch meine Kolleginnen haben gerne zu diesem Buch gegriffen, darin geschmökert und gemeinsam mit den Kindern etwas umgesetzt.
Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung, da die Ideen vielfältig, praktikabel und pädagogisch wertvoll sind.

Veröffentlicht am 24.10.2018

Perfektes Ende

Thug
0

Unverschämt gutaussehend, höllisch sexy, ungebunden und abgekocht… all das ist Thug aka David. Er steht nicht nur auf lockere F+, sondern ist auch sonst lieber auf sich allein gestellt. Viel zu oft wurde ...

Unverschämt gutaussehend, höllisch sexy, ungebunden und abgekocht… all das ist Thug aka David. Er steht nicht nur auf lockere F+, sondern ist auch sonst lieber auf sich allein gestellt. Viel zu oft wurde er verarscht, hintergangen und enttäuscht. Auch als sich jemand in seine Drogengeschäfte einmischt, ist Thug not amused und setzt alles daran, seine Unabhängigkeit zu verteidigen… bis Jane seine Pläne durchkreuzt und tiefverborgene Emotionen in ihm weckt. Jane dagegen, wurde viel zu früh vom Erbe ihres Vaters überrollt und muss versuchen, sich zwischen all den Männern zu behaupten und ihr Vertrauen und Respekt zu verdienen. Jedoch hält das Schicksal für David und Jane eine Überraschung bereit, die das zarte Band zwischen den beiden auf eine harte Zerreißprobe stellt.
.
Was soll ich zu diesem geheimnisvollen Mann noch sagen? Er hat mich genauso wenig enttäuscht wie Dirty und ebenso absolut begeistert wie Rich. Die Geschichte um Jane und David ist so schön und ist nicht nur in sich rund und authentisch, sondern komplettiert auch die Reihe zu einer abgerundeten Rahmenstory. Ich finde gut, dass Orte, Personen und Situationen aus Band 1 und 2 ihren Platz in Band 3 bekommen haben, alles sein Ende findet und kaum eine Frage offen bleibt. Thug und Jane sind ein tolles Paar, bei denen die Charaktere sowohl alleine, als auch beide zusammen harmonieren und stimmig sind. Beide haben ihre Ecken und Kanten, die sich perfekt ergänzen. Sarahs Schreibstil ist flüssig, leicht und so gut geschrieben, dass man gar nicht bemerkt, dass man schon 5 Kapitel gesuchtet hat, obwohl man nur eins lesen wollte… Wirklich schade, dass die Reihe nun vorbei ist, aber ich freu mich auf alle Neuerscheinungen, die hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lassen!