Profilbild von madis_buecherwelt

madis_buecherwelt

Lesejury Profi
offline

madis_buecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit madis_buecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.02.2019

Ich bin verliebt..

Idol – Gib mir die Welt
0

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, so ein tolles Buch! Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich das Cover liebe. Die Farben, das Bild..es passt alles so gut zusammen. Nachdem ich mir den Klappentext ...

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, so ein tolles Buch! Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich das Cover liebe. Die Farben, das Bild..es passt alles so gut zusammen. Nachdem ich mir den Klappentext durch gelesen habe, wusste ich, dass ich dieses Buch lesen muss. Es war kein Fehler.
Ich liebe den Schreibstil von Kristen Callihan, wie sie die Verbindung von Liberty und Killian dargestellt hat.. wow. Ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Anfangs war ich skeptisch gegenüber den restlichen Bandmitgliedern, aber irgendwann habe ich angefangen, sie zu lieben. Und zwar alle, sei es Brenna, Scottie oder Jax. In manchen Situationen konnten sie solche Chaoten sein, dass man sie einfach lieben muss. Und das tat ich. Zum Ende hin ist mir die ganze Gruppe ans Herz gewachsen. Außerdem mag ich die Darstellung der Welt als Musiker, ich habe mich gefühlt, wie als wäre ich selbst eine Musikerin und würde das alles erleben, man, war das ein tolles Gefühl!
Ich liebe Killians Spitznamen für Liberty, aber wie gesagt, ich liebe im Allgemeinen die Beziehung der beiden. Als ich am Ende angekommen war, dachte ich mir bloß "Ich brauche mehr von den beiden!!"
Ich habe keine Minuspunkte zu dem Buch und freue mich schon, in den nächsten Tagen den zweiten Teil lesen zu können.

Veröffentlicht am 15.05.2019

Gute Büroromanze...

Player
0

Die junge Paartherapeutin Emerie Rose kann ihr Glück kaum fassen. Sie hat ein Traumbüro mitten in New York ergattert! Doch eines Abends steht Drew Jagger in ihrer Tür: Starscheidungsanwalt, unverschämt ...

Die junge Paartherapeutin Emerie Rose kann ihr Glück kaum fassen. Sie hat ein Traumbüro mitten in New York ergattert! Doch eines Abends steht Drew Jagger in ihrer Tür: Starscheidungsanwalt, unverschämt attraktiv und rechtmäßiger Besitzer des Park-Avenue-Büros. Während er im Urlaub war, hat ein Betrüger Emerie um ihre gesamten Ersparnisse gebracht. Glücklicherweise erlaubt der arrogante Drew ihr, für ein paar Wochen zu bleiben. Doch Emerie und der Scheidungsexperte haben absolut nichts gemeinsam. Außer dass sie sich mit jedem Streit immer stärker zueinander hingezogen fühlen …


Meine Meinung

Das Cover gefällt mir, wie bei Bossman, gut. Es ist schlicht gehalten, passt zum Buch und ist sehr hübsch.
Nach wie vor muss ich allerdings leider sagen, dass der Schreibstil von Vi Keeland gut, aber für mich nichts besonderes ist.

Anfangs schien mir Drew wirklich unsympathisch und sehr, sehr arrogant. Dieses Bild hat sich allerdings im Laufe des Buches gewandelt (zum Glück) und ich habe ihn echt lieben gelernt.

Emerie fand ich in Sachen Baldwin sehr naiv und ihn fand ich genau deswegen sehr nervig.
Ich habe tatsächlich im Verlauf der Handlung eine regelrechte Abneigung gegen ihn entwickelt: Ich fand ihn eklig, aufdringlich und falsch. Dies empfand ich so, da er sich zum Beispiel mit Anderen trifft, auf der anderen Seite schleimt er aber mit einem Blumenstrauß bei Emerie rum.

Hier liebe ich es allerdings, wie Drew gegen Baldwin schießt.
In der Sache liebe ich Drew umso mehr.

Ich muss auch sagen, dass ich hier Drew (wieder) interessanter fand als Emerie. Drew hatte für mich einfach die interessantere Vergangenheit.

Fazit

Insgesamt ist es eine schöne Geschichte, allerdings finde ich das Wort "dirty" vielleicht ein wenig zu viel. Ja, es gibt Sex-Szenen, allerdings würde ich es nicht zu 100% als "dirty" bezeichnen.
Deswegen gibt es hier 4,5/5 Sternen.

~Madi ♥

Veröffentlicht am 11.03.2019

Sehr aufregende Liebesgeschichte

Vicious Love
0

Pure Cover-Liebe! Ich muss mal wieder sagen, dass ich das Cover wunderschön finde. Es ist nicht zu überladen und schlicht, aber aufregend gehalten - genau mein Stil. Allerdings muss ich im Nachhinein leider ...

Pure Cover-Liebe! Ich muss mal wieder sagen, dass ich das Cover wunderschön finde. Es ist nicht zu überladen und schlicht, aber aufregend gehalten - genau mein Stil. Allerdings muss ich im Nachhinein leider sagen, dass es, wie ich finde, nicht 100% zum Inhalt passt.

Der Schreibstil von L.J. Shen gefällt mir sehr gut, er ist fließend und aufregend. Schön fand ich, dass beide Seiten beleuchtet wurden, d.h. die Kapitel mal in Vicious' mal in Emilias Sicht geschrieben wurden. So konnte man einen Einblick in beide erhalten.

Zu Anfang des Buches habe ich Vicious gehasst, Gott, ich möchte fast sagen, ich habe ihn für einen Kotzbrocken gehalten. :D (Tut mir Leid)
Allerdings hat sich meine Meinung im Laufe des Buches, zum Glück, noch geändert. Es hat sich heraus gestellt, dass er einfach nur eine gebrochene Seele ist, die einfach aus purem Selbstschutz handelt.

Emilia ist eine liebenswerte Person, ich konnte mich in vielen Situationen gut mit ihr identifizieren. Sie spiegelt die Unsicherheit, mit der sie aufgewachsen ist und immer noch lebt, sehr gut wieder.
Einerseits ist sie sehr chaotisch aber auf der anderen Seite ist sie sehr fürsorglich, was man vor allem im Umgang mit ihrer Schwester merkt. Sie stellt teilweise die Bedürfnisse von ihrer Schwester über ihre eigenen.
Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich in vielen Situationen ähnlich wie sie gehandelt hätte.

Insgesamt kann ich nur sagen: entweder man liebt das Buch oder eben nicht.
Ich denke, dieses Hin und Her welches zeitweise zwischen den beiden herrscht, ist nicht für Jedermann etwas, aber mir hat das Buch deswegen sehr gut gefallen.

Veröffentlicht am 01.04.2019

Schöne Liebesgeschichte

Tycoon - Dein Herz so nah
0

Inhalt

Der Eine, den du nie vergisst
Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern und dem Bankrott des Familienunternehmens liegt Bryn Kellys Leben in Scherben. In New York will sie mit ihrem eigenen Start-up ...

Inhalt

Der Eine, den du nie vergisst
Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern und dem Bankrott des Familienunternehmens liegt Bryn Kellys Leben in Scherben. In New York will sie mit ihrem eigenen Start-up neu anfangen. Doch keiner der möglichen Sponsoren glaubt an ihre Firma. Ihr letzter Ausweg ist der Immobilientycoon Aaric Christos. Er ist erfolgreich, sexy – und Bryns alter Schwarm aus
Highschool-Zeiten. Seit zwölf Jahren haben sie sich nicht mehr gesehen, doch das Feuer zwischen ihnen brennt noch so heiß wie früher. Damals war Bryn nicht bereit für ihn, heute braucht sie Aaric für ihr Unternehmen. Ihre Gefühle versinken im Chaos, und sie weiß nur noch eines: Sie muss ihn für sich gewinnen, egal wie …

Meine Meinung

Das Cover spricht mich gestalterisch an sich an, allerdings fehlt mir persönlich etwas aufregendes. Ich kann nicht genau sagen, was, aber vielleicht etwas, was die Blicke noch mehr auf sich zieht.

Der Schreibstil von Katy Evas ist toll. Flüssig, interessant und man kommt gut rein. Allerdings war er an manchen Stellen etwas langweilig.

Der Anfang des Buches hat sich leider, wie ich find, sehr gezogen. Klar, man muss sich erstmal alles aufbauen, allerdings ging es anfangs viel um die Geschäftsidee von Bryn und weniger um sie selbst, dadurch erschien es mir teilweise sehr langweilig.

Was mir jedoch gefallen hat, sind die Perspektivenwechsel und dass man etwas über Christos' Vergangenheit erfährt.

Ansonsten war die Handlung eine typische Liebesgeschichte. Es war spannend, ja, allerdings im großen und ganzen nichts krass Neues.

Die beiden Protagonisten sind mir sympathisch, auch, wenn ich anfangs dachte, Christos' ist ein Arschloch. (Tut mir leid)

Fazit

Ein tolles Buch über eine Liebesgeschichte, welche das Herz des Romantikfans ein wenig schneller schlagen lässt. Allerdings sehe ich bei diesem Buch noch ein wenig Potenzial. Trotz alledem ist es das Lesen wert.

Veröffentlicht am 13.01.2019

Aufregende Büroliebe

After Work
1

»After Work« von Simona Ahrnstedt habe ich mir nicht nur wegen dem überzeugenden Klappentext, sondern auch wegen des schönen Covers ausgesucht. Ich mag die farbliche Gestaltung sehr.
Vom Klappentext habe ...

»After Work« von Simona Ahrnstedt habe ich mir nicht nur wegen dem überzeugenden Klappentext, sondern auch wegen des schönen Covers ausgesucht. Ich mag die farbliche Gestaltung sehr.
Vom Klappentext habe ich mir eigentlich alles erhofft was ich mir wünsche: Drama, Liebe, Leidenschaft kombiniert mit dem Aspekt, dass die beiden zusammen arbeiten. Ich finde solche Geschichten sehr aufregend und ich muss sagen, meine Erwartungen wurden erfüllt. Der Aspekt des Dramas ist zwar nicht so schlimm ausgefallen, wie ich erst dachte, aber er war vorhanden. Ansonsten bin ich wirklich begeistert von der Handlung. Dies bin ich auch, weil die Autorin wichtige Themen wie Body-Positivity, Gleichberechtigung und Diskriminierung am Arbeitsplatz behandelt. Allerdings wurde hier teilweise übertrieben, wie ich finde. Manchmal dachte ich mir "Okay, es reicht langsam.." aber wie gesagt, an sich ist es eine super Sache, dass sie dieses Thema mit aufgenommen hat. Was mich allerdings am meisten gestört hat, waren die Zeitsprünge zwischen den Kapiteln, die ich erst nach einer halben Seite wirklich mitbekommen habe. Vielleicht ist das mein persönliches Problem, aber es war teilweise so, dass ich ein Kapitel begonnen habe und mir dachte "Warte.. wo sind wir gerade? Habe ich etwas verpasst?". Anschließend habe ich nochmal nachgelesen (teilweise auch die letzte Seite des vorhergehenden Kapitels) bis ich gemerkt habe, dass z.B. ein Zeitsprung von einer Woche gemacht wurde. Wie gesagt, vielleicht habe nur ich persönlich dieses Problem, aber mich hat es echt gestört.
Weiterhin muss ich auch sagen, dass kaum bis keine Klischees zu finden waren. Dieses machte die Handlung für mich persönlich nicht so leicht vorhersehbar, was mich wiederum wirklich ans Buch gefesselt hat.
Ansonsten kann ich noch sagen, dass ich den Schreibstil von Simona Ahrnstedt wirklich mag und mir bestimmt noch das ein oder andere Buch von ihr zulegen werde.
Somit kann ich sagen: ich kann dieses Buch empfehlen, wenn man über die zwei (eigentlich kleinen) genannten Punkte hinweg sehen kann.

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen. ♥
~madis_buecherwelt