Profilbild von magicalbooks06

magicalbooks06

aktives Lesejury-Mitglied
offline

magicalbooks06 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit magicalbooks06 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.08.2021

Berührend und wahnsinnig traurig

Durch die kälteste Nacht
0

Was soll ich sagen.
Es ist erst mein zweites Buch von BCC, doch ihre Worte haben mich wieder mitten in mein Herz getroffen. Ihre Worte sind nicht bloß Worte. Es sind Gefühle. Jedes einzelne ihrer Zitate ...

Was soll ich sagen.
Es ist erst mein zweites Buch von BCC, doch ihre Worte haben mich wieder mitten in mein Herz getroffen. Ihre Worte sind nicht bloß Worte. Es sind Gefühle. Jedes einzelne ihrer Zitate ist wunderschön und schenkt unendlich Hoffnung.
Auch bei diesem Buch wurde mein Herz ertränkt von Emotionen. Ihr Schreibstil ist so verdammt einzigartig. Er reißt dich mit, du verlierst dich in der Geschichte, wirst durch die Welt von Kennedy und Jax geschleudert und dann? Dann verliebst du dich in die beiden. Kennedy und Jax. Sonne und Mond. Die beiden haben mir gezeigt was wahre Liebe ist. Dass sie das mächtigste Mittel ist um schwere Zeiten zu überstehen. Sie haben mir gezeigt, dass auch hinter den Wolken die Sonne scheint. Dass es immer ein Fünkchen Licht inmitten der Dunkelheit gibt, an das man bloß zu glauben braucht.
Beide haben mit Problemen, Schuldgefühlen und Trauer zu kämpfen. Und was ist das beste Heilmittel gegen den Schmerz? Richtig, man teilt ihn. Ich habe mit Kennedy mitgefiebert, mit ihr geweint und gelacht, ich wollte so oft einfach zu ihr ins Buch springen und sie umarmen. Ich wollte ihr aufhelfen und mit ihr im Regen tanzen. Genauso wie Jax, der wahrscheinlich einer der liebenswürdigsten Charaktere ist, die ich je kennengelernt habe. Zwar benimmt er sich den meisten Menschen gegenüber nicht gerade sehr nett, doch tief in seinem Innern schlummert eine so tiefgehende Seele, die es sowas von verdient, gesehen zu werden. Er kümmert sich um jeden, auch um die Menschen, die es eigentlich gar nicht verdienen. Seine Liebe überschattet seinen Hass und dafür bewundere ich ihn.
Auch die anderen Charaktere haben sich einen Platz in meinem Herzen ergattert. Connor, wegen seinen Sprüchen und seinen Witzen. Ich freue mich so so sehr auf deinen Band. Und Joy. Diese Frau hat mich oft zu Tränen gerührt. Wenn es sie gäbe, würde ich mit all meinen Problemen zu ihr kommen und mit ihr Tee trinken und reden.

FAZIT: In dieser Geschichte treffen Vergangenheit und Zukunft, Schmerz und Hoffnung und Trauer und Glück aufeinander. Mein Herz ist zusammen mit Jax und Kennedy gebrochen worden, ich habe mit ihnen zusammen geweint, doch sie haben mir unendlich viel Hoffnung und Liebe geschenkt.

Ich danke dir, BCC, dass du dieses Buch geschrieben hast.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2021

Durchgehend spannend und fesselnd!

Aurora erwacht
0

𝐀𝐔𝐑𝐎𝐑𝐀 𝐄𝐑𝐖𝐀𝐂𝐇𝐓
(Jahreshighlight)

Ich habe es gekauft und habe es ohne große Erwartungen angefangen zu lesen, doch ES HAT MICH UMGEHAUEN. Schon ab den ersten Seiten habe ich den Schreibstil der Autoren ...

𝐀𝐔𝐑𝐎𝐑𝐀 𝐄𝐑𝐖𝐀𝐂𝐇𝐓
(Jahreshighlight)

Ich habe es gekauft und habe es ohne große Erwartungen angefangen zu lesen, doch ES HAT MICH UMGEHAUEN. Schon ab den ersten Seiten habe ich den Schreibstil der Autoren so gemocht, dass ich gar nicht daran gedacht habe, es wegzulegen. Wenn ich nicht zwischendurch hätte schlafen, essen und zur Schule gehen müssen, hätte ich das Buch am Stück verschlungen, weil es durchgehend spannend war und zu keiner Zeit langweilig wurde.
Die Handlung und die Wendungen waren überraschend und nichts war vorhersehbar. Man hat einfach gemerkt, dass es den Autoren an Kreativität nicht mangelt. Manchmal habe ich mit ein paar Wörtern Schwierigkeiten gehabt (Zukunft, you know),
aber im Grunde hat mich das gar nicht gestört.
Das Buch wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was manche vielleicht stören könnte, mich aber überhaupt nicht, weil jeder Charakter so verschieden und so interessant war.
Der Sarkasmus in dem Buch ist wirklich kaum zu übertreffen! Wirklich, manchmal habe ich mich geschüttelt vor Lachen, weil die Charaktere so komische und manchmal echt abartige Sprüche rausgehauen haben
Das Ende hat mich dann vollkommen geflasht. Klare Leseempfehlung!
ICH BRAUCHE DEN ZWEITEN TEIL.
Den es nicht auf Deutsch gibt ahhh.
Bitte, schaut euch dieses Buch an und KAUFT ES. Es ist wirklich der Wahnsinn!

★★★★★

Lieblingszitat:

𝑊𝑖𝑒 𝑘𝑜𝑛𝑛𝑡𝑒 𝑖𝑐ℎ 𝑗𝑒𝑛𝑒𝑛, 𝑑𝑖𝑒 𝑛𝑖𝑒 𝑑𝑒𝑛 𝐻𝑖𝑚𝑚𝑒𝑙 𝑒𝑟𝑏𝑙𝑖𝑐𝑘𝑡 ℎ𝑎𝑏𝑒𝑛, 𝑏𝑒𝑠𝑐ℎ𝑟𝑒𝑖𝑏𝑒𝑛, 𝑤𝑖𝑒 𝑓𝑙𝑖𝑒𝑔𝑒𝑛 𝑠𝑖𝑐ℎ 𝑎𝑛𝑓𝑢̈ℎ𝑙𝑡?

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2021

Emotional, wunderschön und unendlich traurig

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0

𝐖𝐈𝐄 𝐃𝐈𝐄 𝐑𝐔𝐇𝐄 𝐕𝐎𝐑 𝐃𝐄𝐌 𝐒𝐓𝐔𝐑𝐌 (Jahreshighlight)

Es war mein erstes Buch von Brittainy C Cherry. Und definitiv nicht mein letztes.

Es war emotional. Aufwühlend. Herzzerreißend. Unendlich traurig, aber auch ...

𝐖𝐈𝐄 𝐃𝐈𝐄 𝐑𝐔𝐇𝐄 𝐕𝐎𝐑 𝐃𝐄𝐌 𝐒𝐓𝐔𝐑𝐌 (Jahreshighlight)

Es war mein erstes Buch von Brittainy C Cherry. Und definitiv nicht mein letztes.

Es war emotional. Aufwühlend. Herzzerreißend. Unendlich traurig, aber auch so voller Liebe.
Das Buch lässt einen Rotz und Wasser heulend zurück, obwohl die Handlung sehr realistisch und alltäglich ist.

Als ich dieses Buch beendet hatte, wusste ich nicht, wohin mit mir, denn am liebsten wäre ich sofort wieder zu Eleanor & Grey zurückgesprungen. Ich habe mich ihnen so nah gefühlt als würde ich an ihrer Seite stehen. Ich gebe zu, die Handlung war vorhersehbar und nicht allzu überraschend, aber durch den poetischen Schreibstil wurde ich gefangen genommen und ich bin auch jetzt noch nicht ganz frei. Die Protagonisten haben mir das Herz gebrochen und ich werde die beiden niemals vergessen. Ellie ist so stark, so voller Liebe. Und Grey. Ich möchte auch einen Grey haben. Auch wenn er zwischendurch wirklich unausstehlich war, hat er ein gutes Herz. Außerdem habe ich seine Tochter Lorelei in mein Herz geschlossen. Wie kann man bitte so süß und toll sein? Am liebsten hätte ich sie mir aus dem Buch geklaut.

𝗙𝗔𝗭𝗜𝗧:
Die Geschichte hat mir gezeigt, dass Menschen sich durch Schicksalsschläge verändern können, aber nie auf hören zu lieben, denn das ist menschlich. Eleanor & Grey werden für immer einen Platz in meinem Herzen haben, genauso wie die ganze Geschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2021

ATEMBERAUBEND UND ERSCHRECKEND EPISCH!

Das Reich der sieben Höfe − Sterne und Schwerter
0

Rezension (spoilerfrei)

Vorneweg muss ich sagen, dass mich der dritte Band genauso umgehauen hat, wie der Vorherige (wenn nicht noch mehr). Die Reihe ist eine meiner liebsten geworden.
Das deutsche ...

Rezension (spoilerfrei)

Vorneweg muss ich sagen, dass mich der dritte Band genauso umgehauen hat, wie der Vorherige (wenn nicht noch mehr). Die Reihe ist eine meiner liebsten geworden.
Das deutsche Cover ist wie alle anderen Bände wunderschön und man freut sich darauf, das Buch zu lesen.


INHALT

Es geht um Feyre, die den Hof der Nacht schweren Herzens verlassen musste, um bei Tamlin am Frühlingshof mehr über die Pläne des Königs von Hybern herauszufinden, der mit Tamlin paktiert, denn ein großer Krieg steht bevor, der die Welt der Fae bedroht...

MEINE MEINUNG

Ich bin wieder sehr leicht in die Geschichte und in die Welt eingetaucht und es wurde wirklich NIE langweilig. Also wirklich, knapp über 700 Seiten und eine konstant spannende Geschichte? Check. Einmal angefangen und der grandiose Schreibstil von Sarah J. Maas hat mich gefangen genommen.

Feyre und Rhysand sind wohl eins der am meist geliebten Book-Couples, die es gibt. Und nachdem ich diese Reihe gelesen habe, verstehe ich warum und sie gehören auch zu meinen liebsten Couples. Allein schon die Art, wie sie den anderen sehen, die helle und die dunkle Seite, und sowohl die helle, als auch die dunkle Seite aneinander lieben, ist Beweis dafür, dass sie füreinander geschaffen sind. Ich habe mein Herz an die beiden verloren.
Aber auch Mor, Cassian, Azriel und Amren haben einen festen Platz in meinem Herzen bekommen. Jeder hatte eben einen besonderen Charakter, so gut beschrieben, dass ich mich automatisch immer in jeden reinversetzten konnte.
Die Weise, wie Nesta und Elain in das Buch mit eingebunden wurden, hat mir sehr gefallen, denn die beiden haben schließlich sehr viel zum Erfolg beigetragen. Nesta finde ich wirklich interessant und ich freue mich soo darauf, wie ihre Geschichte weitergeht, wie sie sich entwickelt und wie sie sich selbst findet.

Das Ende hat mich zerstört, zerissen und zusammengesetzt. Tränen sind geflossen, während ich so sehr mitgefiebert habe. Ich war nicht mehr in meinem Zimmer und habe das Buch gelesen, nein, ich war in dem Buch, in der Welt und habe gefühlt und gelitten, tränenüberströmt und als ich fertig war, sind so viele Gedanken auf mich eingestürmt. Die Entwicklung von Feyre und Rhysand, wie sie sich kennengelernt haben und wie Feyre den Hof der Nacht kennengelernt hat. Was für eine einzigartige Verbindung Rhys und Feyre haben. Mors, Cassians, Azriels und Amrens Geschichte. Die Freundschaft, die sie alle verbindet.

Mir hat das Buch, die Reihe, eine Botschaft hinterlassen. Und zwar, dass das Leben kostbar und nicht selbstverständlich ist. Dass es lebenswert ist und wir es genießen sollten, denn es wird immer, IMMER, eine Zeit geben, in der wir im Krieg mit uns selbst stehen, denn wir sind nicht fehlerlos. Und genau deswegen, sollten wir unser Leben leben, denn das Glück könnte jederzeit nicht mehr auf unserer Seite sein.

FAZIT

Der dritte Band war umwerfend und durchgehend spannend. Die Liebe zwischen Rhysand und Feyre habe ich gefühlt und mir ist klar geworden, dass diese Verbindung, die die beiden haben, wirklich einzigartig ist.
Sarah J. Maas' Schreibstil ist einer der besten die ich kenne und sollte ich diese tolle Autorin jemals kennenlernen, würde ich wahrscheinlich den Boden unter ihren Füßen anbeten.

---> Leseempfehlung zu 100 %

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2021

Tränen, Lächeln, Liebe...

Try & Trust
0

"Wen möchtest du sehen, wenn du später auf dein Leben zurückblickst?"
"Jemanden, der es versucht hat."

Try&Trust war ein Buch mit Sucht- und Liebefakor. Genauso wie der erste Band der Reihe konnte ich ...

"Wen möchtest du sehen, wenn du später auf dein Leben zurückblickst?"
"Jemanden, der es versucht hat."


Try&Trust war ein Buch mit Sucht- und Liebefakor. Genauso wie der erste Band der Reihe konnte ich einfach nicht aufhören zu lesen, konnte nicht aufhören mit Matilda und Anthony zu kämpfen.
Der federleichte, witzige und doch tiefgründige Schreibstil verbindet die Geschichte mit ihren Lesern, lässt Emotionen empfinden. Ich liebe diese leicht poetischen Sätze, die Tiefe und Liebe in jedem einzelnen Wort.
Es war, als wäre ich direkt neben den Protagonisten und würde ihre Geschichte hautnah verfolgen.
Das Buch ist einfach ein Kunstwerk. Die vielen tiefgehenden Beschreibungen über die Kunst gibt es wirklich nicht in jedem Buch. Ich kenne mich in dem Bereich nicht wirklich aus, aber durch diese Beschreibungen mit wunderschönen Wörtern und Gefühlen musste ich selbst ein Stift in die Hand nehmen und etwas zeichnen.

Matilda ist eine schwierige Person, was sie aber nicht weniger liebenswert macht. Ich muss sagen, anfangs auf den ersten 100 Seiten konnte ich viele ihrer Handlungen nicht wirklich nachvollziehen, sie hat meiner Meinung nach etwas zu schnell geurteilt, aber irgendwann habe ich sie verstanden. Ihre undurchdringliche Fassade, ihre kühle, selbstbewusste Art. Und dass ihr nicht alles vollkommen egal ist, so wie sie immer tut. Dass sie ihre Gefühle nicht komplett verloren hat.

Anthony hat mich in dem Buch aber wohl am meisten überrascht. Im ersten Band war er das Arschloch, das mit Gefühlen spielt, und dann habe ich seine Geschichte bekommen und konnte nicht anders, als mich in ihn zu verlieben. Dass er so ein guter, gefühlvoller und ambitionierter Mensch ist, hätte ich nie gedacht. Und seine Vergangenheit - kann ich bitte weinen?
Ich mochte ihn mit all seinen Facetten, sogar ein bisschen mehr als Matilda :)

FAZIT: Der zweite Band hat mir wieder total gut gefallen. Die Autorin hat mit ihren Worten ein Kunstwerk erschaffen. Matilda und Anthony haben beide so viele Charaktereigenschaften mit so vielen Facetten, gute und schlechte Seiten. Und vor allem waren sie so gar nicht das, was ich nach Band 1 erwartet hatte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere