Profilbild von mariong

mariong

Lesejury Profi
offline

mariong ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mariong über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.07.2020

Beängstigende Zukunftsaussichten

42 Grad
0

Das Cover passt hervorragend zum Thema. Hitzewelle über Deutschland. Waldbrände. Wasserknappheit. Besonders gut gefallen mir die vielen verschiedenen Schicksale, die beschrieben werden, die Orts- und Gradangaben ...

Das Cover passt hervorragend zum Thema. Hitzewelle über Deutschland. Waldbrände. Wasserknappheit. Besonders gut gefallen mir die vielen verschiedenen Schicksale, die beschrieben werden, die Orts- und Gradangaben über jedem Kapitel, die eíngeschobenen Nachrichten, Aufrufe, Beschlüsse...so wird es keine Minute langweilig. Die Hitze nimmt immer mehr zu, die Flüsse werden zu Rinnsalen, die Wasserversorgung bricht zusammen, Erdschichten verschieben sich, tiefe Krater bilden sich und blockieren die Straßen. Ein Horrorszenario, das aber auch nicht ganz utopisch ist. Ein Erdbeben lässt eine Kirche einstürzen und begräbt eine Taufgesellschaft unter sich. Ein Hygronom und eine Datenanalystin sind einer unglaublichen Verschwörung auf der Spur und geraten in brenzlige Situationen. Der THWler Florian ist im Kampf gegen die Waldbrände in Lebensgefahr, die junge Mutter Kerstin muß mit ihren kleinen Kindern ihren Hof verlassen und sucht verzweifelt nach einer Unterkunft, wo es auch Wasser gibt. Das Buch ist spannend bis zur letzten Seite.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2022

durchgeknallte Ermittler

Bruch
0

Nicole Schauer, die Kommissarin wird nach einem Beziehungsaus aus verschiedenen Problemen in ihrem Job nach Dresden versetzt. Sie ist ab sofort die Partnerin von Alex Bruch, dessen Kollege Michael kurz ...

Nicole Schauer, die Kommissarin wird nach einem Beziehungsaus aus verschiedenen Problemen in ihrem Job nach Dresden versetzt. Sie ist ab sofort die Partnerin von Alex Bruch, dessen Kollege Michael kurz vorher bei einem Autounfall ums Leben kam. Bruch spielte bei diesem Unfall auch eine Rolle. Nur welche, das bleibt erst mal unklar. Bruch ist völlig durchgeknallt, redet fast nichts. Und sofort bekommen die beiden einen Fall. Die 12jährige, verschwundene Celina muss gefunden werden. Dann wirds skurril. Ein verfallenen Bauernhof, in dem es spukt. Ein seltsamer Nachbar. Ein Kind aus der Nachbarschaft, das vor zwei Jahren verschwand und nach zwei Wochen auftauchte, ohne ein Wort zu ihrem Verschwinden zu sagen. Kinder, die vernommen werden sollen, Schüler, die in Verdacht kommen. Eltern, die völlig durchdrehen. Bruch kommt auf die Idee, in dem verlassenen Bauernhaus zu übernachten, um dem Spuk auf den Grund zugehen. Und Schauer soll mit kommen. Es wirkt alles etwas abstrus und verwirrend, aber gegen Ende des Buches klärt sich alles auf. Ungewöhnlich und ich brauchte lange, in die Geschichte zu kommen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2021

So muss ein Krimi sein

Meeressarg (Ein Fabian-Risk-Krimi 6)
0

Schon das Cover mit dem skandinavisch roten Haus auf der Klippe über dem Meer spricht mich sehr an. Und der Titel ebenfalls. Wer in diesem Meeressarg liegt ist relativ schnell klar, Mogens Klinge, ein ...

Schon das Cover mit dem skandinavisch roten Haus auf der Klippe über dem Meer spricht mich sehr an. Und der Titel ebenfalls. Wer in diesem Meeressarg liegt ist relativ schnell klar, Mogens Klinge, ein ranghohes Tier bei der Polizei. Die Frau ist erst mal unbekannt und man vermutet Selbstmord, nachdem er die Frau versehentlich beim Sex erwürgt hat. Das Ermittlerteam um Fabian Risk wird allerdings vom Chef der Kopenhagener Polizei, Kim Sleizner ausgebremst, behindert, bedroht und gerät schließlich in echte Lebensgefahr. Deckt er jemanden? Ist er selbst in den Fall verwickelt? Fabians Sohn Theodor ist unter mysteriösen Umständen in der Untersuchungshaft ums Leben gekommen und auch hier scheint Sleizner seine Finger im Spiel zu haben. Die ehemalige Polizistin Dunja Hougard ist seit Langem mit zwei Computerspezialisten an Sleizner dran, überwacht ihn und versucht, ihren Verdacht gegen Sleizner zu beweisen. Es gibt sehr schön herausgearbeitete Charaktere, weitere Morde, spannende Wendungen und am Ende ein spannendes Finale. So muss ein Krimi sein!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2021

Ganz was Neues

Wahi – süß, sauer, salzig, scharf
0

Das Cover des großformatigen Buches finde ich besonders schön. Sieht als, als sei Kreidefarbe auf einer Tafel verwischt. Auf den ersten Seiten erfährt man gleich viel über den Autor Alex Wahi, dessen Vater ...

Das Cover des großformatigen Buches finde ich besonders schön. Sieht als, als sei Kreidefarbe auf einer Tafel verwischt. Auf den ersten Seiten erfährt man gleich viel über den Autor Alex Wahi, dessen Vater aus Indien nach Deutschland kam, ein Resaurant eröffnet und seine Liebe fand. Alex ist bereits als kleiner Junge fasziniert von den Gewürzen und dem Kochen und darf seinem Vater helfen. So entstand bei ihm die Liebe zum Kochen, die man in diesem Buch auf jeder Seite spürt. Das Buch ist unterteilt in die Kapitel Zu Hause, Europa, Indien, Übersee, Fernost und Aus aller Welt. Vor jedem neuen Kapitel gibts schöne, private Schnappschüsse von Ales und seinen Reisen. Die Rezepte sind sehr schön aufgemacht. Auf einer Seite ein tolles, bildfüllendes Foto des Gerichts, auf der anderen Seite ein paar Zeilen zum Gericht, darunter übersichtlich die Zutaten und Zubereitung, sehr praktisch teilweise fett gedruckt. Darunter nochmal ein Tipp dazu. Die Auswahl der Rezepte ist groß, alle sehr ungewöhnlich in der Kombination der Zutaten und Gewürze. Kritharaki mit gebackenem Honig-Feta und Zwiebeln ist bisher mein Favorit. Ich werde aber noch vieles mehr nachkochen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.10.2021

Nostalgie pur

Kinderklinik Weißensee – Jahre der Hoffnung (Die Kinderärztin 2)
0

Das Cover mutet nostalgisch an und gibt den Blick frei auf die Kinderklinik Weissensee, wie sie im den Zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts ausgesehen haben kann. Im Vordergrund ein Mädchen dieser ...

Das Cover mutet nostalgisch an und gibt den Blick frei auf die Kinderklinik Weissensee, wie sie im den Zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts ausgesehen haben kann. Im Vordergrund ein Mädchen dieser Zeit mit einem Bären, vermutlich dem Stationsbären der Kinderstation. Fünf Jahre sind vergangen, seitdem Marlene und Emma ihre Ausbildungen zur Krankenschwester dort abgeschlossen haben. Seitdem ist Marlene ihrem Traum, Ärztin zu werden, ein gutes Stück näher gekommen. Sie hat das Studium beendet und beginnt jetzt ihr Praktikum an der Klinik. Emma ist Mutter des kleinen Theodor geworden, sie ist jetzt für die Ausbildungen der Elevinnen zuständig. Zu dem Vater von Theo besteht kein Kontakt mehr. Marlenes grosse Liebe Maximilian ist als Arzt zum Dienst eingezogen worden und sie sehen sich selten. Marlene hat einen steht schweren Stand als Frau in der männerdoninierten Klinikwelt und der Ausbruch der spanischen Grippe verlangt ihr und den Kolleginnen alles ab. Emma verliebt sich in Kurt und beginnt, Tomasz zu vergessen. Doch dann überschlägt sich alles. Theo erkrankt schwer an der Grippe, Maximilian kommt nach Kriegsende heim und ist völlig verändert. Als dann auch noch Tomasz auftaucht und Marlene sich einer Intrige stellen muß, wird das Leben der Schwestern nochmal auf den Kopf gestellt. Der einfache Schreibstil paßt zum Thema und zur Zeit, sehr schönes Buch voller Gefühl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere