Profilbild von mikemoma

mikemoma

Lesejury Profi
offline

mikemoma ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mikemoma über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.11.2017

Drei Fälle in einem

Crimson Lake
1

Der Polizist Ted Conkaffey wird beschuldigt ein kleines Mädchen missbraucht und dann schwer verletzt und hilflos am Straßenrand liegen gelassen zu haben. Alle Indizien deuten auf ihn und die kleine identifiziert ...

Der Polizist Ted Conkaffey wird beschuldigt ein kleines Mädchen missbraucht und dann schwer verletzt und hilflos am Straßenrand liegen gelassen zu haben. Alle Indizien deuten auf ihn und die kleine identifiziert ihn als ihren Peiniger. Er kommt in Untersuchungshaft und weder seine Kollegen, noch seine eigene Frau glauben an seine Unschuld. Nach einiger Zeit wird der Fall fallengelassen und Ted kommt aus der Untersuchungshaft. Er sucht sich ein kleines Haus auf dem Land, wo ihn anfangs keiner kennt, doch die örtliche Polizei hat ihn ständig im Visier und schikaniert ihn. Er lernt Amanda kennen, eine verurteilte Mörderin, die ihre Strafe abgesessen hat und nun eine Detektei führt. Zusammen übernehmen sie den Fall eines verschwundenen Autors und decken eine erschütternde Wahrheit auf.
Mir hat die Geschichte gut gefallen. Man erfährt viel über die Verbrechen, die dem Ermittler-Duo zur Last gelegt werden, allerdings ist der tatsächliche Fall des Autors eher eine Nebenhandlung. Ein guter Krimi, den ich allerdings nicht als Thriller bezeichnen würd

Veröffentlicht am 11.10.2017

Veronica & Caleb

Du bist mein Feuer
1

Caleb trifft Veronica eines Abends zufällig im Club und rettet sie vor einem Angreifer. Da sie fürchterlich betrunken ist, bietet er ihr an sie nach Hause zu fahren, erfährt aber, dass sie obdachlos ist ...

Caleb trifft Veronica eines Abends zufällig im Club und rettet sie vor einem Angreifer. Da sie fürchterlich betrunken ist, bietet er ihr an sie nach Hause zu fahren, erfährt aber, dass sie obdachlos ist und nimmt sie kurzerhand mit in seine Wohnung. Am nächsten morgen nimmt Veronica sein Angebot an und bleibt bis auf weiteres bei ihm wohnen.
Langsam nähern sich die beiden an, obwohl Veronica sich ihre Gefühle für Caleb lange Zeit nicht eingestehen will. Zumal sie starke Bindungsängste hat, weil ihr Adoptivvater sie als Kind stark enttäuscht und am Ende sogar verlassen hat.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, obwohl die Geschichte genug Möglichkeiten hatte mehrere Bände zu füllen. Es war romantisch, mitzuerleben wie Ver und Cal sich einander annähern. Es war spannend zu erfahren, was mit Veronica passiert ist und warum sie solche Angst hat sich an einen Mann zu binden. Und es war erschreckend zu sehen, wie sich eine tiefe Freundschaft aus Kindheitstagen zu einer Obsession entwickeln kann.
Bevor ich die Geschichte gelesen habe, dachte ich es wird eine typische Geschichte von "bravem Mädchen trifft auf Bad-Boy", doch so war es ganz und gar nicht. Es geht nicht ausschließlich um Sex, sondern auch um die erste große Liebe. Den Heiratsantrag fand ich schön, doch sehr unrealistisch, da Veronica sich erst sehr lange Zeit lässt um mit Caleb eine ernsthafte Beziehung einzugehen und dann beim Heiratsantrag direkt "Ja" sagt. Serh gut gelungen waren auch die Kapitel aus Sicht der verschiedenen Personen. Teilweise erzählten sie was die andere Person zu dem gleichen Zeitpunkt gemacht hat, teilweise wurde in der Zeit aber auch gesprungen. Caleb war mir in den ersten Kapiteln zu weinerlich, wie er Ver vermisste und unbedingt ihre Nähe brauchte, doch im Lauf der Geschichte wurde er mir immer sympatischer.
Ein wunderschönes Buch, sehr zu empfehlen!

Veröffentlicht am 28.08.2017

Spannung pur!

Projekt Orphan
1

Evan Smoag, ein ehemaliger Orphan, ist auf seiner ganz eigenen Mission: denen zu helfen, die sonst keiner sieht!
Mitten in einem Auftrag wird er zu seinem eigenen Fall. Evan wird entführt, von René, der ...

Evan Smoag, ein ehemaliger Orphan, ist auf seiner ganz eigenen Mission: denen zu helfen, die sonst keiner sieht!
Mitten in einem Auftrag wird er zu seinem eigenen Fall. Evan wird entführt, von René, der sich seinen luxuriösen Lebensstandard und sein jugendliches Aussehen von vermeintlich reichen Menschen finanzieren lässt. Dazu werden sie entführt und gefoltert. Evan plant diverse Ausbrüche, um seinen eigentlichen Auftrag, ein junges Mädchen vor einem Menschenhändlerring zu schützen, doch noch erfolgreich abschließen zu können. Doch René lässt sich immer wieder neue Dinge einfallen, mit denen er Evan in "seinem Tal" in Maine halten kann. Kurz vor knapp kann Evan sich doch noch befreien. Nicht zuletzt mit Hilfe von seinem, bis dahin für tot gehaltenen, Freund und Mentor Jack.
Die Spannung zieht sich durch das gesamte Buch, es gibt keine zähen Stellen und der Schreibstil ist sehr flüssig. Zum Ende hin ging es allerdings etwas schnell, so dass man denken könnte der Autor hatte keine Lust mehr weiter ins Detail zu gehen und möchte das Buch schnell fertigstellen.
Trotzdem ich den ersten Teil der Reihe um Evan Smoag nicht gelesen habe, gab es für mich keine Probleme in die Geschichte rein zu finden.
Nachdem ich das Buch beendet hatte, wurde sofort der erste Teil bestellt.
Das Ende des Buches lässt auf eine weitere Fortsetzung hoffen!
Für alle Thriller-Fans ein absolut lesenswertes Buch und sehr zu empfehlen.

Veröffentlicht am 17.05.2017

Ein toller Start!

Deathline - Ewig dein
1

Josie ist ein sechzehnjähriges Mädchen, das vor einem Jahr ihre Mutter bei einem Autounfall verloren hat. Sie lebt mit ihrem Bruder Patrick und ihrem Vater auf einer Ranch, die sowohl als Ferienanlage ...

Josie ist ein sechzehnjähriges Mädchen, das vor einem Jahr ihre Mutter bei einem Autounfall verloren hat. Sie lebt mit ihrem Bruder Patrick und ihrem Vater auf einer Ranch, die sowohl als Ferienanlage für Urlaubsgäste, als auch zum Züchten und Ausbilden verschiedener Pferde dient. Beim alljährlichen Stadtfest lernt sie Ray kennen, einen der in Angel´s Keep ansässigen Yowama, und verliebt sich auf Anhieb in seine strahlend grünen Augen. Als Ray eines Tages auf ihrer Farm als Aushilfskraft auftaucht und gleichzeitig seltsame und mysteriöse Dinge in Angel´s Keep geschehen glaubt sie natürlich nicht an einen Zusammenhang. Doch Ray hat ein Geheimnis, welches er um keinen Preis offenlegen darf...
Ein schönes Buch mit vielen mysteriösen und unverhersehbaren Ereignissen und einem lockeren Schreibstil. Die Charaktere, ganz besonders Josie, haben mir sehr gut gefallen und sind toll gezeichnet. Es gibt viele schöne Szenen, z.B. am Kwaohibaum oder im Reservat, wenn man endlich mehr von Ray und seiner Kultur erfährt. Die Wandlung von Eli zu einem wiedergutmachenden, trauernden Vater war eine Überraschung und gleichzeitig eine tolle Wendung der Geschichte. Am Ende blieben noch einige Fragen offen, die es im zweiten Band zu klären gibt und ich bin schon sehr gespannt wer der Drahtzieher ist, und vor allen Dingen warum!

Veröffentlicht am 07.04.2017

Kleinstadt, Trauer, Romantik

Wie die Luft zum Atmen
0

Bei einem Autounfall verliert Elizabeth ihren Ehemann und muss nun mit ihrem Leben und ihrer kleinen Tochter Emma allein zurecht kommen. Tristan trifft es etwas schwerer. Er verliert, ebenfalls bei einem ...

Bei einem Autounfall verliert Elizabeth ihren Ehemann und muss nun mit ihrem Leben und ihrer kleinen Tochter Emma allein zurecht kommen. Tristan trifft es etwas schwerer. Er verliert, ebenfalls bei einem Autounfall, seine Frau und seinen kleinen Sohn. Da Tristan so verschlossen ist, gilt er bald als Eigenbrödler und in der Kleinstadt häufen sich die schlimmsten Gerüchte über ihn, weshalb er als gewalttätig und nicht gesellschaftskompatibel durchgeht.
Wie es der Zufall so will treffen Liz und Tristan in eben dieser Kleinstadt aufeinander und sind beide so sehr mit ihrer Trauer beschäftigt, dass sie sich emotional keinem Menschen mehr wirklich öffnen können und wollen. Liz beste Freundin aus Kindertagen, Faye, versucht Liz wieder auf einen normalen Weg zu bringen und findet es unmöglich, dass Liz und Tristan sich immer näher kommen. Zuerst nur, um sich beim Sex an ihre verstorbenen Partner zu erinnern, dann, weil sie sich ineinander verliebt haben. Doch das Leben in einer Kleinstadt ist nicht so einfach wie es vielleicht scheinen mag.
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ist eine in sich abgeschlossene Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich wirklich schnell durchlesen. Ich habe einige Tränen vergossen, z.B. bei den verschiedenen Feder-Szenen, aber viele witzige Szenen haben mich auch sehr zum Lachen gebracht.
Eine klare Leseempfehlung für alle die auf nicht ganz übliche Kleinstadt-Romanzen stehen.