Profilbild von mikemoma

mikemoma

Lesejury Star
online

mikemoma ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mikemoma über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.04.2022

Witziges Buch, nicht nur für Jungs

Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders
0

"Stinknormal ist anders" trifft es bei diesem coolen Buch ziemlich genau. Wir lernen Paul und seinen besten Freund Pascal, genannt Blümchen kennen, und dürfen mit ihnen ein Pups-Abenteuer nach dem anderen ...

"Stinknormal ist anders" trifft es bei diesem coolen Buch ziemlich genau. Wir lernen Paul und seinen besten Freund Pascal, genannt Blümchen kennen, und dürfen mit ihnen ein Pups-Abenteuer nach dem anderen erleben. Zwischendurch bekommen wir einen Einblick in das Schulleben der beiden Jungs und ich musste einige Male wirklich herzhaft lachen, obwohl es sich hierbei um ein Kinderbuch handelt.
Die Autoren haben es geschafft, dass ich das Buch innerhalb von knapp zwei Stunden durch hatte und ich kann es nur jedem Kind, egal ob Junge oder Mädchen, empfehlen. Hier geht es nicht nur um eklige Pupse, sondern auch um wichtige Themen, wie Freundschaft, Zusammenhalt und Verantwortung.
Das Cover ist wirklich cool und auch das Lesezeichen und das Daumenkino im Buch haben mir wirklich gut gefallen. Man merkt, dass die Autoren und das gesamte Team sich hier wirklich viele Gedanken gemacht haben.
Eine Leseempfehlung, mit der man auch den ein oder anderen Lesemuffel begeistern könnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2022

Geister, Ghule und Geschichten

A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia
0

"A Song of Wraiths and Ruin" von Roseanne A. Brown erzählt die Geschichte von Malik und Karina, die beide einen Verlust erleiden, den sie nur durch den Tod eines anderen Menschen wieder umkehren können.
Das ...

"A Song of Wraiths and Ruin" von Roseanne A. Brown erzählt die Geschichte von Malik und Karina, die beide einen Verlust erleiden, den sie nur durch den Tod eines anderen Menschen wieder umkehren können.
Das Cover und der Buchschnitt sind wunderschön. Sobald man das Buch aufschlägt, gelangt man in eine Welt voller Fantasie, Geister und auch Intrigen.
Am Anfang habe ich mich etwas schwer getan, in die Geschichte hinein zu finden, doch je weiter ich gelesen habe, umso weniger konnte und wollte ich aufhören mich in der Welt von Sonande zu bewegen. Die Autorin hat eine wahnsinnig großartige und sehr fulminante Welt geschaffen, in die man bereits auf den ersten Seiten hineingeworfen wird und die man nicht wieder verlassen möchte.
Die beiden Hauptcharaktere sind wunderbar. Karina ist die unnahbare Prinzessin, die unbedingt ihren Kopf durchsetzen möchte, Malik ist ein schüchterner Flüchtlingsjunge, der nur seine Schwestern beschützen möchte und am Ende haben beide eine große Wandlung durchgemacht.
Ich bin sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht. Wird es Karina gelingen, Ziran zu beschützen und wird Malik mit seinen Schwestern in Ziran bleiben und seine Magie weiter erlernen?
Eine große Leseempfehlung für alle, die sich gerne auf Geister, Geschichten und Personen einlassen, die alles andere als schlicht und einfach sind.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2021

Ein spannender Auftakt

KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis
0

Lena Kiefer erzählt in ihrem neuen Buch "Knights - Ein gefährliches Vermächtnis" von Charlotte, einem fast normalen Mädchen mit besonderen Fähigkeiten. Sie kann die Felder der Menschen sehen und diese ...

Lena Kiefer erzählt in ihrem neuen Buch "Knights - Ein gefährliches Vermächtnis" von Charlotte, einem fast normalen Mädchen mit besonderen Fähigkeiten. Sie kann die Felder der Menschen sehen und diese beeinflussen. Felder sind ein Zusammenspiel aus der Seele, den Gefühlen und den Erlebnissen der Vergangenheit jedes einzelnen Menschen. Diese Gabe heißt es geheim zu halten. Ganz besonders vor den Knights, den Nachfahren der Ritter der Tafelrunde. Als zwei dieser Knights eines Abends im Pub ihres Bruders auftauchen, ändert sich so einiges in Charlottes Leben.
Es beginnt eine aufregende Jagd gegen die Darks und für die Knights und die Suche nach Charlottes Vorfahren. Denn nur, wenn Sie weiß, von welchem Ritter sie abstammt, kann sie auch bei den Knights aufgenommen werden. Beim Initiations-Ritual kommt es jedoch zu einer Überraschung...
Dieses Buch ist der Auftakt zu einer weiteren Trilogie von Lena Kiefer, der mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Die Charaktere sind wunderbar herausgearbeitet und ich hatte beim Lesen sofort ein klares Bild von den Personen vor Augen. In das Setting konnte ich mich nicht so gut hineinversetzen, aber das war überhaupt nicht schlimm, weil ich so im Geschehen drin war, dass ich wirklich erschrocken war, als das Buch endete. Natürlich mit einem typischen Lena Kiefer Cliffhanger.
Eine klare Leseempfehlung für Fans der Artussage und für alle, die kein Problem mit Cliffhangern und der entsprechenden Wartezeit bis zum nächsten Buch haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2020

Klare Leseempfehlung

Wenn das Meer leuchtet
0

"Wenn das Meer leuchtet" von Jessica Koch erzählt die Geschichte von Marie und ihrem täglichen Kampf gegen Mobbing und Anfeindungen ihrer Mitstudenten. Auf Grund des Job-Wechsels ihres Dads hofft Marie, ...

"Wenn das Meer leuchtet" von Jessica Koch erzählt die Geschichte von Marie und ihrem täglichen Kampf gegen Mobbing und Anfeindungen ihrer Mitstudenten. Auf Grund des Job-Wechsels ihres Dads hofft Marie, dass es in einem neuen Bundesstaat besser wird. Für sie und für ihren jüngeren Bruder Collin.Beide wurden auf ihrer alten Schule gemobbt und extrem schlecht behandelt. Doch auch auf der Uni wird es nicht besser.
Marie lernt Jayden kennen, einen der beliebtesten Jungen auf der Uni. Auch er behandelt sie nicht anders als alle anderen. Doch durch einen unglücklichen Zufall ändert er seine Meinung von einem auf den anderen Moment.
Das war mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen, dass ich wirklich froh und dankbar bin, es gelesen haben zu dürfen. Das Thema Mobbing geht uns alle etwas an und besonders bei Kindern ist es noch einmal eine Nummer schlimmer. Auf Grund der Leseprobe wusste ich bereits, wie Marie mit ihrem Mobbing umgeht, bzw. wie es sie beeinflusst und ich war wirklich schockiert. Dass sich Menschen selbst verletzen, um Schmerz zu verarbeiten, ist mir durchaus bewusst, dass es allerdings Gruppen gibt, die "Blood-Painter" genannt werden, war mir neu.
Der Schreibstil, aber natürlich auch die Geschichte, machte es mir leicht das Buch in fast einem Rutsch zu verschlingen und ich kann es nur jedem empfehlen, der eine nicht ganz typische Liebesgeschichte lesen möchte.
Eine ganz klare Leseempfehlung meinerseits.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2020

Emotionen pur

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0

"Wie die Ruhe vor dem Sturm" von Brittainy C. Cherry erzählt die Geschichte von Eleanor und Greyson. Sie beginnt bereits in ihrer Teenager-Zeit. Ellie ist ein sehr schüchternes und introvertiertes Mädchen, ...

"Wie die Ruhe vor dem Sturm" von Brittainy C. Cherry erzählt die Geschichte von Eleanor und Greyson. Sie beginnt bereits in ihrer Teenager-Zeit. Ellie ist ein sehr schüchternes und introvertiertes Mädchen, das sich lieber in ihren Büchern verliert, als auszugehen. Auf eine Party nimmt sie ein Buch mit, verkriecht sich in eine Ecke und liest, als plötzlich Grey vor ihr steht und, gezwungenermaßen, ein Gespräch mit ihr beginnt. Daraus entwickelt sich eine tiefe Freundschaft, aus der mehr geworden wäre. Doch Ellie´s Mutter erkrankt an Brustkrebs und ihr Vater beschließt ihr einen letzten Wunsch zu erfüllen. So zieht die Familie ans Meer und wie das nun mal bei Freundschaften und Beziehungen auf Distanz ist, verlieren sich Ellie und Grey aus den Augen. Doch wie das Schicksal so spielt, führt es sie einige Jahre später wieder zusammen. Nun ist es an Ellie, Greyson aus seinem Tief zu führen.
Dieses Buch hat mich wieder von vielen Höhen in viele Tiefs geführt. Der Schicksalsschlag, der Grey´s Leben und das seiner Kinder völlig auf den Kopf gestellt ist wirklich furchtbar. Seine Tochter Karla tat mir unendlich leid. Alles was sie zu ertragen hat ist schrecklich und geschieht wohl leider auch im wirklichen Leben viel zu oft. Lorelai ließ mich oft schmunzeln. Mit ihren sechs Jahren ist sie ein sehr aufgewecktes und hilfsbereites Mädchen, immer bemüht allen eine Freude zu machen.
Von Lachen über Träumen bis hin zum Weinen waren mal wieder alle Emotionen dabei. Ich konnte nicht aufhören zu lesen.
Brittainy C. Cherry ist eine Meisterin der Gefühle. Jedes ihrer Bücher ist lesenswert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere