Profilbild von mikemoma

mikemoma

Lesejury Profi
offline

mikemoma ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mikemoma über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.04.2021

Der Countdown-Killer

Der Countdown-Killer - Nur du kannst ihn finden
0

In "Der Countdown Killer" von Amy Suiter Clarke berichtet Elle Castillo in ihrem True-Crime-Podcast von nie aufgeklärten Fällen und versucht mit Hilfe ihrer Hörer den Opfern Gerechtigkeit zu verschaffen ...

In "Der Countdown Killer" von Amy Suiter Clarke berichtet Elle Castillo in ihrem True-Crime-Podcast von nie aufgeklärten Fällen und versucht mit Hilfe ihrer Hörer den Opfern Gerechtigkeit zu verschaffen und die Täter ihrer gerechten Strafe zuzuführen.
Ihr aktueller Fall handelt von CK, dem sogenannten Countdown-Killer. Im Abstand von drei Tagen entführt er drei Mädchen, jedes ein Jahr jünger als das vorherige, behält sie sieben Tage bei sich, bevor er sie nach ihrem Tod an einem öffentlichen Platz ablegt. Immer neue Hinweise tauchen auf, manche verlaufen im Sand, andere sind jedoch Erfolg versprechend. Bis Elle eines Tages einem weiteren Hinweis folgt und einen ermordeten Mann vorfindet. Dieser wollte ihr mitteilen, was er herausgefunden hat und wen er verdächtigt. Doch nun steht Elle wieder am Anfang.
Die Polizei ist ihr keine große Hilfe und wirft ihr vor von diesem Fall besessen zu sein. So kommt eins zum anderen und es endet fast in einer Katastrophe.
Die Idee, einen Teil der Kapitel als Podcast / Interview zu schreiben war mir neu und ich muss gestehen, dass ich anfangs leichte Schwierigkeiten hatte, in die Geschichte zu finden. Je weiter ich las, desto besser gefiel mir der Stil und ich fieberte immer dem nächsten Podcast-Kapitel entgegen. Einige meiner Vermutungen waren richtig, bei anderen war ich auf der völlig falschen Fährte. Aber genau das macht ja auch einen Podcast aus, dass man mitfiebert und versucht den Fall selbst zu lösen. Die Leser*innen werden richtig in die Geschichte einbezogen und zum miträtseln animiert.
Das Cover ist sehr schön gestaltet, mit Bezug zum Inhalt des Buches, was mir gut gefallen hat.
Ich werde die Autorin auf jeden Fall im Auge behalten und hoffe, dass wir noch mehr von Elle Castillo und ihren Podcasts lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2019

Die Winston-Brüder

Winston Brothers
0

Nach vier Jahren Abwesenheit kehrt Jessica zurück in ihren Heimatort. Noch immer ist sie bis über beide Ohren in Beau Winston verknallt. In seiner Nähe bekommt sie keinen vollständigen Satz über die Lippen. ...

Nach vier Jahren Abwesenheit kehrt Jessica zurück in ihren Heimatort. Noch immer ist sie bis über beide Ohren in Beau Winston verknallt. In seiner Nähe bekommt sie keinen vollständigen Satz über die Lippen. Sein Bruder Duane allerdings ist seit damals ihr Hass-Freund. Ständig spielten sie sich gegenseitig Streiche und beide konnten sich nicht ausstehen. Als bei einem Stadtfest Beau plötzlich vor Jessica steht ist er nicht der schüchterne Junge von früher, sondern entführt sie in eine ruhige Ecke und es kommt zu einer wilden Knutscherei. Doch dann stellt sich heraus, dass es sich bei Beau um seinen Zwillingsbruder Duane handelt und Jessica befindet sich in einem totalen Gefühlschaos.
Es entwickelt sich langsam eine schöne Liebesgeschichte, die trotzdem mit Problemen zu kämpfen hat.
Das Buch liest sich schön, der Schreibstil lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Mit den Charakteren konnte ich mich sofort anfreunden und würde sie im echten Leben wohl zu meinem Freundeskreis zählen.
Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der auf locker-leichte Liebesgeschichten steht und freue mich auf den nächsten Teil.

Veröffentlicht am 17.03.2019

Cassidy und Brynn

Loveless - Eine Liebesgeschichte
1

Zwei Jahre nachdem Brynn ihren Verlobten durch einen schrecklichen Amoklauf verloren hat, macht sie sich auf den Weg in seinen Heimatort, um dort auf ihre Weise von ihm Abschied zu nehmen. Sie plant seinen ...

Zwei Jahre nachdem Brynn ihren Verlobten durch einen schrecklichen Amoklauf verloren hat, macht sie sich auf den Weg in seinen Heimatort, um dort auf ihre Weise von ihm Abschied zu nehmen. Sie plant seinen Lieblingsberg zu besteigen und dort sein blutverschmiertes Handy zu vergraben. Doch sie wird von Wayne, einem anderen Wanderer, überfallen und fast erstochen.
Cassidy lebt zurückgezogen in den Wäldern am Fuße von genau diesem Berg und wie der Zufall es will, ist er genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort und rettet Brynn das Leben. Er bringt sie in seine Hütte und pflegt sie gesund und mit der Zeit verlieben sich die beiden ineinander. Doch Cassidy trägt ein Geheimnis in sich, welches ihm verbietet sich zu verlieben.
Der Schreibstil des Buches ist sehr flüssig und die Geschichte lässt sich toll lesen, wobei es doch einige Rechtschreibfehler zu bemängeln gibt. Ich konnte mich gut in die beiden Protagonisten hineinversetzen, wobei ich Brynn etwas zu naiv finde. Cassidy ist ein sehr nachdenklicher Mensch und beschäftigt sich viel mit seinem Verhalten.
Der Abstand der Jahreszahlen (Cassidy‘s Geburtstag / Alter des Großvaters) passt nicht ganz zusammen, was der Geschichte aber nicht wirklich schadet.
Das Ende des Buches hat mich allerdings etwas enttäuscht, da es doch sehr plötzlich kam. Hier hätte die Autorin alles noch ein wenig ausarbeiten können. Es macht den Eindruck als wollte sie schnell fertig werden...
Alles in allem ist es eine schöne Geschichte für zwischendurch, die auch ein wenig zum Nachdenken anregt.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 17.05.2017

Ein toller Start!

Deathline - Ewig dein
1

Josie ist ein sechzehnjähriges Mädchen, das vor einem Jahr ihre Mutter bei einem Autounfall verloren hat. Sie lebt mit ihrem Bruder Patrick und ihrem Vater auf einer Ranch, die sowohl als Ferienanlage ...

Josie ist ein sechzehnjähriges Mädchen, das vor einem Jahr ihre Mutter bei einem Autounfall verloren hat. Sie lebt mit ihrem Bruder Patrick und ihrem Vater auf einer Ranch, die sowohl als Ferienanlage für Urlaubsgäste, als auch zum Züchten und Ausbilden verschiedener Pferde dient. Beim alljährlichen Stadtfest lernt sie Ray kennen, einen der in Angel´s Keep ansässigen Yowama, und verliebt sich auf Anhieb in seine strahlend grünen Augen. Als Ray eines Tages auf ihrer Farm als Aushilfskraft auftaucht und gleichzeitig seltsame und mysteriöse Dinge in Angel´s Keep geschehen glaubt sie natürlich nicht an einen Zusammenhang. Doch Ray hat ein Geheimnis, welches er um keinen Preis offenlegen darf...
Ein schönes Buch mit vielen mysteriösen und unverhersehbaren Ereignissen und einem lockeren Schreibstil. Die Charaktere, ganz besonders Josie, haben mir sehr gut gefallen und sind toll gezeichnet. Es gibt viele schöne Szenen, z.B. am Kwaohibaum oder im Reservat, wenn man endlich mehr von Ray und seiner Kultur erfährt. Die Wandlung von Eli zu einem wiedergutmachenden, trauernden Vater war eine Überraschung und gleichzeitig eine tolle Wendung der Geschichte. Am Ende blieben noch einige Fragen offen, die es im zweiten Band zu klären gibt und ich bin schon sehr gespannt wer der Drahtzieher ist, und vor allen Dingen warum!

Veröffentlicht am 07.04.2017

Kleinstadt, Trauer, Romantik

Wie die Luft zum Atmen
0

Bei einem Autounfall verliert Elizabeth ihren Ehemann und muss nun mit ihrem Leben und ihrer kleinen Tochter Emma allein zurecht kommen. Tristan trifft es etwas schwerer. Er verliert, ebenfalls bei einem ...

Bei einem Autounfall verliert Elizabeth ihren Ehemann und muss nun mit ihrem Leben und ihrer kleinen Tochter Emma allein zurecht kommen. Tristan trifft es etwas schwerer. Er verliert, ebenfalls bei einem Autounfall, seine Frau und seinen kleinen Sohn. Da Tristan so verschlossen ist, gilt er bald als Eigenbrödler und in der Kleinstadt häufen sich die schlimmsten Gerüchte über ihn, weshalb er als gewalttätig und nicht gesellschaftskompatibel durchgeht.
Wie es der Zufall so will treffen Liz und Tristan in eben dieser Kleinstadt aufeinander und sind beide so sehr mit ihrer Trauer beschäftigt, dass sie sich emotional keinem Menschen mehr wirklich öffnen können und wollen. Liz beste Freundin aus Kindertagen, Faye, versucht Liz wieder auf einen normalen Weg zu bringen und findet es unmöglich, dass Liz und Tristan sich immer näher kommen. Zuerst nur, um sich beim Sex an ihre verstorbenen Partner zu erinnern, dann, weil sie sich ineinander verliebt haben. Doch das Leben in einer Kleinstadt ist nicht so einfach wie es vielleicht scheinen mag.
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ist eine in sich abgeschlossene Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich wirklich schnell durchlesen. Ich habe einige Tränen vergossen, z.B. bei den verschiedenen Feder-Szenen, aber viele witzige Szenen haben mich auch sehr zum Lachen gebracht.
Eine klare Leseempfehlung für alle die auf nicht ganz übliche Kleinstadt-Romanzen stehen.