Profilbild von milkywaysblog

milkywaysblog

Lesejury Profi
offline

milkywaysblog ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit milkywaysblog über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.01.2022

Fortsetzungsreihe: genauso gut, besser, schlechter??

Helden des Olymp 1: Der verschwundene Halbgott
0

Klappentext:


Gabriele Haefs (Übersetzer)

Jason erinnert sich an nichts mehr – nicht einmal an seinen Namen. Leo und Piper scheinen zwar seine Freunde zu sein, aber auch das kann er nicht mit Sicherheit ...

Klappentext:


Gabriele Haefs (Übersetzer)

Jason erinnert sich an nichts mehr – nicht einmal an seinen Namen. Leo und Piper scheinen zwar seine Freunde zu sein, aber auch das kann er nicht mit Sicherheit sagen. Allem Anschein nach gehören die drei tatsächlich zu den legendären sieben Halbgöttern, die den Olymp vor dem Untergang bewahren sollen. Auf dem Rücken eines mechanischen Drachen stürzen sie sich also ins Abenteuer. Und dann gilt es auch noch, einen seit längerem verschwundenen Halbgott zu finden, einen gewissen Percy Jackson…

Alle Bände der »Helden«-Serie:
Die Helden des Olymp – Der verschwundene Halbgott (Band 1)
Die Helden des Olymp – Der Sohn des Neptun (Band 2)
Die Helden des Olymp – Das Zeichen der Athene (Band 3)
Die Helden des Olymp – Das Haus des Hades (Band 4)
Die Helden des Olymp – Das Blut des Olymp (Band 5)


Meine Meinung:

In der neuen Reihe erwarten uns 3 neue Protagonisten. Jason, der sein Gedächtnis verloren hat, Piper und Leo, seine besten Freunde. Wieder liest man abwechselnd aus Piper, Leo und Jasons Sicht.
Ich bin schnell in das Buch reingekommen, was vermutlich auch an dem sehr guten Schreibstil lag, der sich ,wie immer eigentlich, echt angenehm lesen lies.
Allerdings bin ich mit den Protagonisten nicht so richtig warm geworden. Jason und Piper wirken auf mich unsympathisch. Ebenfalls mag ich die “Liebesgeschichte” zwischen den beiden gar nicht. Leo dagegen ist ein echt lustiger Typ, ein interessanten Protagonist aufgrund seiner Geheimnisse, und er lockert die im Allgemeinen spannende Geschichte auf. Trotzdem kommen die 3 einfach nicht auf das unschlagbare Trio Percy, Annabeth und Grover ran. Bei denen hat einfach alles gepasst… aber vermutlich sollte ich die beiden Trios nicht zu sehr vergleichen.
Da auf den Leser in diesem Neuen Reihenauftakt viel neues zu kommt, kann es teilweise ein wenig verwirrend sein.
Ich freue mich das auch Annabeth einen kleinen Auftritt hatte und bin gespannt was weitere Bände bringen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2022

Wohlfühlbuch

Der letzte erste Kuss
0

Klappentext:

as größte Risiko, das beste Freunde eingehen können ...

Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch ...

Klappentext:

as größte Risiko, das beste Freunde eingehen können ...

Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...

"Frech, humorvoll, sexy!" Mona Kasten


Meine Meinung:

Dieses Buch ist ein absolutes Wohlfühlbuch mit charmanten Hauptprotagonisten und einer tollen Freundesgruppe. Man konnte das Prickeln zwischen den beiden richtig spüren. Da stimmt einfach die Chemie.
Luke ist witzig und locker und seine Sprüche haben das Buch zu was Besonderem gemacht.
Leider hat sich das Buch sehr gezogen und am Ende war es eben eine basic Friends-to-Lovers Geschichte. Eine gute, aber keine Außergewöhnliche.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2021

Wie schon Band 2 davor, nicht so gut wie Band 1

Percy Jackson - Der Fluch des Titanen (Percy Jackson 3)
0

Klappentext:

Gabriele Haefs (Übersetzer)

Die Götter des Olymp befürchten das Schlimmste, denn die Titanen rüsten zum Krieg! Percy und seine Freunde müssen bis zur Wintersonnenwende die Göttin Artemis ...

Klappentext:

Gabriele Haefs (Übersetzer)

Die Götter des Olymp befürchten das Schlimmste, denn die Titanen rüsten zum Krieg! Percy und seine Freunde müssen bis zur Wintersonnenwende die Göttin Artemis befreien, die in die Klauen der finsteren Mächte geraten ist. Dabei müssen sie gegen die gefährlichsten Monster der griechischen Mythologie antreten - und geraten selbst in tödliche Gefahr. Aber mit Percy haben die Titanen nicht gerechnet. Dabei weiß doch inzwischen jeder, dass er mit allen Wassern gewaschen ist - schließlich ist er der Sohn des Poseidon!

Alle Bände der Percy-Jackson-Serie:
Percy Jackson – Diebe im Olymp (Band 1)
Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen (Band 2)
Percy Jackson – Der Fluch des Titanen (Band 3)
Percy Jackson – Die Schlacht um das Labyrinth (Band 4)
Percy Jackson – Die letzte Göttin (Band 5)
Percy Jackson – Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane (Sonderband)

Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen
Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen

Und dann geht es weiter mit den »Helden des Olymp«!

Meine Meinung:

Wie schon gesagt, finde ich, dass Band 2 und 3 nicht so gut sind wie Band 1.
Zu Band 3: Ich muss sagen, dass ich trotz einiger neuen Charaktere keinen mochte. Die Jägerinnen kommen extrem unfreundlich, streitsüchtig und herrisch rüber, Bianca ist unverantwortlich. Wie kann sie einfach ihren Bruder so im Stich lassen?! Und Thalia, die immer als cool, lässig beschrieben wurde entwickelte sich zu einer herrischen, arroganten und überheblichen Bestimmerin. Keine tolle Entwicklung…
Inhaltlich fand ich das Buch gut. Es war spannend, aber wie schon in den Bänden davor, mochte ich den Schreibstil nicht zu 100 %.
Toll fand ich, dass wir Artemis näher kennenlernen durften. Und auch von den anderen Göttern mehr erfahren haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2021

Ein aktuelles Thema gut in ein Buch verpackt...

Als die Stadt in Flammen stand
0

Klappentext:

Doris Attwood (Übersetzer)

Ein schwarzes und ein weißes Mädchen. Eine Stadt in Flammen. Nur gemeinsam können sie überleben.

Lena hat Stil, einen coolen Freund und einen Plan. Campbell ...

Klappentext:

Doris Attwood (Übersetzer)

Ein schwarzes und ein weißes Mädchen. Eine Stadt in Flammen. Nur gemeinsam können sie überleben.

Lena hat Stil, einen coolen Freund und einen Plan. Campbell dagegen will einfach nur das Jahr an der neuen Schule schaffen. Als die Mädchen ein Footballmatch besuchen, geraten sie plötzlich in eine Masseneskalation. Eine Eskalation, die von Hass und Gewalt getragen ist und bei der sich beide unverhofft Seite an Seite wiederfinden. Lena und Campbell sind nicht befreundet. Doch das ist unwichtig, wenn die Stadt in Flammen steht und man aufeinander angewiesen ist, will man die Nacht überleben ...

Ein aufwühlender und hochaktueller Roman von Autorenduo Kimberly Jones und Gilly Segal, der ein Schlaglicht wirft auf Rassismus und ethnische Beziehungen.


Meine Meinung:

"Als die Stadt in Flammen stand" ist ein sehr aktuelles Buch, das mich wirklich gut mitnehmen konnte.
Es geht um zwei total verschiedene Mädchen. Lena und auch Campbell mochte ich beide, alerdings ist mir Lenas Freund, wenn auch als attraktiv und beliebt beschrieben, total unsympathisch. Die Art wie er seine Freundin behandelt und sich selbst zurecht rückt mochte ich einfach überhaupt nicht.
Die Art wie all die Vorkommnisse geschildert wurden hat sich echt angefühlt und man konnte auch sehr gut nachvollziehen wie und warum die Mädchen so reagiert haben.
Ein tolles Buch, dass ich nur empfehlen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2021

Bin mit der Protagonistin nicht so richtig warm geworden

New Dreams
0

Klappentext:

Zwei, die nach den Sternen greifen:
Im dritten New-Adult-Liebesroman der »Green Valley Love«-Reihe verliebt sich die 22-jährige Elara in einen zukünftigen Astronauten, dessen Ex-Freundin ...

Klappentext:

Zwei, die nach den Sternen greifen:
Im dritten New-Adult-Liebesroman der »Green Valley Love«-Reihe verliebt sich die 22-jährige Elara in einen zukünftigen Astronauten, dessen Ex-Freundin im Koma liegt

Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter bricht Elara fluchtartig zu ihrer Großmutter nach Green Valley auf – und wird mitten in der Nacht in den Rocky Mountains von einem Schneesturm überrascht. Zum Glück ist Noah zur Stelle, der sie mit nach Green Valley nimmt.
In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains will Elara sich über ihre Zukunft klar werden und beginnt, an der örtlichen Tankstelle zu jobben. Dort trifft sie Noah wieder, der in der angeschlossenen Autowerkstatt aushilft und davon träumt, als Astronaut zu den Sternen zu reisen.
Hin- und hergerissen zwischen seinem Charme und Witz und seiner plötzlichen Unnahbarkeit, weiß Elara nicht, was sie von Noah halten soll – bis sie erfährt, dass seine Ex-Freundin nach einem schweren Autounfall im Koma liegt. Hat ihre Liebe gegen Noahs Schuldgefühle eine Chance?

Romantisch, prickelnd und gefühlvoll schreibt Lilly Lucas in der Liebesroman-Reihe »Green Valley Love« über die ganz große Liebe in den wilden Rocky Mountains.
Die New-Adult-Romane erzählen jeweils die Liebesgeschichte eines anderen Paares in Green Valley und sind in folgender Reihenfolge erschienen:
- »New Beginnings«
- »New Promises«
- »New Dreams«

Meine Meinung:

Trotz des symphatischen Hauptprotagonisten bin ich mit der Protagonistin nicht so richtig warm geworden. Einerseits kann ich sie verstehen, andererseits hat sie mich nur genervt. Den Aufbau der Geschichte michte ich sehr. Er hat immer wieder bewiesen, dass Noah eine ganz tolle Person ist.
In ihrem eigenem Buch sind die beiden als Couple toll, nach ihrem kurzem Auftritt in Annies Buch fand ich sie nicht mehr sympathisch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere