Profilbild von monigee

monigee

Lesejury Star
offline

monigee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit monigee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.11.2020

Was ist falsch am Jetzt?

Marigolds Töchter
0

Ein Satz, der in diesem Buch sehr oft vorkommt - und zum Nachdenken anregt.
Ein wunderschönes Buch über Liebe, Familie, Freundschaft und Zusammenhalt.
Die Erkrankung von Marigold steht im Vordergrund, ...

Ein Satz, der in diesem Buch sehr oft vorkommt - und zum Nachdenken anregt.
Ein wunderschönes Buch über Liebe, Familie, Freundschaft und Zusammenhalt.
Die Erkrankung von Marigold steht im Vordergrund, doch auch die "Nebenschauplätze" kommen in diesem Buch nicht zu kurz.
Ich konnte Marigolds Töchter sehr gut lesen und hatte schon nach wenigen Seiten das Gefühl, die gesamte Dorfgemeinschaft zu kennen.
Der Autorin ist es sehr gut gelungen, mit der Demenzerkrankung von Marigold umzugehen, ohne das es zu sehr ins Kitschige oder Rührselige abdriftet.
Unpassend finde ich allerdings den deutschen Titel "Marigolds Töchter ". Das Buch handelt doch hauptsächlich von Marigold selbst - nicht von ihren Töchtern. Der englische Titel "Here and now" ist näher am Thema.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2019

Wunderschön

Für immer in deinem Herzen
0

Schon lange habe ich kein Buch mehr gelesen, das mich so berührt hat.
Lolly, die am Lost Land Lake im Norden Michigans lebt, bekommt Besuch von ihrer Tochter und Enkelin. Sie haben sich lange nicht gesehen ...

Schon lange habe ich kein Buch mehr gelesen, das mich so berührt hat.
Lolly, die am Lost Land Lake im Norden Michigans lebt, bekommt Besuch von ihrer Tochter und Enkelin. Sie haben sich lange nicht gesehen und anfangs ist die Atmosphäre zwischen den Müttern und Töchtern angespannt. Was die drei Frauen verbindet, sind ihre Bettelarmbänder. Kapitelweise erfährt man dann, welche Bedeutung die einzelnen Anhänger haben , bzw. welche Geschichte dahinter steckt.
Ein wunderschön geschriebenes Buch - zum Weinen und zum Lachen.

Veröffentlicht am 05.03.2019

Genial und clever

Manchmal lüge ich
0

Sehr gut und flüssig geschriebenes Erstlingswerk, das ich nicht aus der Hand legen konnte und an einem Nachmittag durchgelesen habe.
Die Autorin schafft es, der Handlung immer wieder neue Wendungen und ...

Sehr gut und flüssig geschriebenes Erstlingswerk, das ich nicht aus der Hand legen konnte und an einem Nachmittag durchgelesen habe.
Die Autorin schafft es, der Handlung immer wieder neue Wendungen und Überraschungen zu geben, und so den Leser komplett zu verwirren (und das ist positiv gemeint)
Einzig eine Szene im Krankenhaus empfand ich als viel zu brutal und auch überflüssig - ich möchte hier nicht zu viel verraten.

Veröffentlicht am 13.10.2018

Zeitlos

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
0

Die Aussage aus der vorherigen Rezension, dass in diesem Buch die Spannung fehlen würde, kann ich nicht nachvollziehen. Immerhin handelt es sich hierbei um keinen Psychothriller - hier geht es um eine ...

Die Aussage aus der vorherigen Rezension, dass in diesem Buch die Spannung fehlen würde, kann ich nicht nachvollziehen. Immerhin handelt es sich hierbei um keinen Psychothriller - hier geht es um eine wahre Geschichte!
Dass es darum geht, wie und warum Christiane F. süchtig wurde und wie sie immer wieder versucht hat, " clean" zu werden - dachte ich, ist allgemein bekannt. Einen "spannenden" Roman kann man freilich nicht erwarten. Christiane erzählt aus ihrem Leben - und das ist erschütternd; da benötigt es keine Spannung.
Für mich ein zeitloser Klassiker. Das Thema Sucht war, ist und bleibt aktuell - auch wenn sich im Laufe der Zeit die Szene, das Klientel und die Substanzen geändert haben.

Veröffentlicht am 07.07.2018

Sensationell gut!

Papierjunge
0

Das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe - es folgen bestimmt noch mehrere.
Habe es zufällig entdeckt und der Klappentext hat sich interssant gelesen. Dass es das bereits 5. Buch um die Ermittler ...

Das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe - es folgen bestimmt noch mehrere.
Habe es zufällig entdeckt und der Klappentext hat sich interssant gelesen. Dass es das bereits 5. Buch um die Ermittler Alex Recht und Fredrika Bergmann ist, hat mich nicht gestört.
Spannend geschrieben von der ersten bis zur letzten Seite. Unerwartete, überraschende Wendungen, so dass bis zum Schluss in der Tat spannend blieb, wer denn nun der Täter ist. Ein wahrer Pageturner!!!

Schön fand ich auch, dass es nicht nur um die Morde ging, sondern dass man auch etwas Einblick in das Privatleben der Protagonisten bekommen hat.

Wer gerne Thriller aus Skandinavien liest und dabei auch noch gerne die Ermittler "kennenlernen" möchte, macht mit diesem Buch nichts falsch.
Eines der besten Bücher, das ich in der letzten Zeit gelesen habe!